ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Rostbehandlung - Unterbodenschutz - Hohlraumversiegelung

Rostbehandlung - Unterbodenschutz - Hohlraumversiegelung

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 11:48

Hallo,

 

ich möchte bei meinen Volvo einige Roststellen behandeln und entsprechend danach versiegeln und schützen. Des Weiteren die Holme versiegeln und schützen. Die Halter der Heckstoßstange, wie auf dem Bild zu sehen, werden natürlich erneuert.

 

Habt ihr Tipps für mich? Welche Mittel könnt ihr empfehlen?

Ich möchte generell gegen Rost vorbeugen.

 

 

Danke und Gruß

 

Nilsco

Asset.JPG
Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 16. Mai 2020 um 10:00:28 Uhr:

Ich könnte es dir erklären, aber warum sollte ich, wenn du noch nicht einmal eine Frage in einem ganzen Satz posten kannst?

Du kannst es mir eben nicht erklären.

Und meine Frage braucht doch keinen ganzen Satz wenn die oben drüber das Zitat steht.

Aber was soll man auch erwarten wenn eine Antwort von dir lautet "wegen isso" :p

Das ist das Wald-Echo-Syndrom.

irgendeinen grund für die ergebnisse der pisa-studie in deutschland scheint es ja zu geben....

Zitat:

@DXO schrieb am 16. Mai 2020 um 08:43:37 Uhr:

Zitat:

@FL.MAVERIK schrieb am 15. Mai 2020 um 22:23:21 Uhr:

Eine Drahtbürste zur Entrostung ist ein NoGo. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es in diesem Fall nicht so entscheidend ist.

Begründung?

Weil du mit der Drahtbürste Quasi die Poren im Rost zuschmierst und dasRostschutzmittel dann nicht oder nur schlecht eindringen kann....

Hab mir schon fast gedacht das so etwas schräges kommt.

Du kennst die verschiedensten Drahtbürsten Werkzeuge und hast mit diesen auch Erfahrung?

Was ist denn daran schräg? Ich restauriere seit über dreißig Jahren Fahrzeuge jedweder Art. Mit einer (maschinenbetriebenen) Drahtbürste passiert genau das, was GD_Fahrer beschrieben hat.

Vielleicht solltest du dich mal konstruktiv einbringen, anstatt immer nur zu versuchen, andere User lächerlich zu machen. Einen für andere User hilfreichen Beitrag habe ich jedenfalls von dir bisher nicht lesen können.

Wenn du mir jetzt ein offizielles Merkblatt zur Verwendung von Drahtbürsten zeigen kannst wo eine Rostentfernung nicht empfohlen wird wäre das schon toll.

Aber da wird wieder mal nichts kommen.;)

Und jetzt nochmal ganz deutlich:

Bring dich mit hilfreichen Beiträgen ein oder lass besser die Finger von der Tastatur. Es reicht mir langsam!

Wenn man sich die Oberfläche nach der entrostung mit der Drahtbürste sieht kann man genau sehen das es sehr warm geworden ist und dadurch wird der Rost überdeckt aber weg ist dieser deswegen noch nicht.

Da ist schleifen oder Sandstrahlen besser, es gibt auch nadelentroster aber damit habe ich keine Erfahrung gemacht

Losen Rost kann man schon mit einer Handdrahtbürste entfernen, ansonsten halt den Sandsturm (außer auf großflächige Bleche natürlich) oder eine CSD-Scheibe nehmen.

Für Unterbodenschutz ist ein Multitool für mich das Mittel der Wahl.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 12:02

Ein Nadelentroster wäre für meine Rostbeseitigung denke ich zu aggressiv. Ich habe es jetzt mit einer Drahtbürste entfernt und anschließend mit Rostumwandler behandelt. Nächster Schritt wäre jetzt Branto. Hat jemand eine Idee wie ich die Holme von innen vom Rost befreie?

 

Danke und Gruß

Gar nicht. Du kannst ihn aber stoppen, zB mit Mike Sanders.

Zitat:

@DXO schrieb am 17. Mai 2020 um 12:58:24 Uhr:

Hab mir schon fast gedacht das so etwas schräges kommt.

Du kennst die verschiedensten Drahtbürsten Werkzeuge und hast mit diesen auch Erfahrung?

Sicher, sonst hätte ich dasnicht geschrieben...:rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Rostbehandlung - Unterbodenschutz - Hohlraumversiegelung