ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?

Themenstarteram 11. Mai 2007 um 9:31

Tempolimit ja oder nein

Hallo,

ich möchte mal dieses Thema mit einer Umfrage verknüpfen....generelles Tempolimit auf Autobahnen ja oder nein??

Da ich als Threadersteller keine Meinung vorgeben will,werde ich meine Position dazu in einem separaten Post schreiben....auf gehts;)

Ich bitte dabei um sachliche Postings zum Topic und keine Streitereien zu diesem durchaus kontrovers diskutierten Thema...

Grüße Andy

MT-Moderation

***Das Thema wurde geschlossen***

hier kann es weitergeführt werden--> Klick

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Mai 2007 um 9:31

Tempolimit ja oder nein

Hallo,

ich möchte mal dieses Thema mit einer Umfrage verknüpfen....generelles Tempolimit auf Autobahnen ja oder nein??

Da ich als Threadersteller keine Meinung vorgeben will,werde ich meine Position dazu in einem separaten Post schreiben....auf gehts;)

Ich bitte dabei um sachliche Postings zum Topic und keine Streitereien zu diesem durchaus kontrovers diskutierten Thema...

Grüße Andy

MT-Moderation

***Das Thema wurde geschlossen***

hier kann es weitergeführt werden--> Klick

127892 weitere Antworten
Ähnliche Themen
127892 Antworten

http://www.worldometers.info/cars/

Anhand dieser seite schäzt man das es auf der welt 600.000.000 PKW's gibt, so jezt rechne ich mal:

ca. 50.000.000PKW gibt es in Deutschland

Deutschlands Anteil an weltweiten PKW's: 8,3% Dabei sollte man beachten das in Deutschland die PKW's so ziehmlich die sparsamsten sind.

Ist von den 6,67% pro schiff nicht mehr so weit entfernt... Aber da ein aTL (laut den Grünen = Höchstens (wahscheinlich weniger)) 3% einsparen würde, also hätten wir aufs schiffsniveau hochgerechnet eine ersparnis von 0,249% Durch ein aTL.

Also: wenn wir die Einbremsung von Millionen Autofahrer in Deutschland im Verhältnis zur einbremsung eines einzigen schiffes vergleicht:

Und unter berücksichtung das der Wasserwiederstand, genau wie bei der luft mit der Geschwindigkeit Exponentiell ansteigt:

Verbrauch = Geschwindigkeit² (der Verbrauch ist kein realistischer, und nur zum rechenbeispiel benuzter wert)

Reisegeschwindigkeit eines Schiffes: ca. 21Knoten

Verbrauch=21² = 441(einheiten)

Um diese zahl nun um nun 0,249% zu senken:

0,249*441/100= (runden) 1,1 einheiten Verbrauch

441-1,1= 439,1

Und jezt das ganze zurückrechnen:

Geschwindigkeit = Wurzel(geschwindigkeit)

Wunschgeschwindigkeit = Wurzel(439,9)

20,97 Knoten,

Fazit: Also es Reicht wenn ein Durschnittliches dieser 15 schiffe seine Geschwindigkeit um 0,03 KNoten Verringert (0,06km/h), Können wir ohne aTL weiter fahren...

Aber nein man muss Millionen Bürger einschränken nur damit das schiff auf der strecke von 20.000km ca. 45min Früher da ist!

(Wer sich jezt fragt warum der unterschied so gering für das schiff ist, das liegt daran das Wasser um Vieles dichter ist als Luft, deswegen genügt eine geringfügige veränderung)

So dafür habe ich jezt 10min gebraucht... :D

PS: Ich habe Jedes mal als ich Gerundet habe so gerundet das es in die Karten der Grünen spielt, also wenn ich es ganz genau ausrechnen würder, währe der unterschied noch geringer! Ganz davon abgesehen das erstmal die 3% ersparnis anzuzweifeln sind.

WEr mir jezt noch mit dem Umweltargument kommt...

am 14. Januar 2012 um 21:13

@krizzzzz !

Zitat:

So dafür habe ich jezt 10min gebraucht...

