ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger gebrauchter Kombi bis 10000€ gesucht

Zuverlässiger gebrauchter Kombi bis 10000€ gesucht

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 13:18

Hallo, ich suche einen zuverlässigen Kombi im Preissegment 8000-10000€.

Ich fahre max. 15000KM im Jahr daher gehe ich mal von einem Benziner aus.

Gewünschte Ausstattung :Sitzheizung, Tempomat,Klima und abnehmbare AHK sollte er haben gerne auch Sachen wie Standheizung muss aber nicht.

Laut TÜV Report soll der Benz w204 ganz gut sein ? Oder Audi A6?

Am liebsten einen stärkeren Motor sollte er haben der eben gut hält und Leistung hat:) Gerne auch mit LPG

Ich bin bisher Fiat Punto, Opel Astra und Volvo 850 gefahren.

Jetzt möchte ich mal was ab BJ2010...

Habt ihr da konkrete Ideen?

Ähnliche Themen
21 Antworten

Wird schwierig, bei ABM im Budget etwas im gewünschten Rahmen zu finden. Sicher wird die eine oder andere C-Klasse angeboten, oft aber mit schon sehr ordentlichen Laufleistungen. Am ehesten liegt noch der A4 Avant drin, da stecken aber z.T. heikle Motoren drin (EA888 1.8 / 2.0 TFSI -> Ölverlust). Die abnehmbare AHK reduziert das Angebot nochmals erheblich, da müsstest Du gegebenenfalls über eine Nachrüstlösung nachdenken.

Auch andere Mütter haben schöne Töchter: z.B. Mazda 6, Honda Accord sind zwar nicht ganz Premium, aber auch schon recht ordentliche, mechanisch solide Autos.

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 17:22

ok was bedeutet ABM? Es muss nicht zwingend Audi oder Benz sein nur finde ich wenn man schon 10 k ausgibt soll das Ding auch was halten.

Eine AHK nachrüsten ist natürlich eine Option...

ABM: Audi, BMW und Mercedes Benz.

 

Du wärst nicht der erste, der an die besondere Haltbarkeit dieser Markenprodukte glaubt. Leider nein, die kochen auch nur mit Wasser. Ist wie bei den edlen Mineralwassern in formschönen Flaschen, teuer, aber H2O ;)

 

Der Weg zum haltbaren Gebrauchten führt eher über Auslassen der bekannten Fails, gutem Zustand (Wartung, Alter, nachweisliche Laufleistung) und der Portion Glück, keinen Ausreißer erwischt zu haben.

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 17:35

Ach was nein daran glaube ich auch nicht:D

Eigentlich bin ich auch Volvo Fan aber die neueren Modelle haben halt nicht die Haltbarkeit wie die alten und kosten sooo viel:(

Man liest von Motorblockrissen bei Volvo oder Steuerkettenproblemen bei den VW TSI motoren...

Man sagt halt dass wenn Mercedes und Audi noch Qualität haben..

Also Honda Accord oder Mazda 6 sollte ich mit angucken

Ich hatte letztes Jahr versucht einen Mondeo MK4 Bj. ab 2008 für unter 8.000€ zu bekommen, mit dem gewöhnlichen 2.0l 145PS ...

 

War fast unmöglich, selbst für so "viel" Geld gibt's teilweise nur Exportangebote, Angebote mit Teilscheckheft bis hin zu gar keinem geführten Scheckheft...

 

So ganz kann ich überhaupt nicht glauben das es von ABM "Wartungsstaufrei" von Seriösen Anbietern für ca. 10.000€ geben kann...

 

Ich hatte Kurzzeitig mal auf einen E39 geschielt, vernünftige Angebote lagen bei ca. 7.000€, Benziner bis 150.000 (laut Inseraten) km...

 

Also allesamt kann man nur Empfehlen in Richtung Mazda 6, Honda Accord, Ford Mondeo oder auch Opel Insignia (leider geringster Platz) schauen!

Citroen C5 mit Saugmotor 2008-2010 gibt es noch, aber da müsste man nochmal das Technikwissen befragen!

 

In welcher Leistungsklasse suchst du denn?

Geht auch Automatik?

Der Accord ist aber nur vom Namen her ein Kombi.Da wirst du erstmal staunen,wie man Platz verschwenden kann.Ich halte den Accord für einen schönen Kombi,aber nicht zu vergleichen mit einem Elch.Der Mazda ist im Vergleich wesentlich größer.Beim Insignia A ist die Sache ähnlich,wie beim Accord.Ich halte den Ford Mondeo für eine gute Alternative.Der hat Platz und von den Ecoboost Motoren hört man nichts schlechtes.

