ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. THG-Quote nun auch für Hybride über Wallbox Anmeldung

THG-Quote nun auch für Hybride über Wallbox Anmeldung

Volvo
Themenstarteram 17. August 2022 um 15:48

Hi zusammen,

 

Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen interessant, der eine Wallbox hat. Man kann jetzt wohl über Umwege die THG Quote indirekt sozusagen für seinen phev bekommen, indem man seine Wallbox dazu anmeldet.

Hab euch Mal den Artikel da gelassen:

 

https://efahrer.chip.de/.../...rte-euro-jetzt-abgreifen-koennen_109096

Ähnliche Themen
14 Antworten

Für mich fühlt es sich nicht gut an.

Geld dafür zu kassieren, dass man vorgibt, die Wallbox wäre für eine frei Minute verfügbar oder ich lasse mal die Garage zwei Minuten auf. Wohl eher was für Leute wo die Gier das Gewissen schon längst verdrängt hat.

Naja du könntest damit ja auch den Nachbarn oder den Besuch laden lassen, dürftest dann aber fairerweise auch nur diesen Strom melden und nicht den von deinem BEV.

Da es aber keinerlei Kontrolle der Wallbox gibt und man die Strommenge Beleglos angibt und auch das damit niemand kontrollieren kann, ist das Ganze eh Unfug. Da ist Betrug Tür und Tor geöffnet. Oder wie so oft: gut gemeint, nicht nachgedacht, schlecht umgesetzt.

Wobei ich es grundsätzlich gut finde, denn der PHEV spart ja nun mal für jede geladene kWh auch CO2 ein. Nur wer den geladenen Strom seines BEV angibt, der macht was wirklich „falsches“, denn der kassiert doppelt ab.

Aber eigentlich ist das ursprüngliche abkassieren der THG-Quote falsch, denn hier bekomme ich mehrere hundert Euro jährlich, egal ob das E-Auto in diesem Zeitraum auch nur einen cm bewegt wurde oder nicht. Es werden also eingesparte Emissionen verkauft, welche es möglicherweise gar nicht gibt. Eine Umlage auf reelle kWh finde ich da grundsätzlich sinnvoller.

Aber wie dem auch sei, lieber mitnehmen was mitzunehmen ist. In unserem Fall mit dem i3 halbiert sich damit fast die jährliche Belastung durch die Leasingrate.

Themenstarteram 17. August 2022 um 19:30

Soweit ich weiß ist das eigene Fahrzeug ja nicht ausgeschlossen und es muss eben der Allgemeinheit zugänglich sein.

Meine Wallbox ist bei &Charge verfügbar und zwar von 11-16 Uhr..

Heißt wer laden muss kann das gerne an meiner Wallbox tun in diesem Zeitraum. Sprich bei mir wären die Vorraussetzungen sogar erfüllt..

Desweiteren finde ich eben auch, dass wenn es keine phev Förderung mehr gibt hier ja wenigstens der belohnt werden soll der wirklich lädt..

Das das wiederum niemand prüft.. naja mich kann man dann gerne prüfen. :-D

Aber das ist ja wiederum Thema der Politik und nicht derjenigen, wie wirklich so viel es geht stromern wollen :-)

Das Ganze gilt nur für öffentliche Ladeplätze.

Weder ein Carport noch eine Garagenzufahrt etc. gehören dazu. Das Melden in einem wie auch immer gearteten Register ändert daran nichts.

Es ist und bleibt ausserhalb der Vorgaben Betrug und stichprobenhafte Kontrollen sind vorbehalten.

Ich finde auch, dass PHEV an der THG-Quote partizipieren können sollten. Das bedingte dann den Nachweis des elektr. gefahrenen Anteils. Volvo hat da ja etwas anzubieten, was nur auf 12 Monate erweitert werden müsste.

Nicht nur mein km-Anteil liegt über dem von so manchem BEV-Fahrer.

THG-Quote für Ladestationen
Volvo V60 PHEV

gelöscht

Themenstarteram 17. August 2022 um 22:37

Ich kann leider nicht erkennen woher der screeny mit den privaten Parkflächen ist, jedoch ist in der LSV

§ 2 geschrieben dass es sich um ein en öffentlichen Zugang handelt, wenn der Parkplatz von einem unbestimmten Personenkreis befahren werden kann..

Screenshot_2022-08-17-22-30-33-515_com.android.chrome.jpg

Der Text entstammt der Website der Bundesnetzagentur.

Screenshot-20220818

Die Diskussion gibts schonmal im EV-Forum. Ich schiebe den Thread mal vorerst ins Volvo-Hauptforum, da es alle aktuellen Modelle betreffen könnte.

Themenstarteram 18. August 2022 um 19:29

Danke dir BANXX :-)

Zitat:

@emrabbit schrieb am 17. August 2022 um 19:30:12 Uhr:

Soweit ich weiß ist das eigene Fahrzeug ja nicht ausgeschlossen und es muss eben der Allgemeinheit zugänglich sein.

Meine Wallbox ist bei &Charge verfügbar und zwar von 11-16 Uhr..

Heißt wer laden muss kann das gerne an meiner Wallbox tun in diesem Zeitraum. Sprich bei mir wären die Vorraussetzungen sogar erfüllt..

Desweiteren finde ich eben auch, dass wenn es keine phev Förderung mehr gibt hier ja wenigstens der belohnt werden soll der wirklich lädt..

Das das wiederum niemand prüft.. naja mich kann man dann gerne prüfen. :-D

Aber das ist ja wiederum Thema der Politik und nicht derjenigen, wie wirklich so viel es geht stromern wollen :-)

Und wie wird das dann abgerechnet? Darfst Du Strom verkaufen?

Sehr schnell gibt es eine entsprechende Ergänzung von der Bundesnetzagentur bezüglich der Nutzung von privaten Ladesäulen:

 

https://www.bundesnetzagentur.de/.../node.html

Finde ich gut, damit wird ein Missbrauch unterbunden.

Themenstarteram 20. August 2022 um 23:23

Ok, find ich auch gut. Und passt weiterhin zu meinem Usecase :-)

Zitat:

@emrabbit schrieb am 20. August 2022 um 23:23:48 Uhr:

Ok, find ich auch gut. Und passt weiterhin zu meinem Usecase :-)

Ab wann ist sie gemeldet? Hat deine Säule eine OCPP-Schnittstelle?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. THG-Quote nun auch für Hybride über Wallbox Anmeldung