ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Wildunfall

Wildunfall

Themenstarteram 8. Juni 2009 um 11:32

Am Pfingstmontag hatte ich einen Zusammenprall bei ca. 1oo km/h mit einem Rehbock. Ich hatte sehr viel Glück im Unglück. Habe lediglich eine Thoraxprellung, eine Schultereckgelenkverletzung und geringfügige Abschürfungen.

Der Rehbock war auf der Stelle tot.

Das Motorrad hat einen wirtschaftlichen Totalschaden. Den wird auch die Teilkasko bezahlen.

Meine komplette Schutzbekleidung, Schuhe, Anzug, Helm und Handschuhe sind leider auch Schrott. Muss die Teilkasko das doch bezahlen? Vielleicht auch irgendeine andere Versicherung?

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht, Welche Versicherung könnte ich anzapfen, wo kann ich mich erkundigen?

Gruß

Miwint

 

Ähnliche Themen
31 Antworten

Sorry, ich kann dir da sachlich nicht weiterhelfen, aber ich möchte Dich beglückwünschen zu Deinem zweiten Geburtstag! Schön dasses soweit gut ausgegangen ist....

Mfg Alex

oh mein gott was für ein scheiße gefühl muss das sein :confused::(

ein glück das nix schlimmeres passiert ist. was fürn moped hast/hattest du denn!?

(sry zur frage kann ich auch leider nix sagen)

Hi miwint,

soweit ich weiß, müssten die Kosten für die kaputten Klamotten, Helm, etc. auch von der Versicherung übernommen werden. Frag doch einfach mal direkt bei Deiner Mopped-Versicherung nach.

Bist Du rechtschutzversichert? Falls die Versicherung sich weigern sollte, würde ich vorsichtshalber mal zu einem Fachanwalt gehen und mich beraten lassen. Mit Rechtschutz kostet Dich das ja nichts :)

Eine andere Versicherung geift meines Wissens nicht. Der Rehbock dürfte ja keine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben :D

Viele Grüße

nico

Hier mal ein recht interessanter Artikel zu dem Thema was die Versicherung zahlen muss... http://www.motorradrecht.de/kein-abzug-neu-fur-alt-beim-helm

Gruss Mike

Zitat:

Original geschrieben von M1k3A

Hier mal ein recht interessanter Artikel zu dem Thema was die Versicherung zahlen muss... http://www.motorradrecht.de/kein-abzug-neu-fur-alt-beim-helm

Gruss Mike

ja also wenn ich den artikel richtig verstehe, bekommt der TE das geld der rechnung welche er vom geschäft erhalten hat zurück oder?

er darf sich nur nicht für seine 20 jahre alte kombi ne neue holen, sondern nur das, was dem damaligen wert der alten kombi enspricht, oder?

verbessert mich, wenn ich das falsch verstanden habe...^^

MFG

lupaxy

Zitat:

Original geschrieben von lupaxy

Zitat:

Original geschrieben von M1k3A

Hier mal ein recht interessanter Artikel zu dem Thema was die Versicherung zahlen muss... http://www.motorradrecht.de/kein-abzug-neu-fur-alt-beim-helm

Gruss Mike

ja also wenn ich den artikel richtig verstehe, bekommt der TE das geld der rechnung welche er vom geschäft erhalten hat zurück oder?

er darf sich nur nicht für seine 20 jahre alte kombi ne neue holen, sondern nur das, was dem damaligen wert der alten kombi enspricht, oder?

verbessert mich, wenn ich das falsch verstanden habe...^^

MFG

lupaxy

Das habe ich auch so verstanden. Man bekommt die "Bekleidung" ersetzt, da es sich um Schutzbekleidung handelt.

 

Auf der Seite gibt es noch einen Artikel zu dem Nutzungsausfall und erstattung von Schutzkleidung:

"Zu 2. / Schutzkleidung

Bei der beschädigten Motorradkleidung des Klägers, dessen Ersatz er im Rahmen eines Schadensersatzanspruches geltend macht, handelt es sich um Schutzkleidung (Jacke, Hose und Handschuh rechts), welche nach einem Sturz zu ersetzen sind, damit die einwandfreie Schutzfunktion in Zukunft gewährleistet ist. Abzüge Neu für Alt braucht sich der Kläger insoweit nicht anrechnen lassen (vgl. Landgericht Darmstadt, 13. Zivilkammer, Urteil vom 28.8.2007, Aktenzeichen: 13 0 602/05)."

Hier der Link zu dem ganzen Artikel -> http://www.motorradrecht.de/...l-zu-nutzungsausfall-und-schutzkleidung

- Mike

Alles gesagt, auch Kleidung wird zum damaligen Neuwert neben dem verunglückten Möpp gelöhnt.

Alles Gute für Dich und wir schließen Dein Bike in das Abendgebet ein, auf dass es im Paradies der Möppeds ein schönes Plätzchen finden möge.

Zitat:

Original geschrieben von twindance

Alles gesagt, auch Kleidung wird zum damaligen Neuwert neben dem verunglückten Möpp gelöhnt.

