ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi - Benziner, Basismodell, solide.

Suche Kombi - Benziner, Basismodell, solide.

Themenstarteram 20. April 2018 um 16:17

Hallo!

Ich brauche ein neues Auto.

Ein Auto mit ne junge vier Personen-Family bequem unterwegs sein kann, einen großen Kofferraum hat aber auch günstig im Unterhalt bleibt - plane längere Haltedauer, vielleicht mein letzter Verbrenner, wenn es in 10 Jahren brauchbare&bezahlbare E-Autos gibt.

Budget, keine Ahnung, ich habe aktuell 18k€ für ein Auto auf die Seite gelegt. Muss aber nicht voll ausgereizt werden und für mein aktuelles Auto werde ich geschätzt auch noch 4-5k€ bei Inzahlungnahme bekommen. Das Auto darf aber gerne so neu wie möglich sein.

Anfangs wollte ich eine gebrauchte C-Klasse S204. Habe da aber wieder Abstand von genommen. Das Angebot an Benziner+T-Modell fand ich sehr überschaubar in meiner Region + dann schon in einem KM-bereich, in dem Verschleißteile kommen können. Auch ist es hier gefühlt eher etwas enger zugegangen.

In die engere Wahl kommen aktuell der Megane Grandtour, Skoda Octavia Combi oder ein Ford Focus Turnier(wobei ich für mich persönlich den eher auf Platz drei sehe). Jeweils in der Grundausstattung.

Der Octavia ist gefühlt etwas größer als der Megane, jedoch ist die Basis vom Octavia deutlich schlechter ausgestattet und gleichzeitig teurer als der Renault (Klima + Radio + Tempomat ist in der Basis schon vorhanden = genau das Minimum an Ausstattung was ich will + ne Anhängerkupplung). Unterschied liegt bei knapp 3000€ n.Liste.

Ein Megane Grandtour in Chocolat-Braun würde mir schon gefallen.

Der Focus gefiel mir zwar auch schon immer, wirkt aber auf mich im Vergleich besonders zum Megane einfach Altbacken, wie ein Auto aus den 2000ern. Gut, er bekommt ja bald nen Nachfolger.

Der Skoda ist da m.E. eher zeitloser gestaltet.

Der Golf Variant, hätte mich auch sehr interessiert - die örtlichen Händler scheinen mir aber keinen verkaufen zu wollen. Hab ihn mir im Showboom allein angesehen und hab mir die Prospekte selber rausgesucht, bin dann wieder gegangen. :D

Der Astra (aussen) gefällt mir nicht, ebenso der der 308 (innen).

Ein Mazda 3 Kombi gibt es leider nicht (wäre sonst auch ein heißer Kandidat, cooles Auto).

Danke für Eure Meinungen, besonders zum Megane und Octavia.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ich würde Dir grundsätzlich mit dem S204 zustimmen, aber wegen der Platzverhältnisse. Nicht wegen Unterhalt und Verschleiss, da finde sich bei deinem Budget auch junge Sterne. Da kann erstmal nichts anbrennen, aber gut der Platz fehlt und die Benzinerauote ist relativ gering.

Octavian dürfte der beste Kompromiss sein.

P.S: ein 3er Kombi wäre wirklich eine feine Sache.

Wie wäre es mit einem neuen (bzw. Einjähriger, je nach Preis) Asiaten? Hätte den charmanten Vorteil der oft langen (Rest-)Garantie. Bei länger geplanter Haltedauer nicht ganz unwichtig.

 

Ein neuer i40 geht so bei 17k€ los. Musst du halt mal schauen, ob du deine gewünschte Ausstattung da eingepreist bekommst. An sonsten zB den i30 wenn dir die Größe reicht. Wäre neu so ab 15k€ zu erhalten.

Themenstarteram 20. April 2018 um 17:00

Die meisten "Asiaten" scheiden bei mir aus optischen Gründen aus - wobei ich die Japaner oder Koreaner technisch für sehr zuverlässig halte.

Ich finde z.B. den Subaru Levorg richtig geil, jedoch schlicht ausserhalb meiner Mittel.

Zitat:

@HK89 schrieb am 20. Apr. 2018 um 17:0:13 Uhr:

Die meisten "Asiaten" scheiden bei mir aus optischen Gründen aus - wobei ich die Japaner oder Koreaner technisch für sehr zuverlässig halte.

Sprichst du wirklich von den neuen/neuesten Generationen? Bis ca 2010 gebe ich vollkommen Recht, aber aktuelle Modelle stehen den Europäischen in nichts nach. Aber das bleibt am Ende natürlich Geschmackssache.

Mir fällt ansonsten nur noch der ausgelaufene Civic Tourer mit dem 1.8 Benziner ein.

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 20. April 2018 um 16:26:21 Uhr:

I

P.S: ein 3er Kombi wäre wirklich eine feine Sache.

Und warum nicht der 6er?

Zu teuer kann der ja neu als Basismodell nicht sein..bei 18k Budget.

Mazda gibt schon sehr hohe Rabatte..Tageszulassung ist auch noch eine Option.

Tageszulassung bedeutet einfach nur das der Händler den Preis frei am Markt festsetzen darf.

(da schon zugelassen, somit nicht neu) Natürlich ist der in 99% der Fälle neu und noch nicht zugelassen gewesen.

Ist es keine Tageszulassung muß sich der Händler an gewisse Mazda Preisvorgaben halten.

https://www.autoscout24.de/.../...0362-53b5-4ceb-a949-809b5d624897?...

 

@Kai 111:

Na ja, es gibt halt Leute, die wollen einen Kombi nicht unbedingt gleich mit 4,80 m wie beim 6er.

Zusätzlich haben die Japaner diese kuriose Ausstattungspolitik. So wie es aussieht, kostet der gewünschte Tempomat alleine 4.500,00 extra.

Als ich mein 6er gekauft habe wollte ich auch diesen Tempomat haben..fand ich ganz toll.

Jetzt habe ich ein und nutze den nicht. Finde das einfach nur nervig, das ständige On/off wieder nachregeln usw. Das geht mit dem Gaspedal einfach besser.

Es mag sein das wenn man "auf dem Land in der Pampa" wohnt und die AB leer sind, das gut ist..

Hier im Raum Köln-Düsseldorf ist der Tempomat völlig sinnlos, da man keine 5sek konstant fahren kann.

Einfach zuviel Verkehr, mit Tempomat ist es lebensgefählich zu fahren.

Themenstarteram 20. April 2018 um 18:44

Zitat:

@Kai111 schrieb am 20. April 2018 um 18:30:24 Uhr:

Als ich mein 6er gekauft habe wollte ich auch diesen Tempomat haben..fand ich ganz toll.

Jetzt habe ich ein und nutze den nicht.

Bitte nicht von sich selbst auf andere schließen. :)

Für mich ist ein Tempomat elementar. Fenster zum kurbeln wären mir egal, Nebelscheinwerfer brauche ich auch nicht, aber Tempomat muss! Den nutze ich tag täglich bei allen Geschwindigkeiten. Sind doch nur zwei Tasten am Lenkrad. (bei meinem aktuellen Auto)

 

Wobei der Mazda 6 an sich auch ein nettes Auto ist, aber einfach zu groß.

Themenstarteram 20. April 2018 um 19:11

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 20. April 2018 um 18:19:48 Uhr:

 

Zusätzlich haben die Japaner diese kuriose Ausstattungspolitik. So wie es aussieht, kostet der gewünschte Tempomat alleine 4.500,00 extra.

Das ist aber auch bei hiesigen Herstellern oftmals so.

 

HK89, ich habe schon so einiges konfiguriert, aber meist waren bei europäischen Herstellern die Auswahlmöglichkeiten sehr gut. Aber gut, es gibt andere Ausstattungsmerkmale, die wesentlich teurer sind.

Ein MEgane könnte da vielleicht sogar als Neuwagen drinstitzen; bin aber nicht mit der Benziner - Thematik bei Renault bewandert.

Wenn es unbedingt ein Renault Megan sein soll,dann klick mal Autohaus König an.Der kauft die Dinger in Massen ein und macht Top Neuwagenpreise.Der macht auch noch ein eigenes Leasing,welches für dich interesant wäre.Hier lohnt sich auch mal ein weiterer Anreiseweg.Der König kommt aus Berlin und hat auch noch Filialen in Thüringen.

Toyota Avensis Combi oder etwas kleiner, für einen Kompakten aber noch groß: Toyota Auris Combi.

Die treffen es sehr gut, auch preislich.

Den Skoda Octavia gibt's zur Zeit mit ordentlich Rabatt. Als Tageszulassung oder EU-Neufahrzeug sollte er in deinem Budget drin sein. Vom Platzangebot ist der Octavia schwer zu schlagen. Der 1.0 TSI mit 115 PS soll auch ziemlich gut und sparsam sein (ich bin den selber noch nicht gefahren).

Ja, die Basisausstattung bei Skoda ist recht karg, aber wenn du dir etwas Zeit für die Suche nimmst, kannst du auch ein besser ausgestatteten Octavia für dein Budget finden.

Ansonsten ist der Seat Leon ST eine Überlegung wert - ist schnittiger und preiswerter als der Golf Variant.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi - Benziner, Basismodell, solide.