ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi bis maximal 15.000,- €

Suche Kombi bis maximal 15.000,- €

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 11:50

Hallo Leute,

ich stehe seit einiger Zeit vor der Frage welcher gebrauchter Kombi es werden soll und irgendwie kann ich mich nicht so recht entscheiden. Vielleicht könnt ihr mir dabei behilflich sein.

Folgendes:

Momentan fahre ich einen Opel Astra Sports Tourer Innovation als Benziner 1.6 mit 116 PS und Schaltgetriebe. Jahresfahrleitung liegt bei 20.000 km bei 80 % Stadtverkehr und der Rest teilt sich in Land- und Autobahnfahrten.

Das Fahrprofil gestaltet sich so:

2-3 mal die Woche zur Arbeit, das sind ca. 21 Km. Diese Strecke läuft anfangs von einer kurzen Landfahrt zur Stopp and Go Fahrt in der Stadt, dann ca. 6-7 km Autobahn und letztendlich den Rest von 8 km über eine Schnellstraße rein in den Stadtverkehr.

Ansonsten Kurztstrecken im Stadtverkehr.

1-2 mal im Monat stehen auch Autobahnfahrten von 60-70 km an.

Urlaubsfahrten von mehreren hundert km kommen jährlich noch oben drauf.

Diese Anfoderungen muss der "neue" gebrauchte Kombi erfüllen:

Baujahr wenigstens 2012-2013

Maximal 90.000 km

Automatikgetriebe

Xenonscheinwerfer

Ausreichend Platz für 3-4 Personen + Gepäck

 

Nun habe ich schon häufig gelesen, dass sich Diesel für solche Kurzstrecken nicht eignen. Andere meinen wieder, das sei nicht so schlimm.

Frage: Ein Benziner oder ein Diesel?

Mir schwebte da bisher immer ein VW Passat 2.0 TDI, Baujahr >= 2012 vor. Dieser ist solide, hat in meinen Augen eine vernünftige, aufgeräumt wirkende Inneneinrichtung und platzmäßig ergiebiger, als ein Opel Astra/Insignia. Jedoch liest man auch allerhand über die Schummelsoftware und die noch nicht absehbaren Langzeitfolgen durch das Update.

Der Citroen C5 gefiel mir von der Optik und Ausstattung her auch sehr gut. Laut anderen Usern soll dieser wohl auch weniger mit Kurzstrecken als Diesel zu kämpfen haben. Dafür aber wohl höhere Unterhaltskosten.

Ebenfalls gefiel mir der Opel Insignia mit dem Facelift, jedoch ist der Wagen platzmäßig nicht so ergiebig.

Oder seht ihr bei den Anforderungen vielleicht einen komplett anderen Wagen?

 

Man verliert sich leider irgendwann in Testberichten, Foren und diversen Meinungen und sieht letztendlich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Und an dem Punkt bin ich jetzt angelangt.

Über jede Meinung und Empfehlung von euch wäre ich sehr dankbar.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Was hältst Du von sowas?

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

fast neu

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ansonsten gibts für Dein Budget auch einen gut ausgestatteten Ford Focus oder neuen Opel Astra. Man kann sich im C-Segment durchaus angenehm unterbringen und muss zur größeren Klasse nicht viel vermissen.

Am besten von den Dieseln ist der C5 für überwiegenden Kurzstreckenverkehr geeignet, weil er eine andere Technik zur Filterreinigung verwendet - mit Additiv. Dadurch wird die Freibrenntemperatur deutlich gesenkt und es ist keine lange Fahrt mit hoher Motorleistung nötig.

http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/diesel/fap.htm

Der Peugeot 508 SW bietet die selbe Filtertechnik und etwas mehr Kofferraum, beim C5 gibt es aber in den gehobenen Versionen das Hydractive-Fahrwerk mit Niveauausgleich (erkennt man leicht an der elektrischen Handbremse statt des manuellen Hebels).

Insignia ist günstig zu haben und gilt als zuverlässig, bis auf das M32-Schaltgetriebe (6-Gang), das gerne Ärger macht. Vielleicht dann eher einen mit Autmatik nehmen.

