ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. W202 Radio + Boxrn komplett Neu - bei Sprechlautstärke unhörbar

W202 Radio + Boxrn komplett Neu - bei Sprechlautstärke unhörbar

Themenstarteram 19. April 2014 um 14:20

Hallo zusammen,

ich bestitze einen älteren Mercedes Benz W202 (Bj 97). Die Boxen in dem Auto waren nicht mehr ausreichend - also entschied ich mich die Standard Boxen und das Radio gegen neue Geräte zu tauschen. Die alten Boxen habe ich aus der Verkleidung gebaut und das Radio entsprechend getauscht. Alles aus dem Haus Pioneer.

Die Geräte:

1x Radio: DEH-1600UB

1x Lautsprecher Satz (Tief und Hochtöner) Modell: TS-H1703 (17cm)

Der Sound ist bei ganz leiser Lautstärke tatsächlich besser. Wenn ich jedoch nicht laut - jedoch auf "Sprechlautstärke" drehe ist es unhörbar. Die Boxen kratzen extrem - Bass ist gleich 0 (auch bei geringer Lautstärke Bass = 0) Die Tieftöner sind hier auch definitiv nicht ausgelastet - die Bassmembran bewegt sich fast gar nicht. Im Internet habe ich etwas von "verpolt" gelesen und ausprobiert jedoch ohne Erfolg. Auch hier im Forum gibtes ähnliche Themen jedoch für mich leider ohne brauchbare Lösung. Mir ist bewusst, dass ich kein High End System habe - jedoch ist hier wohl irgendwas falsch - oder habe ich etwas nicht berücksichtigt? Habt ihr eine Idee? Evtl. ist ja ein Spezialist im Forum unterwegs?

Vielen Dank für eure Mühe und Hilfestellungen!

Ähnliche Themen
9 Antworten

Bei mir haben neue Lautsprecher keine Verbesserung gebracht. Sie klangen anders und gerade im Hoch und Mitteltonbereich sauberer, waren aber ab dem Grundtonbereich deutlich schwächer als die Werkströten und schafften es nichtmal die gleiche Lautstärke rauszubringen (Infinity Kappa).

Also machte ich mich ans Werk und suchte in Foren genau wie du nach Lösungen.

Um ein besseres Ergebnis zu erzielen muss man dann ein paar Dinge beachten, die du ausgelassen hast:

1.) Einbau

Leider ist es im Auto mit Plug'n'Play nicht getan :((( Die neuen Lautsprecher verweigern meistens einen ordentlichen Dienst in der gewöhnlichen unbearbeiteten Tür. Sie klingen meistens gerade mal ein bisschen besser, als wenn du sie in der Hand in der Luft halten würdest und dort spielen lässt. Grund dafür ist der fehlende Resonanzkörper, der dem Lautsprecher fehlt. Zu Hause hat der Lautsprecher eine Box, die schön massiv aus Holz (oder wenigstens aus Plastik) ist. Solche Regallautsprecher, die oft als Boxen bezeichnet werden, klingen entsprechend satt. Im Auto hast du zwar eine Tür, aber keine Box, sondern die Lautsprecher spielen da einfach in die Tür rein. Zwar klingen die meisten original Lautsprecher in so einer Umgebung akzeptabel, aber die meisten Nachrüstlautsprecher nicht. (ich glaub Werkslautsprecher haben von Haus aus einen ziemlich verbogenen Klang damit sie in so einer Umgebung annehmbar spielen und Nachrüstlautsprecher sind meist Linearer und schöner im Hochton und Mittelton, dafür magerer im Bassbereich). Darum gibt es folgendes beim Einbau zu beachten:

a.) Stabile Lautsprecher aufnahmen -> MDF oder MPX Ring (=Holz, entweder selbst schneiden oder ab 16,99 kaufen).

b.) 1 Rolle Alubutyl (ab 69€). Damit wird das Außenblech der Tür von Innen beklebt und es wackelt weniger mit. Dieses Wackeln kann Gegenschwingungen erzeugen, die den Bass des Lautsprechers auslöschen (Stichwort: Schallwellen und Schalltäler). Zudem wird das Innenblech verschlossen! Erst dann ist deine Tür eine "Box" in der der Lautsprecher vernünftig reinspielt.

Anleitungen gibt es zu genüge. Die Lautsprecher müssen auch wirklich fest und stabil verbaut sein. Je Wackeliger das ganze ist umso eher wird es zu Auslöschungen im Bassbereich kommen.

