ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Probleme beim Schalten/Bei jedem Gangwechsel heult der Motor auf.

Probleme beim Schalten/Bei jedem Gangwechsel heult der Motor auf.

Themenstarteram 18. Mai 2007 um 16:09

Ich fahre einen neuen

TOYOTA RAV4, 2,0-Liter-4-Zylinder-Benzinmotor mit 112 kW (152 PS) (VVTi)

seit 08/06

Dabei schalte ich das Auto genau wie ich alle Autos bisher geschaltet habe:

1. Fuß vom Gaspedal nehmen

2. Kupplung treten

3. Gang einlegen

4. Kupplung loslassen

5. Gas geben

Aber zwischen 1. und 2. heult der Motor jedes Mal kräftig auf.

Die Werkstatt meint, dass sei normal bei dem Auto.

Wegen des Schadstoffausstosses gehe es nicht anders. Das sei Softwaremäßig so eingestellt.

Ich finde: So kann es nicht bleiben. Es ist grausam. Unbeteiligte Passanten gucken schon wenn ich schaltend vorbei fahre.

Wer weiß Rat?

13 Antworten

Hallo,

hmm, aendere mal das 'timing' beim Schalten, indem Du nicht sofort auf die Kupplung trittst, nachdem Du vom Gaspedal gehst. Oder Du gehst etwas frueher vom Gaspedal bevor Du die Kupplung tritts. Kommt letztendlich aufs gleiche raus. Der tourt nicht gleich ab, wenn du vom Gas gehst. Deshalb kommt das zu Deinem beschriebenen Verhalten. Am Anfang etwas gewoehnungbeduerftig.

Gruss

C2P

Andere Hersteller bekommen das auch ohne Jaulen hin, samt Abgasnormen..

Problem ist, er tourt nicht "gesteuert" ab, sondern hält einfach eine Weile die Drehzahl - man muß sich halt umgewöhnen.

vg Steve

Themenstarteram 18. Mai 2007 um 19:58

danke für die Antwort C2P,

ich fahre auch eigentlich so wie du es beschreibst.

Man kann sich daran gewöhnen.!?

Ich muss es ja.

Das kann’s aber auch nicht sein.

Solche Verrenkungen sind nicht normal.

Von sportlicher Fahrweise (schnelles Schalten) will ich gar nicht erst reden.

Aber die eigentliche Fahrerin des RAV4 ist meine Mutter und die ist gute 80 Jahre alt.

Und die ändert ihren Fahrstil, den sie seit Jahrzehnten drauf hat, nicht mehr.

Ich bin heil-froh, dass sie überhaupt fährt.

Auch grundsätzlich, selbst wenn ich der Stammfahrer des Autos wäre, halte ich diesen aufgezwungenen Fahrstil für unmöglich.

Das ist schließlich ein Neuwagen.

Gibt es denn nicht die Möglichkeit des Chip-Tunings auch für dieses Auto?

Wenn ja, wie ist es mit dem Problem dann?

Oder lässt sich irgendwo etwas verstellen?

Software- bzw. Hardware- Veränderungen?

Selbst auf die „Gefahr“ hin, dass die Schadstoffwerte sich dann verändern, würde ich es auf jeden Fall testen mögen und dann entscheiden, ob es so bleibt oder wieder rückgängig gemacht wird.

Gruß

weiß nicht ob dir das eine Hilfe ist, aber warst du mit deinem RAV schon bei mehreren Händler in deiner Region und sagen die alle das gleiche zu deinem Problem?

Das ist kein Problem, das ist wohl tatsächlich die Fahrweise.

Ihr könnt euch dran gewöhnen, die Kupplung aber nicht.

Einfach mal den Fuß vom Gas nehmen und dann schalten.

Warum hat sie denn keine Automatik (wenn sie nicht schalten kann)?

PS: Rentner können ja ruhig mobil bleiben, aber nicht, wenn sie eine Gefährdung für den Straßenverkehr darstellen.

Eine jährliche Überprüfung ist mehr als überfällig!

mfg

Re: Probleme beim Schalten/Bei jedem Gangwechsel heult der Motor auf.

 

Zitat:

Original geschrieben von golfqay

Aber zwischen 1. und 2. heult der Motor jedes Mal kräftig auf.

Die Werkstatt meint, dass sei normal bei dem Auto.