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 18:04

Leistung sollte der so ab 140/150PS haben, einen 140PS Elch hatte ich nämlich schon und der ist mir zu langsam.

Warscheinlich sind aber sind 145mondeops mächtiger als beim alten Saugerelch?

Beim Honda Accord finde ich die Front nicht so aber der Mondeo ist ein schmuckes Auto die haben ja auch viel bei Volvo abgeguckt :)

Achja bitte kein Automatik:)

Der 145 Ps Mondeo ist auch nur ein Sauger.

Beim Mondi liegt auch schon ein Ecoboost 1.6l (160 PS) oder vllt. sogar 2.0l (200 PS) drin. Dank Turbo solider Schub.

Die Mazda (2.0 - 2.5l) und Honda (2.0 - 2.4l) haben "nur" Saugmotoren drin mit 155 - 201 PS. Im Budget gesehen habe ich fast nur die Mazdas mit den 2.0l Maschinen, der Honda ist eher rar da seltener verkauft.

Übrigens, so klapprig sind die Volvos auch wieder nicht, die 5-Zyl.-Probleme haben sich m.W. nur auf bestimmte Ausführungen beschränkt. Sind aber preislich eher premium, auch im Unterhalt.

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 18:44

jop 4 Zylinder wa

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 18:50

Zitat:

@Railey schrieb am 7. Oktober 2018 um 18:42:27 Uhr:

Beim Mondi liegt auch schon ein Ecoboost 1.6l (160 PS) oder vllt. sogar 2.0l (200 PS) drin. Dank Turbo solider Schub.

ja aber es gibt auch pure 2l sauger, wenn wird es ein 1,6 eco boost oder am liebsten 2.0 eco boost aber für den Preis habe ich noch keinen 2.0 eco gesehen:)

Ich befürchte der Mondeo ist wesentlich schwerer als ein alter Elch, daher werden sich 145PS vermutlich Träger anfühlen/sein...

 

Der Mazda 6 ist mit mehr oder weniger gleichem Motor (Ford hat einige Motoren von Mazda oder auch Volvo zugekauft) ziemlich leichtfüßig/spritzig unterwegs und hätte 6 statt nur 5 Gänge im Mondeo!

 

Mehr Leistung bieten dann der 2.5 MZR im Mazda oder 2.4l im Accord... Der 2.3l im Mondeo kommt nur mit Automatik...

 

Subaru ist mir noch eingefallen Legacy/Outback haben zwar Zwangsallrad, sind aber auch nicht schwerer oder je nachdem kaum schwerer...

Gäbe es mit einem 2.5l Boxer Motor!

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 19:10

Also der 1,6 ecoboost hat 160ps, da habe ich auch so einen im Blick.

Mazda finde ich einfach nicht schön :-/

Subaru klingt geil kenne ich aber null und die schlucken dann wieder so viel:D

Schade das Mazda nicht passt...

Wobei mir kein Grund für nicht gefallen einfällt: https://www.n-tv.de/.../...aucht-eine-Alternative-article20656298.html

 

Der 1.6 Ecoboost ist sicher flott, von der Spritzigkeit vermutlich genau richtig und auch wenn die Technik bisher unauffällig ist! Einen Turboschaden ist, so lange er verhanden ist, Potenzial für mögliche Fehlerquellen mit teuren Folgekosten... Ebenso wie jeder Direkteinspritzer Kram, der nebenbei nicht selten für höhere Feinstaubbelastung sorgt...

 

Da Subaru's echt nicht schwer sind (einfach mal Gewicht mit ähnlicher Motorisierung vergleichen) werden sich die paar Schluck im Rahmen halten. Unterhalt wird aber zugegebenerweiße schon etwas erhöht liegen, Dank Seltenheit höhere Ersatzteilpreise und vor allem weniger Auswahl im Aftermarket... Falls nötig gibt es kaum einen Gebrauchtmarkt für Scheinwerfer, Spiegel ect.

Und nicht jede Werkstatt wird sich da ran trauen und sofern keine Vertragswerkstatt in Greifbarer Nähe ist, wird es riesiges Abenteuer...

 

Der Accord patzt mit Innenraumbreite, zwischen den Radkästen misst er nur 80cm, ich weiß um Gottes Willen nicht was die da gemacht haben.. Event. den Civic Tourer mal anschauen, wird mehr Kofferraum haben...

 

Der Insignia patzt mit ner heftig dicken Heckklappe, Dank Rücklichter im Deckel...

 

 

EDIT:

Hier mal ein Bsp. für eine technische Fehlkonstruktion: https://youtu.be/a_15If5QPiE

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger gebrauchter Kombi bis 10000€ gesucht