• Online: 2.578

Auto News

ADAC Winterreifentest: Erneut kein „Sehr gut“

verfasst am

Im jährlichen Winterreifentest des ADAC zeigt sich: Gute Reifen müssen nicht teuer sein. Ganzjahresreifen halten aber nicht unbedingt, was sie versprechen.

Getestet wurden pünktlich zum Beginn der Winterreifen-Saison 2011 16 Winterreifen der Dimension 195/65 R15 T sowie 14 Winterreifen der Größe 175/65 R14/T. Erneut konnte keiner dieser Reifen ein „sehr gut“ erringen, aber immerhin neun Produkte schafften ein „gut“ und sind damit besonders empfehlenswert. 18 Reifen wurden mit „befriedigend“ bewertet, zwei waren nur „ausreichend“ und ein Reifen fiel mit „mangelhaft“ durch.

Trayal Arctica Trayal Arctica Bei dem mangelhaften Reifen handelte es sich um den Trayal Arctica in der 195er Dimension. Er hatte nicht nur deutliche Schwächen auf Schnee, Eis und nasser Fahrbahn, sondern verursachte im Test auch den höchsten Kraftstoffverbrauch und ein lautes Abrollgeräusch.

Die sechs "Guten"

Anders die sechs „guten“ Reifen in der 195er Größe: Der Continental ContiWinterContact TS830 und der Semperit Speed-Grip2 wiesen den geringsten Verbrauch auf. Der Goodyear UltraGrip8 überzeugte besonders auf nasser Fahrbahn. Ein guter Allrounder mit ausgewogenen Eigenschaften war laut ADAC der Dunlop SP Winter Sport 4D, während der Michelin Alpin A4 die niedrigsten Verschleißwerte aufwies. Der Pirelli Winter 190 Snowcontrol Serie 3 überzeugte dagegen auf Eis.

In der 175er Dimension bewertet der ADAC drei Reifen als „gut“: Continental ContiWinterContact TS800, Michelin Alpin A4 und Dunlop SP Winter Response. Zehn Reifen erreichten ein „befriedigend“. Mit „ausreichend“ nicht so überzeugen konnte der Falken Eurowinter HS439. Mit seinen nach Urteil der Tester deutlichen Schwächen auf Schnee erreichte er nur ein „ausreichend“.

ADAC: Ganzjahresreifen keine Alternative

Ganzjahresreifen bewertet der ADAC als „faulen Kompromiss“: Im Winter seien sie durchaus eine akzeptable Alternative, wenn auch nicht ganz so überzeugend wie Winterreifen. Im Sommer aber zeigten alle Ganzjahresreifen deutliche Schwächen. Nur den Goodyear Vector 4Season fand der ADAC empfehlenswert: Er erreicht ein „befriedigend“. Fünf getestete Reifen bekamen die Gesamtbewertung „ausreichend“.

Die unterschiedlichen Anforderungen auf Schnee und Eis, nasser und trockener Fahrbahn bei sehr unterschiedlichen Temperaturen lassen sich in einem Reifen offensichtlich nicht ideal verbinden. Entsprechend schnitt der Ganzjahresreifen mit den besten Sommereigenschaften im Wintertest am schlechtesten ab.

Der ADAC empfiehlt daher, statt Ganzjahresreifen Sommer- und Winterreifen zu verwenden. Preislich lagen in allen Kategorien zwischen den Kandidaten keine Welten, es gab jedoch stark unterschiedliche Preise für identische Reifenmodelle. Der ADAC rät daher zum Preisvergleich.

Ergebnisse im Detail siehe Bildergalerie

(sb)

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
10
Diesen Artikel teilen:
10 Kommentare: