ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Windschutzscheibe Sprung, wie läufts mit der Teilkasko?

Windschutzscheibe Sprung, wie läufts mit der Teilkasko?

Themenstarteram 12. Juli 2009 um 20:15

Hallo zusammen, es geht um meinen Corsa C. Ich habe ihn vor zwei Wochen über Nacht in meiner Werkstatt (umgebaute Scheune) abgestellt, da war er noch ganz und am Nachmittag am nächsten Tag seh ich einen Sprung in der Windschutzscheib, von unten rechts bis in die Mitte (klar wird jetzt immer grösser). So jetzt was machen? Hab Teilkasko mit 150.- Selbstbeteiligung. Da is ja Scheiben mit drin oder? Ich frage nur, weil es mir absolut unerklärlich ist, wo der Sprung herkommt, man sieht gar nix (also irgendein Einschlag oder was ähnliches) ausser dem Sprung, und es kann auch nichts draufgefallen sein, hab ich alles ums Auto abgesucht. Und wenn ich jetzt kein Grund für den Sprung angeben kann, zahlt die Versicherung dann?

Gruss Nick

Ähnliche Themen
24 Antworten

gib einfach Steinschlag an fertig

machen die jeden Tag x-mal bei Carglass etc

da fragt keine Versicherung näher nach

Themenstarteram 12. Juli 2009 um 21:03

Coole Sache, wie is das mit Teilkasko? Carglass behaupten ja immer für Kaskoversicherte umsonst?

ja ist so richtig

du musst keinen Cent bezahlen

bedenke aber dass z.B. Carglass inzwischen technisch so weit is dass diese eine Reparatur der Scheibe zuerst in Betracht ziehen

Hey...

Das Angebot "ohne SB" gilt nur für eine Reparatur. Diese kann aber nur bei einem Steinschlag (Loch/Abplatzung) erfolgen. Ist die Scheibe gerissen, muss sie auf jeden Fall getauscht werden und damit wird auf jeden Fall die SB fällig. (Wird Sie es nicht, handelt es sich um Versicherungsbetrug!)

Gruß aus Hamburg

milliway42

Du fährst am besten in eine ensprechende Fachwerkstatt die sich auf Autoglaseinbau spezialisiert hat. Du zahlst deine Eigenbeteiligung und fertig. Angeben kannst du bist auf der Ab gefahren und plötzlich der Einschlag Scheibe kaputt. Das wird dir aber die Fachwerkstatt sagen.

Der Grund kann sein das du einen kleine Steinschlag in der Scheibe hattes ohne das du ihn bemerkt hast. Die Scheibe kann dann bei der kleinsten Erschütterung reißen,so wie bei dir anscheinend geschehen.

Kleine Steinschläge können heutzutage repariert werden, solange die Scheibe nicht gerissen ist. Die würde dir dann keine Eigenbeteiligung kosten.

Zitat:

Original geschrieben von teddybehindert

Du fährst am besten in eine ensprechende Fachwerkstatt die sich auf Autoglaseinbau spezialisiert hat. Du zahlst deine Eigenbeteiligung und fertig. Angeben kannst du bist auf der Ab gefahren und plötzlich der Einschlag Scheibe kaputt. Das wird dir aber die Fachwerkstatt sagen.

Der Grund kann sein das du einen kleine Steinschlag in der Scheibe hattes ohne das du ihn bemerkt hast. Die Scheibe kann dann bei der kleinsten Erschütterung reißen,so wie bei dir anscheinend geschehen.

Kleine Steinschläge können heutzutage repariert werden, solange die Scheibe nicht gerissen ist. Die würde dir dann keine Eigenbeteiligung kosten.

Warum wird Opelkult denn hier zum Lügen aufgefordert? Wird die Versicherung denn meckern, wenn er die Wahrheit sagt, dass der Riss über Nacht ohne erkennbaren Grund entstanden ist? Eine Kasko-Versicherung deckt doch Schäden am eigenen Auto ab (Voll und Teil unterscheiden sich nur im Umfang der Versicherung), also sollte es doch kein Problem geben, oder?

Lässt sich ganz einfach erklären. Du bist gefahren hast einen Steinschlag gehabt, ohne das du es überhaupt gemerkt hast. Du stellst dein Auto ab. Schlägst die Tür zu z. B. Allein die Erschütterung kann schon ausreichen das die Scheibe genau an der Stelle reißt. wo der Stein eingeschlagen ist.

Wenn du eine Teilkasko hast macht die Versicherung da keine lange Diskusion. Die zahlt und fertig unter Anrechnung der Selbstbeteilgung.

Ein noch so kleiner Steinschlag kann irgendwann dazu führen das die Scheibe reißt. Das hat ganz einfach mit Physik zu tun, da die Scheibe im Grunde immer unter Spannung steht.

