ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Transporterkauf VW, MB oder Opel???

Transporterkauf VW, MB oder Opel???

Themenstarteram 30. August 2009 um 21:14

Hallo!

Es steht mal wieder ein neuer bzw. weiterer Transporter an. Er soll VW Bus Grösse haben mit langem Radstand für den Kurierbereich.

In die engere Auswahl habe ich folgende Fahrzeuge genommen:

VW T5 Listenpreis lt Konfigurator ca. 31500,- € brutto

MB Vito LP lt. Konfi ca. 32700,- € brutto

Opel Vivaro LP lt. Konfi ca. 29300,- € brutto

eventuell noch Citroen Jumpy (aber eher nicht)

Die Fahrzeuge habe ich alle ziemlich ähnlich ausgestattet. Alle haben die zweitschwächste Motorvariante.

Kann mir jemand Vor- und Nachteile der genannten Fahrzeuge nennen? Kilometerlaufleistung im Jahr ca. 120000 km. Das Fahrzeug soll entweder geleast oder auf max. 3 Jahre finanziert werden.

Bis jetzt habe ich bis auf 2 Opel Combos nur Transporter der Marke Citroen im Fuhrpark. Mit denen bin ich aber nicht so zufrieden (Service, Ersatzteilpreise, außerplanmäßige Werkstattbesuche).

Danke euch schon mal für eure Tipps!!

Schöne Grüße

Muhaha

Ähnliche Themen
6 Antworten

Ich würde den Opel nehmen. Ein Bekannter von mir hat den Renault Trafic (baugleich) in der gleichen Konfiguration wie Du schreibst, auch für den Kurierdienst. Das Auto ist sehr sparsam, kommt teilweise mit nur 7,5Liter Diesel aus und ist seit mehr als 200.000km bisher sehr zuverlässig.

MB und VW kosten einiges mehr, ob sie so viel zuverlässiger sind wage ich mal zu bezweifeln, sparsamer sind sie eher auch nicht.

Vorteil bei MB und VW sind aber die Nutzfahrzeugwerkstätten mit ofmals längeren Öffnungszeiten.

MFG Sven

Hier meine persönliche Meinung zu den Fahrzeugen:

Vito (gefahren: Vito/Viano 82,88,10xPS 8/9-Sitzer):

+ leichter Einstieg, Verarbeitung, Weitwinkelspiegel

- Motor braucht viel Drehzahl (Leistungsunterschied 109 zu 111 kaum feststellbar), keine Stoßstange

Opel Vivaro (gefahren: Renault Trafic 90PS 8-Sitzer)

+ Motor, Rammschutzecken/Stoßfänger nicht lackiert, Scheinwerferposition, Übersicht, Weitwinkelspiegel, Ausstattung(sdetails)

- Einstieg, Sitzposition/Raumgefühl/Einstieg

VW T5 (gefahren: DoKa 90PS)

+ Einstieg/Platzangebot, Übersicht nach vorne, Fahrverhalten

- kein Weitwinkelspiegel

Den Unterschied merkst Du selber erst nachher wenn du den Service der Werkstatt benötigst. Vom Material her geben die sich alle nicht so viel, die Hesteller sind alle auf Sparkurs.

In unserer Nachbargemeinde hat der Bauhof komplett von Mercedes auf Opel und VW umgestellt weil nach mehr als 10 Jahren beim Tüv auch mal Bremsleitungen , Stabigummis und sonstige Kleinigkeiten defekt waren. Auch war der Rost nicht zu vergessen nach über 10 Jahren Winterdienst.

Auf einmal sah man die Fremdfabrikate bei unserem Sternhändler , weil keiner den Tacho kalibrieren konnte. Und wie bei den Gemeinden so üblich Fzg Freitags 13.00Uhr bringen und Montag Morgen 7.00 Uhr fertig war bei denen auch nicht zu realisieren.

Fazit : Die Gemeinde fährt wieder Mercedes. ( Beim Stern passiert natürlich auch mal was, aber !

1) lange Öffnungszeiten bis 22.00Uhr oder rund um die Uhr

2) Mercedeswerkstätten gibt es reichlich in Deutschland und auch im Ausland

3) Beim Opel haben die über eine Woche auf ein neúes Getriebe gewartet beim Stern kommts über Nacht.

4) Wenn man es richtig macht gibts auch noch ordentlich Kulanz nach der Garantie

5) und wenn gar nichts mehr geht z.B. Nachts um 02.00 Uhr auf der Landstrasse Dann hilft dir auf jeden Fall die

00800 17777777 und der nächstgelegene Notdienst wird verständigt.

Ich glaube man merkt , das mein Herz für den Stern schlägt. Aber aus den oben genannten Gründen bin Ich davon auch überzeugt.

Aber es muß jeder für sich selbst entscheiden . gebe ich ein paar Euro mehr aus und mir wird gut geholfen wenn mal was ist oder

spare ich ein paar Euro und ärgere mich so lange ich das Fzg habe.

p.s.

Kuriedienst hatte neben 5 Sprinter und einem Atego vor zwei Jahren auch mal nen Opel . Jetzt fährt er wieder nur Sterne.

DRK hatte angefangen auf Peugeot umzustellen , haben letzte Woche zwei neue Sprinter bekommen und es sind noch vier Stück im zulauf.

Viel Spass bei deiner Entscheidung. Sag uns was du bestellt hast. Gruß Thorsten

Zitat:

Original geschrieben von toaster68

Den Unterschied merkst Du selber erst nachher wenn du den Service der Werkstatt benötigst. Vom Material her geben die sich alle nicht so viel, die Hesteller sind alle auf Sparkurs.

In unserer Nachbargemeinde hat der Bauhof komplett von Mercedes auf Opel und VW umgestellt weil nach mehr als 10 Jahren beim Tüv auch mal Bremsleitungen , Stabigummis und sonstige Kleinigkeiten defekt waren. Auch war der Rost nicht zu vergessen nach über 10 Jahren Winterdienst.

Auf einmal sah man die Fremdfabrikate bei unserem Sternhändler , weil keiner den Tacho kalibrieren konnte. Und wie bei den Gemeinden so üblich Fzg Freitags 13.00Uhr bringen und Montag Morgen 7.00 Uhr fertig war bei denen auch nicht zu realisieren.

Fazit : Die Gemeinde fährt wieder Mercedes. ( Beim Stern passiert natürlich auch mal was, aber !

1) lange Öffnungszeiten bis 22.00Uhr oder rund um die Uhr

2) Mercedeswerkstätten gibt es reichlich in Deutschland und auch im Ausland

3) Beim Opel haben die über eine Woche auf ein neúes Getriebe gewartet beim Stern kommts über Nacht.

4) Wenn man es richtig macht gibts auch noch ordentlich Kulanz nach der Garantie

5) und wenn gar nichts mehr geht z.B. Nachts um 02.00 Uhr auf der Landstrasse Dann hilft dir auf jeden Fall die

00800 17777777 und der nächstgelegene Notdienst wird verständigt.

Ich glaube man merkt , das mein Herz für den Stern schlägt. Aber aus den oben genannten Gründen bin Ich davon auch überzeugt.

Aber es muß jeder für sich selbst entscheiden . gebe ich ein paar Euro mehr aus und mir wird gut geholfen wenn mal was ist oder

spare ich ein paar Euro und ärgere mich so lange ich das Fzg habe.

p.s.

Kuriedienst hatte neben 5 Sprinter und einem Atego vor zwei Jahren auch mal nen Opel . Jetzt fährt er wieder nur Sterne.

DRK hatte angefangen auf Peugeot umzustellen , haben letzte Woche zwei neue Sprinter bekommen und es sind noch vier Stück im zulauf.

Viel Spass bei deiner Entscheidung. Sag uns was du bestellt hast. Gruß Thorsten

So, war gestern bei einem VW, Mercedes und Opel Händler. Bei dem VW Händler wurde ich freundlich empfangen, er hatte zwar keine Zeit, notierte sich aber schnell meine Wünsche und abends hatte ich dann ein Angebot im Faxgerät. Mehr gibt es dazu nicht zusagen.

Bei Opel (große Kette) wurde ich genau wie vor 2 Jahren schon einmal einfach stehen gelassen. Es hieß NFZ verkaufe hier jeder aber ein Angebot erstelle nur der Herr...! Hä, bescheuert???? Der hatte natürlich Kunden. Habe mir dann erstmal 20 Minuten Opel Fahrzeuge im Verkaufsraum angeschaut ehe ich dann mit Kopfschütteln gegangen bin (der Berater hatte immer noch den Kunden). Ich muss dazu sagen das ich dort schon mal ein Fahrzeug gekauft hatte. Damals war das auch ziemlich schwierig endlich bedient zu werden. Den 2ten Opel in meinem Fuhrpark hatte ich dann auch bei einem Opel Händler 30km von mir entfernt bestellt. Auch mein Bekannter hatte mit dem AH schlechte Erfahrungen gemacht. Da kann man mal sehen das manchen Verkäufern ihr Job anscheinend sch...egal ist. Wo ist denn bitte schön das Problem den Konfiguratior zu starten, ein paar Haken zu setzen, den Rabatt lt. Abrufschein einzutippen und das Angebot auszudrucken??? Dies war jetzt mein absolut letzter Versuch mit denen ins Geschäft zukommen.

Zu guter letzt war ich dann bei Mercedes. Alle sehr nett und zuvorkommend. Das Angebot erscheint mir auch sehr gut. Es wird jetzt wohl doch ein Sprinter werden. Der kostet ohne großes Verhandeln kaum mehr als der T5 von VW im Leasing und ist sogar noch etwas besser ausgestattet. Mich hat das Argument mit dem Service bis 22 Uhr, die meiner Meinung nach schönste Optik unter NFZ und natürlich der Preis überzeugt. Habe mir zwar noch bis zum Wochenende Bedenkzeit geben lassen. Bin mir aber zu 99% sicher das er es wird.

Ich danke euch schon mal für eure Tips! ;)

Schöne Grüße

Muhaha

was für ein Sprinter wird es denn, mit welcher Ausstattung und zu welch einem Kurs, wenn man fragen darf.

Zitat:

Original geschrieben von MeggiGT

was für ein Sprinter wird es denn, mit welcher Ausstattung und zu welch einem Kurs, wenn man fragen darf.

Klar dürft ihr fragen:

Es wird ein 213 KaWa L2H1 in weiss. Ausstattung ist recht mager aber es ist auch ein Arbeitsgerät. Doppelsitzbank, verbessertes Fahrwerk, zuziehhilfe für die Schiebetür, verkleideter Laderaum und CD Radio.

Habe knapp 27% bekommen und zahle 563,- € netto bei 36 Monaten, 0,- Anzahlung und 80000km p.A.. Nettopreis nach Abzug des Rabatts sind 24120,- €.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Transporterkauf VW, MB oder Opel???