ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Sixt Leasing über Auftraggeber möglich?

Sixt Leasing über Auftraggeber möglich?

Themenstarteram 17. November 2020 um 19:06

Hallo,

ich bin selbständig und mein Auftraggeber sitzt in Österreich. Ist es irgendwie möglich, dass ich einen Sixt Leasingwagen über eine andere Firma beziehe? Sprich eine Firma least den Wagen "für" mich? Es wäre ein günstiges Modell - ein Clio für 100€ im Monat oder etwas vergleichbares. Gibt es da Möglichkeiten und was kämen da für Risiken und Kosten auf mich nochmal zu? Ich selbst kann wegen meiner Bonität leider nicht leasen.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Überleg mal über wie viele Stellen das dann laufen würde:

Der Hersteller verkauft das Auto an Sixt, die verleasen es mit Gewinn weiter, dann kommt eine Art Agent der es dann least, der will auch Gewinn machen und verleast das Auto an Dich.

Deine Bonität scheint aber ziemlich schlecht zu sein, wenn du selbst so eine geringe Leasinggebühr nicht gestemmt bekommst.

Alternativ wäre eine Kreditfinanzierung. Da hat die Banmk ja die Sicherheit des Autos. Wobei bei leasing gibte s ja auch die Sicherheit des Fahrzeuges.

Oder versuch es über die Firma in Österreich. Innerhalb der EU müßte da was zu machen sein.

Themenstarteram 17. November 2020 um 19:40

Zitat:

@StephanRE schrieb am 17. November 2020 um 19:25:22 Uhr:

Überleg mal über wie viele Stellen das dann laufen würde:

Der Hersteller verkauft das Auto an Sixt, die verleasen es mit Gewinn weiter, dann kommt eine Art Agent der es dann least, der will auch Gewinn machen und verleast das Auto an Dich.

Deine Bonität scheint aber ziemlich schlecht zu sein, wenn du selbst so eine geringe Leasinggebühr nicht gestemmt bekommst.

Alternativ wäre eine Kreditfinanzierung. Da hat die Banmk ja die Sicherheit des Autos. Wobei bei leasing gibte s ja auch die Sicherheit des Fahrzeuges.

Oder versuch es über die Firma in Österreich. Innerhalb der EU müßte da was zu machen sein.

Kann ich das Auto theoretisch mit österreichischen Kennzeichen übernehmen und dann hier Jahrelang damit rumfahren?

Wenn Du der Halter bist, hast Du keine österreiischen Schilder mehr. Wer letztendlich das Leasing bezahlt ist egal. Interessiert nur das Finanzamt wegen der Kosten die angesetzt werden.

Wenn das Auto auf einen Halter in Österreich zugelassen ist, hat es selbstverständlich dortige Kennzeichen. Steuer, Versicherung etc. läuft ja auch über Österreich. Wer damit, wo fährt ist egal. Aber auch hier auf das Finanzamt achten. Sowohl in Deutschland wie auch in Österreich.

Themenstarteram 17. November 2020 um 19:55

Zitat:

@StephanRE schrieb am 17. November 2020 um 19:50:20 Uhr:

Wenn Du der Halter bist, hast Du keine österreiischen Schilder mehr. Wer letztendlich das Leasing bezahlt ist egal. Interessiert nur das Finanzamt wegen der Kosten die angesetzt werden.

Wenn das Auto auf einen Halter in Österreich zugelassen ist, hat es selbstverständlich dortige Kennzeichen. Steuer, Versicherung etc. läuft ja auch über Österreich. Wer damit, wo fährt ist egal. Aber auch hier auf das Finanzamt achten. Sowohl in Deutschland wie auch in Österreich.

Kann ich denn Halter sein, wenn ich mit dem Leassingvertrag im Prinzip nichts zu tun habe & das Auto quasi nur nutze?

1. da müsste erstmal überlegt werden, ob das nicht doch eine Kfz-Steuerhinterziehung sein könnte und

2. könnte das doch möglicherweise eine lehrbuchhafte Scheinselbständigkeit sein ...

Themenstarteram 17. November 2020 um 20:07

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 17. November 2020 um 20:03:41 Uhr:

1. da müsste erstmal überlegt werden, ob das nicht doch eine Kfz-Steuerhinterziehung sein könnte und

2. könnte das doch möglicherweise eine lehrbuchhafte Scheinselbständigkeit sein ...

Ich hab schon mehrere Auftraggeber. Kfz steuerunterziehen heißt was?

Zitat:

@jimderbeste schrieb am 17. November 2020 um 20:07:54 Uhr:

Kfz steuerunterziehen heißt was?

https://daubner-verkehrsrecht.info/.../...ulassung-auslaendisch-steuer

Damit ist gemeint, dass ein regelmäßig in Deutschland genutztes Fahrzeug auch hierzulande angemeldet werden muss und demzufolge auch KFZ-Steuer bezahlt werden muss.

Themenstarteram 17. November 2020 um 22:11

Zitat:

@Goify schrieb am 17. November 2020 um 21:16:21 Uhr:

Zitat:

@jimderbeste schrieb am 17. November 2020 um 20:07:54 Uhr:

Kfz steuerunterziehen heißt was?

https://daubner-verkehrsrecht.info/.../...ulassung-auslaendisch-steuer

Damit ist gemeint, dass ein regelmäßig in Deutschland genutztes Fahrzeug auch hierzulande angemeldet werden muss und demzufolge auch KFZ-Steuer bezahlt werden muss.

Dann hat sich das ja schon mal mit ausländischen Kennzeichen erledigt.

Wäre der Auftraggeber bereit zu bürgen?

Themenstarteram 18. November 2020 um 0:44

Zitat:

@Sause4711 schrieb am 17. November 2020 um 23:34:35 Uhr:

Wäre der Auftraggeber bereit zu bürgen?

Ja! Habe aber hier woanders im Forum gelesen dass das nicht mehr gemacht wird?

Das kann dir Sixt eindeutig beantworten. Frage dort mal und erkläre denen die Situation. Schließlich ist es ja deren Geschäftskonzept Autos zu verleasen. Lieber Bürgen wie garkein Geschäft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Sixt Leasing über Auftraggeber möglich?