ForumMotorrad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Welche Japaner nehmen...?

Welche Japaner nehmen...?

Themenstarteram 23. Mai 2007 um 14:06

Tach leute ich habe mich nach langem hin und her nun entschieden nen Motorradführerschein zu machen.

Ich bin vorher 3 Jahre 125er gefahren und bin über 25, also könnte ich gleich an die Grossen ran.

Da ich jedoch aus rein prakmatischen Gründen Motorradfahren will (günstigere Versicherung und Steuern sowie weniger Verbrauch) möchte ich eine zuverlässige,günstige und sportliche Maschine fahren.

Ich habe zudem sehr grossen Respekt vor den wahnsinnigen Leistungspotentialen der Bikes. Mir würde z.B. sowas wie ne Kawasaki ZXR 400L locker reichen denke ich. Will nur nicht mehr mit der 125er über die Bahn geigen das ist echt sehr schweistreibend wenn man von LKWs überholt wird müsst ihr wissen...!

Welche Sportmaschinen könnt ihr mir empfehlen? Gibt es typische einsteiger Modelle oder welche die sehr schwer sind für ungeübte zu fahren?

Ich favorisiere die Janaper (Kawasiki Ninja,Suzuki,Honda,Yamaha)

Mein Budget lässt zwar keine grossen sprünge zu aber bis 3500€ darf das gute Stück maximal schon kosten.

Ich bin euch für jede Hilfe mir meine Entscheidung zu erleichtern dankbar!

22 Antworten

Also für den zweck kann man eigentlich alle "normalen" 500er und 600er empfehlen.

Um mal ein paar Namen zu nennen:

CB500, ER-5, GS500, Bandit 600, XJ600 und so weiter....

Im grunde alles, was man so schön unter dem Begriff "Fahrschulmopped" nennen würde...

Das sind alles gute, ausgereifte, billige und zuverlässige Moppeds.

Must dir nur noch eines aussuchen...

Themenstarteram 23. Mai 2007 um 16:23

Danke für die schnelle Antwort.

Mir gefallen mehr die verkleideten Sportler. Gibt es ne Sporttourer die nicht ganz so viel Leistung hat?

Was verstehst unter nicht ganz so viel? ;)

Generell haben die "richtig" verkleideten Sportler auch meist die entsprechende Leistung ausser es sind 125er die nur so aussehen wollen als ob (wobei die offen ja auch recht flott sind). Am ehesten würd mir da noch von BMW die F800 ST einfallen mit "nur" 85 PS aber die ist um einiges übers Budget da noch neu.

CB 500 & Co gibts meist auch in einer Version mit Halbverkleidung. Z.B. CB 500 S

Vollverkleidete "Sportler" und wenig Leistung beisst sich irgendwie aber vielleicht fällt den anderen ja noch was ein was in diese Kategorie passt. Ansonsten gibts halt noch vollverkleidete Tourer, da wirst eher fündig. ;)

Nimm nen Kompromiss: CB500S

Mit der Halbverkleidung hassu Windschutz und 'sportliches' Design.

Ansonsten bleibt dir vielleicht noch ne 'alte' CBR600F oder Suzuki RF600 oder so.

Ansonsten ne SV650 von Suzi oder so.

Themenstarteram 24. Mai 2007 um 0:43

Danke für eure Antworten ich werd mal schauen... aber die kawasaki zxr 400 und die suzuki rf 600 werden denke ich das rennen machen.

mfg

Kawasaki ZZR600 (die älteren)

Vollverkleidung und 98PS. Ich glaube weniger Leistung kriegt man mit Vollverkleidung kaum noch. Für manche Moppeds gibt es auch Vollverkleidungen als Ergänzung zur Halbschale im Zubehör.

Auf jeden Fall glaube ich, dass eine 500er oder 600er eher zu deinen Anforderungen passt, als eine 400er. Durch das große Angebot sind die 500er und 600er in der Anschaffung recht günstig. Es gibt viele Ersatzteile im Zubehör und da die Maschinen oft nicht so hochgezüchtet sind kann man auch mit recht ordentlichen Laufleistungen rechnen. Bei seltenen Moppeds sind Ersatzteile nämlich auch entsprechend selten und damit teurer.

Suzuki gsxf600...

offen 98 ps, schimpft sich sporttourer ;)

Suzuki SV 650.

Ist und bleibt das beste Einsteiger Mopped mit enorm Fun-Faktor.

Und sie lässt sich jederzeit zu nem guten Preis wieder verkaufen, was eigentlich auch nicht gerade unwichtig für nen Einsteigermopped ist.

Moin,

<Klugscheissmodus on>

GSX-F 600 hat(te) offen 87 PS nicht 98PS

<Klugscheissmodus off>

Wie wärs denn mit einer FZR/YZF 600. Hatten in den verschiedenen Ausführungen zwischen 91 und 98 PS. Sitzposition nicht zu sportlich, Fahrwerk ok (zumindest die YZF Modelle) und unkaputtbar. Und für weit unter 3500 zu bekommen.

Die Hyosung GT 650 R könnte als vollverkleidete Sportler mit 72PS auch interessant sein, gibts vereinzelt auch schon für den Preis. Günstiger fährste sonst z.B. mit der schon genannten SV650 die es zwar aktuell glaube ich nicht mehr mit vollverkleidung gibt, aber zumindest die 1000er gab es noch bis vor kurzem Vollverkleidet.

Zitat:

Original geschrieben von hotblack

Wie wärs denn mit einer FZR/YZF 600. Hatten in den verschiedenen Ausführungen zwischen 91 und 98 PS. Sitzposition nicht zu sportlich, Fahrwerk ok (zumindest die YZF Modelle) und unkaputtbar. Und für weit unter 3500 zu bekommen.

Die FZR gab es in zwei Varianten. Einmal die 3HE und die 4JH die auch als FZR600RR bekannt ist, und im Yzf 750 Outfit unterwegs ist.

Die 3HE ist absolut nicht empfehlenswert (91PS)! Die 4JH dagegen ist ein sehr gutes Anfänger Motorrad.

Gutmütiger Motor, der einem nicht gerade überfordert, trotz 98 PS.

Sie ist die Basis für die YZF 600 Thundercat.

Für die FZR (4JH) sollten es allerdings nie mehr als 2500€ sein, die man dafür hinlegt (maximal 300€ mehr bei Händler).

Hallo

 

Mal eine Zusatzfrage!

Ich bin 25 und würde den Motorradführerschein machen wolln, nun ist meine Frage, mit wieviel Prozent steige ich ein als Fahrer und wie fallen die Prozente Jahr für Jahr?

Wie sollte man eine Maschine versichern Vollkasko oder reicht Teilkasko?

 

MFG Payne

100% im Normalfall...

TK evtl. kommt auf die Maschine an, VK ist unbezahlbar.

Schau einfach mal bei Online Rechnern der Versicherungen nach....

Hallo

Danke!

Und wieviel prozent habe ich ungefähr nach einem Jahr, wenn ich mit 100% anfange?

 

MFG Payne

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Welche Japaner nehmen...?