ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Probleme mit Micra

Probleme mit Micra

Themenstarteram 8. September 2005 um 21:00

Liebe Leute,

mein Freund und ich haben folgendes Problem:

Also, da ist dieser Nissan Micra, der fast von Anbeginn Ärger macht, ein

echtes Montagsauto.

Kurzzusammenfassung:

- Auto hat immer wieder Probleme (Zentralverriegelung, CD-Player), aber

nicht häufig genug dieselben, als dass die Voraussetzungen für

"Rücktritt vom Kaufvertrag nach 2 erfolglosen Reparaturversuchen" schon

eindeutig gegeben wären.

- Aktuell springt das Auto in unregelmässigen ABständen nicht an - aber

nicht reproduzierbar, sprich: wenn wir es in der Werkstatt haben,

dann tut's einwandfrei. :-(

- Der Autohändler sagt "Ich kann nix feststellen, was wollt ihr

eigentlich, das Auto ist okay. Holt es gefälligst hier ab, sonst will ich

Standgebühren.

- Für die Startschwierigkeiten können wir aber Zeugen und die Protokolle

des Pannendienstes als Belege/Beweise ins Feld führen.

- Zusammengenommen könnte das IMO juristisch gesehen dafür reichen, dass

wir vom Kaufvertrag zurücktreten können.

- Wir haben die Schiedsstelle der Kfz-Innung eingeschaltet, aber die

sind nicht übermässig hilfreich. Die sagen ganz klar: Okay, wenn Sie darauf

bestehen, dann berufen wir die Kommission ein. Wir sagen Ihnen aber gleich,

wie das ablaufen wird: wir gehen zusammen auf den Hof und wenn das Auto anspringt,

dann ist für uns alles in Ordnung.

- Inzwischen haben wir auch einen Brief an Deutschland geschrieben und dann auch mit ihnen

telefoniert, leider mit wenig zufriedenstellendem Ergebnis: Wir sollen mal schön unser

Schiedsverfahren bei der Kfz-Schiedsstelle durchziehen, sie könnten da nix machen.

Das Autohaus habe alles erforderliche getan, es läge kein Fehler vor.

Und was der Pannendienst protokolliert, interessiere sie nicht, allerhöchstens, wenn wir den

Nissan-Pannendienst gerufen hätten, wäre das evtl. relevant, aber eigentlich gälte: "was auf der

Strasse ist, interessiert uns nicht, uns interessiert, was in der Werkstatt ist"

Was wir wollen (in Rangfolge von der besten zur weniger guten Lösung) :

- vom Kaufvertrag zurücktreten oder

- diesen Nissan Micra gegen ein fahrendes Exemplar austauschen

Was für Ideen wir schon hatten für das weitere Vorgehen:

- Verbraucherzentrale (können die uns helfen?)

- Presse? (es gibt hier im Lokalteil der FR so eine Rubrik, wo man sich

mit exakt solchen Problemchen bei denen melden kann)

- Hocheskalieren in der Nissan-Hierarchie?

- Ein Gutachten anfertigen lassen auf eigene Kosten?

- Anwalt für Schuldrecht und den das einfach von A-Z durchziehen lassen.

Was meint ihr dazu? Habt ihr Erfahrungen mit solchen REaktionen seitens Nissan?

Oder andere Ideen, was wir tun könnten? Wie würdet ihr zur Durchsetzung eurer Interessen vorgehen?

Und: bitte fragt zurück, wenn etwas unklar sein sollte.

Ich hab versucht, alles möglichst klar darzustellen, aber es ist schon

ein einigermaßen umfangreiches Thema geworden, und vielleicht hab ich ja

was vergessen.

Danke + Grüße

Martina

7 Antworten

Hallo Mathilde,

so als Aussenstehender betrachtet bekommst du m.E. wohl kein Recht.

Die Mängel wie CD-Player etc. sind ja wohl behoben worden. Die Schiedsstelle gibt dir auch kein Recht, bzw. deutet ja schon an wie der Entscheid letztendlich lauten wird. Der Händler ist natürlich hilflos wenn der Wagen anstandslos anspringt. Was soll er auch tun? Ein typischer Micra-Mangel liegt auch nicht vor, also bleibt Nissan-Deutschland auch gelassen. OK, die Sprüche vom Händler sind schon frech und die Antworten von Nissan Deutschland könnten vieleicht auch sachlicher sein.

Du könntest vieleicht mal zur AutoBild schreiben, aber da wird wohl nichts bei rumkommen.

Zum Anwalt würd ich nur gehen wenn ich eine Rechtschutzversicherung hätte, wobei noch offen ist, ob die den Fall vertritt. Das machen die nämlich nur bei Aussicht auf Erfolg.

Und bevor du zum Anwalt oder Gutachter gehst, kannst du das Geld lieber nehmen, gibst den Micra irgendwo in Zahlung und kaufst einen anderen Wagen.

Oder du gehst erstmal zu einer anderen Werkstatt.

Zebu

Themenstarteram 12. September 2005 um 17:01

Zitat:

Original geschrieben von Zebulon102

Hallo Mathilde,

so als Aussenstehender betrachtet bekommst du m.E. wohl kein Recht.

Die Mängel wie CD-Player etc. sind ja wohl behoben worden.

Das stimmt, ja.

Zitat:

Die Schiedsstelle gibt dir auch kein Recht, bzw. deutet ja schon an wie der Entscheid letztendlich lauten wird.

