ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Skoda Roomster Nachf. gesucht, für 4 Personen. Maximal 15000€, Günstig im Unterhalt -WENIG Schwäche

Skoda Roomster Nachf. gesucht, für 4 Personen. Maximal 15000€, Günstig im Unterhalt -WENIG Schwäche

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 9:45

Hallo Leute und Grüße,

erstmal danke für die hoffentlich kommenden Antworten :D

Ich hätte gern Hilfe bezüglich eines Nachfolgers für unseren geschundenen Skoda Roomster, Bj. 2008. 1.4 86PS, 170.000km. Uns ist jemand ins Auto gefahren und es kommen immer mehr Reparaturen auf uns zu, deshalb ist ein Wechsel wohl angebracht :rolleyes: Außerdem sind die Kinder jetzt in einem Alter, wo wir uns auch an ein "sauberes" Auto gewöhnen könnten :D

Die 15.000€ müssen natürlich NICHT ausgereizt werden, aber könnten. Für mich kommt keine Finanzierung in Frage.

Die Frage ist halt, ob man für 15.000€ lieber ein neues, mit Garantie kauft, oder für bspw. 8-10.000€ einen gebrauchten, bei dem EVENTUELL bald schon höhere Inspektionskosten/Reparaturen anstehen.

 

Meine Wünsche wären/Mein Fahrprofil ist: Ich hoffe nichts zu vergessen.

- ca. 15.000km/Jahr(80% Stadt/20% Autobahn) 3x im Jahr in den Urlaub, auch in die Berge. Ich brauche KEIN PS Monster, möchte aber auch kein Hindernis beim überholen sein.

- Ausreichend Platz für 4 Personen(2xErw. 2x Kind). Es sollte schon ein Kombi/Van sein. Keine Kinderwagen mehr, Fahrräder aufs Dach. Kinder sitzen NICHT mehr im Reboarder.

- Benziner/Diesel/Hybrid alles egal, solange es nicht zu Problemen durch den Stadtbetrieb kommt.

- Viel Ausstattung wäre schön, ich bin ein Technikspielkind ^^

- So wenig fehleranfällig wie möglich - Ich bin Smart(Kolbenfresser)/Nissan(Steuerkette) geschädigt.

- günstig im Unterhalt

- Gebrauchter sollte so wenig wie möglich km gefahren haben.

- Kein Dacia, Fiat, Renault, Lada, SsangYong, etc.

 

Ich habe gesehen, dass es für 14.990 Euro schon einen neuen Opel Astra SportsTourer K gibt.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hi,

die Kompakten Kombi bieten meist etwas weniger Platz als der Roomster vor allem im Kofferraum. Wenn ihr aber lieber einen komfortablen PKW wollt und keinen "Hundefänger" gibt es wenig Alternativen.

Hundefänger wäre sowas wie Renault Kangoo oder Peugeot Rifter, die sind inzwischen ziemlich gut können ihre Nutzfahrzeug Herkunft aber nicht ganz verbergen. Für jemand mit viel Platzbedarf aber super.

Ansonsten ist der Opel Astra als Kombi schon nicht verkehrt, ob es das Basismodell mit kleinstem Motor sein muss das es wahrscheinlich für 15t€ gibt musst du für dich selbst entscheiden.

Gute Alternative wäre der Ford Focus Kombi mit Ecoboost Motor.

Skoda Oktavia oder Seat Leon ST wären auch ne Möglichkeit. Und auch mit den Koreanern macht man heute nichts mehr verkehrt also Ceed oder i30 jeweils als Kombi.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 13:04

Danke erstmal.

Also ein Kangoo, oder vergleichbar kommt mir nicht in die Garage. Ich finde die sehen wie billiges Spielzeug aus. Vor allem in Inneraum. Einzig der Caddy, oder ähnlich würden gehen, aber leider viel zu teuer.

Da die 15.000€ mein selbstgestecktes Limit darstellen, würde ich da auch nur ungern von abdrehen.

Hast du denn Wissen darüber wie es mit der Haltbarkeit, bzw. Anfälligkeit vom Focus mit EcoBoost aussieht?

Also für 15.000 € bekommst Du wohl nix was deinen Ansprüchen genügt.

Der von Dir eringebrachte Astra ist bestimmt die Sparausstattung mit dem Minimotörchen. Bischen mehr wumms, also für ein Auto in Astragröße schon mindestens 120-130 PS kosten da schonmal ein paar tausend Euro mehr. Mit div. Technickspielereien (Klimaautomatik, Parkassi, Notgbremsassi etc.) wirst Du wohl locker über 20.000 kommen.

