ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiges, durchzugsstarkes Auto für max.7000 € >>weniger ist auch gut! 800 KM Autobahn pro Woc

Zuverlässiges, durchzugsstarkes Auto für max.7000 € >>weniger ist auch gut! 800 KM Autobahn pro Woc

Themenstarteram 3. Mai 2016 um 18:36

Hallo an alle!

Bedingt durch einen langen Arbeitsweg muss ich meinen 60 PS Punto so langsam abtreten und suche einen neuen gebrauchten!

Streckenprofil pro Woche:

~ 800 KM BAB

~50 KM Land

~20 KM Stadt

Das ist mir wichtig:

  • Zuverlässigkeit!! Extrem wichtig, gerade in letzter Zeit häufen sich die Mängel bei meinem alten
  • Lange Haltbarkeit!
  • Geringe Werkstattkosten
  • Genug Leistung zum Überholen und gutem mitschwimmen auf der BAB (denke ab ~100 )
  • Einigermaßen schick!
  • Möglichst unter 100k KM

Ausstattung:

KLIMA!

Evtl Tempomat

Ansonsten bin ich offen für alles.

Budget: max 7000 Euro ? je weniger desto besser(kann also auch etwas älter sein, oder deutlich günstiger, Hauptsache zuverlässig!)

Habe sehr sehr viel im Internet geschaut, bin mir aber nicht schlüssig, beispielsweise super fand ich vom ersten Eindruck her (anbei sporadisch Modelle um evtl einen besseren Eindruck zu bekommen was ich gut finde):

Seat Ibiza

Alfa Romeo Mito

Ford Fiesta oder Focus

Skoda Octavia

Audi A3, A4

Fiat Punto , Bravo (500er evtl auch, Panda 100 HP)

Opel Corsa mit Bums / Astra (auch Cabrio)

VW....

Vorschläge sind gern gesehen, gerne auch konkret ( Bevorzugter Radius: ~80 KM um 59597 Erwitte herum)

http://ww3.autoscout24.de/classified/288671689?asrc=st|as

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

01&maxPrice=8000&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant2.makeId=1900&makeModelVariant3.makeId=8800&pageNumber=3

……..

 

Vielen Dank!

Beste Antwort im Thema

Hier nochmals einige Benziner:

  • Alfa Romeo Alfa 147 1.6 TS: recht jung und selbst für einen Alfa günstig (unfallfrei?). ZR/WaPu sind gemacht, Garantie, mit Sportfw evtl. nicht so geeignet für daily aber vom Punto bist Du ja abgehärtet :)
  • Opel Corsa 1.4 16V Limited Edition mit langstreckentauglichen Sportsitzen, keine Rakete, irgendwo hat's ein Kratzer, HU neu
  • Kia Cee'd Sporty Wagon EX, eine No grösser, Garantie, bloss zur HU sagt Nicole nix :confused:
32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Bei dem Streckenprofil würde ich auf alle Fälle schon mal zu einem Diesel tendieren. Ich persönlich halte schon mal nicht so viel von Alfa Romeo und Fiat, zumal dort eventuell anfallende Werkstattkosten wohl etwas höher ausfallen werden. Seat Ibiza wäre mir zu klein, Ford Fiesta auch, der Focus ist sehr gut, aber die Dieselmotoren von Ford sind nach meinen Erfahrungen nicht immer die Zuverlässigsten. Der Octavia hat zumindest schön viel Plaz, so wie ein A4 auch. Audi ist aber vom Unterhalt etwas teurer (und lass die Finger von Multitronic), Passat oder Golf Variant wären ja auch noch alternativen. Bei den VW/Skoda Dieselmotoren nach dem Zweimassenschwungrad fragen (oder bei der Probefahrt auf den Motor hören), die gehen gerne mal kaputt je näher sich der Motor der 200tkm Marke nähert, man kann aber auch da Glück haben.

Du solltest dir überlegen, wie es mit dem Komfort und Platzbedarf aussieht. Da würden für mich nur Skoda Octavia, ein A4 oder Passat in Frage kommen.

Hier mal was nettes aus deiner Gegend:

Skoda Octavia:

http://ww3.autoscout24.de/classified/288696663?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/287563356?asrc=st|as

Audi A4:

http://ww3.autoscout24.de/classified/286518435?asrc=st|as

VW Passat:

http://ww3.autoscout24.de/classified/286277275?asrc=st|as

Das mal nur so als Beispiel.

Auf alle Fälle nen Diesel, und mit Dampf, wie wärs mit dem?

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich würde, wenn es ein Pumpe-Düse Motor werden soll auf jeden Fall den 1.9er TDI dem 2.0er vorziehen. Gerade im A4 und Passat waren letztere eher problematisch, da der Ölpumpenantrieb gern den Geist aufgibt.

Die beiden Verlinkungen des TE führen bei mir ins nichts ... .

Oder sowas, nur als Beispiel, sehr zuverlässig und standhafte Motoren.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

am 4. Mai 2016 um 11:09

Hallo

wenn Du viel Autobahn fährst, spielt die Aerodynamik des Autos eine entscheidende Rolle. Ich rede nicht vom omnipräsenten cw-Wert sondern von dessen Summe mit der Stirnfläche.... und da sind die Ergebnisse teils erstaunlich (Achtung... jenseits der Tempo 100 geht fast aller Sprit in den Wind):

Focus III 0.677

Fiesta 0.665 also praktisch gleicher Luftwiderstand und somit fast gleicher Verbrauch auf der Autobahn

Octavia 0.69

A3 0.68

A4 Limo 0.59 ---> auf der Autobahn schluckt der A4 weniger als der A3 bei mehr Platz und Komfort

Grande Punto 0.75 --> sieht man gar nicht aber das ist ja wohl mau

Corsa 0.645

Astra GTC 0.703 --> oh jeh!

Honda Civic 0.51 ---> wow!

Schlussfolgerung: Von den von Dir genannten Autos sind es definitiv entweder ein A4 Limousine oder ein Civic.

Beide sehr gute Benzin- und Dieselmotoren wobei ein guter Diesel in Deinem Preislimit wird schwierig. Aus meiner Sicht spricht aber nichts gegen einen Benziner.

Hi,

hmm, 800km per Woche und dann im Kleinwagen...bist Du Masochist ? ;)

Im Ernst, auich wenn heutige Kleinwagen schon komfortabler sind, aber

damit ~ 160km por Tag fahren tun, würde ich nicht empfehlen.

Hier lieber eine Golf-Klasse od gar Mittelklasse wählen, kann auch ruhig

etwas älter sein, dafür schont es Deine "Knochen".

Daher, wie wärs mit einem Alfa 147er Deisel, grüne Plakette, robuste und

langlebiege Dieselmotoren und, durch viele Vorurteile, günstig zu haben.

z.b. so einer hier :

http://ww3.autoscout24.de/classified/284683460

solls etwas "sportlicher" sein, dann evtl. einen Alfa GT :

http://ww3.autoscout24.de/classified/286858519?asrc=pl|as

oder doch lieber eine Limo, ein 156er :

http://ww3.autoscout24.de/classified/286012469?asrc=st|as

Wie gesagt nur Beispiele.

Besonderheiten, Kranheiten hat der Diesel keine.

Rost, auch kein Thema, da Karosserie Vollverzinkt..

Elektronik, etc. auch kein Thema, alle Teile stammen von deutschen Zulieferern

(Bosch, Febi Bilstein, etc.) und sodann kann der Alfa auch in jeder freien Wersktatt

gewartet werden.

Grüße

der Civic ist wirklich eine Alternative, zudem ist die 2.2L Maschine äußerst robust und man bekommt auch ein wenig Ausstattung dazu:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Zitat:

@hurrikan999 schrieb am 4. Mai 2016 um 10:40:58 Uhr:

Oder sowas, nur als Beispiel, sehr zuverlässig und standhafte Motoren.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Woa, der steht aber nach den Bildern schon extrem sauber da. Dürfte Neu kein anderes Bild gegeben haben.

..manche Besitzer pflegen ihre Autos und manche Händler bereiten die Wagen

richtig gut auf, bevor sie verkauft werden :)

Von daher, bei "guten" Händler, nix unübliches

Grüße

Themenstarteram 6. Mai 2016 um 22:32

vielen dank für eure antworten! ich bin hin und her gerissen, ob ich meine eigene gesetzte km grenze von 100.000 km vll revidiere. hintergrund war, dass ich mir dachte, es wird unheimlich schwierig/erheblicher wertverlust wenn ich mir nen wagen mit 120kkm hole und den nach 2 jahren mit hohem stand verkaufen möchte.

macht es mehr sinn nach einem älteren modell zu gucken mit ein wenig mehr km , der dafür günstiger ist ? krieg ich dann noch nen vernünftigen verkaufspreis nach 2 jahren oder kann ich den nur noch schrott fahren?

am 6. Mai 2016 um 22:39

800 km Autobahn pro Woche willst du in einem Kleinwagen zurücklegen?

Themenstarteram 7. Mai 2016 um 10:09

solange ich genug platz vorne habe und mir nich das ohr wegfliegt wegem lärm, kann das ding auch klein sein :)

ich habe hier um die ecke einen händler gefunden, der für mich recht attraktive preise hat. was haltet ihr von diesen exemplaren:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://home.mobile.de/RORO#des_225989167

https://home.mobile.de/RORO#des_224290354

https://home.mobile.de/RORO#des_223340400

am 8. Mai 2016 um 21:55

Die BMW haben beide Defekte.

Wuerde mir weder ein defektes DSC noch einen klappernden Motor antun, das geht auf jeden Fall richtig ins Geld.

Der Golf TDI haette mir zuviel km, da sind teure Defekte in naechster Zeit nicht auszuschliessen.

Der Alfa macht einen guten Eindruck, nur scheint der Haendler dem Frieden hier nicht ganz zu trauen, da er ihn "Im Kundenauftrag", also ohne Gewaehrleistung, anbietet. Wenn dich das nicht stoert, durchaus eine Option.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiges, durchzugsstarkes Auto für max.7000 € >>weniger ist auch gut! 800 KM Autobahn pro Woc