ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Verdienst von LKW Fahrern?

Verdienst von LKW Fahrern?

Themenstarteram 28. April 2015 um 19:35

Hallo,

ich wollte mal fragen was LKW Fahrer so verdienen? Wie werden die Ruhezeiten vergütet, wenn eine LKW Fahrer Nachts im LKW schlafen muss?

Interessiert mich einfach mal...

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo Lars,

also seit dem 1. Januar 2015 trifft der Mindestlohn für LKW Fahrer zu. Es gibt also eine Mindestgrenze von 8.50 Euro (müsste mich schwer täuschen, wenn ich falsch liegen würde).

Ich bin kein LKW Fahrer, bin aber viel auf der Autobahn und habe Respekt vor dem Job. Die Damen und Herren haben immer sehr viel Stress, oftmals Stau, häufig begegnet man LKWs beziehungsweise Berufskraftfahrern genervt, es gibt oft Kontrollen (Polizei etc.), einen harten Wettbewerb und vieles mehr. Die Bruttogehälter variieren so um die 1500 - 2500 Euro. Dazu können dann noch Überstunden, Schichtzulagen etc. kommen.

Reich werden kann man damit sicherlich nicht, aber es ist ein sehr wichtiger Job und sollte in meinen Augen besser entlohnt werden. Schließlich profitieren wir alle von LKWs (Essen im Supermarkt, Ware in anderen Geschäften etc.).

Falls dich die Thematik interessiert, hier mal ein Blog aus dem Bereich:

http://www.lkw-fahrer-gesucht.com/fernfahrer-magazin.html

Dort findest du auch einen informativen und ausführlichen Artikel zu dem Thema Verdienst und Mindestlohn.

Hoffe ich konnte dir helfen.

PS: Mir hat die Tage ein LKW Fahrer geholfen, als ich eine kleine Panne mit meinem neuen Auto hatte. Trotz Zeitdruck war der Herr sehr nett und hilfsbereit ;)

Einen schönen Abend und liebe Grüße!

Letztes Jahr meine 45 Minuten Pause war an der Zeit, Parkplatz naht, seh ich wie ein älterer Mann mit einen Kind ein Auto auf dem Standstreifen am schieben war. Lkw in die erste Bucht geknallt, Warnweste geschnappt, Schlüssel abgezogen und los gerannt, das meine Raucherlunge bald am rauchen war.

Die 11 Jährige Enkeltochter lenkt und Opa und ich schieben richtung Parkolatz als ob der Teufel hinter uns her ist.

Ich weiß, es hätte böse enden können, aber das Leben ist ein geben und nehmen und wie sag ich immer, eine gute Tat am Tag reicht.

So wie heute, scheiße gebaut und wildfremde Lkw Kollegen aus den Niederlanden und Berlin standen mir mit Rat und Tat zur Seite.

Von Spedition zu Spedition ist das anders, selbst mein 12 Jahre alter Sohn sagt schon, ich werde Feuerwehrmann, Papa deinen Job tu ich mir nicht an.

Hallo, Lars,

 

verdient: um noch nicht heute zu versterben, sondern in nähere oder weitere Zukunft. Himmelswillen Leute, wer über die Zukunft denkt- bloß Finger weg von diesen Beruf. Lernt euch alles andere, bloß nicht LKW fahren. Heutzutage wird der LKW Fahrer körperlich ausgenutzt fast krankenhausreif, moralisch erniedrigt und verachtet, finanziell ausgeraubt-für jede Kleinigkeit flattert Strafzetteln in Briefkasten (Geschwindigkeit, Abstand, Lenkzeiten), das alles darfst du bezahlen von deinen 1740 nettoeuronen, was bekommst du für 60st. Arbeitswoche.

Zitat:

@LarsLe schrieb am 28. April 2015 um 19:35:05 Uhr:

 

ich wollte mal fragen was LKW Fahrer so verdienen?

Wie werden die Ruhezeiten vergütet, wenn eine LKW Fahrer Nachts im LKW schlafen muss?