Angeber !:D:D:D

Bist ja noch sehr Jung und die Schule ist nicht lang her.

Ich würde wohl Wochen benötigen und hab den Wurzelkram nie benötigt !:confused::confused:

Wurzeln brauch ich im Garten und um als Haustechniker meinen Job zu machen, benötige ich keine Weiteren ! :D:D:D

mfg trixi1262

 

am 14. Januar 2012 um 21:48

Zitat:

Original geschrieben von Krizzzzz

http://www.worldometers.info/cars/

Anhand dieser seite schäzt man das es auf der welt 600.000.000 PKW's gibt, so jezt rechne ich mal:

ca. 50.000.000PKW gibt es in Deutschland

Deutschlands Anteil an weltweiten PKW's: 8,3% Dabei sollte man beachten das in Deutschland die PKW's so ziehmlich die sparsamsten sind.

Ist von den 6,67% pro schiff nicht mehr so weit entfernt... Aber da ein aTL (laut den Grünen = Höchstens (wahscheinlich weniger)) 3% einsparen würde, also hätten wir aufs schiffsniveau hochgerechnet eine ersparnis von 0,249% Durch ein aTL.

Verstehe verstehe, ein einziges Schiff verbraucht fast soviel wie alle 50 Millionen PKWs in Deutschland zusammen. Ich vermute die Kreuzfahrten sind von den grünen Anti-Autoverschwörern subventioniert. Ein einzelner Passagier müsste ja sonst vermutlich viele Milliarden Euro für so eine Kreuzfahrt bezalen um die Treibstoffkosten zu decken... Ihr steigert Euch hier in einen Anti-Tempolimit-Wahn und sogar Däumchen gibts dafür - schämt Euch. :D

Der Verbrauch eines Passagierschiffs liegt auf Passagier und Kilometer bezogen ungefähr in der Größenordnung eines einzelnen Autos - nicht mehr!

Zitat:

Original geschrieben von raser1000

Zitat:

Original geschrieben von Krizzzzz

http://www.worldometers.info/cars/

Anhand dieser seite schäzt man das es auf der welt 600.000.000 PKW's gibt, so jezt rechne ich mal:

ca. 50.000.000PKW gibt es in Deutschland

Deutschlands Anteil an weltweiten PKW's: 8,3% Dabei sollte man beachten das in Deutschland die PKW's so ziehmlich die sparsamsten sind.

Ist von den 6,67% pro schiff nicht mehr so weit entfernt... Aber da ein aTL (laut den Grünen = Höchstens (wahscheinlich weniger)) 3% einsparen würde, also hätten wir aufs schiffsniveau hochgerechnet eine ersparnis von 0,249% Durch ein aTL.

Verstehe verstehe, ein einziges Schiff verbraucht fast soviel wie alle 50 Millionen PKWs in Deutschland zusammen. Ich vermute die Kreuzfahrten sind von den grünen Anti-Autoverschwörern subventioniert. Ein einzelner Passagier müsste ja sonst vermutlich viele Milliarden Euro für so eine Kreuzfahrt bezalen um die Treibstoffkosten zu decken... Ihr steigert Euch hier in einen Anti-Tempolimit-Wahn und sogar Däumchen gibts dafür - schämt Euch. :D

Der Verbrauch eines Passagierschiffs liegt auf Passagier und Kilometer bezogen ungefähr in der Größenordnung eines einzelnen Autos - nicht mehr!

Hey! Ich erwarte von dir jezt ein genau so genaues vorrechnen wie ich es getan hab :D

Nein, wir steigent uns da nicht rein, ausserm währe ich mir da nicht so sicher das es wirklich so wenig verbraucht, es fährt immerhin durch Wasser welches ca. 750mal dichter ist als luft, man verbraucht ja beim Spazieren gehen weniger Kalorien als beim schwimmen, und ist dabei auch noch schneller... also so sicher währe ich mir da nciht.

Ich weis das ein Flugzeug zwischen 3 und 5l/100km/Person Verbraucht.

Zitat:

Original geschrieben von Swallow

Zitat:

Original geschrieben von AXR 763

 

Du Verbrecher!

Ich vergaß: +++ kein Limit +++

:)

Die Limitianer würden jetzt sagen: Du Verbrecher :D <--- Den hatte ich vorhin übrigens vergessen, hoffe hast es trotzdem nicht ernst genommen. :)

am 14. Januar 2012 um 22:07

Zitat:

Original geschrieben von Krizzzzz

Hey! Ich erwarte von dir jezt ein genau so genaues vorrechnen wie ich es getan hab :D

Nein, wir steigent uns da nicht rein, ausserm währe ich mir da nicht so sicher das es wirklich so wenig verbraucht, es fährt immerhin durch Wasser welches ca. 750mal dichter ist als luft, man verbraucht ja beim Spazieren gehen weniger Kalorien als beim schwimmen, und ist dabei auch noch schneller... also so sicher währe ich mir da nciht.

Ich weis das ein Flugzeug zwischen 3 und 5l/100km/Person Verbraucht.

Krizzzzz, ich peile nochmal über den Daumen:

140 Tonnen am Tag. Sind ganz grob 140.000 Liter - wahrscheinlich viel weniger, viele Schiffe verwenden Schweröl. Das spezifische Gewicht dürfte deutlich höher sein als bei Wasser. Auf einem Schiff wie der Aida sind 2500 Passagiere. Es macht ca. 42 km/h, d.h. am Tag ca. 1000 Kilometer. D.h. für 100 Kilometer braucht es 14.000 Liter.

Also: Pro 100 km und Passagier ergeben sich 5,6 Liter! Ganz ähnlich wie das Auto und wenn das stimmt was Du oben geschrieben hast sogar ganz ähnlich wie das Flugzeug.

 

PS: Ich vermute die Tatsache, dass Schiffsmotoren oft Schweröl verbrennen, dürfte der Grund sein warum sie dabei so viel mehr Schwefeloxide erzeugen als Automotoren.

Schiffsmotoren verbrennen allerdings auch keinen normalen Dieseltreibstoff sondern eher den anfallenden Dieselabfall, HFO/MFO (Schweröl). Schiffe bergen noch weit mehr Umweltsünden als das ineffektive verbrennen von Schweröl, etwa da verklappen, also das "reinigen"/spülen der Sludge Tanks (OSPAR Vertrag hin oder her, auf dem Meer junkt den keiner)

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

@AXR763

Bitte sachlich bleiben, Herr Nachbar und nochmals lesen. Die Handlung spielt noch immer auf der BAB, wo hochintelligente Wesen mit full speed auf den Linksfahrer (ob der blockiert oder gerade einen Überholvorgang durchzieht lassen wir mal dahingestellt) auffährt. Nennen wir es Temperament oder Leichtsinn, wenn dir genehmer ist?

Ich war nie unsachlich, im Gegensatz zu dir. Folglich brauch ich auch nicht nochmal lesen. Mir ist es nicht genehmer es Temperament oder Leichtsinn zu nennen. Jemand kann durch das Übersehen eines Schildes unabsichtlich zu schnell fahren. So wie ich damals, als ich geblitzt wurde, habe einfach das Schild nicht gesehen.

Deswegen bin ich weder ein Vorsätzler, gepaart mit Dummheit noch Temperamentvoll oder Leichtsinnig.

Also bitte Herr Nachbar bleiben sie sachlich und lesen ggf. selbst noch einmal. ;)

Zitat:

Original geschrieben von raser1000

Zitat:

Original geschrieben von Krizzzzz

Hey! Ich erwarte von dir jezt ein genau so genaues vorrechnen wie ich es getan hab :D

Nein, wir steigent uns da nicht rein, ausserm währe ich mir da nicht so sicher das es wirklich so wenig verbraucht, es fährt immerhin durch Wasser welches ca. 750mal dichter ist als luft, man verbraucht ja beim Spazieren gehen weniger Kalorien als beim schwimmen, und ist dabei auch noch schneller... also so sicher währe ich mir da nciht.

