ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Super DAU und FAQ: erstes Auto nach 17 Jahren Führerschein, div. Fragen

Super DAU und FAQ: erstes Auto nach 17 Jahren Führerschein, div. Fragen

Themenstarteram 5. Juni 2005 um 11:08

Hallo zusammen,

nachdem ich nun 1 Stunde in diesem interessanten Forum gestöbert habe, würde mich gerne Eure Meinung interessieren.

Fakten:

- bin 35, m, Auto und Motorrad FS mit 18, bisher nie eine eigene Versicherung/Auto. Fahrerfahrung mit dem Auto seit dem 18. Lebenjahr

- Habe vor mir einen Golf IV zu kaufen, Wert ca. 11000 Teuros, 105 PS.

meinen Fragen:

- bringt es für die Versicherung etwas, wenn ich bei Mama oder Papa als Benutzer ihres Autos eingetragen wäre?

- würdert Ihr zu einem Makler/Vertrete gehen, oder selbst Angebote anfordern? (lohnt es sich überhaupt für Ihn, sich da zu engagieren?)

- gibt es eine für meine Umständen relevanten Versicherungstest/Vergleich den ich lesen könnte?

- was sollte ich sonst noch beachten wg. FS seit 17 Jahren, gibt es bestimmte Versicherungen, die da eher zu empfehlen sind?

- jetzt die Super DAU Frage (für alle die bis hierher durchgehalten haben :-)). Ich gehe zum Gebrauchtwagenhändler (weil ich von Autos keinen Peil habe, vielleicht mit jemdanden der sich etwas besser auskennt), kaufe einen Golf.

-- Auch wenns OT ist, sind bei GW auch 10-15% bei Bahrzahlung drinn? bsp. MAHAG München

-- Falls nein, wird EC oder VISA üblicherweise akzeptiert?

-- Jetzt wieder zum Thema: Auto bezahlt, gehört mir.

Brauche ich vorher eine Versicherung, dass ich damit nach Hause fahren kann? Wie ist das mit der Übergangsversicherung wie lange gilt die falls es sie gibt?

-- Zu den Papieren, bieten alle Autohändler diesen Anmeldeservice an? Kosten?

-- Falls ohne Service, mit welchen Papier muss ich konkret wohin gehen? Brauche ich voher eine Haftpflichtversicherung

- Würdert Ihr eine Rechtsschutzversicherung empfehlen? Ich dachte an Teilkasko mit RS.

Danke für Eure Tipps!

F.

Ähnliche Themen
4 Antworten

hallo!

na, dann will ich mal :)

- bringt es für die Versicherung etwas, wenn ich bei Mama oder Papa als Benutzer ihres Autos eingetragen wäre?

nur wenn du ein formular ausfüllst, mit dem du dann die prozente von mama und/oder papa übernimmst. dann haben die aber keine mehr. also, ohne SFR ("prozente") übertragung bringt das nichts, irgendwas von den eltern anzugeben

- würdert Ihr zu einem Makler/Vertrete gehen, oder selbst Angebote anfordern? (lohnt es sich überhaupt für Ihn, sich da zu engagieren?)

ich persönlich würd es selber machen, aber ich kenn mich damit halt auch ein bissl aus. ein makler wird sich sicher angagieren, allerdings will der dir natürlich auch noch ein paar andere versicherungen aufs auge drücken ;)

fast jede versicherung bietet mittlerweile einen online-rechner an, damit kann an sich schon malnen überbrlick verschaffen.

- gibt es eine für meine Umständen relevanten Versicherungstest/Vergleich den ich lesen könnte?

nicht das ich wüsste. so aussergewöhnlich ist die situation jetzt auch nicht, du wirst halt "ganz normal" bei ner versicherung eingestuft...also irgendwas um die 100% (es sei denn: SFR übertragung von mama/papa)

evtl. wäre es sinnvoll die versicherung auf deine eltern als zweitwagen laufen zu lassen. da gibt es oft günstigere einstufungen! nach ein paar jahre kannst du dann mit einer SFR übertragung den erfahrenen rabatt auf dich übertragen.

- was sollte ich sonst noch beachten wg. FS seit 17 Jahren, gibt es bestimmte Versicherungen, die da eher zu empfehlen sind?

zu beachten gibts da nichts, hör dich bei den versicherungen einfach ein bisschen um, wer dir das beste angebopt macht.

sind bei GW auch 10-15% bei Bahrzahlung drinn?

das kann man pauschal nicht sagen, kommt auf den händler an, wie knapp der kalkuliert hat und wie dringend er das auto loswerden will....

wird EC oder VISA üblicherweise akzeptiert?

kommt auch wieder auf den händler an: bei grösseren eigentlich ja, sofern die ein kartenlesegerät haben. kreditkartenzahlung hat für jeden händler den nachteil, dass er nicht gebühren an die bank bezahlen muss, alleine deshalb machen es einige nicht...

Brauche ich vorher eine Versicherung, dass ich damit nach Hause fahren kann? Wie ist das mit der Übergangsversicherung wie lange gilt die falls es sie gibt?

du besorgst dir von der versicherung eine "deckungskarte" (damit ist das auto ab zulassung erstmal haftpflichtversichert). dann benötigst du noch die papiere vom auto (kfz-brief tüv-/au-bescheinigung) und deinen perso. damit gehst du zur zulassungstelle, lässt das auto zu, gleich nebenan lässt du dir nummernschilder prägen -dazu brauchst du erst die papiere der zulassungstelle- und gehst mit den nummernschildern zum händler, schraubst die schilder dran und fährst los und bist glücklich. ganz wichtig, wenn nichts chon vorher passiert: bei der versicherung einen antrag (darin werden konkrete daten von dir und dem pkw, sowie der gewünschte versicherungschutz, z.b. teilkasko etc, aufgenommen) ausfüllen! wird kein antrag ausgefüllt (mach das am besten gleich nacah der zulassung, wenn du das auto geholt hast), kündigt die versicherung nach einigen wochen die "vorläufige deckung der deckungskarte", die kennzeichen werden zwangsentstempelt und du bekommst für alles ne saftige rechnung....

ich weiss jetz nicht was du mit "übergangsversicherung" meinst. es gibt sog."rote nummernshcilder" die gelten nur für nen kurzen zeitraum. ist aber unrentabel, weil erstens ist das verhältnismässig teuer, zweitens musst du dann mindestens zweimal zur zulassungstelle...

Zu den Papieren, bieten alle Autohändler diesen Anmeldeservice an? Kosten?

bieten viele an, aber nur, wenn das auto auch in der stadt zugelassen wird, wo der hädnler sitzt.

wird der service angeboten, dann meistens ohne extra-kosten.

pkw anmelden kostet so ca. 50 € inkl. nummernschilder. mehr würde ich also einem höndler auch nicht geben, wenn er denn wirklich geld dafür will (wie gesagt:die meisten machen das kostenlos..)

Falls ohne Service, mit welchen Papier muss ich konkret wohin gehen? Brauche ich voher eine Haftpflichtversicherung

die frage ist ja schon oben beantwortet worden :)

hoffe geholfen zu haben!

Zitat:

Original geschrieben von talla

Zu den Papieren, bieten alle Autohändler diesen Anmeldeservice an? Kosten?

bieten viele an, aber nur, wenn das auto auch in der stadt zugelassen wird, wo der hädnler sitzt.

wird der service angeboten, dann meistens ohne extra-kosten.

pkw anmelden kostet so ca. 50 € inkl. nummernschilder. mehr würde ich also einem höndler auch nicht geben, wenn er denn wirklich geld dafür will (wie gesagt:die meisten machen das kostenlos..)

NA ob der Händler dies so einfach machen kann???

Ohne Vollmacht und original-Ausweis (!!!) des Käufers geht da aber nix!!!! und wer gibt einem Händler schon gerne seinen Ausweis????

Rund um die Versicherung:

Am günstigsten fängst Du an, wenn Du das Fahrzeug über Mama/Papa als Zweitwagen anmeldest. Du selbst solltest als berechtigter Fahrer eingetragen sein.

Da Du über 23/25 Jahre alt bist, machen Dir einige Versicherer solche Angebote.

Einstufung in SF 2 = 85 %.

Wichtig:

Wenn Du den Wagen eines Tages übernimmst, bekommst Du nur die tatsächlich schadenfreien Jahre angerechnet, verlierst also die zwei geschenkten Jahre.

Für die ersten zwei, drei drei Jahre ist das dennoch ein spürbarer Vorteil.

Alternativ kannst Du das Fahrzeug auf Deinen Namen anmelden, Du fängst über die FS-Regelung (mehr als drei Jahre FS) dann in SF 1/2 (=115 bis 155 %) an.

Zur Auswahl:

Echte Makler (es gibt auch solche, die sich nur so nennen) arbeiten mit Vergleichssoftware (ca. 80 Versicherer) und werden Dir dann im Regelfall eine der preiswertesten Versicherungen anbieten können.

Bei Problemen und im Schadenfall hast Du dort zu gleich fachkompetente Hilfe.

Du kannst natürlich auch den Weg über die Einholung zahlreicher Angebote von Agenturen und Direktversicherern gehen.

Vergleichstest in der Presse bringen Heute nicht mehr viel, da die Preise von vielen individuellen Parametern abhängen und nur ein paar Musterfäle bewertet werden.

In der Praxis kann sich bei dem einen ein klassisch preiswerter Versicherer tatsächlich in der Spitze bewegen, beim nächsten liegt er nur noch im Mittelfeld. Aber dafür gibt es ja Vergleichssoftware.

Das was Dir ein solider Makler quasi umsonst liefert, kannst Du Dir auch bei Verbraucherschützern oder bei der Stiftung Warentest für ca. 20 EUR (?) einkaufen.

Themenstarteram 6. Juni 2005 um 21:05

abend zusammen,

ich möchte mich für die vielen ausführlichen und hilfreichen beiträgen bedanken und muss sagen ich bin echt beeindruckt, wirklich ein sehr hilfreiches forum.

merci!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Super DAU und FAQ: erstes Auto nach 17 Jahren Führerschein, div. Fragen