ForumOpel
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Welches Werk wird nun dichtgemacht ???

Welches Werk wird nun dichtgemacht ???

Opel
Themenstarteram 12. April 2007 um 21:55

*** Welches Werk wird nun dichtgemacht ??? ***

Hallo Opel-Faher,

ihr hat sicher auch die Nachricht von der anstehenden Werksschließung gehört. Der Astra läuft so schlecht, da muß mal wieder ein Werk dichtgemacht werden.

Wen wird es treffen?

Woran liegt es beim Astra? (Der neue Corsa ist fast so groß wie der AstraH!!!)

Ist das das ENDE von Opel? Mein FOH hat sich jetzt auch das güldene Chevrolet drangepappt.

Kommen die Opels zukünftig überwiegend aus Amerika oder sonstwo her, nur nicht mehr aus D?

Wo sind die OPELianer hier im Forum, auf dass ein Markenfremder sowas hier posten muß? Ein gut laufender Corsa ist doch kein Rettungsanker auf dem man sich ausruhen kann, oder sihet man das doch so?

Sind eben alles so Fragen, mit denen man einschläft und nicht wieder aufwacht. ... :D :D :D

Ähnliche Themen
13 Antworten

Den letzten Satz wage ich jetzt mal nicht zu interpretieren, vlt. solltest Du einen Gesundheitscheck machen.

Der Rest der Fragen ist so spannend wie das Samstagabendprogramm im TV.

Da meint die Journaille mal wieder auf ein Rennpferd gesprungen zu sein, und muss doch feststellen, es war nur eine alte Ziege..

Themenstarteram 12. April 2007 um 22:26

Zitat:

Original geschrieben von e19w126

Den letzten Satz wage ich jetzt mal nicht zu interpretieren, vlt. solltest Du einen Gesundheitscheck machen.

Der Rest der Fragen ist so spannend wie das Samstagabendprogramm im TV.

Da meint die Journaille mal wieder auf ein Rennpferd gesprungen zu sein, und muss doch feststellen, es war nur eine alte Ziege..

Warten wir es mal in Ruhe ab ... Ist doch immer wieder schlimm für so eine "alte Ziege", wenn sie sich dann doch am Spieß wiederfindet. :D :D :D

***

Der letzte Satz war ultra-deutig gemeint ...

Eisenach: Glaube nicht das Opel dieses Werk dichtmacht, da dort der Corsa produziert wird.

Bochum: Könnte mir vorstellen, dass die Jungs im Pott wieder drunter leiden müssen.

Rüsselsheim: Bevor sie in der "Heimat" dichtmachen, muss schon was extremes passieren...:D

Zitat:

Kommen die Opels zukünftig überwiegend aus Amerika oder sonstwo her, nur nicht mehr aus D?

Die Autos aus den USA zu importieren wäre viel zu teuer. Ich würde eher vermuten dass die Produktion weitestgehend nach Polen oder anderen Billiglohnländern verschwindet.

Eng betrachtet brauchen wir uns doch gar nicht zu wundern. Wir wollen doch nur immer billig billig billig haben, dann sollen wir auch billig bekommen. Dass das alles auf Kosten unserer Arbeitsplätze geht, spielt eher die Nebenrolle :rolleyes:

Ich würd auch sagen, das Bochum dran glauben muss.

@ Kevcali

 

Du sprichst mir aus der Seele...

leider begreifen es die Leute hier nicht.

ein 5 Sterne Menü zum Preis von Mc Donalds, BK ( und alle anderen Fast Food Ketten ) gibts halt nicht....und auch keinen Armani Anzug beim Aldi ( oder allen anderen Discountern ).

Mir geht persönlich schon die Hutschnur hoch, wenn ich diese ganzen Ramschläden sehe, in denen 1 Euro Mist verkauft wird. Dann fahren Leute reihenweise z.B. nach Tschechien auf den Viatnamesen-Markt und freuen sich ein zweites Loch ins Hinterteil weil sie Markenprodukte für billig billig billig Geld gekauft haben.

Diese ganze geiz ist geil Mentalität ist so etwas von daneben....leider begreifen es die wenigsten. Aber anscheinend muss man das alles haben weil es einem die Werbung erzählt. Ein gesundes Konsumverhalten haben die wenigsten.

 

@ ALL

...................was das nun mit Autos zu tun hat ?

Fiat und Citroen verramschen ihre Autos z.B. auch.

Wir geben Ihnen 7000 Euro für Ihren Gebrauchten, ein Gutschein für Feuerlöscheraufkleber, eine gebrauchte Waschmaschine und ein durchgekautes Kaugummi......

da war es wieder ...Billig Billig Billig...

etwas übertrieben natürlich, aber so schallt es doch aus dem TV bei den Werbeblöcken

Ich vermute mal, dass Bochum geschlossen wird, oder das Saab Werk in Trollhättan / Schweden.