Nimm die 15.000 in die Hand und such Dir dafür was gut gebrauchtes (2-3 Jahre alt) in der Größe eines Golf, Astra etc.

Wenn die etwas zu knapp vom Platz sind, schau dir die Minivanvarianten davon an (z.B. Ford C-Max, Golf Sportsvan)

Von der Optik her kommt der Kia Soul dem Romster ein bichen nahe. Und die Qualität und das Preis/Leistungsverhältniss von Kia liegt auf einem recht hohen Niveau.

Was deine Ausschlußmarken angeht: Dacia ist eine zwar sehr günstige Marke mit einfacher aber robuster Technik. Wem das reicht, der wird, bei guter Wartung, lange was davon haben.

Fiat und Renault sind völlig normale Automarken die von der Qualität und Haltbarkeit im Mittelfeld liegen. Wirklich schlechte Autos baut heute keiner mehr, das könnte sich kein Hersteller leisten.

Lada und SsangYong muß es wirklich nicht sein. schon wegen des sehr lückenhaften Händlernetztes und der fraglichen Ersatzteilversorgung.

Für 15900 Euro bekommt man auch den Octavia als Neufahrzeug mit Tageszulassung 4/2020.

Der hätte dann schon den etwas stärkeren Motor mit 116 PS und 6 Gang.

Bzgl. Ausstattung muss man halt schauen, ob das ausreicht (Klima, SHZ, Einparkhilfe, el. Heckklappe)

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Bei den Astras mit 110 PS für 14900 Euro muss man aufpassen. EZ meist schon Mitte 2019, somit 1 Jahr der Garantie weg. Oft steht auch versteckt in den Anzeigen, dass der Preis nur für Gewerbe Gültigkeit hat.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 13:17

Zitat:

@StephanRE schrieb am 18. Mai 2020 um 13:05:30 Uhr:

Also für 15.000 € bekommst Du wohl nix was deinen Ansprüchen genügt.

Der von Dir eringebrachte Astra ist bestimmt die Sparausstattung mit dem Minimotörchen. Bischen mehr wumms, also für ein Auto in Astragröße schon mindestens 120-130 PS kosten da schonmal ein paar tausend Euro mehr. Mit div. Technickspielereien (Klimaautomatik, Parkassi, Notgbremsassi etc.) wirst Du wohl locker über 20.000 kommen.

Nimm die 15.000 in die Hand und such Dir dafür was gut gebrauchtes (2-3 Jahre alt) in der Größe eines Golf, Astra etc.

Wenn die etwas zu knapp vom Platz sind, schau dir die Minivanvarianten davon an (z.B. Ford C-Max, Golf Sportsvan)

Von der Optik her kommt der Kia Soul dem Romster ein bichen nahe. Und die Qualität und das Preis/Leistungsverhältniss von Kia liegt auf einem recht hohen Niveau.

Was deine Ausschlußmarken angeht: Dacia ist eine zwar sehr günstige Marke mit einfacher aber robuster Technik. Wem das reicht, der wird, bei guter Wartung, lange was davon haben.

Fiat und Renault sind völlig normale Automarken die von der Qualität und Haltbarkeit im Mittelfeld liegen. Wirklich schlechte Autos baut heute keiner mehr, das könnte sich kein Hersteller leisten.

Lada und SsangYong muß es wirklich nicht sein. schon wegen des sehr lückenhaften Händlernetztes und der fraglichen Ersatzteilversorgung.

Also wie eine abgespeckte Sparausstattung sieht mir das nicht aus. Und für mich ist das schon viel Technik. ich fahre einen alten Roomster. Das Highligt hier waren die elektrischen Fensterheber :D

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Zitat:

@Apollo82 schrieb am 18. Mai 2020 um 13:17:04 Uhr:

Zitat:

@StephanRE schrieb am 18. Mai 2020 um 13:05:30 Uhr:

Also für 15.000 € bekommst Du wohl nix was deinen Ansprüchen genügt.

Der von Dir eringebrachte Astra ist bestimmt die Sparausstattung mit dem Minimotörchen. Bischen mehr wumms, also für ein Auto in Astragröße schon mindestens 120-130 PS kosten da schonmal ein paar tausend Euro mehr. Mit div. Technickspielereien (Klimaautomatik, Parkassi, Notgbremsassi etc.) wirst Du wohl locker über 20.000 kommen.

Nimm die 15.000 in die Hand und such Dir dafür was gut gebrauchtes (2-3 Jahre alt) in der Größe eines Golf, Astra etc.

