ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ungleichmäßiger Verschleiß

Ungleichmäßiger Verschleiß

Themenstarteram 25. März 2019 um 9:46

Hallo liebe Forengemeinde,

hete muss auch ich mal wieder einen Thread aufmachen. Ich stelle ein extrem ungleichmäßiges Verschleißverhalten an meinen Reifen fest - wobei ich aber irgendwie nicht daran glaube, dass es an der Spureinstellung oder am Sturz liegt.

Der momentan nicht montierte Sommerreifensatz ist unauffällig, von daher kann das nur seit letztem Oktober passiert sein mit den momentan montierten Winterreifen.

Dass der Verschleiß achsweise unterschiedlich ist, ist ja normal - ABER:

1) Auf allen 4 Rädern ist der Reifen an den jeweiligen Fahrzeugaußenseiten stärker abgefahren als an den 4 Seiten die zur Fahrzeugmitte zeigen.

2) Nur auf dem Reifen vorne rechts ist die Außenseite (übertrieben gesagt) fast blank wie ein Babypopo, während die Innenseite nahezu neuwertig ist.

Was mich aber stutzig macht, sind folgende Dinge.

Bei 1) würde man ja automatisch an eine falsch eingestellten Sturz oder falschen Luftdruck denken. Kann ich aber irgendwie ausschließen, weil u. a. der Sommerreifensatz unauffällig ist - und auch der Luftdruck korrekt ist.

Bei 2) würde man ja sofort auf ein Problem mit der Spur kommen - aber ich bin definitiv nirgendwo gegengefahren, was eine derart verzogene Spur und somit dieses Abriebbild erklären könnte. Geradeauslauf ist tadellos. Und wie gesagt, der Sommerreifensatz ist einwandfrei, also müsste der Bums ja seit Oktober passiert sein (weil in der letzten Saison war das Abriebbild auch hier noch unauffällig) - definitiv nicht.

Jetzt taucht sowas aber auch nicht aus heiterem Himmel auf. Was könnte es noch alles sein, rein ursachentechnisch? (Zwecks möglicher Behebung erwähne ich das Fehlerbild einfach bei der nächsten Inspektion Mitte April, mal schauen was mein Schrauber dann vorschlägt.)

Zweifel irgendwie nur grad an mir selbst, weil ich zwar (mögliche) Ursachen natürlich kenne, die aber ausschließen kann. Und außer mir fährt den Lütten keiner. Hat jemand eine Idee? Besten Dank.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zitat:

@Bernd_Clio_III schrieb am 25. März 2019 um 09:46:40 Uhr:

[...]

... also müsste der Bums ja seit Oktober passiert sein (weil in der letzten Saison war das Abriebbild auch hier noch unauffällig) - definitiv nicht.

[...]

Du und nur Du bist den Wagen seit Oktober gefahren?

Kein unbeaufsichtigter Werkstattbesuch seitdem?

Wechsel SR --> WR? Warst Du die ganze Zeit dabei?

Themenstarteram 25. März 2019 um 10:05

Zitat:

@WolfgangN-63 schrieb am 25. März 2019 um 10:03:08 Uhr:

Zitat:

@Bernd_Clio_III schrieb am 25. März 2019 um 09:46:40 Uhr:

[...]

... also müsste der Bums ja seit Oktober passiert sein (weil in der letzten Saison war das Abriebbild auch hier noch unauffällig) - definitiv nicht.

[...]

Du und nur Du bist den Wagen seit Oktober gefahren?

Kein unbeaufsichtigter Werkstattbesuch seitdem?

Wechsel SR --> WR? Warst Du die ganze Zeit dabei?

Den letzten Saisonradwechsel hab ich selbst gemacht.

Und die Bremsen neu rundrum (Scheiben und Beläge) waren vor dem Radwechsel. Sicher wird da mal ein Mechaniker mit gefahren sein. Aber wenn der damit irgendwo gegen gebraten wäre, müsste ich das doch am Geradeauslauf merken, oder?

Ja, ich bin (ansonsten) alleiniger Fahrer.

Schlechten Geradeauslauf musst du nicht zwangsläufig feststellen. Ich würde dir angesichts des Tragbildes eine Vermessung empfehlen. Es könnte auch einfach Verschleiß sein

Haben SR und WR die gleiche Größe?

Könnten Fahrwerkteile sagen wir mal am Ende ihres Lebenszyklus sein?

Themenstarteram 26. März 2019 um 8:31

Hallo und danke für eure Antworten.