Ich weis das ein Flugzeug zwischen 3 und 5l/100km/Person Verbraucht.

Krizzzzz, ich peile nochmal über den Daumen:

140 Tonnen am Tag. Sind ganz grob 140.000 Liter - wahrscheinlich viel weniger, viele Schiffe verwenden Schweröl. Das spezifische Gewicht dürfte deutlich höher sein als bei Wasser. Auf einem Schiff wie der Aida sind 2500 Passagiere. Es macht ca. 42 km/h, d.h. am Tag ca. 1000 Kilometer. D.h. für 100 Kilometer braucht es 14.000 Liter.

Also: Pro 100 km und Passagier ergeben sich 5,6 Liter! Ganz ähnlich wie das Auto und wenn das stimmt was Du oben geschrieben hast sogar ganz ähnlich wie das Flugzeug.

 

PS: Ich vermute die Tatsache, dass Schiffsmotoren oft Schweröl verbrennen, dürfte der Grund sein warum sie dabei so viel mehr Schwefeloxide erzeugen als Automotoren.

Das stimm, Allerdings muss man verhältnismäßigkeit sehen, ich denke nicht das es irgendjemanden jucken wird wenn das schiff 0,06km/h langsamer fahren muss, den unterschied merkt man überhaupt nciht, ganz davon abgesehen das man im urlaub sowieso keinen zeitdruck hat, wenn man zu einem Termin o.ä. muss ist das schon was ganz anderes.

Es geht ums verhältnis, 0,06km/h unterschied merkt man ncihtmal, der unterschied von 200km/h zu 130km/h ist dann doch ein relativ großer einschnitt

am 14. Januar 2012 um 22:32

Mal ne Frage:

Wen geht es was an, wieviel ich verbrauche??

Das soll bitte jeder für sich entscheiden.

Gegen aTL! Für angemessenes Fahren!

am 14. Januar 2012 um 22:37

Zitat:

Original geschrieben von Krizzzzz

Zitat:

Original geschrieben von raser1000

 

Krizzzzz, ich peile nochmal über den Daumen:

140 Tonnen am Tag. Sind ganz grob 140.000 Liter - wahrscheinlich viel weniger, viele Schiffe verwenden Schweröl. Das spezifische Gewicht dürfte deutlich höher sein als bei Wasser. Auf einem Schiff wie der Aida sind 2500 Passagiere. Es macht ca. 42 km/h, d.h. am Tag ca. 1000 Kilometer. D.h. für 100 Kilometer braucht es 14.000 Liter.

Also: Pro 100 km und Passagier ergeben sich 5,6 Liter! Ganz ähnlich wie das Auto und wenn das stimmt was Du oben geschrieben hast sogar ganz ähnlich wie das Flugzeug.

 

PS: Ich vermute die Tatsache, dass Schiffsmotoren oft Schweröl verbrennen, dürfte der Grund sein warum sie dabei so viel mehr Schwefeloxide erzeugen als Automotoren.

Das stimm, Allerdings muss man verhältnismäßigkeit sehen, ich denke nicht das es irgendjemanden jucken wird wenn das schiff 0,06km/h langsamer fahren muss, den unterschied merkt man überhaupt nciht, ganz davon abgesehen das man im urlaub sowieso keinen zeitdruck hat, wenn man zu einem Termin o.ä. muss ist das schon was ganz anderes.

Es geht ums verhältnis, 0,06km/h unterschied merkt man ncihtmal, der unterschied von 200km/h zu 130km/h ist dann doch ein relativ großer einschnitt

Sorry, du musst das von Seiten der Politik und Lobby sehen.

Es geht doch hier nicht um Umweltschutz durch das runterfahren der Gigaliner aus See,sondern da hängt ein Völlig anderes Thema dran. Das Tempolimit,welches seit fast 40 Jahren den Bürgern zum Fraß und zum Diskutieren vorgeworen wird, ist nur Mittel zum Zweck !

Hatte ich im Thread "Atomkraft ja oder nein",o.ä. schon ausgiebig meine Meinung mit unzähligen Links

schon beschrieben !