Alles Gute für Dich und wir schließen Dein Bike in das Abendgebet ein, auf dass es im Paradies der Möppeds ein schönes Plätzchen finden möge.

aaaaaaaaaaaaaha?!.........:rolleyes:

soll ich mich um dich sorgen?:D

MFG

lupaxy

am 8. Juni 2009 um 17:59

von mir auch noch glückwunsch zu deinem glück im unglück, und eine unfallfreie fortsetzung der saison.

dein mopped hat bestimmt einen netten platz an der seite meiner alten kawa gefunden:(:(

mfg;)

@ miwint,

jetzt fährt Rehbock mit deinem Mopped inne Himmel;), gute Besserung, trotz allem hasde Glück im Unglück gehabt...vor sowas hab ich Bammel seit mir ein Keiler ins Auto gerast ist...der war wirklich zu schnell unterwegs...ging ab wie die Sau;):mad:

Themenstarteram 9. Juni 2009 um 23:08

Moin allerseits,

vielen Dank für die vielen netten Zuschriften, Genesungswünsche und sogar Gebete, bin echt überrascht.

Mal sehen, ob ich hier nun alle Fragen noch aus der Erinnerung beantworten kann.

Ich habe eine `98 er Afrika Twin gefahren. War und bin mit ihr bislang absolut zufrieden gewesen. Ein wirklich zuverlässiges Gerät. Sie hat nach Rücksprache mit der Werkstatt keinen Totalschaden!!!

Ich werde sie reparieren lassen. Der Rahmen ist nicht verzogen, ev. die Gabel. Er nahm aber eher an, dass die obere Aufhängung nur einmal gelockert werden muss. Ein Blinker ist ab, die seitliche Kofferhalterung ist zum Teil abgeschliffen, die Verkleidung vorn zum Teil gebrochen und natürlich diverse Schleifspuren und eine kleine Beule im Tank... . Die Reparatur soll Insgesamt mit neuem Lack knapp unter 1000 € hoch gerechnet betragen.

Das genannte Urteil habe ich durchgelesen. Es geht aus dem Text leider nicht hervor, ob es sich hier um einen Wildunfall, d. h. einen Teilkaksoschaden handelt, oder ob es sich hier um einen Haftpflichtschaden handelt. Da wird dem "Unschuldigen" die Schutzkleidung vom Gegner bezahlt, das ist bekannt.

An den RA habe ich eine entsprechende Frage gestellt, hoffentlich erhalte ich eine Antwort. Bin sehr gespannt darauf.

Mir geht es ansonsten schon wieder recht gut. Jetzt kommen die blauen Flecke von innen durch. Die Schulter und die Prellung werden natürlich noch einige Wochen andauern.

Anbei 2 Fotos der Maschine

 

Grauß an alle

Miwint

 

 

P1000757

Hi,

Ich bin mir nicht sicher, aber meines wissens ist bei der Teilkasko nur das Fahrzeug, nicht die Kleidung versichert... Trotzdem würde ich mich mal mit der Versicherung kurzschließen, und mal persönlich mit denen abklären, ob die Schutzkleidung ebenfalls abgedeckt ist... Es liegt letztendlich immer im Ermessen der Versicherung ob sie im (evtl ausgeschlossenen) Einzelfall zahlen oder nicht.

Solte die versicherung nicht zahlen, wende dich mal an den zuständigen Jagdpächter oder Förster, die müssten eigentlich auch ne Versicherung - wie Hundehalter auch - abgeschlossen haben die solche schäden abdeckt...

Gruß, Marc

Zitat:

Original geschrieben von miwint

An den RA habe ich eine entsprechende Frage gestellt, hoffentlich erhalte ich eine Antwort. Bin sehr gespannt darauf.

Das ist eindeutig die beste Option, die Du hattest. Der RA darf nämlich - im Gegensatz zu uns hier - eine richtige Rechtsberatung durchführen.

Zitat:

Mir geht es ansonsten schon wieder recht gut. Jetzt kommen die blauen Flecke von innen durch. Die Schulter und die Prellung werden natürlich noch einige Wochen andauern.

Jaaaaaa.... Prellungen sind toll. Ich kann dir nur raten, fahre nicht, bis alles wieder schmerzfrei ist. Ich habs im Herbst gemacht, hat wirklich keinen Spaß gemacht. Auto fahren tat ja schon scheiße weh, aber auf dem Mopped ist man ja noch ein wenig aktiver als in der Dose...

Also, wenn möglich in Geduld üben, Mopped so lange richten lassen, persönliche Schutzausstattung wieder komplettieren und dem Schutzengel ein Opfer bringen ;)

Schön, dass es insgesamt so glimpflich ausgegangen ist!

Hallo miwint,

solltest Deinem Schutzengel einen ausgeben, Glück im Unglück.

Wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung mit Deiner Schulter.:)

Frage bezüglich Wildunfälle:

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit diesen kleinen ?Pfeifen? oder wie die Dinger heißen, die am Moped befestigt werden?

Sollen für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar sein, der hohe Ton, der durch den Fahrtwind erzeugt wird, soll angeblich Wild bereits aus weiter Entfernung verscheuchen ???

Glaube eher an einen Verkaufsspruch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen