ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Wippsäge Umabuen ?

Wippsäge Umabuen ?

Themenstarteram 28. Januar 2012 um 19:23

Hi, ich weiß nicht wo ich das posten soll, deshalb werde ich das einfach mal hier reinstellen :D

 

Also im Moment ist eine Wippsäge mit E-Motor vorhanden, aber dort wo wir Sägen ist kein Stromanschluß und somit muss immer ein Generator mitgeführt werden *kotz*. Der hat aber heute seinen Dienst aufegeben und da wir noch einen 5PS Motor im Keller haben, dachte ich mir bauen wir doch einfach mal die Säge um.

 

Doch jetzt habe ich ein problem, und zwar woher bekomme ich :

- eine Welle wo ich das Sägeblatt befestigen kann und auf der anderen Seite eine Riemenscheibe befestigen kann ?

- Riemenscheibe und Riemen ?

 

Und denkt ihr 5 PS reichen ?

 

 

danke

13 Antworten

Wieviel Kraft hatte denn der alte Motor,

dann kannst ja abschätzen ob 5 Pferdchen reichen.

Was macht denn der Generator?

Habt ihr nen Traktor, dann sieh dich mal nach einer Zapfwellenkreissäge um,

damit kannst du überall sägen.

 

.....woher bekomme ich :

beim Dreher deines Vertrauens, aber wohl nicht zum Aldi Preis.

Wir hier in MecPomm haben ihn noch!

MfG

Harry

Themenstarteram 28. Januar 2012 um 19:48

Hi Danke euch beiden.

 

Nein Traktor haben wir leider "noch" nicht, also fällt Zapfwelle aus. Der alte Motor hat 4KW das wären ja ca. 6PS aber ich denke wenn ich zwei unterschiedlich "große" Riemenscheiben verwende, dürfte das doch kein Problem sein ...

 

Dreher meines Vertrauens Oo, ich kenne niemanden der eine Drehbank hatoder der sowas anbietet. Ich war ja schonmal dran mir selber so ein Ding zu kaufen aber wann brauchst du denn mal eine Drehbank ^^

 

Kennt ihr vielleicht irgendwelche "onlineshops" wo man riemenscheiben, usw. usf. bekommt ?

 

 

Danke

Mit dem bischen Mechanik + Blech was nach der Ausschlachtung der E-Säge übrigbleibt kannst du nicht viel anfangen!

Lass sie zusammen!!! Behalte sie oder vertick sie bei Ibäh.

Kauf dir eine für Zapfwellenantrieb.

Da hast du die besten Vorraussetzungen sie auch mit einem Stationärmotor betreiben zu können.

Gebraucht + ohne Zapfwelle bekommt man sowas für 300€ aufwärts.

Aber 5PS ist ein bisserl schwach. Damit solltest du max ein 40er Blatt antreiben, bei müdem Vorschub.

Als Beispiel mal eine Wippsäge mit 70er Blatt. Und man möchte 20-25cm Laubholz zügig durchsägen, dann geht ein 40PS Trecker mit 500er Zapfwelle in die Knie. OK, der Trecker hat dann nur ca 25PS bei der Motordrehzahl. Es soll auch nur als Gedankenanregung sein!

Uwe

Was hat denn der Generator?

Kann man den nicht reparieren?

vielleicht nur ein Draht locker, oder Sicherung defekt

Themenstarteram 28. Januar 2012 um 20:48

Hi,

sicher wird der Generator repariert, jedoch bin ich ja mit einem Motor an der Säge viel felxibler als ständig mit einem 100Kg schweren Agregat unterm arm laufen zu müssen :D

 

greets

mach es doch so!

Motor auf Kreissäge

meine Frage ist, muß es denn eine Kreissäge sein, warum nimmst Du nicht eine Kettensäge?

Joe

Themenstarteram 30. Januar 2012 um 20:22

Hi

@viktor: Dass wäre eine Möglichkeit, aaaber .... ^^

 

@joe: Jap es muss eine Kreissäge sein, weil wir so um die 200m machen und da gehen die Ketten oft stumpf, bei dem schmutzigem Holz :), Das Sägeblatt der Kreissäge hat bis jetzt alles gesägt und ist immernoch so scharf wie am ersten Tag (ist 2 Jahre alt) und ich/wir finden im Wald mit der Kettensäge und dann zuhause mit der Wippsäge ist wirtschaftlicher als jeden Monat neue Ketten zu kaufen :)

 

Aber die Säge ist schon fast fertig umgebaut, jetzt müsste nur noch der alte Motor anspringen :D 

 

 

greets

 

und Danke

Zitat:

Original geschrieben von MasterT2008

Hi

@viktor: Dass wäre eine Möglichkeit, aaaber .... ^^

was aber?

Themenstarteram 30. Januar 2012 um 21:39

aaaber.... 

bis ich so ein Gestell gebaut habe, kann ich auch einfach die vorhandene Wippsäge um einen Motor bereichern der mit Benzin läuft :) weil allzu viel Geld will ich in das ding nicht investieren :) wer weiß was nächstes Jahr ist, vielleicht ist bis dahin der Sprit so teuer dass auf Windkraft umgestellt werden muss :D

 

 

Gruß

am 11. März 2012 um 21:31

ich glaube nicht, das sich der Umbau lohnt, aber das ist nicht meine Entscheidung.

wenn du den aktuellen E-Motor raus nimmst, und statt dessen ne Welle montierst, brauchst du ne Menge Zeugs.

2 Lager mit Lagerböcken ca 60 Euros

eine Welle vom Dreher deines Vertrauens ca 100 Euros

Klemmplatten für das Sägeblatt auch vom Dreher oder von dem alten Motor.

2 Riemenscheiben, möglichst Doppelriemen oder dreifach ca 20 Euro/Stück

Passende Riemen, nochmal 30 Euros

Kleinteile wie Schrauben, Flacheisen, Winkeleisen etc. zur Befestigung des Motors, Tank, Auspuff nochmal ca. 50 Euros

Wie gesagt, alles Schätzpreise !

bis alles läuft gehen nochmal ein paar Stunden ins Land

Drehzahlen müssen beachtet werden!

Motor bei Vollgas und Drehzahl des Sägeblattes können mit passenden Riemenscheiben angepasst werden.

Oben am Sägeblatt muss die Riemenscheibe möglichst klein sein, damit die Wippe weit genug einschwenken kann.

Elektrische Säge mit 70er Blatt unter 8 KW (10-11 PS) ist langweilig!

Zapfwellenantrieb kostet auch nicht weniger, hat zudem den Nachteil das immer vorn an der Säge ein Trecker stehen muss, und der steht nunmal des öfteren im Weg, bzw. man kann eine Säge ohne Trecker optimaler positionieren für die Arbeit.

Aber vielleicht kann man am anderen Ende des E-Motors ja auch mit einfachen Mitteln eine Riemenscheibe anbringen, dann sieht die Welt schon viel einfacher aus.

mach mal Fotos von der IST Situation und auch vom Motor.

Hat der Motor schon eine Fliehkraftkupplung oder einen Freilauf?

Das wäre einfacher dann, wenn man den E-Motor zuhause nutzen will ohne den Benzinmotor zu betreiben.

Josef

Zitat:

Original geschrieben von MasterT2008

wer weiß was nächstes Jahr ist, vielleicht ist bis dahin der Sprit so teuer dass auf Windkraft umgestellt werden muss :D

Gruß

Dann stell doch gleich auf Zah I - Zah Du Betrieb um! ;)

 

Viktor

Zah I - Zah Du
Deine Antwort