Das ist keine Aufforderung zum Lügen gegenüber der Versicherung sondern Tatsachen die mit Physik zu tun haben. Dies wird dir mit Sicherheit auch dann der Fachbetrieb erklären das es möglich ist.

Das du mir eine Aufforderung zum Versicherungsbetrug unterstellst ist eine Frechheit.

Nun, Opelkult hat doch angegeben, er wisse nicht, wie und wo was passiert ist, sondern lediglich, dass es über Nacht in der Werkstatt/Scheune gerissen ist.

Wenn Du vorschlägst, er soll sagen, dass ihm beim AB fahren plötzlich ein Stein auf die Windschutzscheibe geflogen ist (was ja nicht ungewöhnlich ist) und sie dann kaputt ging, er sich an einen solchen Vorfall aber nicht erinnert, dann ist das eine Aufforderung zum Erfinden einer plausiblen Geschichte, um die Versicherung zu überzeugen - in meinen Augen eine Lüge.

Wenn er mutmaßt, dass wohl ein Steinschlag stattgefunden hat, ohne dass er es bemerkt hat, und daraufhin die Scheibe gerissen ist, dann ist das etwas anderes, und ich denke, auch in diesem Fall wird die Versicherung zahlen.

Zitat:

Original geschrieben von sejose

Nun, Opelkult hat doch angegeben, er wisse nicht, wie und wo was passiert ist, sondern lediglich, dass es über Nacht in der Werkstatt/Scheune gerissen ist.

Wenn Du vorschlägst, er soll sagen, dass ihm beim AB fahren plötzlich ein Stein auf die Windschutzscheibe geflogen ist (was ja nicht ungewöhnlich ist) und sie dann kaputt ging, er sich an einen solchen Vorfall aber nicht erinnert, dann ist das eine Aufforderung zum Erfinden einer plausiblen Geschichte, um die Versicherung zu überzeugen - in meinen Augen eine Lüge.

Wenn er mutmaßt, dass wohl ein Steinschlag stattgefunden hat, ohne dass er es bemerkt hat, und daraufhin die Scheibe gerissen ist, dann ist das etwas anderes, und ich denke, auch in diesem Fall wird die Versicherung zahlen.

Zitat:

Original geschrieben von teddybehindert

Zitat:

Original geschrieben von sejose

Nun, Opelkult hat doch angegeben, er wisse nicht, wie und wo was passiert ist, sondern lediglich, dass es über Nacht in der Werkstatt/Scheune gerissen ist.

Wenn Du vorschlägst, er soll sagen, dass ihm beim AB fahren plötzlich ein Stein auf die Windschutzscheibe geflogen ist (was ja nicht ungewöhnlich ist) und sie dann kaputt ging, er sich an einen solchen Vorfall aber nicht erinnert, dann ist das eine Aufforderung zum Erfinden einer plausiblen Geschichte, um die Versicherung zu überzeugen - in meinen Augen eine Lüge.

Wenn er mutmaßt, dass wohl ein Steinschlag stattgefunden hat, ohne dass er es bemerkt hat, und daraufhin die Scheibe gerissen ist, dann ist das etwas anderes, und ich denke, auch in diesem Fall wird die Versicherung zahlen.

Es war garantiert ein Steinschlag ob auf der nun auf der Autobahn oder sonstwo. Bemerken muß man es nicht. Irgendwann reißt die Scheibe eben wenn man Pech hat. Ich habe selbst schon so einen Steinschlagscaden gehabt. Ich habe den auch nicht bemerkt. Beim Reifendinst beim Wechsel von Winterreifen auf Sommerreifen ist einem Mitarbeiter eines Reifendienstes auf gefallen das ich einen kleinen Steinschlag hatte. Er hat mir den gezeigt und sofort die Firma angerufen die hier schon erwähnt wurde, die kamen dann reparierten die Scheibe. er schrieb kann auf der Autobahn X passiert sein, weil dort gebaut wird. Da ich die AB häufig nutze kann es gut möglich sein. Die Versicherung fragt normalerweise nich wann es passiert ist sondern wann du den Schaden festgestellt hast. Wenn die Scheibe gerissen ist kann die nicht mehr repariert werden, sondern muß erneuert werden.

Wird auch in der Werbung der hier schon erwähnten Firma gezeigt wie die Scheibe nach einem noch so kleinen Steinschlag reißen kann.

Ob du mich nun als Versicherungsbetrüger siehst oder mir unterstellst ich würde jemaden zum Versicherungsbetrug anstiften ist mir ehrlich gesagt sch......egal. Du kannst mich ja anzeigen:D

Themenstarteram 13. Juli 2009 um 18:52

Also das mit dem Steinschlag kann schon sein, ich fahre etwa 1000km jede Woche meiste davon Autobahn, aber wie gesagt, des ganze is sehr komisch, denn der Riss fängt ganz unten an der Unterkante der Scheibe an und geht dann senkrecht etwa 20cm nach oben und macht dann ne 90 grad Kurve nach links zum Fahrer rüber und auf der ganzen Strecke ist nirgends ein Einschlag oder ähnliches zu erkennen, aber das mit der Türe zuschlagen, könnte eine gute Möglichkeit sein, da hatte ich noch gar nicht dran gedacht. Leider hab ich grad keine Möglichkeit ein Foto zu machen, mit reparieren is da aber jedenfalss nix mehr, die muss getauscht werden.