Nur mal zum Suchen, bei google: "Klimalüge",oder so !

Das Thema Umwelt ist ein Riesiger Arbeitsplatz-und Wirtschaftssektor.

Bsp. Arbeitsplätze im Bereich Windräder und Solar

mfg trixi1262

Hab gerade mal was ausgerechnet:

Wenn jemand in seinem Leben 1.000.000 km Autobahn fährt und statt 130 Kmh im Schnitt 140 Kmh fährt, so spart er sich zirka 550 Stunden.

Das entspricht fast 23 Tagen.

Das ist sozusagen "bare Lebenszeit".

am 14. Januar 2012 um 22:51

Hier mal was zum Klima !

Hat nur indirekt mit dem Limit zu tun,aber ist ja immer so ein herrlicher Grund für ein aTL !:confused:

http://www.klima-ueberraschung.de/show.php?id=34

fg trixi1262

Wen es interessiert,sollte mal hier rüber gehen !

Sonst kommen wir zu weit vom Thema ab.

http://www.motor-talk.de/.../...oder-reale-bedrohung-t2495639.html?...

Zitat:

O

....

Das Tempolimit,welches seit fast 40 Jahren den Bürgern zum Fraß und zum Diskutieren vorgeworen wird, ist nur Mittel zum Zweck !

Hatte ich im Thread "Atomkraft ja oder nein",o.ä. schon ausgiebig meine Meinung mit unzähligen Links

schon beschrieben !

Nur mal zum Suchen, bei google: "Klimalüge",oder so !

Das Thema Umwelt ist ein Riesiger Arbeitsplatz-und Wirtschaftssektor.

Bsp. Arbeitsplätze im Bereich Windräder und Solar

mfg trixi1262

Nicht nur Mittel zum Zweck Geld zu machen, sondern auch um den ideologischen Boden zuviel,den Machthabern bedrohlich erscheinende Individualität und Selbstständigkeit downzugraden. Natürlich auch zu Tarnung des dahinter stehenden Profitmaximierungsdenkens. Schließlich sind unsere Regierungen ohnehin nur noch Erfüllungsgehilfen für die Großfinanz! Der Vorwand Sicherheit, Ökologische Zukunft erfüllt die selbe Funktion wie zu Luthers Zeiten die Ablaßbriefe:

 

Vertrete die These der hässlichen Welt und verkaufe das Reinigungsmittel! 

 

Es fällt ja wirklich auf, auch und gerade in diesem Fred, daß die meisten Tempolimitbefürworter die Fragen nach dem tatsächlichen Schaden unserer aktuellen Regelung ebenso vermeiden, wie sie der Antwort darauf, was denn ein aTL bei uns tatsächlich, nachvollziehbar und überprüfbar nach wissenschaftlichen Standards bringen soll, aus dem Weg gehen!

 

Nochmals an die aTL-Befürworter die Frage: Was bringt es, wenn auf den Autobahnen ca. 70 tödliche Unfälle (wenn überhaupt) vermieden werden, dafür auf den Gemeinde-, Stadt-, Kreis-, Kreisverbindungs-, Land- und Bundesstraßen, wo ohnehin längst die meisten Unfälle passieren, auch nur 1 %, also ca. 360 Verkehrstote mehr sich ergeben? (Wer diese Befürchtung negiert, zeigt nur, daß er nicht am Thema interessiert ist, sondern es lediglich, wie oben von mir betont, als ideologisches Verblendungs- und Manipulationsinstrument missbraucht! Also outet Euch von mir aus!)

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Chief Joseph

Mal ne Frage:

 

Wen geht es was an, wieviel ich verbrauche??

 

Das soll bitte jeder für sich entscheiden.

 

Gegen aTL! Für angemessenes Fahren!

Na Chief, denk doch an deine Kinder oder Kindeskinder. Wenn die dann mit dem Fahrrad fahren müssen, weil Du (Mist, ich ja auch) den herrlichen Sprit verheizt hast, was dann? :cool:

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Umfrage Tempolimit--> ja oder nein?