ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Yaris XP13, BJ: 2011, 99 PS, Öldrucklampe geht beim Anlassen an- Ursache?

Yaris XP13, BJ: 2011, 99 PS, Öldrucklampe geht beim Anlassen an- Ursache?

Toyota
Themenstarteram 31. August 2014 um 14:27

Hallo,

der Yaris läuft 1A. Nur wenn der Motor kalt ist, leuchtet beim Anlassen die Öldruckkonrolllampe für 1 Sec auf und geht dann aus und bleibt aus. Wenn der Motor warm ist geht die Ölkontrollleucht beim Anlassen nicht mehr an.

Es wurde bei der letzten Wartung ein 5W30 Öl eingefüllt, Ölstand 1mm unter max, also es ist genug in der Ölwanne. Ist ein 5W Öl vielleicht zu dick?

Hat jemand auch dieses Problem?

Ist es schädlich für den Motor, wenn1 sec der Druck nicht stimmt?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo, wenn die Zündung an ist leuchtet die Oelkontrolle um Ihre Funktion anzuzeigen.

Währen dem starten dreht der Motor an und somit auch die Oeldruckpumpe die den Oeldruck aufbaut.Ist der richtige Druck erreicht erlicht die Oeldruckkontrolle.

So hast du es doch beschrieben oder ?

Sehe hier dein Problem nicht.

Themenstarteram 31. August 2014 um 16:44

Habs vielleicht etwas unklar beschrieben:

Klar, bis zum Anlassen leuchtet die Lampe (Funktion).

Wenn man allerdings den Motor anlässt geht sie für 1 sec aus, aber dann geht sie wieder für 1 sec an und dann entgültig aus. Denke hat es ist nicht normal wenn sie bereits aus ist und dann wieder für 1 sek aufblitzt.

Wie schon gesagt, das macht er nur beim kalten Motor. Wenn der noch warm ist, geht die Öllampe sofort ganz beim Anlassen aus und blitzt nicht mehr auf.

Wo hast du denn den Ölwechsel machen lassen? Tritt das Problem erst seit dem Wechsel auf? Falls ja, gehe ich davon aus, dass dir ein Schrott-Ölfilter eingebaut wurde. Ein "richtiger" Ölfilter hat ein Rücklaufventil, das verhindert, dass der Filter bei stehendem Motor leer läuft, so dass dein Öldruck ab der erstem Ölpumpenumdrehung ansteht.

Themenstarteram 31. August 2014 um 19:24

Der Ölwechsel wurde im okt. 2013 beim Boschservice (spezialisiert auf Toyota)durchgeführt. Kann mir nicht vorstellen, dass die einen 0815 Filter eingebaut haben (hoffe es nicht).

Das Problem tritt schon seit Monaten auf. Oder kann es an dem verwendeten Öl liegen (5W30, welche Marke weiß ich nicht), dass es im kalten Zustand zu dick zum Pumpen ist?

Es wäre möglich, dass mit der Ölfiterpatrone etwas nicht stimmt. Beim 1.33 wird nicht der komplette Filter, sondern nur der Einsatz getauscht. Wenn ich was vom "spezialisiertem Boschservice" lese, läuten schon mal die Alarmglocken. :p Ich würde also zunächst von einer qualifizierten Werkstatt den Ölfiltereinsatz prüfen lassen. Ansonsten wäre auch noch denkbar, dass man dickes Öl (z.B. 10W-40) eingefüllt hat. Wenn 5W-30 auf der Rechnung steht, ist das nicht unbedingt ein Evangelium. :D Das könnte ggf. zu einem kurzen Aufleuchten der Kontrollampe führen, da der Motor auf niedrigviskoses Öl (0W-20) ausgelegt wurde.

Gruß

Themenstarteram 1. September 2014 um 8:30

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Es wäre möglich, dass mit der Ölfiterpatrone etwas nicht stimmt. Beim 1.33 wird nicht der komplette Filter, sondern nur der Einsatz getauscht. Wenn ich was vom "spezialisiertem Boschservice" lese, läuten schon mal die Alarmglocken. :p Ich würde also zunächst von einer qualifizierten Werkstatt den Ölfiltereinsatz prüfen lassen. Ansonsten wäre auch noch denkbar, dass man dickes Öl (z.B. 10W-40) eingefüllt hat. Wenn 5W-30 auf der Rechnung steht, ist das nicht unbedingt ein Evangelium. :D Das könnte ggf. zu einem kurzen Aufleuchten der Kontrollampe führen, da der Motor auf niedrigviskoses Öl (0W-20) ausgelegt wurde.

