ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wirtschaftlicher Totalschaden Dieself PKW: Fragen zu Versicherung, Autoverschrottung o.ä.

Wirtschaftlicher Totalschaden Dieself PKW: Fragen zu Versicherung, Autoverschrottung o.ä.

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 0:37

Auto

Golf-V Diesel 1.9 TDI, Bauj. 2007, Motor EA188, Euro 4, 97.000 km

Versicherung

Kein Teilkasko, kein Vollkasko

Unfall

Selbstverschuldeter Autounfall: Habe mit dem Wagen die Wand der Tiefgarage beschädigt. Ein Zeuge hat die Unfallstelle gesehen.

Schaden

Außenspiegel und Seitenscheibe an der Beifahrerseite geplatzt, Karosserie über dem Vorderrad rechts verzogen, Tür weist scharfe Kanten auf und das Fenster schließt nicht mehr.

Motor wurde allerdings nicht beschädigt, also der Wagen kann problemlos fahren.

Reperaturkosten

Der Wagen wurde am nächsten Tag zum Service eines Autohändlers gefahren. Kostenvoranschlag: Ca. 4800 EUR. Der Kollege meinte, dass das ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Auch wenn ich bei einer anderen Werkstatt ein günstigeres Angebot einholen kann, könnte dieses nicht mehr wirtschaftlich sein, meinte der Service.

Marktwert

Ein vergleichbares Modell auf dem Gebrauchtwagen Markt kostet ca 5000 EUR. Einen Restwert konnte ich nicht finden. Ich vermute 1000 EUR. Weil es nur Kostenvoranschlag steht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Wiederbeschaffungswert über 5000 EUR wird.

Fragen

  1. Soll ich meine Versicherung Bescheid sagen? Ich habe ja kein Kasko. Weil es wirtschaftlich Totalschaden ist, wird die Versicherung eh nichts tun.
  2. Wenn ja, gibt es zeitliche Frist dafür? Im Vertrag steht es keinen Hinweis, gilt es hier gesetzlich vorgeschriebene Frist von 1 Woche?
  3. Darf ich das Auto verschrotten lassen? Kann ich die Versicherung somit kündigen und mit der Begründung dass ich es verschrotten will?

Anmerkungen

  1. Ich möchte meine Schadenfreiheitsklasse behalten, wenn es möglich ist.
  2. Weil Dieselautos düstere Zukunft haben, sehe ich hier sowieso keine Chance - in paar Jahren wird der Wagen sowieso 0 EUR kosten.
  3. Gutacher einzuholen bringt nichts denke ich.
  4. Finanziell gesehen macht es mehr Sinn, Reparaturkosten zu sparen und das Auto komplett zu verschrotten.

Habt Ihr Anmerkungen, habe ich Logikfehler, habt Ihr zufällig weitere Vorschläge, und ob ich noch was beachten soll?

Ich habe kein vergleichbares Forenthema finden können, wobei Ähnliches diskutiert wurde. Falls es so eine Diskussion gibt, könntet Ihr bitte den Link geben? Deswegen bitte ich die Leser um Verzeihung.

Viele Grüße und bleibt gesund!

Tür, Fenster, Aussenspiegel beschädigt
Ähnliche Themen
23 Antworten

Selbstverschuldeter Autounfall: Habe mit dem Wagen die Wand der Tiefgarage beschädigt. Ein Zeuge hat die Unfallstelle gesehen.

 

Also bist Du ein Unfallverursacher.

 

Du hast einen Schaden angerichtet, es gibt einen Zeugen.

 

Du bist verplichtet deiner Haftpflicht den möglichen Schadenersatzanspruch zu melden.

 

Ist der Verwalter/Eigentümer der Tiefgarage benachrichtigt? Es gibt da das unerlaubte Entfernen vom Unfallort.........

 

Die SF-Klasse behältst Du, wenn Du den von der Versicherung geleisteten Schadenersatz an die Versiccherung erstattest. Diese sendet Dir vorher eine Schadenabschlussmeldung zu. Dann kennst Du den Betrag und hast eine Frist zum bezahlen oder es gibt eine neue SF-Einstufung.

Da du keine Vollkasko hast interessiert deine Versicherung an deinem Auto nicht.

 

Der Schaden an der Wand ist mit dem Parkhaus Betreiber abgeklärt?

 

Grüße

Steini

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 1:06

Danke für die bisherigen Nachrichten.

steini schrieb:

Zitat:

Der Schaden an der Wand ist mit dem Parkhaus Betreiber abgeklärt?

Siehe unten

fritzberndol schrieb:

Zitat:

Ist der erwalter/Eigentümer der Tiefgarage benachrichtigt? Es gibt da das unerlaubte Entfernen vom Unfallort.........

Dass ein Mehrfamilienhaus. Ich bin ein Eigentümer. Der Verwalter wurde benachrichtigt. Ich werde die Reparaturkosten übernehmen.

Die Glasscherben und Reste des Aussenspiegels habe ich entfernt und dem Verwalter dieses auch mitgeteilt. War das ein Fehler?

Dann ist deine Versicherung ganz raus, du kannst das Auto verkaufen und abmelden. Dann ein anderes bei einer Versicherung deiner Wahl versichern. Dein SF wird nicht belastet.

Hi,

also ich an deiner Stelle würde den Wagen mit einfach mitteln reparieren, also gebrauchten Kotflügel und gebrauchte Türe. Mit Glück sogar in der richtigen Farbe, fährt aber auch mit ner anderen Farbe problemlos ;)

Und die Kiste dann einfach noch viele Jahre weiter fahren. sollte nicht mehr als 1000€ kosten eher weniger.

Wenn du das nicht möchtest oder kannst verkauf den Wagen, ich wette du kriegst da noch locker 2000€ oder mehr. Schreib aber in den Kaufvertrag die Mängel und den Unfallschaden unbedingt rein.

Bevor du die Karre verschrottest, frage einen SV in deiner Nähe, ob er das Teil für nen schmalen Euro in eine RW-Börse stellt.

Vielleicht geht da noch was!

Auf dem Bild sieht man einen abgefahrenen Außenspiegel und eine kaputte Scheibe. Das lohnt ziemlich sicher keine Verschrottung ... zeig mal Bilder, wo man mehr sieht.

Hat die Frontscheibe einen langen Riss?

Von einer Teilkasko hättest du jetzt zumindest die Seitenscheibe, das Spiegelglas und die Frontscheibe (sofern wirklich defekt) bezahlt bekommen.

 

Grüße

Steini

@pencuse

Kein Fehler, denn so wie Du es jetzt schreibst, gibt es bei dem angerichteten Schaden keine Überraschung, also ist auch die Mitteilung über einen möglichen Haftpflichtschaden hinfällig - die SF ist gerettet. Sollte sich jedoch eine unerwartete Schadenhöhe der TG ergeben, ist das natürlich plötzlich ganz anders - dann wäre es besser gewesen, den Schadengleich der Versicherung zu melden.

Wie ich raus gelesen habe bist Du Eigentümer des Fahrzeuges und des Hauses(Tiefgarage) wo der Schaden entstand. Dann suche doch die für dich beste Schadensregulierung aus. Zahlen wirst Du so oder so.

Entweder "zeitwertgerecht" reparieren lassen, das geht, man muss jedoch eine gute Werke haben, die davon was versteht ... weil billig zusammengekleistert bringt auch nichts, ein wenig handwerkliches Geschick und teile vom Schrotti und man bekommt sowas relativ günstig und haltbar gefixt..

Oder verkaufen, für diese Fahrzeug-Preisklasse ist ebay kleinanzeigen unschlagbar ... hat eine große Reichweite und die üblich verdächtigen Exportis finden das auch sofort ... Bei einem Golf Diesel werden schnell einige Anfragen kommen, nicht sofort reagieren, einfach mal abwarten was so geboten wird ... Wenn eh fest steht das es in den Export geht, abmelden, dann biste auf der ganz sicheren Seite, seriöse Aufkäufer kommen eh mit ihren eigenen Überführungskennzeichen oder Autotransporter/trailer ....

Möglicherweise meldet sich auch einer aus der nachbarschaft der sich den selber aufbauen möchte ,, was weiß ich... kfz Lehrling u.s.w. .... über den Verkauf musste dir keine großen Gedanken machen... ist halt der große Vorteil vom Golf...

Themenstarteram 20. Juni 2020 um 19:54

Verzeiht die späte Antwort und lieben Dank für Eure Antworten.

@Knergy schrieb

Zitat:

Hat die Frontscheibe einen langen Riss?

Nein. Siehe Anhang.

Eine andere Werkstatt hat 3000 Euro angeboten, und ich habe es angenommen: Zahnriemenwechsel, Aussenspiegel Anschluss hat ein Loch (muss gelötet werden) neues Fenster, Kotflügel ersetzen (es hat einen sehr großen Riss), Ölwechsel, DPF war fast verstopft (ich fahre oft kurze Strecken in der Stadt, weswegen meine Fahrleistung fast 5000 km/Jahr ist), Vollinspektion und ich bekomme TÜV .

Die andere Werkstatt ist der Service von einem bekannten Händler in HH, und nach deren Kostenvoranschlag 4700,- würden die Reparaturkosten höher anfallen.

Für diesen Wagen findet Ihr vermutlich 3000,- zu viel (mit gebrauchten Teilen hätte ich vllt noch weitere 1000 Euro gespart, wie es vorgeschlagen wurde, tja ). Aber ich spare mir erstmals Geld, einen neuen Wagen zu kaufen, wegen Teil/Vollkasko mehr Kfz-Versicherung bezahlen. Wenn ich diesen Wagen noch ein paar Jahre fahre, amortisiere ich dadurch vielleicht 3000 Euro. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt gibt es dieses Modell fast wie gar nicht, der so wenig gefahren wurde: vielleicht erhöht es meine Chance auf einem höheren Wert weiter zu verkaufen.

Edit: Das Foto habe ich geschnitten

Golf V
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wirtschaftlicher Totalschaden Dieself PKW: Fragen zu Versicherung, Autoverschrottung o.ä.