Ist halt die Frage, ob ich mich damit abfinden will...

Zitat:

Der Händler ist natürlich hilflos wenn der Wagen anstandslos anspringt. Was soll er auch tun?

Ich verstehe nun wirklich nicht viel von Technik, aber dass man mehr machen kann als den Motor mal probeweise anlassen und ansonsten mit den Schultern zucken, das weiß selbst ich.

Zitat:

Ein typischer Micra-Mangel liegt auch nicht vor,

Woher weißt du das? Das ist zunächst mal allenfalls das, was uns Nissan Deutschland und der Händler glauben machen wollen.

Ich habe mein Problem parallel in ein anderes Forum gepostet, da ist die Resonanz eher: "altbekanntes Problem, hatten wir hier schon oft", durchaus auch von Mitarbeiter von Nissan-Häusern.

Zitat:

OK, die Sprüche vom Händler sind schon frech und die Antworten von Nissan Deutschland könnten vieleicht auch sachlicher sein.

das will ich meinen. ;-)

Zitat:

Du könntest vieleicht mal zur AutoBild schreiben, aber da wird wohl nichts bei rumkommen.

Du hast Erfahrung mit denen?

Zitat:

Zum Anwalt würd ich nur gehen wenn ich eine Rechtschutzversicherung hätte, wobei noch offen ist, ob die den Fall vertritt. Das machen die nämlich nur bei Aussicht auf Erfolg.

ich weiß. Doch wenn ich Aussicht auf Erfolg hab, brauch ich die RV nicht mehr.

WEnn ich sie brauchen würde, dann tritt sie nicht mehr ein.

Zitat:

Und bevor du zum Anwalt oder Gutachter gehst, kannst du das Geld lieber nehmen, gibst den Micra irgendwo in Zahlung und kaufst einen anderen Wagen.

Wenn ich den Wagen einem Privatmann verkaufen, steht der beim ersten Mangel bei mir auf der Matte.

Ein Händler wird mich vermutlich fragen,wieso ich das Auto nach einem Dreivierteljahr, ohne nennenswerte Kilometerleistung wieder verticken will und entweder den Braten riechen oder mich massivst im Preis drücken.

Also nicht so die tollen Alternativen.

Zitat:

Oder du gehst erstmal zu einer anderen Werkstatt.

Klar, und wer zahtl das?

Vor allem: wenn das Problem hinterher fortbesteht, erklärt mir doch Händler/Werkstatt 1, dass das alles an der Pfuscherei von Händler/Werkstatt 2 liegt und er nun wirklich überhaupt nichts mehr damit zu tun hat.

Nee, das lass ich besser vorerst mal.

Ich habe gutes Geld für das Auto bezahlt, ich hab 10000 EUR auf den Tisch gelegt - dafür will ich ein zuverlässiges Auto - und dafür werde ich mich auch einsetzen.

(KLein beigeben kann ich immer noch - aber nicht von vornherein)

Greetings,

Martina

Hallo

Was ist das für eim Micra K11 oder K12

Beim K11 die wird es die Wgfahrsperre sein HAbt ihr ein Hobby funker bei euch in der nähe ?????????

Beim K12 wird es die Zündstart platine sein das gibt es öfters das die terz machen ist eine scheiße kunstruktion ???????

Das wars was mir einfällt viel glück

Moin Mathilde,

Hab in meiner Antwort ja nur m e i n e Meinung kundgetan. So wie ich die Sache aus meiner Sicht sehe. Danach hattest du gefragt,oder? Was du weiter unternimmst ist dir ganz allein überlassen.

Zebu

Themenstarteram 13. September 2005 um 13:51

Zitat:

Original geschrieben von Nissanmechanika

Hallo

Was ist das für eim Micra K11 oder K12

Beim K11 die wird es die Wgfahrsperre sein HAbt ihr ein Hobby funker bei euch in der nähe ?????????

Beim K12 wird es die Zündstart platine sein das gibt es öfters das die terz machen ist eine scheiße kunstruktion ???????

Das wars was mir einfällt viel glück

Es ist ein K12.

Danke für deinen Hinweis,

Martina

Themenstarteram 13. September 2005 um 13:54

Zitat:

Original geschrieben von Zebulon102

Moin Mathilde,

Hab in meiner Antwort ja nur m e i n e Meinung kundgetan. So wie ich die Sache aus meiner Sicht sehe. Danach hattest du gefragt,oder?

Ja, hatte ich. War es nicht okay, dass ich geantwortet habe? Ich meine, wenn du z.B. fragst, was der Händler denn wohl groß tun könnte, dann sag ich, was er meiner Meinung nach tun könnte.

 

Zitat:

Was du weiter unternimmst ist dir ganz allein überlassen.

Zebu

Klar.

Grüße

Martina

Themenstarteram 21. September 2005 um 23:09

HI, zusammen,

wollte nur Bescheid sagen, dass wir dann doch noch erfolgreich waren:

Die Schiedsstelle der Innung des Kfz-Handwerks hat entschieden: unser Micra wird vom Händler zurückgenommen, er erstattet uns den kaufpreis (abzüglcih eines ABschlages für die gefahrenen Kilometer) zurück und wir sind damit raus aus der ganzen Geschichte.

Viele Grüße aus Frankfurt

Martina

(sehr erleichtert)

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Probleme mit Micra