2.) Mehr Lautstärke

Original Lautsprecher sind darauf ausgelegt am Radio sehr gut zu spielen. Sie halten zwar wenig Leistung aus, setzen dank gutem Wirkungsgrad die Leistung besser um.

Nachrüstlautsprecher halten zwar mehr Leistung aus, aber der Wirkungsgrad leidet darunter. Sie setzen deutlich weniger Leistung in Schall um. Nicht alle, aber sehr oft ist das der Fall.

Wenn du mehr Lautstärke willst, brauchst du mehr Leistung (=Endstufe). Die Verstärkt das Signal vom Radio.

 

Solltest du mit Bassboost usw. hören, kommst du ohnehin um eine Endstufe nicht herum, denn solche Eingriffe am EQ fordern nach mehr Leistung, wenn es sauber klingen soll.

Ich behaupt sogar, dass unabhängig von Musikrichtung und Hörgewohnheit zumindest ein kleiner Subwoofer im Gehäuse zur Unterstützung der Lautsprecher schon ein großer Schritt nach Vorne beim Gesamtklang sein kann!

Themenstarteram 19. April 2014 um 22:14

Zitat:

Original geschrieben von iheartmazda

Bei mir haben neue Lautsprecher keine Verbesserung gebracht. Sie klangen anders und gerade im Hoch und Mitteltonbereich sauberer, waren aber ab dem Grundtonbereich deutlich schwächer als die Werkströten und schafften es nichtmal die gleiche Lautstärke rauszubringen (Infinity Kappa).

Also machte ich mich ans Werk und suchte in Foren genau wie du nach Lösungen.

Um ein besseres Ergebnis zu erzielen muss man dann ein paar Dinge beachten, die du ausgelassen hast:

1.) Einbau

Leider ist es im Auto mit Plug'n'Play nicht getan :((( Die neuen Lautsprecher verweigern meistens einen ordentlichen Dienst in der gewöhnlichen unbearbeiteten Tür. Sie klingen meistens gerade mal ein bisschen besser, als wenn du sie in der Hand in der Luft halten würdest und dort spielen lässt. Grund dafür ist der fehlende Resonanzkörper, der dem Lautsprecher fehlt. Zu Hause hat der Lautsprecher eine Box, die schön massiv aus Holz (oder wenigstens aus Plastik) ist. Solche Regallautsprecher, die oft als Boxen bezeichnet werden, klingen entsprechend satt. Im Auto hast du zwar eine Tür, aber keine Box, sondern die Lautsprecher spielen da einfach in die Tür rein. Zwar klingen die meisten original Lautsprecher in so einer Umgebung akzeptabel, aber die meisten Nachrüstlautsprecher nicht. (ich glaub Werkslautsprecher haben von Haus aus einen ziemlich verbogenen Klang damit sie in so einer Umgebung annehmbar spielen und Nachrüstlautsprecher sind meist Linearer und schöner im Hochton und Mittelton, dafür magerer im Bassbereich). Darum gibt es folgendes beim Einbau zu beachten:

a.) Stabile Lautsprecher aufnahmen -> MDF oder MPX Ring (=Holz, entweder selbst schneiden oder ab 16,99 kaufen).

b.) 1 Rolle Alubutyl (ab 69€). Damit wird das Außenblech der Tür von Innen beklebt und es wackelt weniger mit. Dieses Wackeln kann Gegenschwingungen erzeugen, die den Bass des Lautsprechers auslöschen (Stichwort: Schallwellen und Schalltäler). Zudem wird das Innenblech verschlossen! Erst dann ist deine Tür eine "Box" in der der Lautsprecher vernünftig reinspielt.

Anleitungen gibt es zu genüge. Die Lautsprecher müssen auch wirklich fest und stabil verbaut sein. Je Wackeliger das ganze ist umso eher wird es zu Auslöschungen im Bassbereich kommen.

2.) Mehr Lautstärke

Original Lautsprecher sind darauf ausgelegt am Radio sehr gut zu spielen. Sie halten zwar wenig Leistung aus, setzen dank gutem Wirkungsgrad die Leistung besser um.

Nachrüstlautsprecher halten zwar mehr Leistung aus, aber der Wirkungsgrad leidet darunter. Sie setzen deutlich weniger Leistung in Schall um. Nicht alle, aber sehr oft ist das der Fall.

Wenn du mehr Lautstärke willst, brauchst du mehr Leistung (=Endstufe). Die Verstärkt das Signal vom Radio.

 

Solltest du mit Bassboost usw. hören, kommst du ohnehin um eine Endstufe nicht herum, denn solche Eingriffe am EQ fordern nach mehr Leistung, wenn es sauber klingen soll.

Ich behaupt sogar, dass unabhängig von Musikrichtung und Hörgewohnheit zumindest ein kleiner Subwoofer im Gehäuse zur Unterstützung der Lautsprecher schon ein großer Schritt nach Vorne beim Gesamtklang sein kann!

Vielen dank dass du dir die Zeit genommen hast mein Problem zu bewerten.

Jedoch ist es so dass ich nach die sound Qualität bemängel sondern dass es derzeit unhörbar ist. Es ist auch sehr schwer zu beschreiben ich versuche es aber dennoch mal anders. Ich habe die ben genannten boxen getauscht. Eins zu ENS angeschlossen mit einem neuen radio. Die hochtöner sind wesentlich lauter als die Brixen in der Tür. Beide Elemente hoch und tieftoner waren im oben gennanen Paket. Es kommt mir so vor als wenn die boxen in der Tür gar nicht angeschlossen sind. Ausgelastet sind diese geschätzt m 1-3% die bass Membran bewegt sich fast gr nicht. Wird also fast nicht beansprucht. . Es ,kommt das knacken bereits bei 19% Lautstärke. Ich hiffe ich könne das Problem ein wenig bessere beschreiben. Sorry wenn Buchstabe Dreher den sind schreibe mit meine Handy. Vielen vielen dank.

Ähm...was meinst Du mit eins zu eins angeschlossen?

War da eine Frequenzweiche dabei? Hast Du die angeschlossen?

Themenstarteram 20. April 2014 um 9:28

Zitat:

Original geschrieben von Marsupilami72

Ähm...was meinst Du mit eins zu eins angeschlossen?

War da eine Frequenzweiche dabei? Hast Du die angeschlossen?

Hi danke für die rückinfo. Eins zu eins meine in alt gegen neu meine ich die alten raus. Neue rein und das selbe mit dem radio. Frequenzregeler? Sorry was ist das? Am radio oder an den boxen? Vielen dank!!!

Bei den Lautsprechern sind Kabel dabei - hast Du die verwendet?

Dort ist die Frequenzweiche für den Hochtöner integriert, die muss zwingend verbaut werden, sonst zerstörst Du in kürzester Zeit die Hochtöner.

Themenstarteram 21. April 2014 um 10:05

Zitat:

Original geschrieben von Marsupilami72

Bei den Lautsprechern sind Kabel dabei - hast Du die verwendet?

Dort ist die Frequenzweiche für den Hochtöner integriert, die muss zwingend verbaut werden, sonst zerstörst Du in kürzester Zeit die Hochtöner.

Vielen dank. Es waren kabel dabei jedoch habe ich diese unten an den tiftöner angeschlossen. Sollten die mitgelieferten kabel etwa an die hochtöner angeschlossen werden?

Ja, die gehören die an die Hochtöner - war da keine Einbauanleitung dabei?

In den Kabel sind ganz einfach Frequenzweichen verbaut, die die Hochtöner vor Überbelastung durch zu tiefe Töne schützen. Man muss sich das so vorstellen, dass jeder Lautsprecher, Hocht, Mittel oder Tieftöner (bzw. Subwoofer) für einen bestimmten Bereich ausgelegt ist. Hochtöner sind klarerweise für den Hochton ausgelegt und durch die sehr kleine Bauart sind die nicht gemacht für Mittel- und Tiefton. Normalerweise werden diese Hochtöner dann mit einer Frequenzweiche versehen, die das Musiksignal immer leiser werden lässt, je tiefer die Frequenzen sinken. Also ab 5000hz spielt der Hochtöner mit voller Lautstärke und unter 5000hz wird er immer leiser.

Wenn du nun diese Kabel nicht verbaut hast, können die Hochtöner sehr schnell kaputt werden. Wenn du diese Frequenzweichen (= Kondensator im Kabel) an die Tiefmitteltöner geschlossen hast, dann weißt du jetzt warum es so klingt. Diese Weichen filtern dir das Signal und deine Tiefmitteltöner bekommen nur noch Hochton ab. Schleunigst ändern!

Themenstarteram 21. April 2014 um 17:25

Vielen vielen dank. Genau das ist es gewesen.

So einfach war es habe mich damit nie befasst deswegen die Unkenntnis.

Ich bin ehrlich und habe die selbe frage in anderen Foren gestellt. Ohne Erfolg. Hier bin ich erfolgreich geworden. Vielen vielen dank für eure zeit, Antworten und Hilfe.

Einen schönen Restfeiertag!

Grüße aus Bayern

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. W202 Radio + Boxrn komplett Neu - bei Sprechlautstärke unhörbar