ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Tremalzo?

Tremalzo?

Themenstarteram 22. September 2019 um 16:08

kann man den noch fahren - habe gelesen der wäre gesperrt

Aber - andererseits soll ein Kollege mit dem VW Tiguan rauf sein ....

Befahrbar?

Gesperrt?

Strafe?

wer kann mir was dazu sagen?

Danke schon jetzt !

14 Antworten
Themenstarteram 22. September 2019 um 16:40

Zitat:

@TDIBIKER schrieb am 22. September 2019 um 16:31:34 Uhr:

http://tremalzo.info/

beantwortet leider nihct die Fragen die ich habe / hatte!

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 22. September 2019 um 16:08:34 Uhr:

wer kann mir was dazu sagen?

Ich.

Der Tremalzo ist für Kraftfahrzeuge gesperrt. Und zwar für alle.

Zuerst war er nur für Motorräder gesperrt, jetzt auch für PKW

Ausnahmegenehmigungen für Feriengäste (früher ab zwei ÜN) werden nicht mehr erteilt.

Die Strafen sind drastisch. 200 Euro aufwärts.

Themenstarteram 22. September 2019 um 16:43

Dankeschön!

PS - STrafhöhe hatte ich schon fast befürchtet!

Der Tremalzo gehört jetzt den Mountainbikern. Wobei man darüber streiten kann, ob die weniger Schaden anrichten, als eine leichte Sportenduro, wenn sie nicht auf der Piste bleiben. Ist aber unerheblich, die dürfen da fahren.

Diese Entwicklung sieht man mehr und mehr. Skilifte werden für downhiller verwendet, Extrempisten für Mountainbiker erschlossen, die bringen Geld und kompensieren schon jetzt vielerorts den Schneemangel.

Auch im Nordpiemont und Ligurien sind diese Tendenzen unübersehbar. Temporäre Sperrungen der LGKS, der Assietta und des Sommeiller sind längst Fakt. Sperrung des Parpaillon beabsichtigt. Galleria Seguret (Jafferau) gesperrt.

Es sind mittlerweile auch einfach zu viele Freizeit-Enduristen, die da rumfahren. Das sind größtenteils Naturschutzgebiete. Wenn man abends über die Assietta fährt, sind da mehr MTB und sogar Rennradfahrer als Motor-Touris. Am Jafferau Graffities: "offroad go home-Schwein" Das geht klar an die Deutschen.

Und die Radler haben ganz klar bessere Karten. Machen keinen Lärm und produzieren keine Abgase.

Themenstarteram 22. September 2019 um 17:02

Ich fragte weil ein Freund von mir wie gesagt den Pass vor kurzem gefahren ist!

Wobei es mich dann wundert dass dieser nicht entsprechend verbaut wird!

Mit dem Golf wäre ich wahrscheinlich eh nicht rauf wobei die Nordseite ja befahrbar ist - oder?

Bis zum Hotel kommst Du hoch. Da stehen gerade jede Autos und Moppeds vor...danach wird es laut Google Maps schwierig, bis zum Tunnel - und danach wird es richtig heftig.

Heftig ist der Tremalzo eigentlich nicht.

Aber gesperrt.

Das betrifft aber nur die Schotterpiste zwischen dem Gardasee und der Passhöhe.

Von der anderen Seite bis hinter das Hotel kann man rauf. Schön asphaltiert. Waren wir 2016.

Ist was für Leute, die den Rummel lieben.

Themenstarteram 22. September 2019 um 19:18

Im Oktober wird der Rummel wohl nicht mehr so sein - wie in den Sommermonaten!

Im Frühjahr und Sommer würde ich mir den Garda eh nicht geben wollen!

Zumindest nicht mit dem Auto!

Ich habe vielleicht nicht richtig gelesen. Natürlich kann man auf den Tremalzopass fahren. Das ist gar kein Problem. Der Pass ist für jedermann legal anfahrbar, das geht auch mit einem Wohnmobil.

Wenn in offroad-Kreisen vom Passo Tremalzo gesprochen oder geschrieben wird, ist aber eigentlich immer die Auffahrt/Ab fahrt mit den zahllosen Kehren auf Schotter über den Passo Gatom nach Pieve am See gemeint. Und da darf kein Motorfahrzeug mehr fahren. Das ist auch nachvollziehbar, denn Hinz und Kunz wollte "den Tremalzo" auf der todo - Liste der offroadler abhaken. Das verkraftet die Natur nicht.

Will man also auf der Passhöhe stehen, fährt man am Idrosee vorbei in nordöstlicher Richtung und biegt bei Ca Rossa östlich nach Storo auf die Strada d'Ampola ab. Unmittelbar vor dem Laghetto Ampola an der Albergo d'Ampola zweigt die Tremalzostraße (SP127) nach Osten rechts ab.

Man kann bis zur Passhöhe fahren, da befindet sich ein Rifugio. Auf dem Parkplatz dort ist Ende.

Hier gibts noch aktuelle Infos:

https://alpenrouten.de/Tremalzo-Passo-di_point515.html

Wie das am Gardaseee im Oktober aussieht, weiß ich nicht, ich habe die Region nun häufiger bereist und jedesmal volle Straßen angetroffen. Juni-September.

Empfehlenswert ist die Monte Baldo - Höhenstraße, wer etwas Spezielles sucht, sollte sich mal die alte Festung Dosso del Somme anschauen. Da darf man ab 17 Uhr rauffahren, das lohnt sich. Das geht auch mit einem normalen PKW mit etwas Bodenfreiheit.

Zum Idrosee fahren Unerschrockene auch mit normalen PKW und Rollern über die Dosso Alto-Panoramastraße. Am Passo di Croce Domini nach Süden abzweigen, der unbefestigten Straße folgen und am Passo Maniva am Parkplatzeck nach Südost.

Nördlich von Anfo kommt man raus.

Hier kann man ein wenig nachlesen:

http://moppedsammler.de/data/documents/WASTL16kpl.pdf

und hier anschauen:

https://youtu.be/tMitje9NwGw#

https://youtu.be/9AeSYbeIi8w

https://youtu.be/VNEpp-FjAfg

Wenn der Kollege mit einem VW Tiguan die Schotterpiste gefahren ist, so ist das -zumindest mit Allrad- vom SG her machbar und geht sicher weit über das hinaus, was der normale SUV-Besitzer sonst macht.

Diese Informationen habe ich von Leuten, die den noch gefahren sind, im Internet gibts auch Infos dazu (pistenkuh, mimoto)

Und es war definitiv illegal, ich habe seinerzeit (2016) über IPA-Kontakte versucht, eine Genehmigung zu erhalten, keine Chance. Das will in Italien was heißen.

 

 

Themenstarteram 23. September 2019 um 12:58

Du hast mich schon richtig verstanden - anfahrt von Gardasee aus-

Deine Antwort hat mir sehr geholefen - vielen Dank!

Auf Illegal habe ich keinen Bock!

Weder mit Motorrad noch mit Golf

 

danke für die Tips!

Moin

Ja, waren am Freitag da. Wir sind allerdings die geteerte Strecke hoch und wieder runter.

Es war wenig los.

Themenstarteram 25. September 2019 um 10:23

hat sich erledigt mit dem Kollegen gesprochen - war eine Andere Straße - etwas weiter südlich!

Geteert!0

Hi, mit E-Bikes geht es definitiv. Wie es mit E-Motorrädern ist (KTM E-XC o.ä.) weiss ich nicht. Für Hard-Enduristen gibt es dort eh' andere Spielwiesen.

Deine Antwort