• Online: 2.586

Citroën C4 mit neuem Dreizylinder-Motor - 43 PS pro Zylinder

verfasst am

Viel Kraft aus wenig Töpfen: Im C4 kommt ein 1,2 Liter großer Dreizylinder mit 130 PS unter die Haube. Der Verbrauch soll um 23 Prozent sinken. Ob das klappt?

Citroëns kleiner Dreizylinder-Benziner geht zuerst im französischen Golf-Konkurrenten C 4 an den Start Citroëns kleiner Dreizylinder-Benziner geht zuerst im französischen Golf-Konkurrenten C 4 an den Start Quelle: Citroën

Paris - Eine der schönsten Städte der Welt versinkt zurzeit in einem Nebel aus Dreck. In Paris herrscht Smog-Alarm und die Behörden verhängen ein Fahrverbot für alle Autos mit ungerader Nummer auf dem Kennzeichen. "Genau das wollen wir in Zukunft vermeiden", sagt Citroën-Motorenentwickler Denise Fourchon und lenkt das Gespräch damit auf seine neueste Schöpfung: den 1,2 Liter kleinen Benziner im Citroën C4.

Aus nur drei Zylindern presst das Motörchen 130 PS. Der Verbrauch soll gegenüber dem bisherigen etwas schwächeren Vierzylinder um 23 Prozent sinken. Der CO2-Ausstoß von 110 Gramm pro Kilometer liegt auf Niveau des 1,0-Liter-EcoBoost von Ford (100 PS, 109 g/km).

Mit einem CO2-Ausstoß von 110 Gramm pro Kilometer gehört das Turbotriebwerk zu den besonders effizienten Vertretern seiner Klasse Mit einem CO2-Ausstoß von 110 Gramm pro Kilometer gehört das Turbotriebwerk zu den besonders effizienten Vertretern seiner Klasse Quelle: Citroën

Den geschrumpften Hubraum spürt man kaum

Beim Druck auf den Startknopf meldet sich das geschrumpfte Herz sanft und unauffällig: Ein Schnattern wie bei manch anderen Dreizylindern bleibt aus, der Ausgleichswelle sei Dank. Beim gemächlichen Gleiten im Stau-Gewirr der Pariser Innenstadt sorgt der Turbolader für ausreichend Schub. Er setzt früh ein, um den kleinen Hubraum zu kompensieren und gehört zu den schnellsten seiner Spezies. 240.000 Umdrehungen pro Minute schafft das Schaufelrad.

Erleben kann man das auf den Landstraßen rund um die Hauptstadt. Viel Kraft bei niedrigen Drehzahlen erlaubt frühes, also spritsparendes Hochschalten. Umgekehrt kann man sich das übliche Zurückschalten bei einem Zwischenspurt ersparen. Nur bei flotten Überholmanövern ist die Wahl eines kleineren Ganges nötig.

Was schluckt der Kleine wirklich?

Das Fahrgefühl lässt keinen Rückschluss auf den kleinen Hubraum zu. Den Unterschied zum bisherigen Vierzylinder sollen künftige C4-Nutzer nur an der Tankstelle spüren. Am Ende unserer Testtour zeigt sich: das werden sie nur schwerlich.

Auf 100 Kilometern soll der C4 mit den drei Zylindern 4,8 Liter schlucken. Ermittelt wurde das wie überall in der Autowelt auf einem Prüfstand. Unser Bordcomputer meldet nach ruhiger, aber auch nicht betont Öko-orientierter Fahrt einen Durchschnittsverbrauch von 7,2 Litern auf 100 Kilometer.

Den angegebenen Verbrauch erreichen wir auf unserer Testfahrt nicht. Am Ende stehen knapp über 7 Liter auf der Uhr Den angegebenen Verbrauch erreichen wir auf unserer Testfahrt nicht. Am Ende stehen knapp über 7 Liter auf der Uhr Quelle: Citroën "So ist das leider", gibt Ingenieur Fourchon zu. "Je mehr Verbrauch und Abgasemission ins Zentrum des Interesses rücken, desto weniger können wir unseren Kunden die Differenz zwischen Norm und Wirklichkeit erklären". Die Tests sind eine gesetzliche Vorgabe in ganz Europa. Der Citroën-Mann setzt sich dafür ein, die staatlichen Vorgaben schnell zu renovieren und der Realität anzupassen.

Typisch Turbo

Beim C4 wird deutlich, dass vor allem der Heilsbringer "Turbo" in der Praxis keine Wunderwaffe ist. Das ist auch bei Volkswagen, Ford und Co. nicht anders. Bei Vollgas auf der Autobahnen oder der Kurvenhatz auf Landstraßen fordert der Blasebalg im Motorraum Flüssig-Nahrung. Nur bei wirklich behutsamem Umgang mit dem rechten Pedal kann man den Werten der Norm zumindest nahe kommen.

Schaut man dagegen nicht auf den Verbrauch, bleibt der Fahrspaß im C4 nicht auf der Strecke. Der kleine Motor hängt gut am Gas, tobt kraftvoll aus Kurven heraus und spurtet in klassenüblichen gut elf Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei fast 200 km/h.

Fazit

Unterm Strich ist der Golf à la France jetzt auch unter der Motorhaube auf der Höhe der Zeit. Zudem lockt er mit einem Einstiegspreis von 19.620 Euro. Der vergleichbare VW Golf TSI mit 1,2-Liter-Benziner und 122 PS ist über 2.000 Euro teurer. Und auch der hochgelobte Ford Focus mit Einliter-Ecoboost-Motor (125 PS) kostet gut 800 Euro mehr. Gute Voraussetzungen also für einen Neustart des C4, der bislang in Deutschland nicht so recht Fuß fassen konnte. Verdient hätte es der Franzose mit den drei Zylindern durchaus.

Technische Daten - Citroën C4 eTHP 130

 

  • Motor: 1,2-l-Dreizylinder-Benziner
  • Leistung: 96 kW/130 PS
  • max. Drehmoment: 230 Nm
  • Vmax: 199 km/h
  • 0-100 km/h: 10,8 s
  • Durchschnittsverbrauch: 4,8 l/100 km
  • CO2-Ausstoß: 110 g/km (16-Zollräder: 114)
  • Länge x Breite x Höhe in Metern: 4,33 x 1,79 x 1,50
  • Radstand: 2,61 m
  • Preis ab: 16.620 Euro

Mehr Auto-News findet ihr auf unserer neuen 7-Tage-Übersichts-Seite, mehr zu Citroën in unserem entsprechendem Forum .

Avatar von spotpressnews
79
Diesen Artikel teilen:
79 Kommentare: