ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. ummelden tüv anmelden versichern brauche hilfe

ummelden tüv anmelden versichern brauche hilfe

Themenstarteram 19. August 2017 um 16:32

Hallo

 

Habe folgendes problem, habe heute ein auto gekauft von einer privat person .

Er hat mir sein kennzeichen mitgegeben, ich soll es montag früh ummelden beim strassenverkehrsamt , es hat aber auch kein tüv.

 

Was mache ich als erstes montag früh erst tüv dan ummelden dan zur versicherung gehen oder wie läuft das ab .

 

Darf ich das auto überhaupt bewegen mit seinem kennzeichen wenn das tüv abgelaufen ist.

 

Weis da nicht weiter das ist mein erst wagen dehalb habe ich echt gar keine ahnung.

 

Ähnliche Themen
13 Antworten

Soweit das Auto angemeldet ist (auf seine Kennzeichen) darfst du es noch fahren , trotz Mangelden TÜV. Der Wagen muss angemeldet und versichert sein!

 

Als erstes zum TÜV.

Dann muss der Wagen bei deiner Versicherung versichert werden (geht auch vorm TÜV).

Diese geben dir doc Nummer. Mit der, den TÜV Bericht und abgasbrricht zur zulassung und umelden.

 

Ohne TÜV oder doc Nummer musst du erst garnicht zur zulassung.

Geht so wie Didi geschrieben hat.

Auto von Privat ohne TÜV? :eek: Ich drücke dir die Daumen, dass dein Neuerwerb beim TÜV auch durchkommt.

Themenstarteram 19. August 2017 um 17:00

Danke für euere hilfe also das auto ist sehr gut ohne mängel gefahren bremsen waren gut motor lief gut hoffe mal das alles klappt

Bremsen und motor sind ja nicht die einzigen sachen die geprüft werden..

Als Privatverkäufer lasse ich normalerweise die fällige HU vor / beim Verkauf machen. Das weckt Vertrauen beim Käufer und hebt den Preis.

Mit abgelaufener HU würde ich nur verkaufen wenn ich davon ausgehe, dass er die HU nicht mehr packt / die notwendigen Investitionen so hoch sind, dass es nicht mehr lohnt.

 

Daher drücke ich dir Mal die Daumen, dass es so klappt:

 

TÜV, Versicherungsbestätigung, eigene Kennzeichen besorgen und Ummelden.

Themenstarteram 19. August 2017 um 22:33

Danke für die ganzen daumen drücken ,hoffe das alles glatt geht am sonsten stecke ich echt in der klemme.

 

Also erst tüv zb dekra dan versicherung dan ummelden und dan kennzeichen besorgen oder ??

Wer macht eigentlich die tüv plakette drauf dekra?weil das ist ja nicht mein kennzeichen.

TÜV Plakette gibt dir die Zulassung. Wenn du TÜV, Abgasuntersuchung und die Karre versichert hast, gehst du zur Zulassung. Dort gibst du alles der Person am Schalter. Die tippt alles ein. Dann bekommst du ein Kennzeichen zugewiesen oder du suchst dir eins aus gehen Gebühr. Daraufhin rennst du schnell raus und lässt dir deine neuen Kennzeichen drucken und bezahlst die Gebühren. Gehst wieder rein und sie klebt dir die Plaketten drauf.

 

Daraufhin ist alles erledigt. Kennzeichen ans Auto und los geht's.

 

Nimmst du alte Kennzeichen, ersparst du dir das drucken - dann musst du nur bezahlen und sie klebt alles drauf.

Themenstarteram 19. August 2017 um 23:11

Ja aber die alten kennzeichen gehören nicht zu der stadt da wo ich wohne :) danke für euere hilfe war sehhhhhr hilfreich .

 

Jetzt weis ich wenigstens was ich zu tun haben.

 

Noch was prüft das tüv eigendlich das auto auf herz und nieren also alles den motor komplett,oder sollte man hierfür speziell eine Inspektion machen damit ich sicher bin mit dem auto stimmt alles

Der TÜV prüft "nur" ob der Wagen Verkehrssicher ist. Hier für wird hauptsächlich gecheckt ob er anspringt (dh er kann auch unrund laufen oder der gleichen), alle Lichter und die technik funktioniert, rostbefall, bremsen, auch füllstände werden oft nachegeschaut, ob alle funktionalen teile halt funktionieren und der Wagen theoretisch für 2 Jahre der StVO entspricht.

 

Aber ob der Wagen spezifisch Motor Probleme hat, schaut er nicht. Er checkt nur ob er ölt (wegen Umwelt) und anspringt. Rest ist ihn egal.

Eine richtige Inspektion musst du in einer Werkstatt durchführen.

Themenstarteram 19. August 2017 um 23:44

Falls das auto den tüv kriegt werde ich das besser machen

Zitat:

@Rizzi88 schrieb am 19. August 2017 um 22:33:37 Uhr:

Wer macht eigentlich die tüv plakette drauf dekra?weil das ist ja nicht mein kennzeichen.

Wenn der Wagen die Hauptuntersuchung besteht, wird die neue Plakette auf das jetzige Kennzeichenschild geklebt. Weil das Fahrzeug zu dem Zeitpunkt ja mit diesem Kennzeichen zugelassen ist.

Bei der Ummeldung klebt die Zulassungsstelle dann auf das neue Kennzeichenschild eine neue Plakette.

Genauer gesagt auf eins der beiden Schilder, und das muss dann hinten ans Auto ;)

Zitat:

@Didi95 schrieb am 19. August 2017 um 23:34:31 Uhr:

und der Wagen theoretisch für 2 Jahre der StVO entspricht.

nein!

Es geht nur um den Zustand zum Zeitpunkt der Prüfung, es wird keine Prognose gemacht.

Sonst dürften Vielfahrer ja niemals eine Plakette bekommen, weil bei denen Reifen und Bremsen keine zwei Jahre halten...

 

Zitat:

Aber ob der Wagen spezifisch Motor Probleme hat, schaut er nicht.

Jein.

Im Rahmen der Hauptuntersuchung werden natürlich gewisse abgasrelevante Fehler auffallen (und zum Durchfallen führen)

Zitat:

@Didi95 schrieb am 19. August 2017 um 23:34:31 Uhr:

Der TÜV prüft "nur" ob der Wagen Verkehrssicher ist. Hier für wird hauptsächlich gecheckt ob er anspringt (dh er kann auch unrund laufen oder der gleichen), alle Lichter und die technik funktioniert, rostbefall, bremsen, auch füllstände werden oft nachegeschaut, ob alle funktionalen teile halt funktionieren und der Wagen theoretisch für 2 Jahre der StVO entspricht.

Aber ob der Wagen spezifisch Motor Probleme hat, schaut er nicht. Er checkt nur ob er ölt (wegen Umwelt) und anspringt. Rest ist ihn egal.

Eine richtige Inspektion musst du in einer Werkstatt durchführen.

Ab Baujahr 2005 wird auch der Diagnosestecker am Fahrzeug benutzt und Fehler aus der Software ausgewertet. Und Fehler welche die Software meldet und vom Motor kommen sind flott Umwelt relevant.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. ummelden tüv anmelden versichern brauche hilfe