• Online: 2.759

Diese Prämien zahlen Hersteller für Euro-4-Diesel - Alle Marken, alle Prämien für alte Diesel

verfasst am

Update: Autohersteller zahlen beim Neuwagenkauf "Umweltprämien" für die Verschrottung eines Diesels. Welche Marke wie viel gibt, lest Ihr hier. Neu 11/2017: Suzuki.

Bis zu 10.000 Euro zahlen die Hersteller für die Verschrottung eines alten Diesels. Mit "Sonderzulagen" kann sogar mehr draus werden Bis zu 10.000 Euro zahlen die Hersteller für die Verschrottung eines alten Diesels. Mit "Sonderzulagen" kann sogar mehr draus werden Quelle: MOTOR-TALK

Berlin – Von Audi bis Mercedes, von Ford bis Volkswagen – fast alle Hersteller haben mittlerweile Verschrottungsprämien für alte Diesel aufgelegt. Das wurde beim Dieselgipfel am 2. August schließlich so vereinbart. Wer seinen Selbstzünder mit der Schadstoffnorm Euro 1 bis Euro 4 abgibt und dafür einen Neuwagen kauft, bekommt Rabatt. Zum Teil eine ganze Menge. Kürzlich kündigten Fiat, Opel und Nissan Prämienprogramme an. Update: Jetzt geben auch Mazda und Hyundai Rabatt.

Audi gewährt 9.500 Euro Rabatt auf A4 und A5 G-Tron Audi gewährt 9.500 Euro Rabatt auf A4 und A5 G-Tron Durch den Kaufanreiz soll die Erneuerung der Fahrzeugflotte in Kundenhand beschleunigt werden. Trotzdem stößt die Maßnahme bei vielen Umweltverbänden nicht auf große Freude. Auch die Chefin des Umweltbundesamts hat die von den Autobauern eingeführten Prämien für den Kauf neuer Diesel kritisiert. Begriffe wie "Umweltprämie" oder "Umweltbonus" seien "irreführend", sagte Maria Krautzberger der Nachrichtenagentur dpa.

Gefördert werden sollten laut Krautzberger Elektroautos, Hybride, sparsame Benziner oder modernste Euro-6d-Dieselfahrzeuge, welche die Grenzwerte auch auf der Straße einhalten. Die werden immerhin auch von den Prämien erfasst, aber nicht nur. Außerdem kritisiert Krautzberger: "Es wäre auch falsch, wenn Prämien immer höher werden, je größer - und damit meist umweltschädlicher - das neue Auto ist." Immerhin: Das neue Auto dürfte in jedem Fall umweltfreundlicher sein als der alte Euro-4-Diesel.

Die Prämien gibt es meist ab sofort, und sie gelten für gewöhnlich bis Ende 2017. Welche Hersteller und Marken wie viel Diesel-Prämie für welche Autos zahlen, lest ihr in der Übersicht:

Die Prämien bei Audi

Audi staffelt die Verschrottungs-Prämie zwischen 3.000 und 10.000 Euro. Die Nachlässe gelten ebenfalls bei Kauf eines Neuwagens und gleichzeitiger Verschrottung eines Diesels der Schadstoffklasse Euro 4 oder älter. Für ein Gasfahrzeug gibt es 1.000 Euro extra, für ein Plug-In-Hybridmodell 1.500 Euro zusätzlich zur E-Auto-Förderung.

  • A1, Q2: 3.000 Euro
  • A3, Q3, TT: 5.000 Euro
  • A3 Sportback g-tron, Q5: 6.000 Euro
  • A3 Sportback e-tron: 6.785 Euro
  • A4, A5: 8.500 Euro
  • A4 Avant g-tron, A5 Sportback g-tron: 9.500 Euro
  • A6, A7, A8, Q7: 10.000 Euro
  • Q7 e-tron: 11.785 Euro

Die Prämien bei BMW

Bei BMW werden die Prämien nicht nach Modellen oder Fahrzeugklassen gestaffelt, sondern nach dem CO2-Ausstoß des gekauften Modells. Wer einen BMW mit einem CO2-Ausstoß von 130 g/km oder weniger kauft, bekommt 2.000 Euro Prämie. Die Altfahrzeuge werden allerdings nicht verschrottet, sondern BMW nimmt sie in Zahlung.