Gruss Nick

es ist durch ein Steinschlag gekommen, den du nicht bemerkt hast. Dieser kann ganz klein sein. Wenn du damit dann weiterfährst kann es irgendwann dazu kommen das die Scheibe reißt. Auch durch Kälte oder durch Wärme kann es zu Spannungen kommen und die Scheibe reißen. Ob das nun komisch aussieht für dich ist völlig irrelevant. Fahr mit dem Fahrzeug nach z.B. nach Carglas. Dieser Fachbetreib regelt dann alles weitere mit der Versicherung du zahlst an die Firma deine Selbstbeteiligung, den Rest rechnet der Fachbetrieb ab, dann wenn du ihr eine Abtrittserklärung unterschreibst. Es ist ein Teiklkaskoschaden der in der Regel unter Anrechnung der Selbstbeteilung bezahlt wird.

Info: Früher konnten die Frontscheiben durch Steinschlag platzen, dann flogen dir ganze Scheibe um die Ohren in ganz kleinen Teilen.

Heute gibt es Verbundglas wo in das Glas ein Folie ein gearbeitet ist. die das o.g. verhindert. Selbst ein ganz kleiner Steinschlag den du mit bloßen Auge kaum siehst, kann irgendwann durch die o.g. Einflüsse dazu führen das die Scheibe reißt. Sieht dan zwangläufig eigenartig aus da es sich um spezielles Glas handelt. Die Versicherung zahlt die Scheibe und fertig. Fachbetriebe haben fast täglich damit zu tun und arbeiten außerdem mit den Versicherungen zusammen.

Wenn dir das merkwürdig vorkommt Frage den Fachbetrieb,der wird dir dann genau das sagen was hier alle sagen. Eine gerissene Scheibe wird immer ersetzt. Die Versicherung zahlt die Scheiben unter Anrechnung der Selbstbeteiligung.

Themenstarteram 13. Juli 2009 um 21:48

Ok, danke an alle für die Infos.

Gruss Nick

Zitat:

Original geschrieben von teddybehindert

Zitat:

Original geschrieben von teddybehindert

 

Es war garantiert ein Steinschlag ob auf der nun auf der Autobahn oder sonstwo. Bemerken muß man es nicht. Irgendwann reißt die Scheibe eben wenn man Pech hat. Ich habe selbst schon so einen Steinschlagscaden gehabt. Ich habe den auch nicht bemerkt. Beim Reifendinst beim Wechsel von Winterreifen auf Sommerreifen ist einem Mitarbeiter eines Reifendienstes auf gefallen das ich einen kleinen Steinschlag hatte. Er hat mir den gezeigt und sofort die Firma angerufen die hier schon erwähnt wurde, die kamen dann reparierten die Scheibe. er schrieb kann auf der Autobahn X passiert sein, weil dort gebaut wird. Da ich die AB häufig nutze kann es gut möglich sein. Die Versicherung fragt normalerweise nich wann es passiert ist sondern wann du den Schaden festgestellt hast. Wenn die Scheibe gerissen ist kann die nicht mehr repariert werden, sondern muß erneuert werden.

Wird auch in der Werbung der hier schon erwähnten Firma gezeigt wie die Scheibe nach einem noch so kleinen Steinschlag reißen kann.

Ob du mich nun als Versicherungsbetrüger siehst oder mir unterstellst ich würde jemaden zum Versicherungsbetrug anstiften ist mir ehrlich gesagt sch......egal. Du kannst mich ja anzeigen:D

So ein Quatsch. Von Versicherungsbetrug habe ich nicht gesprochen. Lediglich, dass man der Versicherung doch sagen kann, dass man keinen Steinschlag bemerkt hat.

So wie Nick die Lage beschreibt, hat er nichts dergleichen bemerkt - aber du schlugst vor

Zitat:

Original geschrieben von teddybehindert

"Angeben kannst du bist auf der Ab gefahren und plötzlich der Einschlag Scheibe kaputt."

Und das ist nun mal die Unwahrheit - in anderen Worten Lüge.

Die Versicherung zahlt, wie hier schon festgestellt, allein wegen der gerissenen Scheibe, nicht, weil der Fahrzeughalter genau beschreiben kann, wie es zu dem Riss gekommen ist.

Also Nick - bleib bei der Wahrheit, denn ehrlich währt am längsten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Windschutzscheibe Sprung, wie läufts mit der Teilkasko?