ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche großen Kombi/Bus, max. 1500 Euro, günstig in Versicherung und geringer Verbrauch

Suche großen Kombi/Bus, max. 1500 Euro, günstig in Versicherung und geringer Verbrauch

Themenstarteram 3. März 2013 um 17:30

Hallo,

Da mein Golf 3 nun schneller als erwartet den Geist aufgibt (Federbeinhalter durchgerostet/Schweller/Bremsleitungen, etc.) und es sich nicht mehr lohnt da was reinzustecken bin ich auf der Suche nach einem anderem Fahrzeug.

Hier die Fakten:

-Budget maximal 1500 Euro

-Kombi mit viel Platz, wenn es vom Preis und Unterhalt geht auch nen Bus, aber denke das schaut wohl eher schlecht aus. Im Kombi wäre es super wenn man hinten drinnen schlafen kann!

-Günstig im Unterhalt (Verbrauch, Versicherung, Steuer)

-Brauche nicht viel Leistung, fahre meistens AB mit 120-130

-Fahrzeug darf ruhig etwas älter sein. Mache alles am Auto selbst und bei den alten geht das ja bekanntlich noch besser.

 

Bin bis jetzt auf Ford Mondeo, Audi 80 Avant, Golf Variant gestoßen, allerdings weiß ich nicht wie es bei denen so im Unterhalt steht.

z.b. Ford Mondeo

Zum Glück hab ich keinen Zeitdruck und kann immer mal wieder schauen ob es gute Angebote gibt. Aber sehr lang möchte ich mit dem Golf nicht mehr rumfahren. Vorallem die Sache mit dem Domlager macht mir etwas Angst.

Falls wer irgendwelche Geheimtipps hat immer her damit.

Gruß

David

Ähnliche Themen
28 Antworten

Wobei der Galant da größer ist als der Primera. Gab es den Nissan Maxima mal als Kombi? Volvo kostet wahrscheinlich zu viel wenn der Zustand nicht ganz unterirdisch sein soll.

Zitat:

Original geschrieben von Fump

Wobei der Galant da größer ist als der Primera. Gab es den Nissan Maxima mal als Kombi? Volvo kostet wahrscheinlich zu viel wenn der Zustand nicht ganz unterirdisch sein soll.

Den Maxima gab es nicht als Kombi. Dass der Galant größer ist als der Primera, stimmt, aber einen Galant Kombi, der noch halbwegs ordentlich ist, wird man für 1.500 Euro nur schwer bekommen können. Dass Volvo teuer gehandelt wird, ist auch richtig.

Den Mitsubishi Sigma gab es als Kombi, aber der ist recht selten.

Zitat:

Original geschrieben von Mad_Max77

Den Mitsubishi Sigma gab es als Kombi, aber der ist recht selten.

Stimmt! Wobei der für 1.500 Euro auch relativ selten sein wird und durch seine starken Sechszylinder mit mindestens 170 PS auch ordentlich "säuft". Aber dafür ein unbedingt zuverlässiger, sehr robuster Japaner mit angenehmer Ausstattung und Verwöhn-Komfort: Ich kannte mal einen, der so einen, in einem schönen Rauchblau-Metallic, gefahren ist (Limousine), und der hatte auf 230.000 km nie Probleme damit.

Zitat:

Original geschrieben von Fump

Wobei der Galant da größer ist als der Primera. Gab es den Nissan Maxima mal als Kombi? Volvo kostet wahrscheinlich zu viel wenn der Zustand nicht ganz unterirdisch sein soll.

Wobei wir da wieder dabei sind das der Volvo eh kleiner ist als der Mondeo-ich denke aber auch das man im Primera Traveller nicht die geforderten 2 Meter Liegeplatz hat;lasse mich da aber gerne eines besseren belehren:)

Naja das ein 750 oder 940 kleiner wie ein Mondeo MKI sein soll bezweifel ich stark, aber seis drum, steht auf der einen Siete ein Volvo und auf der anderen Seite meistens viel Rost,wenn mand ann noch groß welche findet.

