ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Selbstverschuldeter Unfall; HUK-Coburg Vollkasko Select

Selbstverschuldeter Unfall; HUK-Coburg Vollkasko Select

Themenstarteram 30. Januar 2013 um 14:16

Hallo zusammen,

ich war Verursacher eines Unfalls letzten Donnerstag. Ein vorfahrtsberechtigtes Auto ist mit mir kollidiert, sodass nun Vorder- und Hintertür sowie die B-Säule meines erst im Oktober letzten Jahres gekauften Neuwagens Skoda Fabia Monte Carlo ziemlich eingedellt wurde.

Nach dem telefonischen melden des Unfalls bei meiner Versicherung, der HUK-Coburg, wurde mir folgende Werkstätte mitgeteilt, zu die ich das Fahrzeug bringen sollte:

***Link editiert, mfg steini111***

Grund hierfür ist, dass ich bei meinem Vertragsabschluss die Option "Kasko Select" der HUK-Coburg gewählt habe, bei der diese (gegen Beitragsvergünstigung) die Werkstätte bestimmen darf, die für die Reparatur zuständig ist.

Mein Auto habe ich gleich am Freitag noch zur Werkstätte gebracht. Der Kfz-Meister hat das Auto kurz angesehen und mir gesagt, er werde eine Kalkulation erstellen. Die B-Säule sei wohl ziemlich betroffen. Auf Nachfrage am Montag wurde mir am Telefon gesagt, dass der kalkulierte Schaden etwa bei 5.000 Euro liege. Diese Berechnung sei meinem Versicherer bereits übermittelt worden. Habe darum gebeten, mich telefonisch zu kontaktieren, sobald die Werkstatt eine Rückmeldung von der HUK-Coburg erhalten hat.

Ich befürchte nun nach einigen Recherchen im Internet, dass der Schaden aufgrund des Vertrages mit der Versicherung zu gering kalkuliert wurde und ich daher einen großen Wertverlust meines Autos befürchten muss. Einen unabhängigen Sachverständigen müsste ich aber wohl selbst bezahlen, da ich bisher nur gelesen habe, dass man die Kosten hierbei nur ersetzt bekommt, wenn man selbst nicht Schuld ist oder nur eine Teilschuld trägt. Zudem steht folgendes in den Allgemeinen Bedingungen zur Kfz-Versicherung der HUK-Coburg:

A.2 Kaskoversicherung – für Schäden an Ihrem Fahrzeug

A.2.6.4 Was zahlen wir sonst noch?

Sachverständigenkosten

a) Die Kosten eines Sachverständigen erstatten wir nur, wenn wir dessen

Beauftragung veranlasst oder ihr zugestimmt haben.

Hat jemand Erfahrungen mit der Abwicklung eines selbstverschuldeten Schadenfalls bei einer "Kasko Select Versicherung" und entsprechende Tipps für mich?

Würden die Reparatur des Schadens über die mir zugeteilte Werkstatt (Autohaus Mössbauer - Fordhändler, siehe obigen Link) vom Hersteller Skoda bei einem evtl. späterem Garantie- oder Kulanzfall Probleme bereiten?

Neuwert meines Autos betrug ca. 13.000,00 Euro, sodass ich nun einen erheblichen Wertverlust befürchte. Deshalb schon mal vielen Dank im Voraus für euere Hilfe! Selbstgemachte Bilder des Schadens werde ich heute etwas später noch hochladen.

Beste Antwort im Thema

Hi,

wie schon geschrieben den Wertverlust hast du jetzt auf jeden Fall,ein ehemaliger Unfallwagen ist einfach weniger Wert beim Verkauf.

Ob die Kalkulation mit den 5000€ stimmt oder nicht kann dir eigentlich egal sein,die Werkstatt rechnet direkt mit der Versicherung ab.

Du mußt nur darauf achten das die Werkstatt saubere und Fachgerechte Arbeit abliefert,eine Werkstatt mit Versicherungsvertrag muß da nicht zwangsläufig schlechter sein.

Allerdings wirst du wohl einen Teil deiner Werksgarantie verlieren (Rost und Lackgarantie) weil die werkstatt kein Skoda Vertragspartner ist.

