ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Umrüsten auf Gas in Polen!!!!

Umrüsten auf Gas in Polen!!!!

Themenstarteram 1. September 2005 um 12:22

Hallo!

Ich bin im Oktober in Berlin in Urlaub! Is ja nicht weit von Polen entfernt!

Habe schon paarmal gelesen, das der Arthur Dec dort gute Umbauten macht!

Kann mir den jenad die genaue Adresse und evtl. auch eine Tel-Nr. von ihm geben?

Wer kann mir sagen, welche Anlagen der genau verbaut?

Ich habe einen Audi A4 Avant 1,8l T Bj. 96!

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Gruß Westi

PS: der kein Bock hat, hier in D einen Haufen Geld für Umau und Anlage auszugeben!!!!

Ähnliche Themen
11 Antworten

Die Adresse in Polen:

AUTOGAZ Artur Dec

Ul. Chojenska 42a

74-400 Debno/PL

0048-95/760 91 74

0048-95/760 91 75 beides Werkstatt.

0048-95/760 03 59 Herr Dec privat.

PS: der keinen Bock hat, für jede Wartung 2000 km nach PL zu fahren.

PSS: der keine Lust hat, mit abgespeckten Gasanlagen herumzufahren

PSSS: der keinen Bock hat, wegen einbauzeitoptimierter Anlagen ständig in Foren und bei Umrüstern in D um Hilfe zu betteln.

PSSSS: Der keine Lust hat, anschließend händeringend nach Abgasgutachten zu betteln.

Viele Grüße

99tester

Hi Westi,

99tester hat dir die Info schon gegeben.

Hier die Daten die dich erwarten:

2 Monate Wartezeit!, aber Einbau in 6 Stunden , TÜV in Bautzen (auch 4 Wochen Wartezeit!)

Also - "aufn Sprung" is nich.

Aber mein A4 fährt mit Arturs Landi bestens seit 57Tkm (Nov 04) Verbrauch gestern: 540km am Stück 11l/100km - und ich war bestimmt nicht nur auf der rechten Spur.

Zitat 99tester: "für jede Wartung 2000 km nach PL zu fahren"

gibt nichts zu warten, läuft und gut.

hab mir letzten wieder zwei Gasfilter bei Ihm gekauft (zusammen 24 €) reichen für 40.000km

Zitat 99tester: "mit abgespeckten Gasanlagen"

das hab ich nicht verstanden, bitte um Aufklärung.

Meine läuft bestens, hab jetzt sogar die Möglichkeit, direkt auf Gas zu starten, das konnte mir keiner der 2 befragten deutschen Landis "freischalten"

Zitat 99tester: "Foren und bei Umrüstern in D um Hilfe zu betteln" Im Gegenteil: ich hab ne Menge mehr gelernt als ein "Schlüssel-über-den-Tresen-Werfer", konnte und kann zu einigen sehr praktischen Themen nicht nur mir selbst helfen.

Abgesehen davon passiert wirkliches Ungemach IMMER weit weg von der Heimwerkstatt (Bei mir wars das Getriebe), ist wie der Marmeladenstulleneffekt. Aber selbst bei Gasanlagenstreß kann man zu 99,9% weiterfahren.

Zitat 99tester: "Abgasgutachten zu betteln"

keine Sorge, liegt bereits für deinen Motor vor.

Aber dennoch staune ich, wieviel Probleme Tester mit seiner Anlage kennt, obwohl er doch gar nicht bei DEC war???

Erstens habe ich schon > 1000 Beiträge in diversen Autogas-Foren geschrieben, kenne mich gerade deswegen sehr gut mit derartigen Problemen aus.

Zu den abgespeckten Anlagen: Um den Preis zu drücken werden in PL spezielle PL-Versionen der Gasanlagen importiert. Die haben nur die Basisteile, Halterungen, Schläuche, befestigungen und sonstige Nebenbauteile werden dort lieber durch Eigenentwicklungen ersetzt. Dort ist die Arbeitszeit nämlich billiger, das lohnt sich das Basteln im Gegensatz zu D richtig. Außerdem kaufen die die anlagen meist palettenweise = billiger, sind damit dann nicht auf demneueseten Stand der Technik. In D werden die Anlagen in der Regel extra für den Kunden bestellt und sind damit nagelneu.

