ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Vorschaden angeben oder nicht?

Vorschaden angeben oder nicht?

Themenstarteram 29. April 2020 um 11:12

Hallo,

jemand ist neulich beim einparken auf meine alte Karre aufgefahren und hat einen wirtschaftlichen Totalschaden angerichtet. Ich hatte einen Gutachter bestellt und das Gutachten wurde auch bereits an die Versicherung gesendet. Nun hat der Gutachter angegeben das keine Vorschäden sichtbar sind, aber dem ist nicht so. Ich hatte 2016 einen kleinen Auffahrunfall wo ich eine fiktive Abrechnung bekam von einer anderen Versicherung, waren so 786,- Euro. Muss man das nun als Vorschaden angeben? Es handelt sich nur um eine kleine Delle und Mini-Lackabplatzung an der Stoßstange links. Der Schaden den ich jetzt habe ist ja eher mittig. Hab nur Angst wenn ich das jetzt angebe, dass dann das Gutachten ungültig wird und ich das am Ende selber bezahlen muss. Aber bei Nichtangabe kriege ich dann eine Anzeige wegen Betrug vielleicht? Vielleicht ziehen die bei Angabe auch die Kosten für die Stoßstange ab? Dabei kriege ich eh so wenig. Was ratet ihr mir?

LG

Ähnliche Themen
24 Antworten

Der Schaden ist ja beseitigt worden und daher nicht mehr existent bei 2ten Schaden gewesen. Daher kein Vorschaden sichtbar, alles korrekt.

Würde da gar nix angeben.

selbstverständlich ist der Vorschaden anzugeben !

Das hättest du schon dem Gutachter gegenüber machen müssen.

Und was hat das damit zu tun, dass du "eh schon so wenig bekommst?"

Ruf deinen Sachverständigen an und sag Ihm dass er das Gutachten korrigiren muss, sonst gibt das hier Ärger.

Der wird begeistert sein.

Und ja, deine Angst, dass du das Gutachten unter Umständen selber zahlen musst und auch die anderen Maßnahmen könnten durchaus eintreten.

Der Vorschaden wurde ja gerade nicht repariert, daher ist er auf jeden Fall anzugeben.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 29. April 2020 um 11:19:18 Uhr:

Der Schaden ist ja beseitigt worden und daher nicht mehr existent bei 2ten Schaden gewesen. Daher kein Vorschaden sichtbar, alles korrekt.

Würde da gar nix angeben.

Aber sonst ist alles klar bei dir ?

Bist du noch ganz bei Trost?

Der Vorschaden ist dokumentiert!

Ich würde ihn entsprechend obiger Beschreibung angeben.

Wenn man Dir diesen Vorschaden nachträglich nachweist,

hast Du sehr schlechte Karten!

Ehrliche Menschen machen immer ehrliche Angaben! :)

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 29. April 2020 um 11:19:18 Uhr:

Der Schaden ist ja beseitigt worden und daher nicht mehr existent bei 2ten Schaden gewesen. Daher kein Vorschaden sichtbar, alles korrekt.

Würde da gar nix angeben.

Wundert sich da noch jemand, warum die Versicherungen im KFZ-Haftpflichtbereich häufig anzweifeln und zögerlich zahlen?

Themenstarteram 29. April 2020 um 11:50

Als der Gutachter hier war, zeigte ich ihm ja den Mini Schaden, aber er hat abgewunken. Hatte natürlich vergessen zu erwähnen, dass es ein registrierter Schaden ist. Aber mal ehrlich ich als Laie soll das wissen? Warum hat er nicht gefragt ob mal ein Vorschaden war? Dann wäre es gleich richtig ausgefüllt worden. Für seine Mehrarbeit kann ich dann auch nichts.

Oh man, der ist auch drauf hingewiesen worden.

Was willst denn noch mehr. Der GA weiß bescheid..

Themenstarteram 29. April 2020 um 12:02

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 29. April 2020 um 11:24:21 Uhr:

 

Und was hat das damit zu tun, dass du "eh schon so wenig bekommst?"

Ganz einfach... Ich hatte ein Auto was zwar alt war, aber prima fuhr und regelmäßig gewartet wurde. Erst im Januar komplett neue Reifen.

Nun kriege ich quasi ein Witz an Geld dafür wovon ich mir nicht so ein gepflegtes Auto leisten kann. Es ist einfach ungerecht.