Die Prämien bei Citroen

Bis zum 30. September zahlt Citroen maximal 5.000 Euro beim Kauf eines Neuwagens. Dafür muss ein Diesel irgendeines Herstellers der Norm Euro 4 oder schlechter ausgemustert werden.

  • C1, C3, C-Élysée: 2.000 Euro
  • Jumpy Kombi, C3 Picasso, C4, C4 Cactus, (Grand) C4 Picasso: 3.000 Euro
  • Berlingo Multispace: 4.000 Euro
  • Spacetourer, C5: 5.000 Euro

Opel: Der Grandland-X wird günstiger, bevor er auf dem Markt ist Opel: Der Grandland-X wird günstiger, bevor er auf dem Markt ist

Die Prämien bei Daimler

Auch Daimler hat Pläne für die Umstiegsprämie vorgestellt. Mercedes-Benz wird europaweit einen 2.000-Euro-Nachlass auf neue Diesel- und Plug-in-Hybridmodelle anbieten, wenn dafür ein Diesel mit Schadstoffnorm Euro 1 bis Euro 4 abgegeben wird. Smart lässt den Käufern des elektrischen Smart 1.000 Euro nach.

Die Prämien bei Fiat

Ab sofort startet Fiat seine Verschrottungsaktion "eco Prämie". Unabhängig von der Marke des Altautos gibt es bis zu 6.500 Euro für Fahrzeuge mit der Schadstoffnorm Euro 4 oder schlechter. Als Neuwagen muss ein Fiat, Alfa Romeo, Jeep, Abarth oder Fiat Nurtzfahrzeug gekauft werden. In letzterem Fall gilt die Aktion sogar für gewerbliche Kunden, die einen Diesel der Norm EU5 kaufen. Die Modelle im Einzlenen:

  • Alfa Mito, Jeep Compass: 2.000 Euro
  • Fiat Tipo: 2.560 Euro
  • Fiat Qubo: 2.800 Euro
  • Fiat 500 Familie: 2.800 bis 3.300 Euro
  • Jeep Renegade, Alfa Stelvio: 3.000 Euro
  • Abarth 595: 3.300 Euro
  • Alfa Giulietta und Giulia, Jeep Cherokee: 4.000 Euro
  • Abarth 124 Spider, Fiat Talento und Fullback: 4.500 Euro
  • Fiat Doblò: 4.800 Euro
  • Jeep Grand Cherokee: 5.500 Euro
  • Fiat Ducato: 6.500 Euro

Die Prämien bei Ford

Bei Ford gibt es die Prämie nur für Diesel mit Euro 1 bis 3, die vor dem Jahr 2006 neu zugelassen wurden. Das sind die Rabatte nach Fahrzeugen:

  • Ka+: 1.750 Euro
  • Fiesta, Tourneo Courier: 4.000 Euro
  • Ecosport, Focus: 5.000 Euro
  • B-Max, C-Max: 5.500 Euro
  • Grand C-Max: 6.000 Euro
  • Kuga: 6.500 Euro
  • Mondeo, S-Max, Galaxy: 7.000 Euro
  • Edge, Mondeo Hybrid: 8.000 Euro

Die Prämien bei Honda

Honda zahlt am meisten für den Civic als Kombi. 5.500 Euro gibt es beim Kauf des Civic Tourer. Dafür müssen Käufer einen Euro-1-4-Diesel zur Verschrottung hergeben. Die Aktion läuft bis Ende September und unterscheidet nach Motorisierungen und Ausstattungen.

  • HR-V Comfort: 1.000 Euro
  • HR-V Elegance: 1.250 Euro
  • Jazz 1,3-l-Benziner, Civic 5-Türer 1,5-l-Benziner, HR-V Executive: 1.500 Euro
  • Civic 5-Türer 1,0-l-Benziner, Civic 4-Türer 1,5-l-Benziner: 2.000 Euro
  • CR-V (außer S-Grade): 4.000 Euro
  • Civic Tourer: 5.500 Euro

Die Prämien bei Hyundai

Hyundai zahlt Kunden, die ihren Euro-1-bis-4-Diesel zugunsten eines neuen Hyundai aufgeben zwischen 2.500 und 10.000 Euro. Das Auto muss mindestens sechs Monate in Kundenhand sein, der Hyundai-Händler übernimmt die Verschrottung. Fahrzeuge mit Euro 4 können zusätzlich noch in Zahlung gegeben werden.