Gruß

Danke für die Info, wieder was dazu gelernt:)

Na toll, soviel zum Thema Fachwerkstatt!:mad:. da sollte man meinen, die kennen sich aus, pustekuchen:mad:

Nächsten Monat muss der Yarís zum Fitnesscheck, mal sehen, ob dann das Problem wieder auftaucht

Werde dieses mal das Öl selbst mitbringen (Mobil1 0W30), den Verdacht, dass das 5W zu dick ist, hatte ich auch schon.

P.S.: Fachwerkstätte sind auch nicht immer die Besten, das habe ich mit dem Smart leider auch schon feststellen müssen:(

Der Boschservice hat sich beim letzten anonymen Werkstatttest nicht grade mit Ruhm bekleckert. Falls Du noch kein Öl gekauft hast, rate ich zum 0W-20. Das ist für den Motor am besten geeignet. ;)

Themenstarteram 1. September 2014 um 12:00

Bedeutet die 20 nicht, dass das Öl nur bis 20 Grad stabil ist? Nicht das man ab 30 Grad Probleme mit den Öldruck bekommt. Könnte ich auch das Mobil1 0W40 einfüllen lassen (benutzt ich beim Smart und bin zufrieden) oder mag das der Toyotamotor nicht?

Hi,

nein mit der Umgebungstemperatur hat das nichts zu tun. die 2. Zahl nach dem W gibt zwar an wie Temperaturstabil das Öl ist aber da geht es eher um die Spritzentemperaturen. Ein 0W20 Öl ist bei hohen temperaturen um die 100° also sehr viel Dünnflüssiger als ein W30 oder W40 Öl. Und bei noch höheren Temperaturen besteht beim w20 Öl theoretisch durchaus früher die Gefahr das der Schmierfilm dann abreißt.

Die Motoren sind aber dafür ausgelegt und daher dürfte denen das auch nichts aus machen.

Ich persönlich glaube auch nicht so recht daran das dein problem am Öl liegt. bei den aktuellen Temperaturen ist der Unterschied beim Kaltstart zwichen einem 0w oder ein 5W Öl nur sehr sehr gering.

Das mit dem Ölfilter klingt da schon wahrscheinlicher.

Gruß Tobias

 

P.S. ich bin mit meiner Bosch Werkstatt sehr zufrieden,hängt halt wie so oft viel vom jeweiligen Personal ab

Wenn wirklich 5W-30 im Motor ist, sollte es keine Probleme mit dem Öldruckaufbau geben. Das 0W-20 ist aber dennoch beim Kaltstart deutlich dünnflüssiger als 0W-40 oder auch 0W-30. ;) Am wahrscheinlichsten scheint mir aber dennoch ein Problem mit dem Ölfiltereinsatz.

Themenstarteram 1. September 2014 um 12:57

Habe einen Ölhändler, bei dem ich mein Öl bestelle, folgendes gefunden:

Total Quartz 9000 Future 0W-20 GF-5 - 1x1 L Motoröl für Hybrid Fuel Economy

Anwendungen:

- QUARTZ 9000 FUTURE GF5 0W20 ist speziell für die modernen Pkw-Ottomotoren entwickelt, die z.B. in Hybridfahrzeugen verbaut sind und bei denen auf eine besonders hohe Kraftstoff-Ersparnis und vor allem die Reduktion des CO2 Wertes gelegt wird

- QUARTZ 9000 FUTURE GF5 0W20 ist ein optimales Produkt für Downsizing-Motoren mit Start-Stopp-Automatik

- QUARTZ 9000 FUTURE GF5 0W20 ist für den ganzjährigen Einsatz auch bei tiefsten Temperaturen geeignet

Spezifikationen:

API SN

ILSAC GF-5

Total empfiehlt den Einsatz bei:

- Asiatischen Herstellern wie TOYOTA (Ottomotoren ab Mj 2009) , HONDA und MITSUBISHI, wo ein Motorenöl mit SAE 0W-20 empfohlen wird

- FORD M2C925-A

- CHRYSLER MS 6395

Das müsste man nehmen können, oder? Und der Preis (6€/L) klingt auch gut:)

Reichen 3L für den Ölwechsel mit Filter aus oder besser 4L anliefern?

Das Total kannst Du ruhig kaufen. Drei Liter sind etwas knapp, da die Wechselmenge 3,4 Liter beträgt. ;)

Themenstarteram 1. September 2014 um 14:13

Ok, dann nehme ich 4 Flaschen :)

Ihr habt mir sehr gehoffen, vielen Dank!:)

Schon 5 Jahre her, aber was war es damals?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Yaris XP13, BJ: 2011, 99 PS, Öldrucklampe geht beim Anlassen an- Ursache?