Sollte Trollhättan allerdings den Zuschlag für die Produktion der nächsten Astra Generation erhalten, dann wohl definitiv Bochum.

Die Produktionsstrategie von GM in Europa verstehe ich sowieso nicht.

Die nächste Generation Vectra, Saab 9-3 und Saab 9-5 werden in Rüsselsheim vom band laufen, obwohl Saab in Schweden über ein sehr modernes Automobilwerk verfügt. Da werden aber momentan u.a. Cadillac Modelle für den europäischen Markt hergestellt, die keiner haben will. Der Astra, der eigentlich nach Bochum gehört, soll dann aber in Schweden hergestellt werden.

Liebe General Motors Corporation....wie wäre es, wenn Ihr die Opel Modelle in Eisenach, Bochum und Rüsselsheim fertigt. Die Saab Modelle sollten dann weiterhin aus Schweden kommen und die Cadillac Modelle importiert man dann halt aus den USA. Aber bitte nur die ganz großen, denn den Cadillac BLS brauchen wir hier nicht....dafür gibts ja den Saab 9-3 bei GM...oder den Vectra.

 

Oder wie wäre es, wenn die GM Corporation Opel und Saab in Europa ganz zu macht........man könnte eine Megaproduktionsanlage in China eröffnen....mit 300000 Mitarbeitern ( und Kindern....Kinderarbeit ist ja in China nicht verboten ).....dann produziert man dort Opel und Saab Modelle und bietet sie zum gleichen Preis in der Welt an wie momentan....und schon sacken sich die Bosse mit der Megafabrik die Megagewinne ein.

Das wollen die doch....jeder Mitarbeiter ist eine Qual für die Unternehmensführung....LEIDER

@ Moosy: da kann ich großteils zustimmen, bravo..!!

P.S: sorry OT: Dein Taurus in der Sig erinnert mich dauernd an ein USA Praktikum, das ich mal Anfang der 90er gemacht habe.. da hatte ich auch mal zuerst einen Taurus V6 als Firmenauto, das war die lahmste Gurke die ich je gefahren habe, mit Fahrleistungen wie ein 70Ps Golf Automatik und qualmte im Stand vor sich hin. Muss wohl ein derber Defekt oder Fehleinstellung am Motor gewesen sein.

Und dann noch in Farbe BEIGE !! Ein Kollege hatte eine ähnliche Kiste. Als dann mal bei seinen Gasteltern beide Autos vor der Tür standen, meinten die Leute "jetzt denken die Nachbarn hier wär das FBI im Haus!" :D (das hat nat. nichts mit DEINEM Auto zu tun!)

Danach hatte ich einen Celebrity, der riss alles wieder raus. Nominell nur etwas mehr power, konnte ich damit jederzeit die (schmalen) Vorderräder haltlos quietschen lassen. Habe glaube ich selten was gefahren, was aus dem Stand mehr Antritt hatte.. wurde nur noch getoppt von einem Holden 3.9 (V6, Heckschleuder... Ford hatte ja sogar bis 4.1L) in Australien ein paar Jahre später, damit konnte man genau den weißen Rauch machen wir im Film so oft zu sehen (kein Burn-out, also ohne Bremse wohlgemerkt!) Das konnten die noch besser als die V8!

Lag wohl einfach daran, dass diese Autos nicht so auf Vmax ausgelegt waren sondern auf gute Spurts, vlt. kurze Anfahrübersetzungen...

Und wie puristisch der Celebrity war!! (s. Bild) Da konnte man übrigens noch nicht mal die Sitzlehnenneigung verstellen, ich hatte dauernd ein Kissen hinterlegen müssen.

Was wollte ich mit alledem eigentlich sagen? Ach ja, Dir nur recht geben mit der Sig bzgl. dem Leben..

;)

http://home.arcor.de/m103turbo/celebrity90.jpg

sorry...mal kurz OT

@ e19w126

 

kein Problem wegen dem Taurus....

die Generation ab 1996 war anders.

Das Auto ist recht schwer und groß und mit dem 3 Liter V6 fast untermotorisiert. Also die oftbesagte Wurst ziehst Du damit nicht vom Teller. Der Wagen hat andere Qualitäten. Er ist ein sehr komfortabler und geräumiger Reisewagen, der sehr zuverlässig ist ( bis auf das Getriebe...aber geht schon ).

Ich habe ihn bei konstanter Fahrt auf der BAB mit 7 Liter / 100km gefahren.

Außerdem fällt das Modell in unserem Straßenverkehr auf. Ich bin kein mensch, der diese Aufmerksamkeit benötigt...ich spreche da sehr allgemein. Es ist nur eine Bereicherung für das allgemeine Straßenbild.

