ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Türdichtung/Windgeräusche

Türdichtung/Windgeräusche

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 22. Dezember 2019 um 21:16

Moin die werten Herrn und Damen

Seit ca. 2 Wochen bin ich stolzer Besitzer eines C208 VorMopf 320iger

Der „Hobel“ hat so seine Probleme

Fahrwerk — kommt alles neu was sein muss

Lackierung — lass ich wenn er technisch top ist runter duschen

Motor — Ventil Deckel Dichtung porös, Kurbelwellen simmering undicht

Fahrer Ledersitze — naht offen

 

Die Probleme da oben sind für mich und meinen Schwager (kfz Meister) kein Ding, haben zwar hauptsächlich Erfahrung mit VW‘s (welche wir zum Teil von Grund neu aufgebaut haben)

 

Und die Dichtung der Fahrertür is wohl platt

Und das ist mein größtes Problem, gibts da nen Trick wie man die wieder fitter bekommt...

genaue Problem Beschreibung:

 

Im Bereich vom Übergang von der Tür zur Scheibe (nicht beim Spiegel) ist die Dichtung doch recht platt gedrückt hier her kommen die Wind Geräusche hauptsächlich hier dringt auf Wasser ein wenn man durch die Waschstraße fährt...

habt ihr hier nen top wie man das fürs erste beheben kann

Über kurz oder lang muss die wohl neu...

 

Würde mich sehr über Tipps freuen

 

Allen Tipp Gebern wünsche ich schöne Weihnachten und allen anderen natürlich auch...

29 Antworten

Zitat:

@jenswagner

Und das ist mein größtes Problem, gibts da nen Trick wie man die wieder fitter bekommt...

genaue Problem Beschreibung:

Im Bereich vom Übergang von der Tür zur Scheibe (nicht beim Spiegel) ist die Dichtung doch recht platt gedrückt hier her kommen die Wind Geräusche hauptsächlich hier dringt auf Wasser ein wenn man durch die Waschstraße fährt...

habt ihr hier nen top wie man das fürs erste beheben kann

.

Welches Baujahr ist er denn?

Themenstarteram 23. Dezember 2019 um 18:56

1999

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 10:42

Hat irgend jemanden eine Idee? Bzw kann mir mit der Teilenummer behilflich sein?

Türsteuergeräte mit Absenkfunktion dürftest Du noch keine drin haben?! Würde ich die empfehlen umzurüsten, das schont die Dichtung ungemein, und sie könnte sich, mit entsprechenden Pflegemitteln wieder erholen und in ihr Ursprungsform gehen.

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 12:29

Zitat:

@Picard155 schrieb am 26. Dezember 2019 um 11:41:50 Uhr:

Türsteuergeräte mit Absenkfunktion dürftest Du noch keine drin haben?! Würde ich die empfehlen umzurüsten, das schont die Dichtung ungemein, und sie könnte sich, mit entsprechenden Pflegemitteln wieder erholen und in ihr Ursprungsform gehen.

Die Steuergeräte stehen auf meinem Upgrade Zettel

Entsprechende Pflege Mittel? Hast da einen Tipp für mich...

Schönen Feiertag an alle

Zitat:

@jenswagner

Hast da einen Tipp für mich...

S

...leider nein. Das Thema wurde zwar hier schonmal irgendwann behandelt, aber ich weis nicht mehr wann. Ich weis nur dass das Mittel nicht gerade günstig war, soll aber auch gut sein.

Ein Bild der Dichtungen wäre ganz hilfreich.

Sofern diese noch nicht beschädigt sind, kannst du zum Pflegen der Gummis das Koch Chemie PS (nur mit Gewerbeschein erhältlich) nehmen, oder das Koch Chemie Nano Magic Plast Care. Letzteres ist Pendant zum PS, aber auch für Verbraucher erhältlich. Damit Pflege ich seit mehreren Jahren sämtliche Türgummis.

Wie der Name aber schon sagt, ist das nur eine Pflege, welche wiederum eine entsprechende Vorreinigung voraussetzt. Hier kann ich dir Koch Chemie Greenstar (GS) empfehlen in einem Mischungsverhältnis mit dest. Wasser von 1:20.

Es gibt zwar nährende Kunststoffpflegen, die insbesondere vergrauten Kunststoff wieder aufleben lassen und nicht nur optisch aufhübschen. Inwiefern diese aber für Gummis geeignet sind, weiß ich nicht. Deshalb lieber meine vorgeschlagenen Produkte verwenden.

Die Dichtung kostet bei Mercedes inzwischen irgendwo 250-300 Euro.

 

Es gibt allerdings ein spezielles Pflegemittel, welches auch bei Oldtimern eingesetzt wird und ich schon selber getestet habe. Es wirkt tatsächlich bei geschrumpften und harten Gummis, da es die Substanz nicht nur aufquellen lässt, sondern die Struktur auch in einem gewissen Rahmen wieder Repariert. Wenn die Dichtung allerdings bereits mehrere Risse aufweist, weil der Vorbesitzer sich nie drum gekümmert hat, hilf auch das beste Mittel nichts!

 

Die Steuergeräte für die Absenkfunktion bringen in diesem Fall nichts! Hier sind die Gummis an der B Säule betroffen, dort wo die Scheibe die kleinen schwarzen Punkte aufweist. nicht die oberen am Festerrahmen. Auch ist zu 90% nur die Fahrerseite betroffen.

 

https://www.amazon.de/.../B00HYW4EHM

 

Man kann auch zusätzlich die Scheibe neu justieren. Dazu muss noch nicht einmal die Türverkleidung runter. Ist aber alles andere als einfach und kostet viel Zeit und nerven. Gibt genügend Anleitungen im Netz dafür. Auch das hab ich bereits erfolgreich ausprobiert.

Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 19:38

Das Justieren hab ich schon probiert

Mit 10sec halten... nur ich glaub das meinst du nicht...

Danke erst mal für den Tipp mit dem Swizöl... werde ich glatt probieren da ich ja noch einen richtigen Oldie zuhause stehen hab...

MB ruft teilweise Preise auf da kann man nur den Kopf schütteln...

Vorher den Gummi schön Saubermachen... am besten die Gummipflege mit den Fingern einmassieren und genügend einwirken lassen! Notfalls nochmal wiederholen!

 

Nein, mit Justieren meine ich das einstellen der Scheibe! Es gibt 3 einstellschrauben in der Türe, mit denen man u.a. den Anpressdruck und Winkel der Scheibe an die Türdichtung einstellen kann.

 

Ganz wie ab Werk, wirst du es nur mit einer komplett neuen Dichtung hinbekommen... leider! Aber man kann es dennoch um einiges verbessern! ;)

 

Man merkt, dass zu einer Fahrzeugpflege, nicht nur der regelm. Ölwechsel gehört, wie leider viele Verkäufer meinen!

Zitat:

@ColaMix

Es gibt allerdings ein spezielles Pflegemittel, welches auch bei Oldtimern eingesetzt wird und ich schon selber getestet habe. Es wirkt tatsächlich bei geschrumpften und harten Gummis, da es die Substanz nicht nur aufquellen lässt, sondern die Struktur auch in einem gewissen Rahmen wieder Repariert. Wenn die Dichtung allerdings bereits mehrere Risse aufweist, weil der Vorbesitzer sich nie drum gekümmert hat, hilf auch das beste Mittel nichts!

https://www.amazon.de/.../B00HYW4EHM

.

...genau dieses Pflegemittel hatte ich gemeint. Habe schon von einigen Leuten gehört das es sehr gut sein soll.

Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 21:40

Zitat:

 

Nein, mit Justieren meine ich das einstellen der Scheibe! Es gibt 3 einstellschrauben in der Türe, mit denen man u.a. den Anpressdruck und Winkel der Scheibe an die Türdichtung einstellen kann.

 

Cool, da werd ich dir Tage mal ran gehen, gibts hier irgendwo ne Anleitung oder hat jemand hierzu mehr Erfahrungen und kann davon berichten...

 

Es wurde doch schon darauf hingewiesen, dass sich Anleitungen im Netz finden. :rolleyes: Wie wäre es mal mit selbersuchen ? Hier wollen die Leute immer alles Mundgerecht serviert haben. :mad:

Sehr wahrscheinlich finden sich bei YouTube sogar Tutorials, die jeden Schritt genau aufzeigen. Das ist immer meine erste Wahl, wenn ich etwas zum ersten Mal mache.

Themenstarteram 28. Dezember 2019 um 17:01

Zitat:

@Astra-F-Cabrio schrieb am 28. Dezember 2019 um 11:31:24 Uhr:

Es wurde doch schon darauf hingewiesen, dass sich Anleitungen im Netz finden. :rolleyes: Wie wäre es mal mit selbersuchen ? Hier wollen die Leute immer alles Mundgerecht serviert haben. :mad:

Sehr wahrscheinlich finden sich bei YouTube sogar Tutorials, die jeden Schritt genau aufzeigen. Das ist immer meine erste Wahl, wenn ich etwas zum ersten Mal mache.

Immer ruhig lieber padawan... ich hatte höflich gefragt... ne Anleitung is schön und gut aber Erfahrungsberichte von Leuten die es schon ein zwei mal gemacht haben sind deutlich interessanter für mich... YouTube? Was is den das ;) kenn nur youpo*** ;)

 

und glaub mir die suche hab ich bemüht...

wünsch allen Leserinnen und Lesern ein schönes Wochenende

 

Deine Antwort