ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Zeichen 272 "Wendeverbot"

Zeichen 272 "Wendeverbot"

Themenstarteram 13. November 2009 um 21:26

Hi, habe heute ein Knöllchen abgedrückt, wg. Zeichen 272, Wendeverbot.

 

Diskussionen mit Polizisten sind ja immer schlecht, zumal nur 10 Euro, ganz nachvollziehen kann ich es aber nicht.

 

Innenstadt Köln, doppelspuriger Linksabbieger mit Ampelanlage.

 

Die Doppelspuren werden mit einer bebaulichen Trennung, so ne Art Bürgersteig dazwischen, geführt, nebeneinander.

 

Das Verbotsschild steht an einem Pfosten an der Ampel der rechten Spur.

 

Für die linke Sur gibt es ebenfalls eine Ampel.

 

Dachte bisher, das Wendeverbot gilt dann auch nur für die separat geführte rechte Spur?

 

Leider zu dem Schild auch nichts weiter gefunden, weiß da jemand was drüber?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Themen
13 Antworten

Bahnhof?

Link?

Zeichnung?

Wofür? Die Schilder hängen doch oft an den Ampeln, das gillt für beide Spuren, haben viele Innenstädte. Scheiß auf die 10 Euro, fürs nächste mal weißt du bescheid (und lässt dich nicht erwischen :D), heute Abend gibts zwei Bier weniger ;)

Kosten 0,4l "Bier" in Köln zehn Euro?:eek:

 

 

:D

Ansonsten kenne ich die Schilder auch. Vornehmlich von Kreuzungen mit Tram-Verkehr. Da hängen die Schilder aber links. Wobei sie meiner Meinung nach auch nur dort sinn machen, nach rechts wendet es sich irgendwie schlecht.

Zitat:

Original geschrieben von patti106

Kosten 0,4l "Bier" in Köln zehn Euro?:eek:

Würd mich nicht wundern, da ist doch zurzeit schweinegrippeverbreitungsfeiern angesagt :D

Zitat:

:D

Ansonsten kenne ich die Schilder auch. Vornehmlich von Kreuzungen mit Tram-Verkehr. Da hängen die Schilder aber links. Wobei sie meiner Meinung nach auch nur dort sinn machen, nach rechts wendet es sich irgendwie schlecht.

Mit Mut, Handbremse und Vollgas könnts klappen! :D

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

...das gillt für beide Spuren...

Das war auch schon immer so und gehört zum vermittelten Wissen in der Fahrschulausbildung.

Themenstarteram 14. November 2009 um 0:26

Zitat:

Kosten 0,4l "Bier" in Köln zehn Euro?:eek:

äh, in Köln gibts keine 0,4 Gläser...:p

 

hier gibts immer frische 0,2er Kölsch für ca. 1,30 Euro :D

 

mit dem Bild bzw. Google war das eine super Idee, mal eins anbei. Der rote Pfeil war ich...

 

Ansonsten war das heute flächendeckend Abzocktag in Köln bzgl. Zeichen 272...standen an vielen Stellen und kräftig kassiert.

 

Hintergrund ist, hier gibts kaum Linksabbieger, alles nur mit so Wendeschleifen. Alle 3km gibts halt reguläre. Dazwischen halt auch welche mit Verbotsschild. Für die jeweils linke Spur ist das  totaler Quatsch, hält sich kein Mensch dran, warum auch...?

 

Dass das Schild auch gilt, wenn die Straße geteilt ist, wusste ich nicht. Lange her mit der Fahrschule...demnächst besser nach der Trachtengruppe Ausschau halten...

 

 

 

 

 

K-a-n2

Maal ehrlich. Ich kann mir gut vorstellen, dass man als Auswärtiger das Schild garnicht warnimmt, wenn man von der linken Spur abbiegt. Das steht ja meilenweit vom Blickfeld entfernt.

 

Dass es 0,2er Gläser für "Bier" in Köln gibt, ist mir klar.

Aber 2 mal 0,2l machen halt 0,4l.

Kamikaze Schumi meinte doch, nu gibts zwei Bier weniger.

Wärste Bayer, hätte ich glatt gesagt, dass man wohl kaum nur zehn Euro für zwei Liter Bier zahlt.:D

Zitat:

Original geschrieben von A3SP-Hannibal

Ansonsten war das heute flächendeckend Abzocktag in Köln bzgl. Zeichen 272...standen an vielen Stellen und kräftig kassiert.

