ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. zumutbar ?

zumutbar ?

Themenstarteram 7. Januar 2015 um 19:38

Hallo ,

Dieses Jahr hat es leider mich erwischt , ich darf Springer machen . Zur Zeit fahre ich einen alten TGA mit 560.000 km auf der Uhr . Auf Grunde der Mängel habe ich heute mit meinem Junior - Chef telefoniert und es kam nur die Aussage das er sich das am Samstag mal ansieht und ich diese Kiste so lange fahren soll wie er es sagt . Da ich davon ausgehen kann das die ganzen Mängel an einem Samstag nicht behoben sind hatte ich mich schön mit ihm in der Wolle !! Für mich ist dieser LKW unzumutbar da ich der Meinung bin das er nicht in diesem Zustand verkehrssicher ist .

Fahrerhausfederung defekt ( Meine armen alten Bandscheiben machen das nicht mit )

Getriebe erhebliche Probleme ( Handschalung )

Extremer Luftverlust (kann nach 2 min. Luft pumpen )

Fahrerfußraum (gemessen mindestens 16 Grad) kälter als der Rest ! ( Habe den Fehler mittlerweile minimiert so das es erträglich ist .

Das war jetzt nur der LKW

Da ich fest vorhabe diesen LKW ( sofern die Mängel nicht beseitigt werden ) am Montag nicht mehr aufzuschließen begebe ich mich da natürlich auf ziemlich dünnes Eis ( Arbeitsverweigerung )

Was haltet ihr davon ? Wie sieht das mit der Rechtsprechung aus ? Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gesammelt ??

Martin

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Januar 2015 um 20:15

Handeln und tun , das werde ich machen . Ich habe leider nur ein Kreuz und wenn dies komplett für die Tonne ist braucht mich weder mein jetziger noch der unter Umständen zukünftige Arbeitgeber . Bezüglich der Heizung möchte ich noch anmerken das ich seit Montag ( erster Tag mit dem LKW ) erkältet bin und somit eventuell nicht mehr dem Horror auf unseren Straßen gerecht werde was somit ein Risiko darstellen könnte ( also doch Sicherheitsrelevant ) .

Getriebe auf der Autobahn zu verteilen mit dem dementsprechenden Ölverlust unter Umständen könnte ja auch zu Unfällen führen was dann ja auch Sicherheitsrelevant ist .

Ganz klar ist mir jedoch das ich das weitere fahren mit diesem Fahrzeug ablehne und mich am Montag , wenn es sein muss , um 8 Uhr im Büro melde um ein verkehrssicheres Fahrzeug zu lenken . Somit begehe ich keine Arbeitsverweigerung denke ich mal .

Da ich am Samstag sowieso Hofdienst habe werde ich natürlich versuchen das ganze in Ruhe zu klären aber mit Sicherheit werde ich nicht unterkriegen lassen .

Wir können doch nicht alles mit uns machen lassen .

Martin

25 weitere Antworten
25 Antworten
am 7. Januar 2015 um 21:47

Ruf bei der BAG an und sage ihnen, dass Du gezwungen wirst mit einem verkehrsunsicherem Fahrzeug zu fahren.

Du solltest aber wirklich sicherheitsrelvante Mängel zu 100% auf dem Schirm haben.

(Ein zugiges Führerhaus lass mal außen vor, ein hakliges Getriebe ist auch kein Mangel.)

Man wird Dir mit Sicherheit helfen, "rein zufällig" von der Rennleitung angehalten zu werden.

imho kommst Du da auch straffrei aus der Nummer raus - und tauchst auch nicht als Tippgeber in irgendwelchen Akten auf.

Dein Chef bekommt dann ganz erhebliche andere Probleme.

Aber überlege Dir ganz genau was Du machst. Nur weil man ein alten klapprigen Bock fahren muss, der es zwar an Komfort nicht aber an der Sicherheit mangeln lässt - kann dann zum Bummerang werden.

 

Zitat:

@camions schrieb am 7. Januar 2015 um 19:38:12 Uhr:

Was haltet ihr davon ?

was willst du nun hören? :confused:

mit 53 sollte man sich gut überlegen, ob man sichs mit seinem chef verscherzt und damit seinen arbeitsplatz aufs spiel setzt...ob das nun zumutbar/berechtigt oder nicht berechtigt ist - spielt dabei eher eine untergeodnete rolle!

am 8. Januar 2015 um 5:45

Zitat:

@MagirusDeutzUlm schrieb am 8. Januar 2015 um 00:52:18 Uhr:

....

mit 53 sollte man sich gut überlegen, ob man sichs mit seinem chef verscherzt und damit seinen arbeitsplatz aufs spiel setzt...ob das nun zumutbar/berechtigt oder nicht berechtigt ist - spielt dabei eher eine untergeodnete rolle!

