ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Zulässiges Zuggesamtgewicht sattelzug berechnen.

Zulässiges Zuggesamtgewicht sattelzug berechnen.

Themenstarteram 18. Oktober 2010 um 23:26

Es geht um folgendes:

Wegen der Maut möchte man mit einem sattelzug unter 12t bleiben, nur wie wird hierfür das zullässige zuggesamtgewicht berechnet?

Mal Angenommen, man hat folgende daten:

SZM 7,49t mit einem leergewicht von 4t (3,5t aufliegelast)

Auflieger 8t zgg 3t leer.

Mit diesem Zug kann man nicht mehr als 11990Kg haben, die beiden gewichte addiert ergeben aber 15,49t. Müsste man hierfür also maut zahlen?

Oder darf man hier die Aufliegelast abziehen? Oder kann man im schein der zugmaschine ein zuggesamtgewicht von 11,99t eintragen lassen, um keine maut zahlen zu müssen?

Würde man nun hingehen, und das zgg vom Auflieger auf 4,5t reduzieren käme man zwar auf 11,99t man kann aber mit maximal 8,5t fahren, und könnte nur 1,5t laden.

Was ist nun richtig, oder wie müsste man das ganze zulassen?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Wie lang darf der Überhang hinter der Antriebsachse sein vom Fahrzeugrahmen?

Die normalen Anhänger sollten der ISO 1726 entsprechen. Dementsprechend wäre der vordere Überhang (Königszapfen-Vorderkante) ~1685mm lang und dementsprechend der Durchdrehradius 2040mm. Nach hinten Beträg der Durchdrehradius normalerweise 2300mm.

Gemessen wird hier immer vom Königszapfen. Dementsprechend gilt also für den hinteren Überhang:

max. hinterer Überhang=2300mm-Vorsattelmaß

Bei Mega/Jumbo/Volumensattelanhängern ist die ISO 1726 jedoch meist eingeschränkt...

Was dabei aber auch noch beachtet werden muß ist die Gesamtzuglänge gemäß §32 StVZO. Der typische 16,5m-Sattel darf vom Königszapfen bis zur Vorderkante der Zugmaschine max. 4,5m lang sein.

Dadurch ergibt sich schon ein Bereich in dem die Sattelkupplung montiert werden darf.

Das nächste sind dann die Achslasten und das Zuggesamtgewicht.

Das Zuggesamtgewicht beim Sattelauflieger ist wie schon weiter oben geschrieben: ZGG Zugfahrzeug + ZGG Sattelauflieger - Aufliegelast= Gesamtgewicht.

Der klassische 3-Achssattel hat ~12t Aufliegelast und 24t Aggregatlast. Das zulässige Gesamtgewicht wird meist mit 32-36t angegeben. Der 7,5-Tonner hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 7,49t.

Also kommen wir auf etwa: 7,49t+36t-12t=31,49t. Das ist aber weit mehr als der Hersteller und der Gesetzgeber für einen kleinen Atego oder TGL zulassen werden.

Nächstes Problem ist die Achslast der einzelnen Fahrzeuge und Achsen. Der beladene Auflieger dürfte auf ~12t kommen, wenn ich von 4t Aufliegelast ausgehe darf der 7,5-Tonner also maximal 3,5t wiegen ... und das dürfte schwer werden.

Zitat:

Wie funktioniert es mit der Sattelplatte und der Wechselpritsche?

Variante 1: feste Sattelkupplung, Wechselpritsche wird dementsprechend 'über' der Sattelkupplung aufgesetzt. Erforder hohe Tragarme die ggf. für die Sattelnutzung abgebaut oder versenkt werden müssen

Variante 2: Sattelkupplung wird hochgefahren

Der Stapler wird den Auflieger relativ wenig beeindrucken, normalerweise sind die Sattelauflieger auf 5,6 bzw. 7,2t Staplerachslast ausgelegt. Da wird sich eher das Zugmaschinchen beeindrucken lassen.