Die SR haben 185/60-15 auf 6JX15 ET 50, die WR 165/65-15 auf 5,5 JX15 ET 43.

Zugegeben, der kleine Zwerg ist jetzt 7 Jahre alt und hat etwas über 130 tkm runter. / Da ist Verschleiß schon wahrscheinlich, stimmt eigentlich.

Werde das mal bei der Inspektion mit ansprechen.

Es gibt aber auch einige "ungeschickte" Profilgestaltungen, die sehen außen schnell recht abgefahren aus, weil die Rillen da schon von Haus aus gar nicht sonderlich tief sind.

Manche Leute lassen sich dann dazu verleiten, da vorschnell neue zu kaufen . . . evtl. auch vom Hersteller insgeheim absichtlich so "ungeschickt" vorgesehen . . . wird dann einfach als "haben-bessere-Kurvenstabilität" verkauft . . . ;-)

Vielleicht bei den nächsten Reifen bissl drauf achten, wie die außen so aussehen !

Meine Pirellis sind auch solche "außen-wenig-Profiltiefe" Dinger, die Michelin waren dagegen eher das Gegenteil ---> schöne tiefe Rillen bis ganz nach außen.

Die min. 1,6 mm brauchst aber nur auf 3/4 der Reifenbreite in den sog. Hauptrillen, 12,5% innen und außen werden da also schonmal gar nicht mitgemessen. Nur wenn die Fäden oder eine andere Gummischicht (Farbunterschied) schon rausguggen isses dann doch zu wenig ;-)

Themenstarteram 26. März 2019 um 10:44

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 26. März 2019 um 09:08:59 Uhr:

Es gibt aber auch einige "ungeschickte" Profilgestaltungen, die sehen außen schnell recht abgefahren aus, weil die Rillen da schon von Haus aus gar nicht sonderlich tief sind.

Manche Leute lassen sich dann dazu verleiten, da vorschnell neue zu kaufen . . . evtl. auch vom Hersteller insgeheim absichtlich so "ungeschickt" vorgesehen . . . wird dann einfach als "haben-bessere-Kurvenstabilität" verkauft . . . ;-)

Vielleicht bei den nächsten Reifen bissl drauf achten, wie die außen so aussehen !

Meine Pirellis sind auch solche "außen-wenig-Profiltiefe" Dinger, die Michelin waren dagegen eher das Gegenteil ---> schöne tiefe Rillen bis ganz nach außen.

Die min. 1,6 mm brauchst aber nur auf 3/4 der Reifenbreite in den sog. Hauptrillen, 12,5% innen und außen werden da also schonmal gar nicht mitgemessen. Nur wenn die Fäden oder eine andere Gummischicht (Farbunterschied) schon rausguggen isses dann doch zu wenig ;-)

Im Sommer (185/60-15) hab ich grad den Dunlop BluResponse, im Winter (165/65-15) den Goodyear UltraGrip 9.

Wundert mich halt irgendwie, weil der UG9 bis zum Runternehmen im vergangenen Oktober zumindest besser aussah an der Außenkante. Und jetzt fährt er sich eben nur vorne-rechts-außen so extrem ab. Zumindest fühlt er sich vorne-links-außen auch deutlich anders an, sieht auch anders aus, ebenso wie die beiden hinteren.

Naja, bei der Inspektion wird erstmal achsweise getauscht - dann fahre ich die noch runter den nächsten Monat, dann gibts was neues. Und das mit Spur/Sturz prüfen/einstellen werd ich mir auch mal anschauen müssen wohl.

Bis zum Drahtgeflecht lasse ich es nicht kommen :D

prüfung und einstellung von spur und sturz mit den neuen reifen

Themenstarteram 26. März 2019 um 12:45

So, Werkstatt-Termin Mitte April steht.

- Kleine Inspektion mit Ölwechsel

- Hauptuntersuchung

- Achsvermessung VA/HA mit evtl. Einstellung von Spur/Sturz

Bin mal gespannt. Danke euch erstmal für eure Hilfe.

Knapp 400 € ist dafür ja ganz ok denke ich.

Wenn ich mehr weiß, geb ich nochmal Bescheid, was es am Ende war.

---

Offtopic: Braucht zufällig jemand die oben beschriebenen SR auf Stahlfelge? (Oder gibts ´n MT-Marktplatz irgendwo hier?)

Themenstarteram 28. März 2019 um 13:07

Zitat:

@WolfgangN-63 schrieb am 26. März 2019 um 18:39:40 Uhr:

LINK1

LINK2

Danke. Artikel eingestellt. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ungleichmäßiger Verschleiß