Wegen des Schadstoffausstosses gehe es nicht anders. Das sei Softwaremäßig so eingestellt.

Ich finde: So kann es nicht bleiben. Es ist grausam. Unbeteiligte Passanten gucken schon wenn ich schaltend vorbei fahre.

Wer weiß Rat?

Hmm, wie wäre es denn, wenn du mal die Gegenprobe machen würdest. Mach 'ne Probefahrt mit einem anderen fabrikneuen RAV4 - ggf. bei einem anderen Händler - und prüfe, ob der sich genauso verhält wie eurer. Wenn nicht, hast du ein gutes Argument, dass dein Dealer was tun muss ... ;)

Hallo,

ich glaube kaum, dass dies von der Software so gewollt ist.

Die Drehzahl beim Schalten wird nach verlassen des Drucks auf dem Gaspedal in erster Linie durch das Getriebe-Schwungrad bestimmt. Bei eher sportlicher Auslegung (großes Schwungrad) wird die Drehzahl des Motors nahezu beibelassen, um beim Einkuppeln wieder eine optimale Drehzahl vorzufinden.

Gerade bei Dieselmotoren kann außerdem ein Drehzahlverlust bei Schaltvorgängen zu Komforteinbußen durch rupfende Kupplung entstehen.

Unter "Aufheulen" verstehe ich jetzt eher eine Erhöhung der Drehzahl. Diese ist sicher kontraproduktiv - erst recht im Hinblick auf den Schadstoffausstoß. Da hat dir der Händler aber einen Bären aufgebunden.

Vielleicht soll aber auch auf diese Weise durch "übersteuerung" des Drehmoments ein unharmonisches Einkuppeln verhindert werden. Normalerweise muss man ja ein wenig Gas geben, damit es bei diesem Schritt kein "Ruckler" gibt...

Eventuell solltest du tatsächlich mal einen weiteren Rat durch eine andere Werkstatt einholen.

Gruß

Flo

ich hab mal nen Fabriksneuen 1,4er Benziner probegefahren wie er gerade rausgekommen ist (habe die Geschichte hier schon mal geschrieben) und das Auto hat beim Schalten Zwischengas gegeben. (dies sei laut Händler normal und würden alle Autos so haben - das Gas wurde nicht gehalten, nein, er gab ca. 200 u/min Zwischengas und das machte er sowohl bei mir, ihr und auch beim Cheffe persönlich ;) )

 

PS: das war damals der K.O. Punkt für den Toyota, denn mit sowas will und werde ich mich nicht anfreunden. Abhilfe gab es diesbezüglich nicht (lt. Händler)

gruß

 

Martin

Themenstarteram 18. Mai 2007 um 22:33

Vielen Dank für die vielen schnellen Reaktionen und guten Vorschläge.

Ich glaube ich werde mal zu anderen RAV4-Händlern gehen und auch darüber hinaus bei meinem Händler mal einen anderen RAV4 Benziner Probe fahren.

außer driver.87

Das ist kein Problem, das ist wohl tatsächlich die Fahrweise.

Das ist sehr wohl ein Problem und nicht die Fahrweise!

Ich selbst fahre seit vielen Jahren jede Menge Fahrzeuge, habe auch den alten LKW-Führerschein 2 und behaupte von mir fahren zu können und haufenweise Erfahrung zu haben. Und meine Mutter hat auch schon mehrere Autos gehabt, ist zwar mittlerweile alt aber kann trotzdem fahren, im Sinne von Fahrzeuge im Straßenverkehr sicher beherrschen.

Außerdem fällt das Problem allen Familienmitgliedern und Bekannten auf. Jeder hat es!

Das Blöde ist nur: Ich war es, der ihr zu dem Auto geraten hat und deshalb muss ich für Abhilfe sorgen.

Ihr könnt euch dran gewöhnen, die Kupplung aber nicht.

Einfach mal den Fuß vom Gas nehmen und dann schalten.

Das kommentiere ich jetzt nicht. Ist mir zu blöd.

Warum hat sie denn keine Automatik (wenn sie nicht schalten kann)?

Da ist was dran. Wenn ich das gewusst hätte, würden wir uns anders entschieden haben, inklusive der Möglichkeit mit der Automatik. Das hilft jetzt aber nicht weiter!