  • i10, ix20: 2.500 Euro
  • i20: 3.800 Euro
  • Ioniq Hybrid: 4.000 Euro
  • i30, Tucson, H-1: 5.000 Euro
  • i40 Kombi, Santa Fe, Grand Santa Fe: 10.000 Euro

Jeep gewährt 5.500 Euro Rabatt auf den Grand Cherokee Jeep gewährt 5.500 Euro Rabatt auf den Grand Cherokee

Die Prämien bei Lexus

Lexus zahlt 3.000 Euro Prämie beim Kauf eines Hybrid und legt zusätzlich 3.000 Euro drauf, wenn Kunden einen Diesel in Zahlung geben. Dafür muss der Kunde den Lexus-Hybrid allerdings finanzieren. Die Aktion läuft bis zum 30. September.

Die Prämien bei Mazda

Bei Mazda gibt es bis zu 6.000 Euro Prämie. Wie bei allen Herstellern muss das Auto sechs Monate auf den Neuwagenkäufer zugelassen sein. Für Euro-4-Diesel besteht die Möglichkeit der Inzahlungnahme. Von den Deals ausgenommen ist der Mazda MX-5.

  • Mazda2: 3.200 Euro
  • Mazda3, CX-3, CX-5: 4.500 Euro
  • Mazda6: 6.000 Euro

Die Prämien bei Nissan

Nissan tauscht Diesel gegen Elektroautos. Wer sich für einen Leaf oder einen e-NV200 entscheidet, bekommt zusätzlich zur staatlichen Prämie noch 2.000 Euro gutgeschrieben für die Verschrottung eines Diesel der Norm Euro 4 oder schlechter.

Die Prämien bei Opel

Jüngst hat auch Opel sein Rabattprogramm für die Diesel-Verschrottung angekündigt. Hier alle Modelle im Überblick:

  • Karl: 1.750 Euro
  • Adam: 3.000 Euro
  • Corsa: 3.500 Euro
  • Astra: 5.000 Euro
  • Crossland X: 4.000 Euro
  • Zafira: 6.500 Euro
  • Mokka X: 5.500 Euro
  • Grandland X: 5.000 Euro
  • Insignia: 7.000 Euro

Die Prämien bei Peugeot

Bis zu 7.000 Euro bietet Peugeot für die Verschrottung eines Diesel von Euro 1 bis Euro 4. Der Hersteller ist egal, die Aktion läuft bis Ende September 2017.

  • 108: 2.000 Euro
  • 3008, Expert Kombi: 3.000 Euro
  • 208: 3.500 Euro
  • Partner: 4.000 Euro
  • 2008, 308, 308 SW, 5008, Traveller: 5.000 Euro
  • 508: 7.000 Euro

BMW rabattiert sparsame Modelle, verschrottet alte Diesel aber nicht BMW rabattiert sparsame Modelle, verschrottet alte Diesel aber nicht

Die Prämien bei Porsche

Porsche zahlt Kunden, die einen Diesel der Emissionsklasse Euro 1 bis Euro 4 verschrotten und einen Porsche kaufen wollen, pauschal 5.000 Euro. Das Angebot gilt allerdings nur beim Umstieg auf ein viertüriges Modell - die Sportwagen sind also ausgeklammert. Der Neuwagen müsse zudem mindestens sechs Monate gehalten werden, teilt der Hersteller mit.

Die Prämien bei Renault

Wer seinen alten Diesel (Euro 1 bis Euro 4) beim Kauf eines neuen Renault in Zahlung gibt, bekommt zwischen 2.000 und 7.000 Euro Rabatt auf den Neuwagenpreis. Wie bei den meisten anderen Herstellern sind sie Boni nach Modellen gestaffelt.