Außerdem bauen die gerne einbauzeitorientiert, da fehlen häufig die Anschlüsse für Drehzahl, Lambdasonde o.ä.

Ich habe in D umgerüstet, leider mit Monteuren aus PL. Die haben hier leider so gearbeitet wie in PL, Gott sei Dank habe ich hier deutsches Recht und Haftungsklauseln, in PL wäre das übel ausgegangen! :(

Soll nicht heißen, dass DEC das so macht - scheint ja relativ gut zu arbeiten. Dafür ist er ja auch nicht mehr so richtig billig!

Wartung hast Du immer, zumindest die Gasfilter sollten ersetzt werden. Kann man technisch zwar selbst machen, darf man aber nicht!

Und nach 2000 km sollte man die Anlage noch einmal nachstellen, da man dann die Korrekturwerte sehen kann.

Wer in PL umrüsten will soll es aber gerne tun, nur leider gibt es zu viele Uninformierte, die nachher hier den Support erwarten, den sie mit dem höheren Preis in D nicht bezahlen wollten.

Viel Erfolg bei der Umrüstung,

viele Grüße

99tester

@ tester

Hi das mit den Schläuchen Stimmt nicht. Die sind in der Originalpackung dabei, allerdings Meterware (normal) da du nicht alle Schläuche verwenden kannst. Könnte mir aber gut vorstellen, daß bei 500 Autos auch das "von der Rolle" günstiger kommt, weniger Verschnitt.

Lambda-Sonde-Signal, Drehzahl: stimmt nicht, Signale kommen vom MSG, zweiter Anschluß nicht notwendig.

nicht nagelneu: kann ich mir so nicht vorstellen, selbst wenn die ein halbes Jahr "rumliegen" - warum sollte Artur 250 Anlagen horten????

Befestigungen: einverstanden, da werden nur gestanzte Bleche gekantet, gebohrt, entgratet und verbaut, aber das ist auch o.k. also doch individuell.

Was ich nicht verstehe: Slebst mit dieser "Handarbeit" geht es doppelt bis 8x so schnell wie in D, kann also an den Blechen auch nicht liegen.

Hier für alle: Mein Tip:

Vorinformieren - Preis ist nicht mehr das Kriterium!!!!

1. Referenzen

2. Hingucken

Tip für "Polenumrüster":

höheres Qualitätsrisiko, besonders bei Folgeschäden etc.

vorher informieren (TÜV, Gutachten, Abnahme, Einbauart etc.)

noch besser hingucken

genau hingucken

fragen

Wem das zu kompliziert ist, nur zu referenzierten deutschen Umrüstern.

Auf alle Fälle Gas geben.

Hi,

dann schaue einmal in viele Postings, die miit Wasserschläuchen spazieren fahren! :(

Und ich hatte Keihin-Injektoren der 1. Generation, aktuell waren aber die der dritten Generation. Lagerhaltung in PL ist auf jeden Fall im großen Stil, der Transport muss sich ja bei Maut und hohen Dieselpreisen auch lohnen!

Viele Grüße

99tester

Audi-gibt-Omega hat Voraussetzungen, die ihn von einem durchschnittlichen Deutschen unterscheiden:

1. Spricht und schreibt er fließend polnisch.

2. Ist er offensichtlich öfters in PL.

tester99 hat durchaus häufig in Foren auftauchende PL Probleme angeschnitten.

Die tauchen nicht immer (bis auf den TÜV) auf,

und häufiger als bei deutschen Einbauten auf.

@mad, vollkommen richtig

bin öfters drüben, als du deine Mutter besuchst (beruflich)

hab polnisch gelernt (gibts nicht viele, bin aber stolz drauf) geht aber auch auf Englisch.

@tester, richtig

Find ich auch gut so, das anzusprechen bevor einige immer wieder auf Glücksritter reinfallen. Die Sache mit den Schläuchen kannte ich noch nicht, bei mir steht eben "GPL" drauf (ital- für LPG). Den Tip werden die TÜV-Leute in Bautzen und anderswo sicher schon kennen.

Aber das mit der langen Lagerung - Einspruch. Kann sein, daß sich einer alte Ware aufhalst (Glücksritter), aber KEINER hat drüben so viel Geld, Ware für ein halbes Jahr zu bunkern.

Ergo: solange ich noch dazu Zeit habe, versuche ich das immer ein wenig zu filtern, an den PN´s sieht´s man ja auch, das das gern angenommen wird.