Gruß tobias

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Reparatur nach Herstellervorgabe dies sollte gegeben sein, meine Meinung...

Zitat:

Original geschrieben von Ani90

- so wie ich das sehe kein wirkliches Gutachten über den Schaden erhalten werden, sondern nur bestenfalls nur eine Kopie der Rechnung über die Reparatur (was bei einem Weiterverkauf problematisch sein könnte)

- ich mir leider (ja, dessen hätte man sich im Vorfeld auch schon bewusst sein müssen) die Werkstatt nicht aussuchen kann und deshalb einen Wertverlust bzgl. der Herstellergarantie bzw. -kulanz von Skoda habe

- das die Reparatur der Werkstatt aufgrund der Versicherung, die sicher den Preis hierfür so gering wie möglich halten wird, nicht die gleiche Qualität hat, wie wenn diese unabhängig von der Versicherung durchgeführt werden würde

Zu 1:

Wer sich wirklich mit Verstand das Gutachten beim Fahrzeugkauf ansieht, der wird aus der Rechnung genau so schlau. Da sieht er was gemacht wurde, im Gutachten steht, was gemacht werden sollte.

Wer sich aus der Rechnung kein Bild vom Schadenumfang machen kann, der wird auch das Gutachten nicht verstehen.

Zu 2:

Natürlich kannst du dir die Werkstatt aussuchen. In dem Fall wird jedoch eine "Straf-SB" fällig. Wenn du "aus Versehen" in die falsche Werkstatt fährst und Ersttäter bist ist die Versicherung in der Regel ziemlich kulant. Bei dir würde das aber aus Vorsatz geschehen. Also kommen für dich noch ein paar Hunderter an Kosten obendrauf.

Du kannst aber auch einfach mal bei der HUK nachfragen, ob sie keinen Skoda-Händler als Vertragspartner in der Nähe haben. Ist ja nicht so, als hätten die Versicherer nur alle 100km mal eine Partnerwerkstatt.

Zu 3:

Das höre ich immer wieder, und immer wieder sage ich: Unfug.

Die Partnerwerkstätten haben mit der jeweiligen Versicherung einfach niedrigere Stundensätze ausgehandelt.

Dadurch erhält die Versicherung einen gewissen Kostenvorteil. Im Gegenzug erhält die Werkstatt eben vermehrt Aufträge.

Dem Kunden kann es letztlich egal sein. Fachgerecht (und in aller Regel nach Herstellervorgabe) repariert wird in jedem Fall. Alles andere kann sich eine Partnerwerkstatt auch nicht erlauben, wenn sie weiterhin Partnerbetrieb bleiben soll.

Es ist nämlich in aller Regel für die Werkstätten ein sehr lukratives Geschäft (Stichwort: Neukunden-Akquise).

Schwarze Schafe gibt es natürlich überall, 100%ige Sicherheit kann dir niemand geben.

PS:

Ich weiß, es wurde schon gesagt, aber:

So etwas sollte man sich überlegen, BEVOR man die Unterschrift unter einen Vertrag setzt. Nicht danach.

Lieben Gruß an die Geiz-ist-geil-Fraktion. :)

PPS: Ich habe bisher durchweg Positive Erfahrungen mit den mir vermittelten Partnerwerkstätten gemacht.

Themenstarteram 30. Januar 2013 um 17:35

@tullux01:

Deine Erklärung zu Schadenshöhe und Wertminderung bzw. Wertverlust war sehr gut! Vielen Dank dafür!

Jedoch hab ich weniger das Problem mit der Begriffsklärung von "fachgerecht" als die von "fiktiver Abrechnung". Abgerechnet wird ja mit der Versicherung?

Der Rahmen eines Autos scheint sich dann demnach auch nicht so leicht zu verziehen, wie ich angenommen hatte. Ich lade gleich noch wie versprochen ein paar Fotos hoch.

@Amen:

Danke, v.a. für deinen letzten Satz. Wie gesagt, ich bin oft sehr misstrauisch bei (größeren) finanziellen Sachen. Offenbar zu sehr.

