ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. So schön und so leise könnte die Zukunft sein, herrlich, oder?

So schön und so leise könnte die Zukunft sein, herrlich, oder?

Beste Antwort im Thema

Solange die ökologisch besseren Autos derart teuer und mit Nachteilen behaftet sind wird alles so bleiben.

Wenn sich die Gattin einen Kleinstzweitwagen nicht mehr leisten kann, weil der für 9000 € nicht zu haben ist, werden weniger Autos gekauft und gebaut. Stichwort 6 Mio Arbeitsplätze.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Interessant, wuste gar nicht das E-Autos keine Hupe haben und kein Martinshorn brauchen ;)

Aber mal im ernst, ich glaube diese Vision wird nicht so wahr werden wie in dem Video, ich bin dieses Jahr in Norwegen sovielen E-Autos wie noch nie begegnet (also ich draussen an der Strasse, nicht im Auto), das normale Vorbeifahrgeräusch unterscheidet sich nicht so wesentlich von anderen Autos, beim starken beschleunigen schon - und bei sehr langsamen Geschwindigkeiten.

Ich wusste nicht, das Privatfahrzeuge auch ein Martinshorn bekommen können. ;)

Irgendwo hab ich mal geschrieben, daß ich meinen Mercedes CLK auch zu nem E-Auto umrüsten lassen würde, wenn ich es mir leisten könnte (kostet rund 15.000 Euro). Da wurde ich fast gesteinigt, wie ich es nur wagen könnte, den tollen V6 raus schmeißen zu wollen.

Auch in anderen Gesprächen kristallisiert sich immer öfter raus: Der "Sound" des Verbrenners ist an einem Auto das wichtigste überhaupt! Die Leute wollen Lärm und Krach! Die Leute, die sich über zu laute Straßen beschweren, scheinen eine gar winzige Minderheit zu sein! Und mal davon ab sind E-Autos ja eh nur ne Modeerscheinung, völliger Quatsch und sicherlich nicht die Zukunft...

Sollen die doch alle im Dreck und Lärm zugrunde gehen! Echt mal...

netter Spot, ich fürchte nur, VW wird wohl etwas mehr als das komplette Entwicklungsbudget 2015 aufbringen müssen, um das US-Elend mit dem jüngsten Diesel-Beschiß aus der Welt zu schaffen. :(

Ach ja, es wäre so schön, wenn ....

am 21. September 2015 um 9:27

Zitat:

@Audi-gibt-Omega schrieb am 19. September 2015 um 00:51:40 Uhr:

netter Spot, ich fürchte nur, VW wird wohl etwas mehr als das komplette Entwicklungsbudget 2015 aufbringen müssen, um das US-Elend mit dem jüngsten Diesel-Beschiß aus der Welt zu schaffen. :(

Ach ja, es wäre so schön, wenn ....

Ich bin gespannt, wie der deutsche TÜV, die Regierung und insbesondere die deutschen Käufer, die bereits so einen "Stinker" haben und per Prospekt betrogen wurden, mit dem Thema umgehen werden.

Verbot in den Umweltzonen und Aberkennung der grünen Plakette wegen Nichteinhaltung der gesetzlichen Vorschriften??

offtopicaus

Mfg RKM

Was in den USA lief sollte doch auch in Europa/Deutschland gehen, oder?

Und: Was bei Dieselmotorsteuerungen möglich ist sollte doch auch bei Benzinern gehen, oder?

Also nicht einfach die Diesel als Stinker bezeichnen wenn man selbst einen Benziner fährt :D :D

´per se sind die Diesels immer noch besser bei CO und CO2 sowie bei Benzolen und sonstigem Giftmüll.

Beim Thema NOx und vor allem Ruß allerdings mach dem bösen Diesel so schnell keiner was vor, nicht mal der FSi kommt in seine Nähe.

Dafür kann man aber mit jedem Benziner-Kaltstart in eine "Tüte" eine Katze umbringen, die das Zeugs einatmen müßte und die halten bekannterweise einiges aus.

Einzig Erdgas/ Flüssiggas, weiter hinter auch Ethanol (sofern auch darauf gestartet) sieht einigermaßen sauber aus bei den Verbrennern.

Umso weniger ist die Krampfhaftigkeit nachzuvollziehen, mit der die Autohersteller die schhlimmsten Stinker anpreisen und deren Innovation loben. Erdgas/Flüssiggas ab Werk? Vergiß es (abgesehen von der Homöopathie-CNG bei Mercedes, die aber exorbitant teurer sind und so dem Klienten verlaust werden. :(

Von daher ist der Schwenk zu BEV nur konsequent und folgerichtig.

Ich stelle fest:

Das Szenario "Apple - Nokia" rückt in der automobilen Welt näher...

Ich halte auch fest: VW hat sich die "Deepwater-Horizon" Kanzlei als Anwalt geholt. Oha- man geht also davon aus, dass es teuer wird - sehr teuer!

Die derzeitigen Rückstellungen betragen 6,5Milliarden € für einen Mordsbeschiß, der das ganze Geld nie eingefahren hat, erst Recht nicht in den USA, wo der Ruß ohnehin verpönter ist, als hierzulande.

Ich fürchte, die 6,5Md reichen nicht, BP mußte wohl um die 10Mrd auskippen, die hatten nur einen Unfall durch leichte Fahrlässigkeit und etwas Selbstüberschätzung. VW dagegen startet in der Disziplin "Vorsatz"

Das werden auch die US Richter nicht anders sehen.

So führt man sogenannte "Vorreiter für den Umweltschutz" vor. Als Ami würd ich einen Kasten Bier vernichten, als Deutscher bleibt mir nur di eWehmütige Erkenntnis, dass einige korrupte (ja ich hab geschrieben korrupte)Lobbyisten offenbar an grenzenloser Selbstüberschätzung leiden und immer noch glauben, mit Geld können man beliebige Politik machen.

Positiver Effekt: Die US-Öffentlichkeit wird umweltsensibler, dasvon ist auszugehen.

Aber damit ist der Diesel-PKW in USA endgültig erledigt!

Tja, hätten die mal auf LPG oder NGT gesetzt - billiger in der Herstellung, billiger im Unterhalt und je km sowie ohne DPF deutlich sauberer. Nu is zu spät. Naja vielleicht ein Durchbruch für die BEV bei VW

Zitat:

@Audi-gibt-Omega schrieb am 22. September 2015 um 17:18:24 Uhr:

´per se sind die Diesels immer noch besser bei CO und CO2 sowie bei Benzolen und sonstigem Giftmüll.

Beim Thema NOx und vor allem Ruß allerdings mach dem bösen Diesel so schnell keiner was vor, nicht mal der FSi kommt in seine Nähe.

Dafür kann man aber mit jedem Benziner-Kaltstart in eine "Tüte" eine Katze umbringen, die das Zeugs einatmen müßte und die halten bekannterweise einiges aus.

Einzig Erdgas/ Flüssiggas, weiter hinter auch Ethanol (sofern auch darauf gestartet) sieht einigermaßen sauber aus bei den Verbrennern.

Umso weniger ist die Krampfhaftigkeit nachzuvollziehen, mit der die Autohersteller die schhlimmsten Stinker anpreisen und deren Innovation loben. Erdgas/Flüssiggas ab Werk? Vergiß es (abgesehen von der Homöopathie-CNG bei Mercedes, die aber exorbitant teurer sind und so dem Klienten verlaust werden. :(

Von daher ist der Schwenk zu BEV nur konsequent und folgerichtig.

CNG ab Werk? 60.000km ohne Probleme. Und die neuen Erdgasfahrzeuge haben auch CFK-Tanks.

Well-To-Wheel auch deutlich effizienter und umweltverträglicher.

Darüber hinaus haben Gasmotoren ein hohes Entwicklungspotenzial, andes als der Diesel.

Was die Effizienz betrifft werden Gasmotoren Dieselmotoren in den kommenden Jahren übertreffen.

Zitat:

Die Ozonbildung wird um 65 bis 85% reduziert

Die Säurebildung wird um 60 bis 80% reduziert

http://www.ewb.ch/.../umweltschonend.html

Selbst wenn man CNG direkt in den Brennraum einblasen würde (kommt in den nächsten 5 Jahren) gibt es kein Feinstaubproblen. Anders als bei Benzindirekteinspritzern.

 

 

am 1. Oktober 2015 um 22:46

In Thailand fahren fast alle mit Erdgas durch die Gegend, sogar die LKWs!

Ich frag mich echt, warum das in Deutschland nicht viel mehr gefördert wurde... gibt hier ja auch kaum Autos mit Erdgas zu kaufen und ne Umrüstung ist hier verhältnismäßig teuer.

@BirgerS

Hier steht alles drin, warum.

https://www.bdew.de/.../CNG%20as%20automotive%20fuel-Studie.pdf

 

https://www.uni-due.de/.../20101012_Weser%20Kurier.pdf

Dabei gibt es so viel Entwicklungpotenzial, insbesondere Techniken die der Reichweite zu Gute kommen.

Und auch der Verbrennungsprozess kann, anders als beim Diesel, noch deutlich optimiert optimiert werden.

am 1. Oktober 2015 um 23:51

Danke! Hab ich jetzt mal schnell überflogen, werd ich zeitig mal komplett durchlesen.

Ich könnte mir durchaus einen NGT-Hybridbus vorstellen, der die "Haltestellen+Ampel-Bremsenergie" sinnvoll "recycelt

Das gleiche gilt auch für einen NGT-Müllfahrzeug oder NGT Laster. Das erste gibt es soweit ich weiß überhaupt nicht, die anderen kannst du mit der Lupe suchen. Die wenigen NGT-Müllautos in Berlin bullern aber dennoch fröhlich im Stand und bei der 25m Weiterfahrt zur nächsten Tonne. Tja und der Restder Flotte ist fein-(staub)

Bei den PKW´s - aber das hatten wir ja schon

Solange der Treibstoff für gesetzwidrigen Dreck und Betrug weiterhin subevntioniert wird, ist er eben billiger und animiert "ökonomisch" denkende immer weiter, das Falsche zu tun.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. So schön und so leise könnte die Zukunft sein, herrlich, oder?