ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie viel Kraftstoffersparnis bringt eine Tieferlegung? von 4cm?

Wie viel Kraftstoffersparnis bringt eine Tieferlegung? von 4cm?

Hallo,

gibt es da eine Faustformel für? Und angenommen man senkt das Auto um 4cm ab, geht das spürbar auf dem Komfort, oder kann man tricksen?

Ist ja wohl auch eine Sache der Dämpfer. Schon jetzt nerven mich kurzwellige Stöße.

Besser wäre also ein Fahrwerk, 4cm liegt, aber dennoch einen höheren Komfort hat. Oder muss sich das gegenseitig ausschließen? Primär geht es aber um die Spritersparnis. Das es besser aussieht, ist eine nette Dreingabe.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von OPC

Das es besser aussieht, ist eine nette Dreingabe.

Das sieht nicht besser aus sondern "kaputt".

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von OPC

Oder muss sich das gegenseitig ausschließen?

Ja, zumindest wenn du die gleiche Zuladung behalten möchtest. Die Feder muss ja von Leergewicht auf volle Zuladung mit 4cm weniger Einfederweg die entsprechend höhere Federkraft bringen, d.h. sie muss zwangsläufig härter werden.

Gleicher Komfort bei Tieferlegung geht nur mit Rundumniveauregulierung wo die Federhärte nicht höher werden muss, also beispielsweise bei Fahrzeugen mit Luftfederung. Alternativ könnte man wenn der Einsatz des Fahrzeuges das hergibt die Zuladung um den verkürzten Federweg reduzieren und eine kürzere gleichharte Feder verbauen.

Edit: Spritersparnis gibt es, prozentual schwer zu sagen. Tieferlegung reduziert leicht den Luftwiderstand, dadurch hat man vor allem bei höherem Tempo einen Vorteil.

Der Komfort liegt zu 90% an den subjektiven Eindrücken des Fahrers. Woher man kommt - wohin man geht ...in der Fahrzeugmarke.

2cm z.B. ist für 'Prinzessinen auf der Erbse' schon stark einschränkend.:D

 

Ansonsten liegt es an den vorhanden Restfederweg des Autos, der bei über 2cm Tieferlegung schon oft härtere Federn bedingt, damit nicht dauernd die Gummipuffer beansprucht werden.

 

Ob nun der Benzinverbrauch positiv beeinflusst wird, schätze ich mal in der Nachkommastelle ein.

Durch geringe Unterströmung hat man weniger Auftrieb, wohl auch weniger Wirbelverluste.

 

Der Cw-wert kann sich aber auch zum negativen ändern, wenn man nur vorn 2cm tieferlegt z.B..

Verwaschen werden diese Effekte oft durch gleichzeitige Änderung der Rad-/Reifenkombi.

Steck Dir Stahlfelgen und dünne Reifen auf, das spart.

Eine Tieferlegeung spart nichts. Wenn dann nur über den cw Wert und da ändert sich zu wenig bei den geringen Geschwindigkeiten, dann auch nur ganz individuell für einzelne Fahrzeuge.

Im Stadtverkehr sowieso nichts.

Zumal oft noch große Felgen mit breiteren Reifen verbaut werden, das kostet mehr Treibstoff und der Wagen wird sogar langsamer (Beschleunigung).

Dazu noch schwere Bremsen und man gibt mehr Geld aus als vorher (die bessere bremswirkung ist der einzige Vorteil)

Gewichtsersparnis spart Treibstoff und die Beschleunigung wird besser. Also keine schweren Dinge in den Wagen laden und nicht unnütz den Kofferraum füllen.

Tiefer = härter

Wenn Du dann noch die Kosten für die Tieferlegung rechnest, ist die Spritersparnis vernachlässigbar.

am 27. Dezember 2012 um 9:36

Zitat:

Besser wäre also ein Fahrwerk, 4cm liegt, aber dennoch einen höheren Komfort hat. Oder muss sich das gegenseitig ausschließen?

Nein.

Wenn du eine Luftfederung hast ;)

 

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von OPC

Das es besser aussieht, ist eine nette Dreingabe.

Das sieht nicht besser aus sondern "kaputt".

Man kann es nicht Pauschal sagen weil niemand deinen CWA Wert vor und nach dem Umbau kennt.

Prinzipell verkleinert sich die CWA-Fläche dramatisch, da die Freie Fläche unter dem Auto laut berechnung meine ich voll einfließt.

Nur durch die Tieferlegung verändern sich die Strömungen unter dem Fahrzeug massiv.

Zudem nehmen die Verwirblungen in den Radkästen ab.

Wieviel Spritverbrauch das in der Praxis ausmacht kann man nur per Versuch ermitteln oder über einen Windkanal.

Zum Thema Tief aber weich, das kommt darauf an wieviel Platz ein Radkasten bietet.

Es gibt Fahrwerke die die höhe unabhängig zur Härte verstellen lassen. Ich persönlich fahre so ein Fahrwerk.

Allerdings ist das grundsätzlich "Sportzubehör" und damit immer härter ausgelegt.

Es gibt allerdings für einige Fahrwerke verschiedenstarke Federn zu kaufen, hier könnte man sicherlich durch die Wahl weicherer Federn ein Komfort wie orginal ermöglichen.

Ich fahre K-sport und die Federn sind wohl standard-Rennsportfedern, also wenn man hier die passenden Feder wählt sollte das möglich sein. Es sei denn der Platz im Radhaus reicht nicht.

Vielleicht kannst dir ein anderes Getriebe mit einer anderen Übersetzung einbauen,

oder ein 6-GangGetriebe gegen ein 5-GangGetriebe tauschen.

 

Viktor

Naja eigentlich ist das kein oder sondern ein und... wenn man schon ein sparsames Auto bauen will.

Zitat:

Original geschrieben von AE01a

Zitat:

Original geschrieben von OPC

Das es besser aussieht, ist eine nette Dreingabe.

Das sieht nicht besser aus sondern "kaputt".

och, der sieht aber trotzdem gut aus.......:D

Bild-1

Hat der Käfer was ausgefressen,

weil er sich so duckt? ;)

Nein würde ein Käfer nie machen, der hat air-ride. :D

Ich glaube da wäre sogar eine verbesserte unterbodenverkleidung eher noch spritsparender... und so ableitwinkel vor den rädern...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wie viel Kraftstoffersparnis bringt eine Tieferlegung? von 4cm?