Hintergrund ist, hier gibts kaum Linksabbieger, alles nur mit so Wendeschleifen. Alle 3km gibts halt reguläre. Dazwischen halt auch welche mit Verbotsschild. Für die jeweils linke Spur ist das  totaler Quatsch, hält sich kein Mensch dran, warum auch...?

Hallo A3SP,

ich fände es super wenn sowas viel häufiger gemacht würde. Und dann sollte es auch gleich richtig teuer werden. An Kreuzungen, wo du beim Linksabbiegen noch Gegenverkehr hast, gibt es nichts was den Verkehr mehr behindert als so ein Wendemanöver. Der Wendende fährt nur bis kurz hinter die Haltelinie, sieht dementsprechend wenig vom Gegenverkehr und braucht dementsprechen lange, bis er seinen Wendevorgang abgeschlossen hat. Zugleich blockiert er dadurch die Spur, so das es regulären Linksabbiegern nicht möglich ist, in die Kreuzung einzufahren. Wenn du nun eine Grünphase hast , die kurz genug ist, und drei Leute die lieber Wenden statt Abbiegen wollen, kann es schon mal sein das man als viertes Fahrzeug 10 min warten muss bis man über eine Kreuzung ist.

MfG Zille

Hier währe ich mir, ehrlich gesagt, auch nicht sicher - die Spurführung gibt auf der linken Spur ein Wenden frei - das Schild kann leicht von Busse, LKW oder andere, verstellt sein. Schön sind nur 10,-€ - dennoch würde ich mal beim Verkehrsamt oder wie es da heißt, nachfragen. Manches mal werden so Fehlstellungen oder Unklarheiten dann von dehnen geändert!

Ich würde da auch Wenden!

 

zille1976 @ Du warst noch nicht in Berlin - da wird an jeder Kreuzung gewendet !!

Zitat:

Original geschrieben von Fordscene-bb

zille1976 @ Du warst noch nicht in Berlin - da wird an jeder Kreuzung gewendet !!

Doch, sogar schon 3x. Zweimal mit dem Bus und einmal mit dem Zug :p

Wenns erlaubt ist schön. Mir gings darum, mehr zu kontrollieren wo es verboten ist (und das meist mit gutem Grund).

Mfg Zille

Themenstarteram 14. November 2009 um 12:02

Zitat:

Original geschrieben von zille1976

Zitat:

Original geschrieben von A3SP-Hannibal

Ansonsten war das heute flächendeckend Abzocktag in Köln bzgl. Zeichen 272...standen an vielen Stellen und kräftig kassiert.

 

Hintergrund ist, hier gibts kaum Linksabbieger, alles nur mit so Wendeschleifen. Alle 3km gibts halt reguläre. Dazwischen halt auch welche mit Verbotsschild. Für die jeweils linke Spur ist das  totaler Quatsch, hält sich kein Mensch dran, warum auch...?

Hallo A3SP,

 

ich fände es super wenn sowas viel häufiger gemacht würde. Und dann sollte es auch gleich richtig teuer werden. An Kreuzungen, wo du beim Linksabbiegen noch Gegenverkehr hast, gibt es nichts was den Verkehr mehr behindert als so ein Wendemanöver. Der Wendende fährt nur bis kurz hinter die Haltelinie, sieht dementsprechend wenig vom Gegenverkehr und braucht dementsprechen lange, bis er seinen Wendevorgang abgeschlossen hat.

du, da gebe ich dir vollkommen recht. Aber sieh dir mal das Bild in der Anlage an im Beitrag weiter oben (witzigerweise ist sogar einer drauf, der wendet). Hier gibts eine Ampelanlage für die Linksabbieger und bei grüner Ampel keinen Gegenverkehr, d.h. freie Fahrt.

 

Wen oder was soll der Wendende da behindern?

 

 

Hmm ist das links oben auf dem Bild zufällig ne ARAL? Und führten die Spuren auf die A1? Dann weiß ich wo du warst :D

Denke mit ein Grund wird sein dass die hinter dir fahrenden denken, du biegst links ab, aber da du wenden willst wirst du deutlich langsamer und lenkst stark nach links ein. Sowas erschreckt schon so manchen Autofahrer der dann hinter dir fährt.

Themenstarteram 14. November 2009 um 14:39

Zitat:

Original geschrieben von MickyX

Hmm ist das links oben auf dem Bild zufällig ne ARAL? Und führten die Spuren auf die A1? Dann weiß ich wo du warst :D

genau :D

 

in der Ecke wohne ich auch noch...also kein Wendeeinzelfall ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen