ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche langlebiges Auto für alle Lebenslagen - Kombi bis 20000€

Suche langlebiges Auto für alle Lebenslagen - Kombi bis 20000€

Themenstarteram 4. August 2018 um 22:40

Hallo!

Mein aktuelles Auto, ein Skoda Octavia Kombi 2.0i mit 115PS. Bj.2003, den ich in eben diesem Jahr neu gekauft habe, mittlerweile hat der 380tkm gelaufen, ist einfach fix und alle. Da der Wagen nur noch bis Dezember Tüv hat, will ich mich nun so langsam nach einem Neuen umsehen.

Ich habe mir ein Limit von 20000€ gesetzt.

Es soll wieder ein Kombi werden. Bequeme Sitze, Klimaautomatik will nun endlich mal haben.

Was mir aber wichtig ist - gut, man kann in die Kiste nicht reinschauen - Qualität in Sachen Langlebigkeit bei der Technik, aber auch im Innenraum.

Für meine Jahresfahrleistung(25tkm) wäre ein Diesel schon damals die Wahl gewesen, der war mir aber schlicht zu lauft und der unharmonisch in der Leistungsentfaltung, darum wurde es der 2 Liter Benziner. Zieht zwar 8-9 Liter, aber nur Wartung, sonst nie was gewesen am Antrieb.

Heute nen Diesel kaufen? Ja, nein?

 

Mir gefällt zwar der aktuelle Octavia, meine Meinung zum VW-Konzern ist inzwischen eher ins negative gerutscht.

Welche Fahrzeuge haben aktuell den Ruf in Langzeitqualität zu punkten?

Schon allein antriebsseitig habe ich da ein bisschen Bauchweh bei den 1.0 Liter Kasperlesmotoren mit der gleichen Leistung wie meiner, der ja geradezu ein Big Block dagegen ist.

 

Danke für Eure Meinungen!

Ähnliche Themen
41 Antworten

So richtige "Hubraummonster" baut eigentlich nur noch Mazda.Die haben eine sehr zuverlässige Technik bei moderaten Verbrauch.Die verzichten bewußt auf Turbotechnik und machen das auch nicht schlecht.Ein Mazda 6 Kombi als junger Gebrauchter sollte mit deinem Budget drin sein.Die heutigen Diesel sind mittlerweile in der Kraftentfaltung nicht mehr Vergleichbar mit den TDI von 2003 und sind auch deutlich leiser.Deshalb würde ich bei deinen Km mal einen Diesel testen,ob der das richtige für dich ist.So richtige Gurgen gibt es hier nicht mehr,hier entscheidet der persönliche Geschmack.

Ich empfehle einen Mercedes W124 Kombi und für dein Budget, findest du sicherlich einen der Top in Schuß ist. Eventuell sogar mit H-Kennzeichen, dann interessiert dich auch kein Fahrverbot mehr ! mfg.

Mercedes W204 (bzw. S204), als C 220 CDI vielleicht?

Themenstarteram 5. August 2018 um 18:21

Hallo!

Einen Oldtimer will ich eigentlich nicht. Hab ja jetzt schon ne Bastelbude.

 

Puh ein Benz S204, hast du mal geschaut, was es da für 20000€ gibt? Die Kisten haben meist schon an die 100tkm runter, ganz wenige hab ich gefunden, die mal etwas weniger hatten. Das sind 3-4 Jahre Nutzung meinerseits.

 

Vielleicht ein Japaner? Ein Hybrid? (Toyota Auris Kombi?)

Der fahrdynamische Unterschied zu meinem Wagen wird jetzt nicht so groß sein. Wie sind die Verbräuche auf Langstrecke? Kein rasen, eher Tempomat 130.

Der Verbrauchsvorteil des Hybrid spielt vorallem im Stop&Go, wird aber bei Deiner Fahrweise auf der AB auch noch ok sein. Vorteil dazu: der Antrieb gilt als sehr robust, Nachteil sind eher hohe Versicherungseinstufungen. Am besten mal eine Testfahrt machen, auch um das für manche gewöhnungsbedürftige Getriebe kennenzulernen.

Einen Toyota Avensis Kombi, Toyota Auris Kombi, ansonsten auch bei Hyundai/Kia schauen, da gibts zb direkt 5 oder 7 Jahre Garantie.

Bei dem Budget ist ja zwischen Neuwagen der Kompaktklasse und Leasingrückläufer der Premium-Mittelklasse viel möglich.

Reicht der Platz in einem handelsüblichen Kompaktklassenkombi aus? Ich lese raus, dass dir Premium nicht ganz so wichtig ist. Automatik oder Schalter?

Neben den bereits genannten kämen noch der Honda Civic, Ford Focus und Opel Astra in Frage.

Vielleicht wäre ja ein ganz junger Peugeot 308 SW (Kombi) das richtige Fahrzeug für Dich. Du könntest da noch bis zum Ende TÜV warten, bis dahin das Budget noch ein wenig aufstocken und dann echt zwischen Diesel und Benziner (nach der Probefahrt) quasi frei wählen. Das Auto hat grundsätzlich gute Zahlen am Markt (im Vgl. zum Vorgänger-Modell) und daher ist auch das Angebot an Jungwagen sehr groß (im Vgl. zum Vorgänger-Modell)

Themenstarteram 7. August 2018 um 11:20

Hi!

Habe mir gestern mal den Toyota Auris genauer angeschaut, ne, ich glaub wir werden kein gutes Paar.

Peugeot 308, der gefällt mir im Innenraum nicht. Aussen ist er ok.

Themenstarteram 7. August 2018 um 11:33

Wieso hat es jetzt den Beitrag abgeschickt, was noch gar nicht fertig. ;)

Ein Diesel würde ich heute, bzw. ab 1.9. nur als Neuwagen mit aktueller Abgasnorm kaufen.

Alles andere würde bei mir dem "langlebig" widersprechen, wohne im Stuttgarter Raum ;)

Den Subaru Levorg finde ich ja geil, aber weder im Budget (die fangen bei 20000€ erst an), noch ne Wertstätte in der Nähe.

 

Audi A4 Avant, 1.8 Liter 120PS, ab Bj2014?

Hyundai i 30 Kombi: liegt als Tageszulassung im Budget und hat 5 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung

Sauber(er) fahren kann man auch mit Gas, ist vorläufig ja noch verbilligt.

 

Als CNG gibt's Seat Leon ST oder Skoda Octavia Combi um 23-24T€ mit 110 PS 1.4l, dann halt erstmal Basis ohne Klimatronic.

 

Als LPG bietet sich natürlich der Dacia Logan MCV an mit 90 PS aus einem 0.9l 3-Zyl-Motörchen zu unschlagbaren 11T€. Weiss aber nicht, ob dort Klimaautomatik verfügbar ist. Die Version Comfort mit man. Klima gibt's für 12.5T€. Alle Preise gem. Liste vor den gängigen Rabatten.

 

Sind natürlich alle bivalent, dh sie fahren auch mit Benzin.

Gute Empfehlungen habe ich gleich mal mit dem "Daumen hoch" bewertet.

Da Toyota Auris und Peugeot 308 schon mal weg sind gehe ich mal auf die restlichen Alternativen, bzw. noch meine Vorschläge ein:

Audi A4 Avant 1.8 TFSI ab 2014:

Lieber nicht, wahrscheinlich wurden die Probleme des Motors in den späten Baujahren abgestellt, was da aber abging und davor bei dem Motor Sache war, würde ich sagen, dringend Finger weg!

Toyota Prius IV:

Wahrscheinlich auch nicht dein Ding, wenn der Auris nicht passt, aber wäre nochmal verbrauchsoptimierter und sehr ausgereift und echt groß, auch wenn eher ein Fließheckkombi/limo als ein reiner altmodischer Kombi.

Honda Civic:

Extrem geräumiger Fließheck Kompakter in der 10ten Generation (Klassenprimus), der rangiert eigentlich schon eine Klasse über den Kompakten was die Abmessungen angeht. In der 9ten Generation gibts noch einige Kombis als Neuwägen oder Vorführwägen/Jahreswägen, ebenfalls sehr solide und moderne Wägen. Optik ist halt extravagant.

Mazda 6 Kombi (aktuelle Generation):

Mazda ist tiptop, hat zwar offiziell nicht mehr mit der Rostproblematik zu kämpfen, mein Werkstattmeister empfiehlt mir aber nach wie vor hier genauer hinzuschauen. Evtl. beim Kauf Unterbodenschutz und Hohlräume checken (oder checken lassen) und ggf. nachbessern um lange Spaß zu haben. Wenn du aber so ne irre Jahresfahrleistung hast, wird der Wagen möglicher Weise durch sein, bevor er überhaupt annähernd durchrosten kann ohne Rostvorsorge.

Ford Focus/Mondeo 1.0 / 1.6 Ecoboost:

Im Grunde reichen dir bestimmt die 1.0er Motoren, sollen auch langlebig sein (inzwischen ist der Downsizing wahn ja wirklich schon seit fast zwei Jahrzehnten im Gange und ich kann die Sprüche, die Motoren halten nicht, nicht mehr hören). Hier mal Beispiele, dass die Motoren min. 180t km gehalten haben:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Kia/Hyundai Kompaktkombis:

Wirklich empfehlenswerte 0-8-15 Fahrzeuge mit langen Garantien und soliden Leistungen, nichts für Premium/Leistungsfanatiker, aber zum Transporrt/A-nach-B-Fahren absolut solide, empfehlenswerte Kisten.

Dacia würde ich nicht bzw. nur bedingt empfehlen, bei hohen Laufleistungen und was den Komfort angeht eher für genügsamere Menschen empfehlenswert. Da soll die Qualität teilw. einfach auf der Strecke geblieben sein, ist eher was für Leute die einfach nen günstigen Neuwagen suchen und evtl. zufrieden sind, wenn Sie diesen nach 5-10 Jahren dann abtreten, selbst wenn er dann nicht mehr viel wert ist, da ja auch die Anschaffung deutlich günstiger ist.

Edit:

LPG ist durchaus empfehlenswert, wenn das Auto einen entsprechend großen Tank zulässt, sonst ist das evtl. für den ein oder anderen nervig, da hier je nach Fahrzeug teilw. deutlich geringere Reichweiten erreicht werden. (Von 200km bei Roadstern und Wägen mit kleinen Tanks bis 1500km bei fast vollständigen Kofferraumverzicht oder riesigen Unterflurtanks bei irgendwelchen Pickups ist aber idR. alles möglich). Ein gutes Fahrzeug für die Umrüstung wäre der Mazda 6 2.5 MZR mit 170PS (2008-2012), ist halt nicht mehr so aktuell, aber gelegentlich mit niedrigen Laufleistungen günstig zu finden. Dazu einen soliden Umrüster (und besagte Rostvorsorge) und man hat einen tollen Kombi. Auch ginge das gut beim Mercedes S204 mit den letzten Saugmotoren (Tank in der Reserveradmulde gut möglich), diese sind aber auch schon relativ alt und schwer günstig zu bekommen.

Noch eine Ford LPG Alternative (gibt auch noch zwei Ford C-Max/B-Max Modelle auf dem Markt mit LPG):

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=258531182

oder fast neu Ford Focus Kombi mit LPG, aber ~25t €:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=259895146

Vielleicht auch mal einen Opel Insignia in Betracht ziehen?

Soweit ich sehe wäre da für unter 20.000 €uro ein 2017er mit moderater Laufleistung möglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche langlebiges Auto für alle Lebenslagen - Kombi bis 20000€