@flosen23

An die Möglichkeit, bei der HUK bzgl. einer Skoda-Partnerwerkstatt nachzufragen hatte ich noch gar nicht gedacht. Aber nach den ganzen Beiträgen hier scheint mir das nicht mehr nötig zu sein.

Noch eine Fragen zum Verständnis bzw. aus Interesse:

- Wie können dann scheinbar alle Werkstätten unabhängig von deren eigentlichen Markenangebot fachgerecht reparieren? Gibt es da oft von Hersteller zu Hersteller nicht gravierende Unterschiede? Gut, bei meinem Blechschaden wohl jetzt eher nicht...

- Der Wertverlust von dem ich so viel gelesen habe ergibt sich einfach aus der Tatsache, dass Unfallautos nicht gerne gekauft werden, obwohl es bei fachgerechter Reparatur kein schlechteres Auto sein muss als andere gebrauchte Autos (ein kleiner Unterschied besteht schon, aber kein graviernd großer)?

Insgesamt muss ich sagen, dass mich wohl das stundenlange lesen im Internet mal wieder sehr, sehr misstrauisch gemacht hat. U.a. wegen Texten wie diesem hier: http://www.schadenfixblog.de/.../

Mir ist klar, dass hier wohl stark die Interessen der Anwälte für Autorecht und Kfz-Sachverständigen vertreten werden. Aber es gibt ja immer zwei Seiten.

Alle hier haben mir auf alle Fälle wieder diese großen Ängste genommen. Abschließend bleibt zu sagen, ich sollte zufrieden sein, dass nicht mehr passiert ist und alles so glimpflich verlaufen ist.

Themenstarteram 30. Januar 2013 um 17:48

Hier die Fotos. Die Fahrertür lies sich nicht mehr öffnen.

1
2
3

So nen Blechschaden bekommt jede Karosseriewerke wieder hin.

Ich habe auch die Kasko-Select, und musste dieser einmal in Anspruch nehmen. Hier im Frankfurter Osten ist es eine Freie Karosseriewerke die auch für Mercedes, Ford, Opel und VW richtet... Super Service, sehr kompetent und schnell... und der Wagen war danach pikobello gereinigt und gewaschen.

Die Versicherer kann Ich voll und ganz verstehen, wieso sie diese Verträge anbieten, wie bei manchen Werken die Augen leuchten, wenn es heißt "Versicherungsfall". Meine Erfahrung ist bei den Select Verträgen, die Arbeit ist die gleiche, teilweise sogar in den selben Werkstätten wie beim Markenschrauber. Service ist oft besser und die Versicherung ist etwas günstiger.

Und keine Werke kann sich erlauben da Schund abzuliefern, egal ob Freie oder Marke. Die Versicherung übernimmt sogar die Garantieleistung, sollte der Hersteller stressen. Was will man mehr?

Zitat:

Original geschrieben von Ani90

Hier die Fotos. Die Fahrertür lies sich nicht mehr öffnen.

Hallo,

das ist ja wohl eher ein Unfallschaden der leichteren Art, weit entfernt von einem Totalschaden.

Übrigens haben die heutigen PKW in der Regel keinen Rahmen mehr sondern sind selbstragende Konstruktionen, bei denen die Bodengruppe die Rahmenfunktion übernimmt.

Die Reparatur ist für einen Fachbetrieb kein Problem und Ford-Händler zähle ich zu den Fachbetrieben.

Liebe Grüße

Herbert

Zitat:

Original geschrieben von Devil8x4

Wertminderungsausgleich bei Kaskoschaden???

 

Das gibt es doch gar nicht...

 

...auch nicht bei Roller...

Bei Roller sicherlich nicht - aber es gibt inzwischen auch Kaskoversicherungen, die nach einem Unfallschaden auch eine Wertminderung bezahlen. Alles nur eine Frage des Preises

Zitat:

Original geschrieben von Ani90

Hier die Fotos. Die Fahrertür lies sich nicht mehr öffnen.

Und wegen diesen paar Falten wird hier so ein " Aufriss " gemacht und

über Totalschaden spekuliert.

Zitat:

Original geschrieben von Ani90

Noch eine Fragen zum Verständnis bzw. aus Interesse:

- Wie können dann scheinbar alle Werkstätten unabhängig von deren eigentlichen Markenangebot fachgerecht reparieren? Gibt es da oft von Hersteller zu Hersteller nicht gravierende Unterschiede? Gut, bei meinem Blechschaden wohl jetzt eher nicht...

Es gibt gewisse Schäden, bzw. Bereiche am Auto, die unter Umständen nur von der Vertragswerkstatt repariert werden dürfen.

Wenn so ein Schaden auftaucht teilt die ("markenfremde") Werkstatt das aber mit und dein Wagen wird (auf Kosten deiner Kasko) in eine Vertragswerkstatt gebracht und dort repariert.

Die aller meisten Schäden kann aber jede "normale" Werkstatt auch fachgerecht reparieren.

Zitat:

Original geschrieben von redactros

Und wegen diesen paar Falten wird hier so ein " Aufriss " gemacht und

über Totalschaden spekuliert.

Glaub es oder nicht:

Meine Mutter hatte bei Ihrem 5er damals ein ähnliches optisches Ergebnis.

Fazit: wirtschaftlicher Totalschaden (Fahrzeugwert zu dem Zeitpunkt noch ca. 20-25.000€), da B-Säule angerissen, Rahmen verzogen, beide Türen fahrerseitig kaputt, A-Säule beschädigt, etc.

Da haben nicht einmal die Side- oder Windowbags ausgelöst..

Wie heißts doch so schön: Steckst ni drin! :)

Zitat:

Original geschrieben von Oetteken

 

Die Reparatur ist für einen Fachbetrieb kein Problem und Ford-Händler zähle ich zu den Fachbetrieben.

...soll dies heißen, dass "jeder" Ford Händler Karosserie&Lackkompetenz im Hause hat :confused:

Das würd ich nicht unterzeichnen denn mehr als eine Lackspraydose haben viele selbsternannte Fachbetriebe nicht im Regal...

Viele Vertragswerkstätten lackieren nicht selbst.

Eventuell lässt der Fordhändler ja beim selben Fachbetrieb lackieren, wie der Skodapartner?

Zitat:

Original geschrieben von Golf5GTI/DSG

...soll dies heißen, dass "jeder" Ford Händler Karosserie&Lackkompetenz im Hause hat :confused:

Das würd ich nicht unterzeichnen denn mehr als eine Lackspraydose haben viele selbsternannte Fachbetriebe nicht im Regal...

Ich auch nicht.

Keiner der grossen Markenhändler hier vor Ort mit denen ich bisher zu tun hatte, führt noch selbst Unfallreperaturen durch, sie haben nicht mal mehr die Ausrüstung dazu.

Darauf speizialisierte Betriebe können das schneller, günstiger und vor allem besser (weil sie Tag und Nacht nichts anderes tun).

Die Markenhändler führen zwar die Abwicklung durch und machen Vorarbeiten (Demontage / Montage von Teilen und Verkleidungen), die Blech- und Lackarbeiten werden aber duch die Bank nach extern vergeben.

Man sollte also lieber nicht anehmen, sein Ford/Skoda/Mercedes/BMW würde in einer "Markenwerkstatt" anders repariert als beim freien Unfallinstandsetzer. Je nachdem kann dies durchaus der gleiche Arbeiter in der gleichen Werkstatt sein ohne überhaupt zu wissen, woher sein Auftrag kam.

Ggf landet das Auto also ohnehin in der ach so verschmähten "freien Klitsche", nur manchmal zahlt der Kunde dafür die Stundensätze des beauftragten Markenbetriebs, denn die wollen ja auch von etwas leben.;)

Für das "Problem" des TE habe ich wenig Verständnis: Erst soll die Prämie natürlich ECO sein, wenns dann so weit ist will man aber natürlich das Premium - Paket und man(n) will selbstredend mitreden wem er sein Auto anvertraut.

Wie kürzlich jemand hier sagte: Scheinbar ist es wirklich nicht mehr üblich Verträge zu lesen bevor man sie unterschreibt.

Freu dich einfach, daß dein Auto in den Ursprungszustand versetzt wird ohne dass Du gross mitwirken musst.

Sollte was nicht zu deiner Zufriedenheit abgelaufen sein, geh reklamieren.

Es steht ihm ja zu in die Werkstatt seiner Wahl zu fahren ABER hier wird z.b. die HUK nicht die volle Rechnung begleichen, dies muss der TE selber entscheiden :)

Themenstarteram 31. Januar 2013 um 10:12

Mit der Bezeichnung "Fordhändler" habe ich nur die Hälfte erwähnt. Tut mir Leid. Folgendes kann man auf der Internetseite bei diesem nachlesen:

Schadenzentrum

x ist Ihr Spezialist, wenn es um einen Unfallschaden an Ihrem Fahrzeug geht. Mit einem der modernsten Karosserie- und Lackierfachbetrieben der Region sicher kein Zufall. Jedes Jahr durchlaufen mehrere hundert PKW und Transporter aller Fabrikate unsere Werkstätten. Und sind danach fast wieder wie neu. Diese markenübergreifende Kompetenz zeigen wir durch unsere Eigenmarke x Karosserie und Lack.

Mitglied im ZKF e.V.

Durch unsere Routine und hochwertige Werkstattausrüstung haben wir uns eine Aufnahme in den Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V. redlich verdient. Unter anderem auch eine Garantie dafür, dass unsere Mitarbeiter bestens ausgebildet sind und qualifizierte Meister des Karosserie- oder Lackiererhandwerks ihr Wissen für jeden Arbeitsprozess zur Verfügung stellen.

Werkstatt des Vertrauens

Übrigens wurden wir ganz aktuell zur Werkstatt des Vertrauens im Bereich Lack und Karosserie für 2011 gewählt. Eine Aktion, die von führenden Automobilzulieferfirmen ins Leben gerufen wurde und in deren Rahmen über mehrere Monate x-Kunden mit unterschiedlichsten Fabrikaten nach ihrer Zufriedenheit und Weiterempfehlungsabsicht befragt wurden. Hierbei konnten wir unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Unfallinstandsetzung und Fahrzeuglackierung wieder einmal unter Beweis stellen.

Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Kunden und versprechen Ihnen auch weiterhin höchste Qualität und Serviceorientierung.

Garantie

x besitzt jahrzehntelange Erfahrung mit der Unfallreparatur für alle Fahrzeuge. Unsere Mitarbeiter gehören zu den besten auf ihrem Gebiet. Davon sind wir überzeugt. Deshalb können wir es uns leisten auf jede von uns ausgeführte Unfallreparatur eine Garantie von 6 Jahren zu geben. Ohne Wenn und Aber.

Lackierzentrum

Mit unseren modernen Lackierkabinen in y und z setzen wir gerne Maßstäbe bei Lackierungen jeder Art. Ob Teil- oder Komplettlackierung. Ob Kleinwagen oder Transporter. Wir stehen immer gerne zur Verfügung. Und oft auch günstiger als gedacht. Dass wir natürlich nur umweltfreundliche Lackmaterialien auf Wasserbasis verwenden ist doch schon fast selbstverständlch, oder? Ein Anruf oder eine E-Mail genügt und wir machen Ihnen gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

x Partnerversicherungen

Übrigens arbeiten wir bei x schon seit vielen Jahren mit den meisten Versicherungsgesellschaften eng und partnerschaftlich zusammen. Nur zum Vorteil unserer Kunden. Denn so können Sie, als Kunde, sicher sein, dass Sie nur beste Qualität erhalten. Für Ihre Sicherheit.

U.a. Allianz, HUK-Coburg, Zürich, DEVK, Gothaer, AXA...

am 31. Januar 2013 um 10:41

Unsere Autos sind hier vor Ort versichert...ebenfalls mit Werkstattbindung....aber: Diese Werkstatt ist die gleiche zu der wir unsere Autos auch zum Service und anderen Reparaturen bringen, preisgünstig und kompetent....und hier im Dorf. Insofern habe ich da kein schlechtes Gefühl, wenn der Wagen nach einem Unfall dort repariert werden sollte....im Gegenteil. :)

LG Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Selbstverschuldeter Unfall; HUK-Coburg Vollkasko Select