Hallo

besten Dank für die Antwort!

Zitat:

Das nächste sind dann die Achslasten und das Zuggesamtgewicht.

Das Zuggesamtgewicht beim Sattelauflieger ist wie schon weiter oben geschrieben: ZGG Zugfahrzeug + ZGG Sattelauflieger - Aufliegelast= Gesamtgewicht.

Der klassische 3-Achssattel hat ~12t Aufliegelast und 24t Aggregatlast. Das zulässige Gesamtgewicht wird meist mit 32-36t angegeben. Der 7,5-Tonner hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 7,49t.

Also kommen wir auf etwa: 7,49t+36t-12t=31,49t. Das ist aber weit mehr als der Hersteller und der Gesetzgeber für einen kleinen Atego oder TGL zulassen werden.

Nächstes Problem ist die Achslast der einzelnen Fahrzeuge und Achsen. Der beladene Auflieger dürfte auf ~12t kommen, wenn ich von 4t Aufliegelast ausgehe darf der 7,5-Tonner also maximal 3,5t wiegen ... und das dürfte schwer werden.

Beim Gesamtgewicht von 31.49 t darf ich ja dann aber 36t - ~6t = 30 t laden, dass schafft der Atego sicher nicht.

Beim normalen Anhänger ist es so, dass man ja das 1,5 fach anhängen darf als tatsächliches Gewicht, unabhängig wie hoch das Gesamtgwewicht des Anhänger ist.

Daher müsst es doch beim Atego reichen, von 7,49 t x 1,5 = 11,75 t, währen ziemlich genau 6t leergewicht und 6 t ladung.

Sattelkupplung ist das Variante 2 besser denk ich, veränder sich dann an der Ladehöhe nichts bzw nicht viel?

Wie sieht es mit den Achslasten aus?

Beim Abladen mit dem Stapler kann man ja einfach die Stützen des Aufliegers runterlassen.

Besten Dank

Frag doch mal hier oder hier. Oder gar hier. Noch Einer.

Ich denke mal das die Leute die diese Gespanne bauen auch die passenden Papiere dazu liefern können. Warum dann selbst den Kopf zerbrechen?

Gruss, Pete

Zitat:

Original geschrieben von giengener

 

Beim Gesamtgewicht von 31.49 t darf ich ja dann aber 36t - ~6t = 30 t laden, dass schafft der Atego sicher nicht.

Beim normalen Anhänger ist es so, dass man ja das 1,5 fach anhängen darf als tatsächliches Gewicht, unabhängig wie hoch das Gesamtgwewicht des Anhänger ist.

Daher müsst es doch beim Atego reichen, von 7,49 t x 1,5 = 11,75 t, währen ziemlich genau 6t leergewicht und 6 t ladung.

Sattelkupplung ist das Variante 2 besser denk ich, veränder sich dann an der Ladehöhe nichts bzw nicht viel?

Wie sieht es mit den Achslasten aus?

Beim Abladen mit dem Stapler kann man ja einfach die Stützen des Aufliegers runterlassen.

Besten Dank

Mit dem 1,5-fachen als Anhängelast hätte der Zug dann 7,5+11,25=18,75t Zuggesamtgewicht. Beim Atego gehe ich von ~4t Leergewicht aus, beim Auflieger von 6t macht 10t Leergewicht und 8,75t die für die Zuladung verbleiben. Das Problem ist hier aber immer noch der Atego: 7,5t ZGG - 4t Leergewicht macht 3,5t Zuladung. Da muß die Ladung dann entsprechend austariert werden, damit der Atego nicht zuviel Sattellast abbekommt...

Wo, wie und ob eine Hubsattelkupplung eingebaut werden kann sollte dir der Fahrzeugbauer sagen können. Genauso wie er die Achslasten (abhängig vom Vorsattelmaß) berechnen könnte. Daraus kann man dann auch die Zuladung deren Positionierung im Auflieger berchnen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Zulässiges Zuggesamtgewicht sattelzug berechnen.