ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Verbrauch K5 M1009 auf der Langstrecke

Verbrauch K5 M1009 auf der Langstrecke

Chevrolet Blazer K5 2 door
Themenstarteram 26. August 2020 um 7:36

Hallo zusammen,

 

ich habe eine Frage zum Verbrauch meines Blazers M1009.

Speziell geht es mir um die Reichweite auf der Autobahn, meiner schafft ja nur um die 100 km/h und ich wollte mal wissen mit welcher Reichweite man da rechnen kann. Da ich nächstes Jahr meine Sabbatical Zeit habe möchte ich auch ein bisschen unterwegs sein. Es geht mir also speziell um den Verbrauch bei Reisen und nicht der allgemeine Verbrauch bei normaler Nutzung.

 

MfG

Mike

Beste Antwort im Thema

Moin. Auf https://fueleconomy.gov sind vergleichbare Fahrzeuge mit 17-20 MPG auf highway cruise angegeben. Das wären etwa 13,8 - 11,8 l/100km. Das halt ich für realisitisch.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Wie, schafft nur 100? Du meinst erträglich und sinnvoll? Höchstgeschwindigkeit dürfte eher 150 sein... du bist doch bei 100 nicht bei 4000rpm, hoffe ich?

Ich tippe auf 11-12 Liter, wenn du mit 100 über die Autobahn cruist.

Moin. Auf https://fueleconomy.gov sind vergleichbare Fahrzeuge mit 17-20 MPG auf highway cruise angegeben. Das wären etwa 13,8 - 11,8 l/100km. Das halt ich für realisitisch.

Also 100 km/h ist schon etwas wenig. Nenndrehzahl für die Höchstleistung des 6,2l sind 3600 U/min. das Untersetzungverhältniss der Achse bei der Army-Version ist meine Wissens 1:3,07 mit den Orginalen 31" sollte da schon Richtung 150 km/h rauskommen. Zum Verbrauch wenn die Maschine i.O ist sollte bei 100 km/h so 12l/100 anliegen

Themenstarteram 26. August 2020 um 8:44

Also 150 glaube ich nicht das er die schafft, bis jetzt bin ich auch immer nur so 30 km auf der Autobahn am WE gefahren, und da hatte ich keinen Stress. Vielleicht sollte ich mir doch mal die Einstellungen der Einspritzpumpe anschauen. Ich hatte bis jetzt nur die Tabelle von morlock motors, und da stand was von 55 Mph in der Stellung 2H beim Verteilergetriebe.

Ich werde mir noch mal heute Abend die Daten der letzten AU wegen der Abregeldrehzahl anschauen und den Schein wegen der Höchstgeschwindigkeit.

Aber das mit den 12 Litern reicht mir schon mal. Danke.

MfG

Mike

Abregeldrehzahl ist ungleich Nenndrehzahl. Was für ne Tabelle soll das sein?

Themenstarteram 26. August 2020 um 9:21

Zitat:

@buckdanny99 schrieb am 26. August 2020 um 09:09:02 Uhr:

Abregeldrehzahl ist ungleich Nenndrehzahl. Was für ne Tabelle soll das sein?

Die ist hier zu finden:

klick mich

MfG

Mike

Tabelle

Wenn du aber "reist", hast du doch eh kein Stress (hoffentlich), dann kannst dich doch auch einfach zwischen die LKWs hängen?!

Themenstarteram 26. August 2020 um 9:37

Klar, für den Urlaub reichen mir die 100 km/h. Meist schwimme ich so mit den LKWs mit und überhole nur wenn die Berge kommen und die langsamer werden.

Aber wenn das Auto 150 km/h schaffen sollte und die nicht schafft dann passt was nicht. Entweder mangelt es an Leistung, oder er regelt zu früh ab, das werde ich mir mal genauer anschauen.

MfG

Mike

Das Ding vom Morlock ist das Tecnical Manuell(TM) das die Army für die Chevys heraugegeben hat. Und da steht nur das man diese Geschwindigkeit nicht überschreiten soll. Da steht nicht das es nicht möglich ist.

Die Army wollte da Schäden vorbeugen, ob das jetzt notwendig ist. Das NP 208 ist keine glückliche Konstruktion hat da schon Schwächen, wie auch seine Nachfolge-Modelle Np 231 usw. Die gravierensde ist der Slip Yoke(Längenausgleich). Beim Ein- und Ausfedern gibt es da immer eine Impuls auf den Getriebehals was mit der Zeit zu Gehäusebrüchen führen kann. Da muss man aber schon recht viele km durch Gelände geiert haben.

Meiner geht , wenn ich bei 100km /h Vollgas gebe nochmal richitg gut nach vorne . Habs nicht ausgereizt , aber 150 km/h macht der sicher .

Der Verbrauch liegt auf Langstrecke AB so bei 10 - 11 ltr. , was ich sehr sparsam finde ! Zuträglich ist dem Detroit 90 bis 100 km/h auf Langstrecke .

Die relevanten Manuals findest du auf der Site der Steelsoldiers , unter der Rubrik CUCV , dann TM

dort ist auch das vom 6.2 Detroit Diesel zu finden , mit allen Daten .

Themenstarteram 27. August 2020 um 20:57

Hallo, hab gerade noch mal Papiere durch geschaut. Eingetragen ist eine Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h, das würde passen. Komisch finde ich die Abregeldrehzahl bei der letzten AU. Die hat noch der Vorgänger gemacht. Da hat er nur 2050 U/min geschafft. Ist das normal wenn er das Getriebe in Neutral hat oder schon zu wenig? Werde mir am Wochenende mal den Gaszug genauer anschauen.

 

Mfg

Mike

Warum schaust du nicht in die Manuals , da findest du alle Daten -

Zitat:

@e30lion [url=https://www.motor-talk.de/.../...auf-der-langstrecke-t6931613.html?...]Vorgänger gemacht. Da hat er nur 2050 U/min geschafft. Ist das normal wenn er das Getriebe in Neutral hat oder schon zu wenig? Werde mir am Wochenende mal den Gaszug genauer anschauen.

Mfg

Mike

wie schon erwähnt Nenndrehzahl, also noch vor Abregeldrehzahl, ist 3600 U/min, steht auch so in dem von Dir verlinkten Manual, Nenndrehzahl sollte im Fahrbetrieb erreicht werden im Leerlauf(Neutral) sowieso

Themenstarteram 2. September 2020 um 9:09

So, Gaszug habe ich geprüft, daran liegt es nicht mehr, also wird es wahrscheinlich an der Einspritzpumpe liegen. Kennt jemand eine Firma in München und Umgebung die sowas machen kann? Mir würde nur Morlock Motors einfallen, aber ich fürchte das ich dann ordentlich drauf zahlen muss.

Mir reicht schon das man den Unterdruckregler nicht unter 150€ bekommt und in Amerika der für 30$ verkauft wird.

MfG

Mike

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Verbrauch K5 M1009 auf der Langstrecke