 

Vielen Dank!

1. Zu wenig

2. gar nicht

Ausnahmen gibt es immer ;)

1.Lkw Fahrer verdienen so von sehr wenig bis akzeptabel, es kommt oftmals auf die Berufsbranche an. Zb verdient ein Fahrer im Werksverkehr oder ein Fahrer von speziellen Fahrzeugen ( zb Tankwagen) mehr als ein Stückgutfahrer einer Spedition.

2.Die nächtliche Ruhezeit im Lkw ist eine Ruhezeit und keine Arbeitszeit, bezahlt werden aber nur Arbeitszeiten.

Das einzige was der Fahrer bekommt sind Spesen welche sich zur Zeit bei 12 Std bei 12 € und ab 24 Std bei 24 € Abwesenheit betragen.

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 29. April 2015 um 20:21:50 Uhr:

1.Lkw Fahrer verdienen so von sehr wenig bis akzeptabel, es kommt oftmals auf die Berufsbranche an. Zb verdient ein Fahrer im Werksverkehr oder ein Fahrer von speziellen Fahrzeugen ( zb Tankwagen) mehr als ein Stückgutfahrer einer Spedition.

2.Die nächtliche Ruhezeit im Lkw ist eine Ruhezeit und keine Arbeitszeit, bezahlt werden aber nur Arbeitszeiten.

Das einzige was der Fahrer bekommt sind Spesen welche sich zur Zeit bei 12 Std bei 12 € und ab 24 Std bei 24 € Abwesenheit betragen.

Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, das z.B. für Fahrten nach Schweden 72,00 €/Tag steuerfrei als Spesensatz zulässig sind. Einen gesetzlichen Anspruch gegenüber dem Arbeitgeber gibt es aber nicht.

In einigen Firmen werden unabhängig von gezahlten Spesen auch Standzeiten an Wochenenden außerhalb des Standortes vergütet.

@LarsLe

Hier noch ein Thread, der zu deiner Fragestellung paßt:

http://www.motor-talk.de/.../...alle-lkw-fahrer-so-wenig-t1192100.html

Kollege von mir ist auch BKF´ler und hatte heute ein Vorstellungsgespräch in NORDDeutschland...(generell weniger Bezahlung aber auch geringere Mietkosten, etc.) und ermeinte er würde da 1800 Brutto(ca 1200 netto) + Spesen + 13. Gehalt verdienen...er ist erst 23..seit einem Jahr Arbeitslos nach der Ausbildung und da finde Ich so ein lohn für Fernverkehr national und international halbwegs angemessen....aber nein er beschwert sich und meint ich "lasse mich nicht abzocken"....

Findet Ihr den Geld gerecht bzw. angemessen?

Als Einstieg vieleicht gerecht. Und welche Firma bietet noch das 13 Monatsgehalt?

An Hand einer zugesagten Vergütung kann man nicht ableiten, ob die Bezahlung angemessen ist. Entscheidend ist, was man dafür tun muss. Fährt man Tagesturen oder nur tagsüber von Montag bis Freitag. Oder fährt man fast nur Nachts und die Wochenenden durch?

Jemand mit wenig Berufserfahrung und 12 Monate ohne Arbeit sollte vielleicht nicht von Abzocke sprechen. Zumal ein 13. Monatsgehalt in dem Gewerbe nicht üblich ist.

Er meinte er würde Mo -> Fr fahren z.B. Obst oder so importieren...

Zitat:

@TheJoey902 schrieb am 29. April 2015 um 22:13:13 Uhr:

Er meinte er würde Mo -> Fr fahren z.B. Obst oder so importieren...

Das kann gut oder auch schlecht sein. Jede Nacht nach Mannhein/Ludwigshafen fahren oder 1x nach Italien und wieder heim.

In jedem Fall ist es einfacher, aus einer Beschäftigung heraus sich beruflich zu verbessern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Verdienst von LKW Fahrern?