Magius - überprüft mal Deine Gesinnung !!!!

1. Was hat das mit dem Alter zu tun ??

Arbeitsplätze für qualifizierte Kraftfahrer gibbet wie Sand am Meer.

2. Stell Dir mal vor, auf einer Landstraße schleudert ein ausbrechender Anhänger in einen entgegenkommenden Schulbus. Unter den vielen getöteten Kindern war nun auch leider eines aus Deiner Familie.

Aber Du hältst das ja für zumutbar.

Einen Arbeitsplatz für Menschenleben ?

Auf den Straßen herrscht Krieg - da muss man halt Verluste in Kauf nehmen !!!

So, ich geh jetzt an den Kühlschrank, da habe ich ein Toastbrot drin - ich glaube der IQ vom Toastbrot entspricht in etwas dem Deinen.

Sorry für die harten Worte - aber vor dem Schreiben mal sein Hirn einschalten (sofern vorhanden)

Zitat:

@chaotix schrieb am 7. Januar 2015 um 21:47:54 Uhr:

Ruf bei der BAG an und sage ihnen, dass Du gezwungen wirst mit einem verkehrsunsicherem Fahrzeug zu fahren.

Du solltest aber wirklich sicherheitsrelvante Mängel zu 100% auf dem Schirm haben.

(Ein zugiges Führerhaus lass mal außen vor, ein hakliges Getriebe ist auch kein Mangel.)

Man wird Dir mit Sicherheit helfen, "rein zufällig" von der Rennleitung angehalten zu werden.

imho kommst Du da auch straffrei aus der Nummer raus - und tauchst auch nicht als Tippgeber in irgendwelchen Akten auf.

Dein Chef bekommt dann ganz erhebliche andere Probleme.

Aber überlege Dir ganz genau was Du machst. Nur weil man ein alten klapprigen Bock fahren muss, der es zwar an Komfort nicht aber an der Sicherheit mangeln lässt - kann dann zum Bummerang werden.

im grunde genau das richtige

aaaber er hat seinen chef schon informiert

und dann weiß er genau wie er den zufall behandeln muß

und auf die solidarität der beamten würd ich mich nicht verlassen

in meinem fall

fragt der chef warum ich absichtlich in eine kontrolle gefahren bin wegen der gesprungen frontscheibe

obwohl ich dem beamten sagte das er mich raushalten soll!!!!

Was sind denn die Sicherheitsrelevanten Fehler?

 

Ne gebrochene rücklichtscheibe ist kein sicherheitsrelevanter fehler ne gerissene bremsscheibe, defekte reifen schon eher

am 8. Januar 2015 um 11:25

Zitat:

@camions schrieb am 7. Januar 2015 um 19:38:12 Uhr:

 

Da ich fest vorhabe diesen LKW ( sofern die Mängel nicht beseitigt werden ) am Montag nicht mehr aufzuschließen begebe ich mich da natürlich auf ziemlich dünnes Eis ( Arbeitsverweigerung )

Was haltet ihr davon ? Wie sieht das mit der Rechtsprechung aus ? Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gesammelt ??

Martin

Eine Arbeitsverweigerung könnte eine fristlose Kündigung zur Folge haben.

am 8. Januar 2015 um 11:38

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 8. Januar 2015 um 11:25:15 Uhr:

Zitat:

@camions schrieb am 7. Januar 2015 um 19:38:12 Uhr:

 

Da ich fest vorhabe diesen LKW ( sofern die Mängel nicht beseitigt werden ) am Montag nicht mehr aufzuschließen begebe ich mich da natürlich auf ziemlich dünnes Eis ( Arbeitsverweigerung )

Was haltet ihr davon ? Wie sieht das mit der Rechtsprechung aus ? Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gesammelt ??

Martin

Eine Arbeitsverweigerung könnte eine fristlose Kündigung zur Folge haben.

Drahkke? Bist du's?

Zitat:

@chaotix schrieb am 8. Januar 2015 um 05:45:46 Uhr:

1. Was hat das mit dem Alter zu tun ??

Arbeitsplätze für qualifizierte Kraftfahrer gibbet wie Sand am Meer.

das stimmt, allerdings gibts mehr potenzielle bewerber als freie stellen!

insofern habe ich als arbeitgeber die wahl ob ich jemanden mitte 50' der eh schon gesundheitliche probleme hat oder jemanden mitte 30 einstelle, bei dem ich regulär die nächsten jahre erstmal nicht mit längeren krankheitsbedingten ausfällen zu rechnen habe...

...insofern hat das durchaus etwas mit dem alter zu tun!

Zitat:

2. Stell Dir mal vor, auf einer Landstraße schleudert ein ausbrechender Anhänger in einen entgegenkommenden Schulbus. Unter den vielen getöteten Kindern war nun auch leider eines aus Deiner Familie.

was hat eine defekte klima, gangschaltung oder eine angeblich defekte hüttenfederung mit einem ausbrechenden anhänger zu tun?

Zitat:

Sorry für die harten Worte - aber vor dem Schreiben mal sein Hirn einschalten (sofern vorhanden)

kennst du den spruch mit den steinen und dem glashaus?

statt mit absolut hirnlosen übertreibungen deine billige stimmungsmache polemisch zu unterstützen, solltest du lieber mal auf dem teppich bleiben...

...sicherheitsmängel sind das eine - 'komfortmängel' wie der te sie beschreibt das andere...der chef sitzt am längeren hebel...und auf jede freie stelle gibts min. 10 potenzielle bewerber von denen 8 noch für nen €uro weniger fahren würden!

am 8. Januar 2015 um 13:18

Fahrerhausfederung, extremer Luftverlust sind ja doch schon erhebliche Komfortmängel.

Ja, ja - so sind sie die Chef's.

Aber Gott-sei-Dank nicht alle.

Wenn das Lenkrad dann bei einer Bodenwelle auf Grund einer dekekten Fahrerhausfederung verrissen wird ist das Geschrei groß.

Aber es ist wie es ist.

Der Arbeiter arbeitet

Der Student studiert

Der Fahrer fährt

Der Chef scheffelt

am 8. Januar 2015 um 13:53

Zitat:

@18.430 schrieb am 8. Januar 2015 um 11:38:15 Uhr:

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 8. Januar 2015 um 11:25:15 Uhr:

 

 

Eine Arbeitsverweigerung könnte eine fristlose Kündigung zur Folge haben.

Drahkke? Bist du's?

Nee der Pepper is es

Edit ... man würde mich nicht verstehen ...

Zitat:

@MagirusDeutzUlm schrieb am 8. Januar 2015 um 12:33:57 Uhr:

Zitat:

@chaotix schrieb am 8. Januar 2015 um 05:45:46 Uhr:

1. Was hat das mit dem Alter zu tun ??

Arbeitsplätze für qualifizierte Kraftfahrer gibbet wie Sand am Meer.

das stimmt, allerdings gibts mehr potenzielle bewerber als freie stellen!

Männer , wir haben doch in Deutschland Fachkräftemangel .

Habe ich irgendwo gelesen . Oder habe ich es geträumt ?:D

Alter hin oder her . Wenn ich lange genug in der Firma bin , muß ich mich

doch auch mal ein bischen durchsetzen können .

Zitat:

@redactros schrieb am 8. Januar 2015 um 14:43:05 Uhr:

Zitat:

@MagirusDeutzUlm schrieb am 8. Januar 2015 um 12:33:57 Uhr:

 

das stimmt, allerdings gibts mehr potenzielle bewerber als freie stellen!

Männer , wir haben doch in Deutschland Fachkräftemangel .

Habe ich irgendwo gelesen . Oder habe ich es geträumt ?:D

Alter hin oder her . Wenn ich lange genug in der Firma bin , muß ich mich

doch auch mal ein bischen durchsetzen können .

Um sich durchsetzen zu können, muss man aber auch belastbare Argumente haben.

Zugegeben, einen Fahrer mit einem "bandscheiben-unfreundlichen" Auto rumfahren lassen (oder eins mit nicht-so-toller Schaltung), ist vielleicht nicht der beste Stil des Arbeitgebers, gar keine Frage. Vielleicht ist ein gewisser "Komfort" sogar in irgendwelchen Arbeitsschutz-Richtlinien vorgeschrieben, ich weiß es nicht.

Aber verkehrsunsicher ist der LKW deswegen mMn noch lange nicht.

Zitat:

@camions schrieb am 7. Januar 2015 um 19:38:12 Uhr:

Extremer Luftverlust (kann nach 2 min. Luft pumpen

Äh ... nicht sicherheitsrelevant?!? :eek:

Bei Heizung oder ähnlichem Kleinzeug kann man mal ne Woche warme Schuhe anziehen, bei einem LKW mit erheblichem Luftverlust sieht das anders aus, wenn das bei einem Fahrzeug mit Druckluftbremse nicht sicherheitsrelevant ist, was dann?

U.U. ist einer der genannten Defekte bei Schaltung oder Fahrerhausfederung dafür verantwortlich.

Und so Fragen wie "Warum bist du absichtlich ..." können auch Taktik eines Chefs sein weil sich die meisten dabei wohl verplappern, da muss der Beamte nichts gesagt haben. ;)

Deine Antwort