Zitat:

Original geschrieben von DerMeisterSpion

Naja das ein 750 oder 940 kleiner wie ein Mondeo MKI sein soll bezweifel ich stark, aber seis drum, steht auf der einen Siete ein Volvo und auf der anderen Seite meistens viel Rost,wenn mand ann noch groß welche findet.

ob der 750 und der 950 größer oder kleiner sind kann ich Dir nicht sagen-da ich das noch nicht getestet habe-

aber der 850 und der V 70 sind definitiv in der Ladelänge und im Nutzbaren Raum etwas kleiner-das haben wir schon ausprobiert(im Catering-wo es wirklich um jeden cm nutzbare länge geht;sowie bei diversen Umzügen)

Um noch vernünftige MK I / IIzu finden muß man sich natürlich umschauen-aber ein Problem sie zu finden ist es nicht wirklich.Schwer zu finden sind mittlerweile gut erhaltene Scorpionen,da gebe ich Dir Recht^^

Themenstarteram 6. März 2013 um 15:37

Weißt zufällig wer wie groß der Renault Laguna (Bj. 1999) im Vergleich zum Mondeo ausfällt?

Ist dieser empfehlenswert?

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von masta2000

Weißt zufällig wer wie groß der Renault Laguna (Bj. 1999) im Vergleich zum Mondeo ausfällt?

Ist dieser empfehlenswert?

Gruß

Den Laguna würde ich als ähnlich groß, vielleicht etwas kleiner, einstufen - ist aber auch ein Prima-Kombi, mit dem man was anfangen kann. Technisch ein an sich relativ unauffälliger, braver Geselle; ein grundsätzlich ordentlich zusammengebautes und gutes Auto, zudem die erste Laguna-Baureihe Mitte 1998 einem Facelifting unterzogen wurde, das den Wagen in vielen Punkten überarbeitete und reifer wirken ließ. Das waren gegen Ende der Bauzeit ausgereifte Autos ohne konstruktive Mängel, doch kommt es beim Laguna wie bei vielen Franzosen auf die Vorbesitzer an:

Es hängt immer von der Pflege des Besitzers ab, wie lang ein Auto fährt, und die typische Renault-Nutzerschaft (außer vielleicht Safrane, VelSatis, Avantime) gehört leider nicht zu den Vorbesitzern, von denen man gern gebrauchte Autos abkauft: Ignorierte Kontrolllampen, überzogene Wartungsintervalle und somit eine Notwendigkeit zahlreicher Reparaturen nach kurzer Zeit sind da praktisch vorprogrammiert. Ansonsten ist der Laguna eine gute Wahl!

Der typische Franzosen-Fahrer ist so einer, der alle Wartungen ignoriert und spätestens ab dem 3. Jahr nichts mehr machen lässt, nur sparen will und menschlich gesehen grundsätzlich alles besser weiß. So einer, der noch frech reagiert, wenn man ihm sagt, dass er die Mängel doch selbst verantwortet, wenn er nichts machen lässt, Reparaturen grundsätzlich nur billig selber etc. "hindübelt" und auch wegen solchen Sparwüten, die man nicht nachvollziehen kann, teilweise nach relativ kurzer Nutzungsdauer ernsthaft Probleme mit dem TÜV bekommt.

Wird der Wagen dann einmal teuer in den Reparaturen, wird der Fahrer wütend - natürlich hat das Auto die Schuld. Das geht dann so: Zuerst wird der örtliche Renault-Händler aufgesucht und verantwortlich gemacht für ein "schlechtes Auto", dann wird in einem Internetforum über Renault geschimpft und nicht selten macht man auch den Importeur verrückt. Selbstredend betreibt so jemand dann auch nachdrücklich Anti-Werbung für Renault und behauptet dabei von sich, er habe "das Auto immer vorschriftsmäßig gepflegt", also alle zwei Jahre zum TÜV gebracht und gelegentlich nach dem Öl geschaut...

Deswegen empfehlen sich bei älteren Franzosen, auch wenn sie technisch sehr robust sind, was auch auf den Laguna zutrifft - ich kannte einen 1995er mit fast 400.000 Kilometern, der immer noch lebt und zuverlässig dient - ausschließlich konsequent lückenlos scheckheftgepflegte Exemplare, bei denen immer alles erledigt wurde. Beim Laguna Grandtour ist so etwas schwierig zu finden, da die gepflegten Rentnerautos meist Fließheck-Limousinen sind.

Doch da kann ich dir auch den Renault Safrane empfehlen (ich fahre so einen): Groß, geräumig, sehr zuverlässig, und auch wenn es kein Kombi ist, sondern "nur" ein Fließheck, ist das ein Auto, mit dem man sehr viel anstellen kann. Der Safrane verbindet hohen Nutzwert mit dem Auftritt einer schicken Reiselimousine. Hier ist die Gefahr, ungepflegte Autos zu finden, auch relativ niedrig, da der Safrane (1992-2001) sehr oft von älteren Herren gekauft wurde, die diese Autos wenig fuhren und sehr gut gepflegt haben. Ich habe in meinem Safrane auch schon geschlafen, um auf den Eingangsbeitrag zu sprechen zu kommen, und für 1.500 Euro ist ein manierliches Auto zu finden: Den Safrane will eigentlich niemand haben, es sucht auch kaum einer gezielt danach, weil viele diesen großartigen Renault noch nicht einmal kennen.

Themenstarteram 8. März 2013 um 21:50

Danke für eure ganzen Beiträge, werd nun schauen das ich einen Ford Mondeo herbekomme, der sagt mir von den ganzen die in Frage kommen am meisten zu.

Was in welchen Preisrahmen bewegen sich den die Mondeos, sagen wir unter 150tkm, Scheckheft, wenig Vorbesitzer, etwas Rost an den üblichen Stellen.

Hätte einen mit:

-118tkm, 1.8er Bj. 2000, Scheckheft, Zahnriemen gemacht

-Rost hinterer Radlauf (rechts schon etwas fortgeschrittener) und an der Kante unten am Schweller, Stoßstange vorne kleiner Riss. Leichte Rostflecken Unterboden, aber sieht noch solide aus.

-Alu-Felgen mit 225er Reifen (Kommt mir etwas komisch vor weil die ja nicht freigegeben sind), Furtuna Ausstattung.

Für 1750 Euro vom einem Händler.

Ist der Preis ok, dann werd ich morgen noch die Angebote in der Zeitung abwarten und wenn da nix dabei is werd ich mir wohl den vom Händler holen.

Gruß

oohje ich seh da eher 1000€ bei solch Rostnest, da wirst du sicher zum nächsten TÜV nicht ums schweißen rum kommen.

Themenstarteram 9. März 2013 um 12:19

Hm, ich find einfach nix gescheites. Heute schon wieder den halben Tag rumgesucht.

Der einzigste der gut da steht hat leider nur den 1.6er drinnen mit 90 PS. Etwas mager, vorallem weil ich hauptsächlich viel im Urlaub mit dem Auto unterwegs sein werde.

Nochmal wegen dem Mondeo für 1750. Wegen Radlauf und Unterboden seh ich nicht so das Problem, nur wegen dem Schweller bin ich mir nicht sicher wie leicht sich das reparieren lässt?

ich kauf mir grad nen audi 80 avant von 1995 mit knapp 150.000km mit doppelairbag,klimaautomatik,ahk,noch paar anderen extras & frischen tüv & lieg bequem in dem budget

haken dabei sind allerdings zum einen,dass der wagen schon paar schönheitsreparaturen nötig hat & zum anderen werkelt nen durstiger V6 unter der haube ?!

versicherung für den wagen finde ich vergleichsweise günstig,die 4zylinder lassen sich auf euro 2/D3 umrüsten & zumindest die letzten V6 schon von werk aus auf euro 2 umschlüsseln,bleibt da halt auf der grösse der motoren halt immer noch nen stattlicher betrag

dazu muss man aber auch sagen,dass der audi 80 avant kein grosser kombi is,aufgrund des verkleideten kofferraums is der bis zur fensterkante nämlich sogar um einiges kleiner als bei der limousine ;)

allerdings bei nem gepflegten modell solltest mit pfleglichen umgang noch locker paar jahre drauf fahren können :)

Zitat:

Original geschrieben von masta2000

Hm, ich find einfach nix gescheites. Heute schon wieder den halben Tag rumgesucht.

Der einzigste der gut da steht hat leider nur den 1.6er drinnen mit 90 PS. Etwas mager, vorallem weil ich hauptsächlich viel im Urlaub mit dem Auto unterwegs sein werde.

Nochmal wegen dem Mondeo für 1750. Wegen Radlauf und Unterboden seh ich nicht so das Problem, nur wegen dem Schweller bin ich mir nicht sicher wie leicht sich das reparieren lässt?

oha-in südlichen Gefilden ist die Auswahl wirklich etwas dünn wie ich gerade sehe...

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|fs

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|fs

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|fs

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|fs

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|fs

Hier HU neu

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|as

oder einen MK 3 ? da könnte sich sogar ein weiterer Anfahrtsweg lohnen ;-)

Ich denke der Streifschaden vorne ließe sich einfach beheben...

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...|as

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche großen Kombi/Bus, max. 1500 Euro, günstig in Versicherung und geringer Verbrauch