ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Vandalismusgeschädigt?

Vandalismusgeschädigt?

Themenstarteram 11. Juni 2009 um 17:24
20 Antworten

Was zum Teufel treibt jemanden zu sowas? Der Wagen hat doch jetzt Totalschaden, und das mit noch nicht mal 3 Jahren. Einfach unglaublich!...

Das einzig brauchbare an dieser 2,5 Jahre alten Opelmöhre dürfte der Kfz-Brief sein.

ja, der Mensch ist oftmals böse, und Zerstören ist zumindest einfacher als wieder Aufbauen...

So muss z.B. hier bei und eine Wand immer wieder neu gestichen werden da irgendwelche Schmierereinen "Gafittys" diese verunstalten, mein Kabrio schon Opfer eines Brandanschlages war...

Vor Vandalismus ist man hier in Essen und in anderen Städten nicht sicher... traurig aber war...

Der OPEL auf dem Zoll-Auktionshaus ist vermute ich in eine Demo oder sowas gelangt, wo sich wohl eine Horde primitiver Menschen an dem Hab und Gut anderer vergiffen hat...

Hätte das nicht besser in einen Blog gepasst?

Zitat:

Altersbedingte Gebrauchs- und Verschleißspuren an der Lackierung, dem Fahrgast- und Laderaum waren kaum vorhanden.

:D

Themenstarteram 12. Juni 2009 um 11:57

Zitat:

Original geschrieben von Monstrabidur

Das einzig brauchbare an dieser 2,5 Jahre alten Opelmöhre dürfte der Kfz-Brief sein.

Bin mir eigentlich schon sicher, dass auch dieses Fahrzeug "irgendwo" mit Geklaut...äh Gebrauchtteilen wieder aufgebaut wird....

Da der Wagen ja "ohne Kühlwasser" gefahren worden sein soll vermute ich mal einen Diebstahl

mit anschliessendem im-Wald-gegen-die-Bäume fahren...

Waren bestimmt die bekloppten Autonomen am 1 Mai und die haben den Wagen erst jetzt aus der Mülltonne fischen können :D  

am 12. Juni 2009 um 13:34

Da frage ich mich doch jetzt, was an diesem Auto (Blechhaufen) noch ca. 3500,- Euro wert ist??:confused::confused:

Das momentane Höchstgebot liegt bei 3350,- Euro.:confused::confused:

MFG Thomas

Das ist ein seltenes Kunstwerk von Carlo Schrottinie und heißt " Zerfall " . Unter Brüdern soll das 5.000 wert sein. Also zugreifen bei diesem Schnäppchenpreis!!!!:D:D:D

@Schraubermeister: Die Papiere???:D

Themenstarteram 12. Juni 2009 um 13:52

Hätte ich auch nicht gedacht dass er so viel bringt...aber in einem Billiglohnland kann man da eben jemand 3-4 Wochen dransetzen und mit Gebrauchtteilen reparieren lassen...

Muss also nicht nur "wegen dem Brief" sein...

Viele Fahrzeuge, auch "Altwagen", scheinen mir auf "Zollauktion" übermässig viel Kohle zu bringen.

Zitat:

Original geschrieben von HelldriverNRW

[...]

Viele Fahrzeuge, auch "Altwagen", scheinen mir auf "Zollauktion" übermässig viel Kohle zu bringen.

Moin,

 

sicherlich bringen eine menge Artikel dort mehr als marktübliche Preise... Nur leider ist das vielmals Augenwischerei. Doert treiben sich mehr als Genug Spassbieter rum die Gebote abgeben und entweder die Preise in die Höhe treiben oder hinterher nicht das geld haben um den ersteigerten Artikel zu erwerben. Theoretisch könnt der Verkäufer diese Leute dann für den Verlust haftbar machen... ist aber anhand einer Mail Adresse regelmässig schwierig dieser habhaft zu werden.

Somit tauchen sehr viele von den dort zu hohen Preisen "verkauften" Fahrzeugen nach einer gewissen Zeit im anderen verwertungsportal des Bundes wieder auf und werden dort nochmals versteigert.

Auf der anderen Seite kommen hier dann zum Abholen solcher Fahrzeuge auch gerne mal "Exporthändler" an die solche Fahrzeuge, wie diesen Vandalismusschaden direkt auf das nächte Schiff verfrachten....

Gruss

Marcus

Themenstarteram 12. Juni 2009 um 15:06

Der grösste Teil scheint wirklich an Exporthändler zu gehen.

was ist denn das andere Verwertungsportal des Bundes? VEBEG?

am 12. Juni 2009 um 16:05

Zitat:

Original geschrieben von fire-fighter

@Schraubermeister: Die Papiere???:D

Hab ich auch erst gedacht, aber da passt das Auto nicht zu. Das ist so ein allerweltswagen, kein Exot oder Luxuskarren. Darum hab ich den Gedanken verworfen.

MFG Thomas

Zitat:

Original geschrieben von HelldriverNRW

 

Der grösste Teil scheint wirklich an Exporthändler zu gehen.

was ist denn das andere Verwertungsportal des Bundes? VEBEG?

Moin,

jepp, das ist die VEBEG.

Für den Export sind eher die älteren Fahzeuge.... Jahreswagen und so kaufen auch viele Privatleute. Wenn ich mir anschaue das unsere Dienstwagen nach 1,5 Jahren versteigert werden und dann ca 10 - 20 tKm runter haben. Und das zu Preisen die auf dem Freien Markt als extrem günstig gelten.... gerade die Kleinwagen wie Polo, Fiesta und so verkaufen sich recht gut.

Gruss

Marcus

Deine Antwort