ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kompaktwagen bis 15.000€

Suche Kompaktwagen bis 15.000€

Themenstarteram 6. März 2020 um 9:21

Hallo liebes Motor-Talk-Forum,

ein Freund empfahl mir, mich hier anzumelden, wenn ich Fragen zu meinem Autokauf habe.

Bisher bin ich gut mit ÖPNV, Mietwagen und Carsharing durch das Leben gekommen. Durch einen Jobwechsel muss ich in naher Zukunft pendeln (wenn kein Fahrradwetter ist, die Woche über ~10km zur Arbeit, am Wochenende 130km nach hause, (fast) alles Autobahn). Da ich mit ÖPNV unbeschriebbar lange für die Strecken brauchen würde, muss nun ein Auto her. Überschlagen werde ich vielleicht 20.000km pro Jahr fahren.

Der Markt ist groß und bisher habe ich bei Mietwagen einfach das genommen, was ich bekommen habe - ohne mich großartig über Autos zu informieren.

Ich habe mir ein Budget von 15.000 € gesetzt und suche einen Wagen der Golf-Größe. Ich möchte keinen Neuwagen. Durch Mietwagen und Carsharing bin ich viel Ford und Skoda gefahren (aber meist kleinere wie Fiesta oder Fabia (nicht Kombi)). Gerade Ford hat es mir angetan und anfangs habe ich mich bei der Recherche viel darauf konzentriert. Dann hörte ich von dem 1.0 Ecoboost Motor, der in vielen Modellen steckt, der etwas wenig zieht, dafür aber sparsam fährt. Stimmt das? Ist davon abzuraten?

Mir persönlich ist es wichtig, dass mein Wagen eine Klimaautomatik sowie einen Berganfahrassistenten besitzt. Einparkhilfe hinten ist auch sehr komfortabel.

___

Edit: ein etwas leistungsstärkeres Modell mit 100+ PS ist gerade für Fahrten auf der Autobahn oder in Bergen ganz angenehm

___

Wie bereits angemerkt, besaß ich noch nie ein Auto. Ich bin relativ unbeleckt, was Reparaturkosten angeht. Wenn es in dem Größen- und Preissegment eine Marke gibt, die besonders günstig in der Reparatur ist, könnte das ja auch ein Kaufargument sein.

Bei meiner Recherche fiel mein Blick schnell auf Hyundai i30 und Nissan Pulsar. Gerade letzterer hat mit der Tekna-Variante einiges an schönem Schnickschnack, das es mir sehr angetan hat. Einen Nissan Pulsar ganz in meiner Nähe habe ich bereits angeschaut:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=291762757

Ein tolles Auto, das - im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten Fahrzeugen - relativ günstig ist. Ich informierte mich etwas über den Pulsar. Kein spannendes Auto, aber eines, das komfortabel ist und seinen Dienst erfüllt. Eigentlich das, was ich möchte. Wie bereits angemerkt, werde ich in meinem Alltag viel Autobahn fahren (das heißt aber nicht, dass ich auf der linken Spur 200 fahre. Ich fahre ungern unter Zeitdruck und komme lieber sicher ans Ziel). Ich bin mir unsicher, ob ein Pulsar ein Autobahnauto ist.

Was ist eure Meinung zu dem Wagen? Oder zum Nissan Pulsar im Allgemeinen? Ich hörte auch, dass sich der Pulsar in Deutschland nie gut verkauft hat, weshalb er nun günstig zu erstehen ist. Warum ist das so? Ist das ein Nachteil für mich bzw. für Reparaturen? Welche anderen Autos könnt ihr mir empfehlen? Bevorzugt in der größeren Region um Chemnitz, dass ich mir den Wagen anschauen kann.

Braucht ihr weitere Informationen? Ich kann diese gerne liefern.

Habt vielen Dank,

Willie

Ähnliche Themen
54 Antworten
Themenstarteram 12. März 2020 um 22:46

Ich mal wieder: Der Pulsar wurde leider kurz vor meiner Probefahrt weggekauft. Hmpf.

Jetzt schaue ich erneut herum.

Aktuell schwebt mir ein Kia Ceed vor Augen, attraktiver Preis - aber ich kenne niemanden, der Kia fährt. Habt ihr dazu Erfahrungen?

Ich finde nur wenig Ford Focus Limousinen. Warum ist der so selten? Die Turnier-Version ist mir dann doch zu groß.

Ein 125PS 1L-Motor für einen Fiesta ist super - aber wie ist es bei dem Focus?

Meine Freundin hat mir von Problemen durch das Down-Sizing der 1L-Motoren erzählt. Stimmt das?

Danke für Eure Hilfe!

Zitat:

@WillieEener schrieb am 12. März 2020 um 22:46:48 Uhr:

Aktuell schwebt mir ein Kia Ceed vor Augen, attraktiver Preis - aber ich kenne niemanden, der Kia fährt. Habt ihr dazu Erfahrungen?

Motor / Getriebe?

Zitat:

Ein 125PS 1L-Motor für einen Fiesta ist super - aber wie ist es bei dem Focus?

Meine Freundin hat mir von Problemen durch das Down-Sizing der 1L-Motoren erzählt. Stimmt das?

So kleine Direkeinspritzer-Turbos haben was die Haltbarkeit betrifft einige Nachteile:

https://www.autobild.de/artikel/lspi-vorzeitige-zuendung-16385077.html

Außerdem verkoken die Motoren im Lauf der Zeit, google mal Bilder zu "Direkteinspritzer Verkokung"

Das trifft auf alle Motoren mit dieser Bauweise zu, also auch auf den Pulsar. Dem typischen Leasingkunde der alle paar Jahre ein neues Auto fährt ist das egal, aber wenn du schon gebraucht kaufst und es möglichst lange problemlos sein soll nicht empfehlenswert.

 

Zum KIA ceed.

Ein guter Freund von mir hat einen als Kombi und ist sehr zufrieden damit. Ist ein Benziner mit rund 130 PS. Ich selbst fahre seit rund 10 Jahren kia. Ich habe mir vor 3 Jahren einen neuen picanto gekauft. Prinzipiell hast du mit KIA ein solides Auto mit einer fairen preisleisting. Nicht besonders innovativ aber dafür solide und haltbar. Bei guter Wartung hast lange was davon. Du kannst sogar noch von den 7 Jahren Garantie profitieren.

Hier gibts einen 2018er Pulsar als Tageszulassung. Dürfte von Dir auch nicht allzu weit entfernt sein.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Oder alternativ Renault Megane:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Oder Hyundai Kona:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Themenstarteram 13. März 2020 um 21:09

Ich habe einen 2015er Focus (die kurze Limousine) mit 150PS und 1,5L Motor gefunden. Morgen fahre ich da mal hin und fahre den Probe. Sieht sehr gut aus. Hat der Motor ähnliche Probleme wie ein 1L (z.B. bzw. Verkokung)?

Danke für die wertvollen Infos. Der Kia Ceed vor Ort sieht wirklich nach viel Auto für einen guten Preis aus. Den werde ich mir definitiv genauer anschauen. Wenn es der Focus oben nicht wird, werde ich den Kia ganz genau unter die Lupe nehmen. Sehr sympathisches Fahrzeug.

Danke für die Links, sind wirklich alle in der Nähe! Von Renault habe ich auch viel Gutes gehört.

Drückt mir mit dem Ford die Daumen und hofft, dass die Zulassungsstellen nicht wegen des neuartigen Coronaviruses schließen.

Danke für all eure Unterstützung, ihr habt mir sehr bei dem Findungsprozess geholfen.

Zitat:

@WillieEener schrieb am 13. März 2020 um 21:09:58 Uhr:

Ich habe einen 2015er Focus (die kurze Limousine) mit 150PS und 1,5L Motor gefunden. Morgen fahre ich da mal hin und fahre den Probe. Sieht sehr gut aus. Hat der Motor ähnliche Probleme wie ein 1L (z.B. bzw. Verkokung)?

Ja, hat der auch. Das hat weniger mit dem Hubraum zu tun als mit der Bauweise.

Nimm einen MK4 Focus, 1.5l 150 PS. Der hat kombinierte saugrohr- und Direkteinspritzung. Das wird zwar knapp mit den 15000 euro, aber wenn du die Augen offen hälst gibt's immer wieder Gelegenheiten.

Themenstarteram 16. März 2020 um 13:03

Danke für den Hinweis,

ich habe mich für einen günstigen Focus in der Region entschieden. 1,5L, 150PS aber von 2015 - somit wohl kein MK4. Ich denke, ich werde Freude an dem Wagen haben.

Danke für all eure Hilfe.

Zitat:

@born_hard schrieb am 16. März 2020 um 12:49:33 Uhr:

Nimm einen MK4 Focus, 1.5l 150 PS. Der hat kombinierte saugrohr- und Direkteinspritzung.

Wo hast du die Info her? Das höre ich zum ersten mal, bezweifle dass das stimmt. Der ist doch überall als reiner Direkteinspritzer angegeben?

Zitat:

@Supercruise schrieb am 16. März 2020 um 13:07:14 Uhr:

Zitat:

@born_hard schrieb am 16. März 2020 um 12:49:33 Uhr:

Nimm einen MK4 Focus, 1.5l 150 PS. Der hat kombinierte saugrohr- und Direkteinspritzung.

Wo hast du die Info her? Das höre ich zum ersten mal, bezweifle dass das stimmt. Der ist doch überall als reiner Direkteinspritzer angegeben?

Hier ab Minute 5:00

https://www.youtube.com/watch?v=552sktloRhc

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kompaktwagen bis 15.000€