PS: Artur DEC hat 2 Monate Wartezeit, der brauch keinen der für Ihn Vertrieb macht, also gibts auch nix. Ist aber ein feiner Kerl, ders richtig drauf hat, dem gute Arbeit wichtiger ist als ein Mercedes 2 Jahre schneller vor der Tür (Und das ist leider auch selten).

Umrüsten in PL

 

Vor Auftragserteilung hab ich mir ettliche Umrüster in D angesehen und Angebote für die gleiche italienische Venturi- Anlage aus D + PL eingeholt.

Angebote aus Polen Anlage 800,00 €

+ TÜV in D 350,00 €

+ Benzin Anfahrt 100,00 €

+ GAS Rückfahrt 60,00 €

+ 2 Übernachtung 100,00 €

= Summe 1.410,00 €

Bin aus dem Rheinland, hätte mind. 3 Urlaubstage geopfert, noch nichts gegessen und getrunken und suche dann bei Garantie- und / oder Reparaturen jemand der mir hilft. (gratis?) TÜV ist auch nicht immer ohne > so stehts zumindest im Forum

Deshalb Auftrag an deutschen Umrüster:

Auftrag Anlage+Einbau 1.300,00 €

incl. TÜV und MWSt. und 2 Jahren Garantie

+ Benzin für Hinfahrt 6,50 €

+ GAS Rückfahrt 4,00 €

+ ggf. 2 Tage Mietfahrzeug 60,00 €

Umbauzeit 1 Arbeitstag + 0,5 Tage für TÜV

Und siehe da, die deutschen Umrüster sind eigentlich gar nicht so teuer, wenn mann die Kosten realistischer ansetzt.

Bei Grenznähe sieht die Rechnung sicher etwas günstiger für die Polen-Umrüster aus.

 

Mein Umrüster hat mich beim Beratungsgespräch vor Ort überzeugt, die Details und Einbaualternativen besprochen und mir seine Werkstatt und umgerüstete Fahrzeuge gezeigt, alleine dies war schon die Fahrt wert.

Ab 26. September wird GAS getankt.

@tilsiter

Wo im Rheinland ist der Umrüster, von dem Du sprichst? Könnest Du vielleicht auch ein Link (oder Tel-Nr) hier posten? Das ganze ist für mich umso interessanter, da ich auch einen 190E Automatik fahre, allerdings 2.0 Motor und etwas älter als Deiner (Bj. 1988)

am 3. September 2005 um 1:39

Morschen,

@99tester

Also das Artur gute Arbeit leistet kann ich nur bestätigen,

selbst der DEKRA Mensch hat gemeint das das ein guter Einbau ist!!

Auf meinen Schläuchen steht auch Autogas drauf alsi nix mit Wasserschlauch sowas würden die bei der DEKRA sicher nicht durchgehen lassen da kannste gleich wieder zurück fahrn..

Abgesehen davon kommt sogar die in PL eingebaute Einspritzanlage aus Germany.. steht zumindest dran!

Allerdings ist es schon besser wenn man in einem fremden Land die dort gesprochene Sprache beherrscht (wenn mein Vater nich plnisch sprechen könnte hätte ich es sicher auch sein lassen).

Habe auch schon 5000 KM abgerissen und das ganze ohne Probleme mit der Gasanlage.

 

@tilsiter

Kann mir nicht wirklich vorstellen das der Einbau hie in D soviel wie in PL kostet.

habe für meinen ca. 1300€ bezahlt und hier in D kostet er 2500€...

In deiner Rechnung ist sicher irgendwo der Wurm drin..

Gruß S.

Themenstarteram 3. September 2005 um 10:54

Hallochen!

Wollt mich mal bei allen die mir geantwortet haben, bedanken!

Ich habe bei Arthur im Oktober schon einen Termin!

Werde dann auch mal berichten, welche "Erfahrungen" ich so mit dem ganzen mache und wie das da so abläuft!

Ich fahre im Jahr so ca. 30.000 - 40.000 km, denke mal, das wird sich dann schon rechnen mit der Zeit, vorallem bei den derzeitigen Spritpreisen, die ja in Zukunft auch nicht unbedingt wieder sehr viel günstiger werden sollen!

Gruß Ralf

Deine Antwort
Ähnliche Themen