Wenn die etwas zu knapp vom Platz sind, schau dir die Minivanvarianten davon an (z.B. Ford C-Max, Golf Sportsvan)

Von der Optik her kommt der Kia Soul dem Romster ein bichen nahe. Und die Qualität und das Preis/Leistungsverhältniss von Kia liegt auf einem recht hohen Niveau.

Was deine Ausschlußmarken angeht: Dacia ist eine zwar sehr günstige Marke mit einfacher aber robuster Technik. Wem das reicht, der wird, bei guter Wartung, lange was davon haben.

Fiat und Renault sind völlig normale Automarken die von der Qualität und Haltbarkeit im Mittelfeld liegen. Wirklich schlechte Autos baut heute keiner mehr, das könnte sich kein Hersteller leisten.

Lada und SsangYong muß es wirklich nicht sein. schon wegen des sehr lückenhaften Händlernetztes und der fraglichen Ersatzteilversorgung.

Also wie eine abgespeckte Sparausstattung sieht mir das nicht aus. Und für mich ist das schon viel Technik. ich fahre einen alten Roomster. Das Highligt hier waren die elektrischen Fensterheber :D

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Auch dieses Angebot gilt nur für Gewerbe.

1.2l und 110PS ziehen aber auch keinen Fisch aus dem Wasser. Wenn du Platz wie im Roomster haben möchtest, musst du eher in Richtung Zafira C Tourer gehen.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 13:28

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 18. Mai 2020 um 13:25:35 Uhr:

Zitat:

@Apollo82 schrieb am 18. Mai 2020 um 13:17:04 Uhr:

 

Also wie eine abgespeckte Sparausstattung sieht mir das nicht aus. Und für mich ist das schon viel Technik. ich fahre einen alten Roomster. Das Highligt hier waren die elektrischen Fensterheber :D

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Auch dieses Angebot gilt nur für Gewerbe.

Ach guck mal einer an. Gar nicht gesehen :) Danke

Zitat:

@Badland schrieb am 18. Mai 2020 um 13:27:58 Uhr:

1.2l und 110PS ziehen aber auch keinen Fisch aus dem Wasser. Wenn du Platz wie im Roomster haben möchtest, musst du eher in Richtung Zafira C Tourer gehen.

Was habt ihr alle mit dem angeblichen Platz des Roomster? So üppig ist der nicht, da ist ein Zafira fast 2 Nummern geräumiger. Und jeder Kompaktkombi bekommt die 480l Kofferraum überboten.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 13:37

Ich brauche auch nicht den identische Platz wie im Roomster. Ich brauche auch nicht unbedingt einen großen Van. Nur keine Design Kombis a la A4, etc.

Schau mal bei EU (re) Importen nach. da fidnest Du oft neuwagen zum Preis eines jahreswagen.

Und wie schon geschrieben: Schließe nicht kategorisch zu viele Marken aus.

Und vom Platz her: Der Romster basiert, soweit ich weiß, auf der Platform des Polo. Der ist in den 10 Jahren aber auch deutlich gewachsen. Schon ein "normaler" Golf wird wahrscheinlich mehr Komfort und Platz bieten wie der alte Roomster.

Dann reichen ja auch Kompakt und Mittelklasse Kombis wie zb. Skoda Oktavia/Superb oder VW Passat. Als Benziner werden das auch keine Langstrecken-Reiter sein, die im ersten Leben Aussendienstfahrzeuge waren.

Ford Focus oder Ford Mondeo wären bestimmt auch passend.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 18. Mai 2020 um 13:44:59 Uhr:

 

Und vom Platz her: Der Romster basiert, soweit ich weiß, auf der Platform des Polo. Der ist in den 10 Jahren aber auch deutlich gewachsen. Schon ein "normaler" Golf wird wahrscheinlich mehr Komfort und Platz bieten wie der alte Roomster.

Wahrscheinlich nicht,aber von allem deutlich mehr als der Kia Soul

Auf 4,20m wird man sich schwer tun,ich würde aber auch nen kompakten Kombi vorschlagen

Zitat:

@Apollo82 schrieb am 18. Mai 2020 um 13:37:03 Uhr:

Ich brauche auch nicht den identische Platz wie im Roomster. Ich brauche auch nicht unbedingt einen großen Van. Nur keine Design Kombis a la A4, etc.

Deshalb hab ich dir weiter oben den Octavia verlinkt.

Zwar keine Design-Schönheit, aber deutlich mehr Paltz als die Konkurrenz.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Skoda Roomster Nachf. gesucht, für 4 Personen. Maximal 15000€, Günstig im Unterhalt -WENIG Schwäche