Ersatzteile bekommt man hier recht gut...wenns eng wird, nimmt man die vom Ford Windstar. Passt irgendwie alles.

Ich fand den Oldsmobile 98 und den Pontiac Grand Am irgendwie immer ganz nett..

....und ja...absolut....Holden ist ein toles Auto. Habe mal mit Holden in Australien Kontakt aufgenommen, ob Sie mich unterstützen würden so ein Modell nach Deutschland zu bringen. Leider war deren Antwort gar nicht nett und kurz angebunden. Sie machen es halt nicht. Da werde ich mich bei meinem nächsten Aufenthalt direkt an einen Händler wenden. Abgasgutachten und die penible Kontrolle, ob überall die E1 Prüfzeichen drauf sind ist schon die halbe Miete.

Mein Traum...den brandneuen Holden Commodore SS mit dem 6 Litere V8 aus der Corvette.

Schönes Dahingleiten ist vorprogrammiert und man kann damit sicherlich auch ganz gut ein paar aufdringliche Audi, BMW-u. Mercedes-Fahrer ärgern, wenn DIE es drauf anlegen...ich bin ja eigentlich gar nicht so....

 

Schönen Sonntag noch

 

 

Swedishmoose

Der Astra läuft hervorragend, das ist nicht das Problem. (Zudem geht es bei der ganzen Diskussion ja auch bereits um das Nachfolgemodell.)

Der Punkt ist einfach der, daß Opel/GM ständig versucht, die Produktivität zu verbessern --- und das veraltete Bochumer Werk ist hier eben der Problemfall unter den deutschen Werken. (Eisenach ist top, und auch Rüsselsheim ist nach Modernisierung wieder konkurrenzfähig.)

Vermutlich dient diese Ankündigung eh nur dazu, Mitarbeiter und Betriebsrat ein wenig zu verunsichern --- damit sie dann Modernisierung und Arbeitsplatzabbau zustimmen und dies auch noch als Erfolg verkaufen können ("Bochumer Werk gerettet").

BTW, VW hat mit dem Wolfsburger Werk ähnliche Probleme --- nur noch weit schlimmer. (Soll aber beim Golf VI ebenfalls deutlich verbessert werden.)

Golf VI ? Warte mal... Genau, das war doch der neue Golf, der wieder aussieht wie ein Golf IV und wo sich die Golf V-Fahrer fragen, warum sie ihren IV überhaupt verkauft haben...

cheerio

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

Golf VI ? Warte mal... Genau, das war doch der neue Golf, der wieder aussieht wie ein Golf IV und wo sich die Golf V-Fahrer fragen, warum sie ihren IV überhaupt verkauft haben...

Das war bei allen Golf-Modellwechseln der Fall: Evolution statt Revolution --- willkommen zu Hause.

Man mag dies einfallslos finden --- aber der Erfolg gibt diesem Konzept Recht. (Stilistische Extravaganzen, wie etwa beim Astra G, Ford Focus I oder aktuellem Renaault Mégane, zahlen sich hingegen meist nicht aus.)

Beim Modellwechsel Golf V/VI ist es aber wohl wirklich so, daß rein von der Qualität des Autos noch kein Wechsel nötig wäre, ebensowenig von den Verkaufszahlen her --- die Produktivitätssteigerung steht im Vordergrung, d.h. der VI wird erheblich kostengünstiger zu produzieren sein.

Zitat:

Der Astra läuft so schlecht, da muß mal wieder ein Werk dichtgemacht werden.

Hast Du schlechten Shit geraucht?? :D

Die Herstellung wird deutlich produktiver. Und damit können gleich viele Astra mit weniger Belegschaft hergestellt werden.

So ist es nun mal (leider) in fast jedem Wirtschaftszweig....

Gruß

Daniel

am 25. April 2007 um 0:49

Moin,

hat in der Tast etwas mit der besseren Produktivität zu tun: Ein Astra der nächsten Generation soll in nur 15 Stunden gebaut sein, anstelle von aktuell 24 Stunden....Da muß man kein Mathematik-Professor sein, uim na vollziehen zu können, daß bei gleicher Nachfrage deutlich weniger Mitarbeiter gebraucht werden...oder unter Umständen auch ein Werk weniger benötigt wird.

Allerdings habe ich in einer der beiden Rüsselsheimer lokalen Tageszeitungen (hier in der Main-Spitze) entnehmen können, daß aufgrund der bereits im Vorfeld angekündigten Zugeständnissen des Betriebsrats auf eine Werkschließung verzichtet werden könne.

Gruß

MV6-Driver

am 6. Mai 2007 um 7:42

Dieser Tread ist doch n Aprilscherz!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Welches Werk wird nun dichtgemacht ???