Zitat:

@Huyana schrieb am 29. April 2020 um 12:02:49 Uhr:

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 29. April 2020 um 11:24:21 Uhr:

 

Und was hat das damit zu tun, dass du "eh schon so wenig bekommst?"

Ganz einfach... Ich hatte ein Auto was zwar alt war, aber prima fuhr und regelmäßig gewartet wurde. Erst im Januar komplett neue Reifen.

Nun kriege ich quasi ein Witz an Geld dafür wovon ich mir nicht so ein gepflegtes Auto leisten kann. Es ist einfach ungerecht.

deswegen musst du aber nicht Bescheißen hier. Ganz einfach.

Neue Reifen brauchst du, weil die alten abgefahren waren. Deswegen wird dein Auto sicher nicht mehr wert.

Genau so, wie du tanken musst, wenn der Kraftstoffbehälter leer ist.

Und zum Zeitpunkt wo du die 765 € von der Versicherung bekommen hast, war der Schaden wohl dann doch nicht so "Minni"

Aber schieb hier mal ruhig deinen Sachverständigen vor und stell dich doof.

Dann Jammer aber hinter her nicht herum, wenn die Konsequenzen anstehen.

Deine Entscheidung.

 

 

Zitat:

@Huyana schrieb am 29. April 2020 um 11:50:32 Uhr:

Als der Gutachter hier war, zeigte ich ihm ja den Mini Schaden, aber er hat abgewunken. Hatte natürlich vergessen zu erwähnen, dass es ein registrierter Schaden ist. Aber mal ehrlich ich als Laie soll das wissen? Warum hat er nicht gefragt ob mal ein Vorschaden war? Dann wäre es gleich richtig ausgefüllt worden. Für seine Mehrarbeit kann ich dann auch nichts.

Vor- oder Altschäden sind ungefragt anzugeben.

Themenstarteram 29. April 2020 um 12:59

Tust ja so als ob ich regelmäßig Unfälle habe und betrüge. Ich gebe ja jetzt den Vorschaden auch an, das steht außer Frage, trotzdem kann ich doch darüber jammern. Man man man musst du einen inneren Frust haben. Und stürzt dich nur auf die Reifen. Dabei musste ich die wegen Vandalismus erneuern und dieses Jahr habe ich auch neue Teile eingebaut, aber jetzt auch egal. Ich werde nicht bescheißen. Aber trotzdem kann ich mir doch hier Rat holen und ich hatte vorher auch nie einen Gutachter gebraucht. Finde schon das er einfach immer nachfragen kann, wäre ja wohl kein Drama.

aber natürlich kannst du dir hier Rat holen. Das steht doch gar nicht zu Debatte.

Und wenn dir der Wiederbeschaffungswert zu gering erscheint, dann sprich doch einfach mit deinem Sachverständigen. Der wird dir sicher erklären können, wie er auf diesen Wert gekommen ist.

Wie du hier ja schon geschrieben hast, ist der alte Schaden "registriert" Das bedeutet, die Versicherung hat dich damals daruf hingewisen, dass dein Auto im HIS steht, stimmt das?

Sonst hättest du ja keine Kenntnis davon.

Und wenn der Schaden dann bei der Versicherung "hochploppt", die jetzt regulieren muss, dann bist einzig und allein du in der Verantwortung. Da wird es dir nicht helfen, wenn du dich auf den Standpunkt einen "Laien" zurückziehst.

Mach das so wie angekündigt und korrigiere dich hier, informiere deinen SV und dann wird das auch übr die Bühne gehen.

Oder glaube anderen Ratschlägen hier und bedanke dich dann bei diesen Experten, wenn deine Schadenakte einen roten Deckel bekommt....

Themenstarteram 29. April 2020 um 13:34

Mit registriert meinte ich, dass es halt eine Schadenabwicklung mit einer Versicherung gab und die hat es bestimmt ewig in ihrem Archiv abgelegt. Ich hab mir das mit dem HIS durchgelesen, glaube nicht das ich da drin stehe, sonst hätte ich ja so ein Schreiben bekommen oder? Außerdem gab es ja damals keine Unstimmigkeiten. Ich schreib gleich mal den Gutachter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Vorschaden angeben oder nicht?