ForumTriumph
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Triumph
  5. Thunderbird 1600 Quietschen

Thunderbird 1600 Quietschen

Triumph Thunderbird 1600
Themenstarteram 15. August 2010 um 16:17

Stelle die gleiche Frage noch mal ein (wie bei Lenker) da doch einige darauf geantwortet haben versuche ich noch mal einen größeren Kreis mit dem Thema Zahnriemenquitschen anzusprechen.

 

Leider quietscht bei meiner Thunderbird manchmanl der Zahnriemen meist bei langsamen Geschwindigkeiten 40-30-...Km/h.

Habe bei Triumph schon angefragt aber noch keine Lösung erhalten , falls ihr eine wißt? Ich weiß das Silikon oder Öil auf jeden Fall keine Lösung ist, damit geht der Sinn des Wartungsarmen Zahnriemes verloren, somahl ich auch nicht weiß wie die Inhaltsstoffe mit dem Riemenwerkstoff reagieren.

 

Ich hoffe das das Thema jetzt direkt über die Suchmaschine gefunden werden kann. Wer interesse hat kann auch zum Thema Lenker schauen da dar das Thema Zanhriemenquietschen zum ersten mal angesprochen wurde.

 

 

Viele Grüße

 

T-BirdYP5

Ähnliche Themen
48 Antworten
am 21. August 2015 um 22:14

Schmieren ist sicherlich nicht falsch, die Ursache suchen und beheben.

Nachdem ich meinen Riemen sauber ausgerichtet habe brauche ich keine Schmierung mehr :):D:D:D:D:D

am 13. August 2017 um 16:25

Moin zusammen! Ich hoffe mal, dass der Threat hier weiterhin aktiv ist..

Meine '12er T-Bird läuft ebenfalls mit erwähntem Quietschen - besonders, wenn's draußen nass ist und auch erst so extrem nach Reifenwechsel.

Jedoch merkwürdigerweise nur beim Gasgeben.

Ich hab das Hinterrad nu selbst justiert und der Riemen läuft jetzt mittig und hat keinen Kontakt zum äußeren Rand, das Qietschen jedoch bleibt -

Frage in die Runde: was hat sich nun bewährt???

a. Würth's Silicon spray?

b. Harley's Schmierung?

c. Talkum?

d. Austausch des Schwungrad?

e. weniger Spannung auf'm Riemen?

Es nervt einfach nur!! ??????

Danke und Gruß aus Flensburg

Chris

am 14. August 2017 um 8:00

Hallo Chris, ich hab das Quietschen - wenn' quietscht, nach dem Putzen wenn alles wieder trocken ist, festgestellt.

Wie hast du das Hinterrad justiert - hast du dir die Messvorrichtung gekauft? :eek:

Ich richte sie mit einer Messvorrichtung aus, spanne den Riemen nicht zu stramm und sprühe ab und zu etwas Würth Siliconspray drauf (schaden tut's nicht und das seit 40.000 Km.

am 24. August 2018 um 15:25

Sorry aber wo kann ich ein Verchromtes Antriebsrad kaufen bitte schreibe mir unter meiner E-Mail ADR f.guth@arcor.de ich bedanke mich im voraus und wünsch dir ein schönes Wochenende

Franz Guth

 

Zitat:

@tbird1700 schrieb am 13. Juni 2014 um 12:08:10 Uhr:

Ich hab von Anfang an das verchromte drin, gequietscht hat er nur nach Regen oder nach der Wäsche, und nur dann wenn das Rad nicht sauber aurgerichtet war.

Mit dem Laser richte ich das Rad nicht mehr aus - ich messe von Achsmitte bis zu dem angeschweissten Klötzchen am Ende des Langloches.

Ich musste den Riemen bei 26000 Km austauschen lassen weil er eingerissen war.

Bis dahin hatte ich am Riemen keinen sichtbaren Verschleiss, trotz dass er dauernd an der rechten Flanke, des Riemenrades, angelaufen ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Triumph
  5. Thunderbird 1600 Quietschen