Außerdem hat es hier jeder gerafft und gibt entsprechende Antworten. Ich suche eine technische Hilfe und keine dumpfe Belehrung was man besser hätte machen sollen oder können.

PS: Rentner können ja ruhig mobil bleiben, aber nicht, wenn sie eine Gefährdung für den Straßenverkehr darstellen.

Eine jährliche Überprüfung ist mehr als überfällig!

Mein lieber driver 87. Hier fängst du an Dinge zu behaupten die du gar nicht weist, nicht wissen kannst. Oder kennst du sie und ihren Fahrstil? Oder an welcher Stelle meinst du diese Schlussfolgerungen daraus interpretieren zu können?

Du hast nach alledem eine Überprüfung nötig!

Gruß

Hi, golfqay,

ich hatte diesen RAV als Benziner mal als Ersatz. Habe dabei völlig normal geschaltet und nichts bemerkt. Ich würde auch mal einen anderen ausprobieren.

Ganz generell und unabhängig von deiner Mutter hat driver 87 recht. So alte Leutchen können kaum noch die nötigen Reaktionen haben um im Straßenverkehr mitzumachen. Auf alle Fälle sollte das wirklich häufig überprüft werden. Ist aber OT.

Gruß,

Happycroco

Re: Re: Probleme beim Schalten/Bei jedem Gangwechsel heult der Motor auf.

 

Zitat:

Original geschrieben von gs-hybrid

Hmm, wie wäre es denn, wenn du mal die Gegenprobe machen würdest. Mach 'ne Probefahrt mit einem anderen fabrikneuen RAV4 - ggf. bei einem anderen Händler - und prüfe, ob der sich genauso verhält wie eurer. Wenn nicht, hast du ein gutes Argument, dass dein Dealer was tun muss ... ;)

Hmm,

ich kann mich dem Vorschlag nur anschließen. Ich hab ja schon einige Toyotas gefahren, aber ein solch auffälliges "Nachtouren" beim Gangwechsel ist mir noch bei keinem aufgefallen. Mir scheint eher, dass hier was nicht in Ordnung ist.

@Kurve2

es gibt kein Getriebeschwungrad! Wenn dann das am Motor/Kupplung das wird aber bei sportlichen Motoren aus Dynamikgründen (schnelle Änderung der Morordrehzahl) möglichst klein gehalten. Es dient ausschließlich dem runderen Motorlauf bei niedrigen Drehzahlen. Sonst gibt das ein Verhalten wie bei einem Lanz Bulldog. ;)

Das beschriebene Verhalten wird ausschließlich durch Motorsoftware (elektronisches Gaspedal) erzwungen

 

monegasse

Hallo allerseits,

bin eben beim Googeln auf dieses Forum gestoßen. Möchte diesen verstaubten Thread noch mal reaktivieren, da ich im Moment exakt das gleiche Problem wie der Thread-Ersteller habe. Gibt es denn inzwischen neue Erkenntnisse bzw. eine Lösung? Meine Werkstatt weiß leider auch nicht so recht weiter. Wäre schön, wenn ihr helfen könntet.

cu cordonblue

Zitat:

Original geschrieben von driver.87

Das ist kein Problem, das ist wohl tatsächlich die Fahrweise.

Ihr könnt euch dran gewöhnen, die Kupplung aber nicht.

Einfach mal den Fuß vom Gas nehmen und dann schalten.

Warum hat sie denn keine Automatik (wenn sie nicht schalten kann)?

PS: Rentner können ja ruhig mobil bleiben, aber nicht, wenn sie eine Gefährdung für den Straßenverkehr darstellen.

Eine jährliche Überprüfung ist mehr als überfällig!

mfg

Sorry das ist unverschämt..... ich kenne das Problem von einem ehemaligen Fahrzeug von mir. Da war es recht einfach zu lösen, der Tank war zu dicht und die Belüftung durch den Tankdeckel hat nicht richtig funktioniert. Dadurch hat sich im Tank ein Unterdruck aufgebaut und der Motor ist agemagert und hat daher nicht direkt auf die Gaspedalstellung reagiert. Versuche es einfach einmal mit einem Tankdeckel aus dem Zubehör oder löse ihn ein wenig wenn dein Tank nur halbvoll ist (damit kannst du überprüfen ob es das ist).

lg

Peter

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Probleme beim Schalten/Bei jedem Gangwechsel heult der Motor auf.