Die Motoren sind nicht so kultiviert wie die im C5.

Passat mit Betrugssoftware und anfälliger Technik zu hohem Preis würde ich ganz meiden.

Was kann dein jetziger Astra (außer vielleicht der spaßarmen Motorisierung und der fehlenden Automatik) nicht, was ein neuer gebrauchter Kombi unbedingt können muss? Ist es wirklich fehlender Platz?

P.S. Welche Autos werfen denn die üblichen Verkaufsportale aus, wenn du deine Anforderungen dort eingibst? Welche davon gefallen dir?

Honda Civic als Jahreswagen mit dem 140PS Saugbenziner 7,5liter /100km realverbrauch, riesen Kofferaum und nette Gimmicks, wie Klima Sitzheizung Tempomat Magic Seats,Euro 6 Motor, 17Zoll, Einparkhilfe; kamera, adaptives Fahrwerk, LED Licht, qualitativ 1A robust und mit herstellergarantie. Und der Wagen fällt vm Design auf neben dem üblichen Einheitsbrei.

So was hier

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder sowas

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

hier ein bericht zum wagen

http://www.autogefuehl.de/2014/04/08/neuer-honda-civic-tourer-im-test/

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 14:16

Zitat:

@LKOS schrieb am 9. Februar 2017 um 12:51:41 Uhr:

Was kann dein jetziger Astra (außer vielleicht der spaßarmen Motorisierung und der fehlenden Automatik) nicht, was ein neuer gebrauchter Kombi unbedingt können muss? Ist es wirklich fehlender Platz?

P.S. Welche Autos werfen denn die üblichen Verkaufsportale aus, wenn du deine Anforderungen dort eingibst? Welche davon gefallen dir?

Ja es ist tatsächlich der fehlende Platz. Der Kofferraum ist ausreichend, könnte aber auch noch etwas größer ausfallen. Probleme gibt es aber im Fond, denn dort ist die Beinfreiheit sehr knapp bemessen.

Der VW Passat war da immer sehr üppig ausgestattet.

Auf den Vergleichsseiten bekomme ich folgende Fahrzeuge ausgeworfen:

VW Passat

Opel Insignia

Citroen C5

Ford Mondeo (der ist aber nicht mein Geschmack)

Leider gibt es bei dem Passat, Insignia und C5 diverse Vor- und Nachteile und für mich hat da noch keiner besonders hervor gestochen. Was aber für den C5 spricht, ist dass er von den drei Wagen am ehesten für Kurzstrecken geeignet zu sein scheint.

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 14:30

Danke für eure Antworten!

Ich hatte vorab leider vergessen zu erwähnen, dass der Fond größer sein muss, als bei meinem jetzigen Astra. Denn auf längere Fahrten ist das Mitfahren auf der Rückbank nicht zuzumuten.

Ein wichtiges Kriterium ist, dass der Wagen ein Automatikgetriebe haben soll, da meine Frau mit diesem dann auch fahren möchte. ;-)

Der Honda Civic ist mal was anderes, das stimmt. Aber der Fond sieht ebenfalls so klein aus, wie bei meinem Astra.

Es scheint auch kaum Honda Civic's mit meinen Anforderungen zu geben. Meistens sind diese dann teurer und 15.000,- € sind da das absolute Maximum.

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 14:44

Was sagt ihr denn zu diesem Wagen?

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

erfüllt alle deine Anforderungen

Bei Platz im Fond fällt mir auch als erstes der Superb ein. Leider noch nie drin gesessen aber von vielen Autotests bestätigt, dass dieser sogar größer als bei der S-Klasse ist.

Der Superb ist eine Kombination aus Betrugsdiesel und dem im Unterhalt teurem und anfälligem DSG, da relativiert sich dann der Preis, finde ich. Alle 60 TKM benötigt das DSG einen Ölwechsel, der ca. 350 Euro kostet. Aber vom Raumangebot ist er sehr gut, leider ist er straff abgestimmt, was zum Komfortanspruch nicht passen will, dafür hat er eine hohe Zuladung.

Der C5 klingt gut, als Alternative habe ich noch diesen 508 gefunden (gleicher Motor, sparsamer, etwas weniger Komfort, etwas mehr Platz).

https://www.autoscout24.de/.../...56d4-736a-4fad-8168-6befbfd254fd?...

Themenstarteram 9. Febuar 2017 um 20:20

Also der Superb ist im Fond riesig. Ich hab vor kurzem in solch einem drin gesessen. Aber man hat das Gefühl man steuert einen Lkw und ist somit nichts für den alltäglichen engen Stadtverkehr und vor allem nichts für meine Frau. ;-)

 

Also der C5 und der Passat haben schon die richtige Größe.

 

Und ja, der Superb kommt auch mit der Schummelsoftware, die hat mich auch schon beim Passat zurück schrecken lassen. Oder sollte man es doch wagen?! Es ist wirklich schwierig...

Naja der Superb ist 8cm länger als ein Passat und 3 cm länger als ein C5.. Die Welt ist das jetzt nicht.

Ich würde vor dem Schummeldiesel nicht zurückschrecken. Achte einfach drauf, dass alles beseitigt wurde und dass der Preis gut ist. Du hast ein bisschen mehr Spritverbrauch aber das hält sich sehr im Rahmen

Bei deinem Fahrprofil würde ich nicht ohne Not auf einen Diesel umschwenken. Ein Benziner kann das im Zweifel alles etwas besser.

Wenn der Platz im Astra auf der Rückbank für dich zu eng ist (was ich beim letzten Fahrzeugwechsel mit Platzbedarf für zwei Teenager auch feststellen musste), dann fällt fast jeder Kompaktklassekombi hinten runter. Allenfalls der Peugeot 308 SW und der Skoda Octavia könnten passen.

Ansonsten Mittelklasse. Der Citroen C5 ist ein sehr interessantes Auto. Die Benzinmotoren sind aber nicht unbedingt zu empfehlen. Und ja, die Diesel gehören wohl zu den wenigen am Markt, die Kurzstrecken besser abkönnen. Obwohl dein Fahrprofil und die Diskussion um schärfere Grenzwerte eigentlich dagegen sprechen. Der C5 ist im Innenraum aber auch nicht der allergrößte. Solltest du erstmal testen.

Ich habe mich letztlich für den Volvo V70 als perfekten Familienkombi entschieden. Für 15.000 € wird es bei deinen Vorgaben aber sehr eng. Als Benziner in den gewünschten Baujahren kaum zu bekommen und als Diesel nur mit deutlich höheren Laufleistungen.

Geheimfavorit bei meiner Suche war der Ford Mondeo MK IV. Als Benziner ist der 1.6 Ecoboost mit 160 PS zu empfehlen. Die Automatik ist aber ein Powershift-Doppelkupplungsgetriebe. Mit dem habe ich in meinem Volvo leider zwiespältige Erfahrungen.

Ansonsten kommen als robuste und zuverlässige Familienkombis als Benziner noch Toyota Avensis und Mazda 6 in Frage.

Wie schon oben geschrieben, der Superb hat ein DSG mit im Ölbad laufenden Kupplungen. Alle 60 TKM bedeutet das ca. 350 Euro für den Ölwechsel. Ruckeliger wird es meist auch.

Der Zahnriemenwechsel ist beim C5 etwas später fällig (240 TKM - beim Skoda 150-210 TKM).

Der Superb wäre meine Wahl, wenn ich gewichchtsmä0ig viel zuladen möchte. Ansonsten reist man natürlich im C5 deutlich komfortabler. Wahrscheinlich auch sparsamer und mit weniger Problemen beim Partikelfilter.

Wenn Superb, dann würde ich einen mit Handschaltung und Euro6 nehmen.

Ford Mondeo oder Peugeot 508 sind andere Alternativen - haben alle den selben Motor. Wobei Ford bei Getriebe und Abgasreinigung eigene Wege geht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi bis maximal 15.000,- €