  • Twingo: 2.000 Euro
  • Clio: 2.500 Euro
  • Kangoo (Pkw): 3.000 Euro
  • Captur: 3.500 Euro
  • Mégane, Kadjar, Scénic, Trafic (Pkw), Koleos, Master (Pkw): 5.000 Euro
  • Talisman: 6.000 Euro
  • Espace: 7.000 Euro

Die Prämien bei Seat

Bei Wahl eines aufgelisteten Neuwagens bietet Seat folgende Prämien bei gleichzeitiger Verschrottung eines Diesels der Schadstoffklasse Euro 4 oder älter:

  • Mii: 1.750 Euro
  • Ibiza (neu): 3.000 Euro
  • Leon: 5.000 Euro
  • Toledo: 5.000 Euro
  • Alhambra: 8.000 Euro
  • Gasfahrzeug: 2.000 Euro

Die Prämien bei Skoda

Bei Wahl eines aufgelisteten Neuwagens bietet Skoda folgende Prämien bei gleichzeitiger Verschrottung eines Diesels der Schadstoffklasse Euro 4 oder älter:

  • Citigo: 1.750 Euro
  • Fabia: 3.000 Euro
  • Rapid: 3.500 Euro
  • Yeti: 4.000 Euro
  • Octavia: 5.000 Euro
  • Superb: 5.000 Euro
  • Gasfahrzeug: 1.000 Euro zus.

Die Prämien bei Suzuki

Bis Ende 2017 erhalten Neuwagenkäufer bei Verschrottung eines Dieselfahrzeugs der Schadstoffklassen Euro 1 – 4 bis zu 4.000 Euro Rabatt. Der Maximalwert gilt für das Kompakt-SUV SX4, minimal sind 1.500 Euro für das Micro-SUV Ignis und den Geländewagen Jimny drin. Das Angebot gilt für direkt verfügbare Modelle. Der Kaufvertrag muss bis zum 31. Dezember 2017 unterschrieben sein, die Neuzulassung bis Ende März 2018 erfolgen.

Renault bietet 2.000 Euro Rabatt auf den Twingo Renault bietet 2.000 Euro Rabatt auf den Twingo

Die Prämien bei Toyota

Ab dem 16. August gibt es bei Toyota für den Kauf eines Hybrid-Modells 2.000 Euro Hybrid-Prämie. Wer zudem seinen Diesel eintauscht, bekommt weitere 2.000 Euro dazu. Hier kann der Diesel eine beliebige Schadstoffnorm haben, muss aber (wie bei fast allen Herstellern) mindestens sechs Monate auf den Käufer zugelassen sein.

Die Prämien bei Volkswagen

Bei Wahl eines aufgelisteten Neuwagens bietet Volkswagen folgende Prämien bei gleichzeitiger Verschrottung eines Diesels der Schadstoffklasse Euro 4 oder älter:

  • VW Up: 2.000 Euro
  • VW Polo: 3.000 Euro
  • Golf-Familie, Tiguan, Beetle: 5.000 Euro
  • Touran: 6.000 Euro
  • Passat, Arteon, Sharan: 8.000 Euro
  • Touareg: 10.000 Euro
  • Zusätzliche Nachlässe für umweltfreundliche Antriebe:
  • Erdgas: 1.000 Euro
  • Hybrid: 1.785 Euro
  • Elektro: 2.380 Euro

Die Prämien bei Volkswagen Nutzfahrzeuge

Bei Wahl eines aufgelisteten Neuwagens bietet Volkswagen Nutzfahrzeuge folgende Prämien bei gleichzeitiger Verschrottung eines Diesels der Schadstoffklasse Euro 4 oder älter:

  • Caddy Benzin, Diesel: 4.000 Euro
  • Caddy CNG: 5.000 Euro
  • Transporter Kombi: 6.000 Euro
  • Caravelle: 7.000 Euro
  • Multivan: 10.000 Euro

VWN schließt die Sondermodelle "Generation Six" sowie die Modelle Multivan Conceptline, Caddy Conceptline und California von der Prämie aus. Zum VW Amarok macht VWN keine Angaben.

Avatar von HeikoMT
248
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 11 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
248 Kommentare: