ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Auto 10-15T€

Suche Auto 10-15T€

Themenstarteram 30. Juli 2019 um 10:29

Hallo liebe Motor Freunde.

Ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen jetzigen Citroën C1 von 2012. er ist mein Anfangswagen doch jetzt muss was mit mehr Platz und ein bisschen mehr Leistung her. Ich brauche das Auto fast nur um zur Arbeit zu kommen. Ab und zu noch am Wochenende aber mehr als 12000 km kommen wohl nicht im Jahr zusammen. Mein Strecken Profil sieht wie folgt aus: Stadt/Land/Autobahn 50/35/15

Was ich mir wünsche:

•Mehr Platz bzw. gute sitze die auch für große Menschen geeignet sind(bin 1,90m groß)

•um die 100 ps

•kein Kombi, SUV

•kein Auto aus dem VW Konzern(Verbrecher Wagen)

•Benziner

•Eher Schalter, außer jemand belehrt mich eines besseren

•Ab Bj 2016 eher 2017

•Bluetooth oder Car Play wenn möglich (Hauptsache keine Kabel)

•ca 30000 km auf der Uhr

•PDC hinten

•Klima

•Versicherung „günstig“(Max 1,3k im Jahr)(werde 20 wenn ich den Wagen auf mich Versichern werde)

•Design setzte ich mal nicht auf die Liste, ist ja Geschmacksache

 

Ich denke das müssten genügend Infos sein. Ich freue mich auf Vorschläge und Anregungen.

Grüße

Rutherford

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wie wärs mit einem Ford Fiesta 1.0 Ecoboost? Ein junger Gebrauchter mit guter Ausstattung sollte für dein Budget zu bekommen sein. Die gewünschte Ausstattung ist beim MK8 kein Problem, beim MK7 gabs aber noch kein Carplay.

Wenn du noch knappe 1000 Euro drauflegst wär da sogar ein Neuwagen zu haben. Beispiel:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Maximal 1,3 K im Jahr für die Versicherung? Bist Du SF - Klasse -50?:D;)

Ansonsten wirst Du mir Kia Ceed, Hyundai i30 oder Peugeot 308 nichts verkehrt machen.

Für ein wenig mehr Spass am Leben:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Themenstarteram 30. Juli 2019 um 11:20

@Emsland666 ja als Anfänger komme ich bei der ein oder anderen Versicherung auf solch hohe Prämien.

Mazda 3 2018 , 150ps —> 1,4K ;)

Golf 7 150ps —> 1,1k

Und Nen Mercedes, wie sieht’s da mit Werkstatt kosten aus?

@kine050683 danke für die schnelle Antwort. Den Ford werde ich mir mal genauer anschauen.

Der Mercedes ist insofern schon ernst gemeint als das diese Baureihe recht wenig Probleme macht und er die Werkstatt selten sieht.

Aber wenn mal was ist, kann es schon teuer werden. Von daher lassen wir das lieber, zumal der verlinkte auch noch was mit Import ist.

Ja, Ford ist sicher gut, aber hat der Fiesta mehr Platz als der C1? Da müsste der Focus doch was sein, dann wohl nicht der aktuelle, sondern der Vorgänger.

(ich zahle für VK und TK 339 € im Jahr)

Moinsen!

Du bist ja jung (noch 19 Jahre)..., und Dein Budget ist da schon recht ordentlich wie ich finde...!

Für 15t€ bekommst Du nahezu jeden Kleinwagen (Polo-Klasse) neu inkl. Rabatt (20-30%).

Da Du vorher einen Kleinstwagen hattest, würde ich Dir ja auch lediglich eine Klasse größer empfehlen.

Klar, Kompaktklasse (Golf) würde auch gehen....; aber ist das wirklich notwendig für Dich?

Normalerweise würde ich ja 3-jährige PKW empfehlen; aber bei ca. 30% (s. pkw-rabatt.de) würde ich echt auch über einen Neuwagen nachdenken. Dort am besten schauen, dass Du welche mit 5 Jahre Garantie bekommst (EU-PKW haben das bereits häufig inkludiert); ansonsten günstig die Anschlussgarantie (2+3 genannt) dazu buchen...

Dann bist Du m.E. durchaus sehr flexibel beim Verkauf (Verkauf mit Restgarantie schlägt sich immer positiv beim Erlös nieder)...

Welche Wagen gefallen Dir denn so von der Optik etc. her?

@Emsland666 Wäre das ein deutsches unfallfreies Auto, würde der 20k€ kosten :)

Bei der Versicherung spart man viel, wenn man die Selbstbeteiligung (bei Teil- und Vollkasko) erhöht und die Zahlweise auf halbjährich oder jährlich umstellt.

Günstig in der Versicheruung eingestuft wäre der DS4, zudem noch günstig bei der Steuer und der Motor ist kräftig und sparsam. Platz vorne ist auch großzügig.

Nachteil : Eher unpraktisch in der zweiten Reihe.

z.B.

https://www.autoscout24.de/.../...bf6f-45be-4c78-acc8-015fc1413160?...

Auch in die Auswahl nehmen würde ich den Megane (der Vorgänger ist sehr günstig zu haben) oder den Astra mit dem Dreizylinder und 105 PS. Da ist das Angebot größer. Sind beide etwas höher in der Versicherung eingestuft als der DS4. Den Astra K gibt es mit AGR Sitzen, die haben eine ausziehbare Schenkelauflage.

https://www.autoscout24.de/.../...2213-0a33-4fac-bceb-02301e52ea2d?...

Ein Astra K 5-Türer könnte was für dich sein.

Ich bin nochmal 12 CM größer als du, und da sitzt man richtig gut drin (AGR Sitze).

Mit dem bist du direkt in der Kompaktklasse.

Kleinwagen ala Fiesta, Corsa und Polo wirst du langfristig nicht Glücklich mit.

ein 2-3 Jahre alter Astra sollte in guter Ausstatttung für dein Budget kein Problem sein.

z.B: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

""Bluetooth oder Car Play wenn möglich (Hauptsache keine Kabel)"" -> Car Play geht nur mit Kabel ;)

Themenstarteram 30. Juli 2019 um 13:42

@DarkDarky das mit der Größe ist so mit mein größtes Problem. Klar, ich brauche nicht viel Platz, da würde auch ein mx5, fiester, etc reichen... aber ob das dann die beste Entscheidung für die Zukunft ist?

Beim Designthema finde ich Mazda, Opel und Ford schon die richtige Richtung. Nicht sowas feminines wie die neuen Citroëns.

@ricco68 @SG86 Danke guter Tipp. Den Astra werde ich mir mal genauer ansehen. Danke für die car play Aufklärung!

Nochmal zu der Versicherung. Ich gehe schon immer von Jährlicher Zählweise aus und 150/300€

150 ist okay bei TK.

Bei VK kannst du aber ohne Bedenken auf 500€ gehen.

Rein rechnerisch lohnt sich laut Experten erst eine VK Schadensregulierung ab 1.300 €

Wie realitätsnah das ist, lassen wir mal dahingestellt.

Moin!

Das mit Deiner Größe hatte ich irgendwie überlesen....;-)

Ok, dann wirst Du das so oder so das individuell ausprobieren müssen, ob es Größentechnisch passt...

Meiner Meinung nach macht es auf dem Fahrersitz seit vielen Jahren kaum noch einen Unterschied, ob man in einem Kleinwagen, Kompakt- oder gar in der unteren Mittelklasse Platz nimmt...; einfach testen.

Im Fond ist es natürlich häufig was anderes...;-)

PS: Den Astra bekommt man neu mit (mind.) 29,8% Rabatt..., 15t€ wird dann ggfs. etwas schwer, wenn man ein wenig Ausstattung haben möchte; aber 17t€ sollte "locker" für die 105PS-Variante möglich sein....

Und wie wäre es mit einem großen, geräumigen, sicheren Neuwagen der nicht so mickrig wie ein überteuerter Frauenzwerg ist?

Einen Fiat Tipo bekommst du als Limousine oder 5türer für 11 bis 13.000 Euro neu, incl. der von dir gewünschten Features mit einem recht robusten 95 PS Benziner ohne Direkteinspritzungsmüll oder Turbo, solide wenn auch etwas ältere Technik. Wenn dir 95 PS zu wenig sind, nimmst eben den 1.4 Turbo mit 120 PS, selbst da kommt man nicht über 13 bis 15.000 Euro.Incl. Klima, Radio, Multifunktion, ZV, elektrische Fensterheber, Bordcomputer, Lederlenkrad, Tempomat, PDC hinten und und und.....

Design ist gefällig und kein Augenkrebs Experiment, bis zu 4 Jahre Garantie ist auch dabei und bei 28% Rabatt kriegt man einen Neuwagen,der nicht schon von anderen heruntergerockt wurde.

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 30. Juli 2019 um 14:35:51 Uhr:

Meiner Meinung nach macht es auf dem Fahrersitz seit vielen Jahren kaum noch einen Unterschied, ob man in einem Kleinwagen, Kompakt- oder gar in der unteren Mittelklasse Platz nimmt...; einfach testen.

Im Fond ist es natürlich häufig was anderes...;-)

Nichts für ungut, aber diese Behauptung kann nur von jemand kommen der unter 1,75 ist ;)

Zitat:

@Rabbits_dont_die schrieb am 30. Juli 2019 um 15:31:36 Uhr:

Und wie wäre es mit einem großen, geräumigen, sicheren Neuwagen der nicht so mickrig wie ein überteuerter Frauenzwerg ist?

Welches Auto ist hier gemeint? der Astra ja wohl kaum?

Deine Antwort
Ähnliche Themen