ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerauto um 15-17t euro

Pendlerauto um 15-17t euro

Themenstarteram 8. September 2015 um 15:46

Suche ein Pendlerauto da ich knapp 40.000km im Jahr fahren muss. Letztes Jahr bin ich das noch mit meinem Fabia 1.2TSI gefahren. Hatte knapp 5l im durchschnitt verbrauch was an sich noch bezahlbar war.

Will jetzt wieder einen EU Neuwagen kaufen nur bin ich mir unsicher ob sich ein Diesel lohnt bzw bis knapp 17t euro findet man kaum was.

Tempomat und Klima sollten drin sein, der Rest ist eigentlich egal. Im Fabia hab ich auch beqem gesessen daher gehen auch andere kleinwagen.

Habt ihr noch vorschläge welches Auto passen würde und günstig im Unterhalt ist.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Warum fährst du nicht den Fabia weiter, gabs Probleme?

Ich rate zu einem Diesel, da gibt es schon einige gute Modelle zur Auswahl:

http://ww3.autoscout24.de/classified/270736384?pr=0&fromparkdeck=1

http://ww3.autoscout24.de/classified/274677132?asrc=st

http://ww3.autoscout24.de/classified/270170535?pr=0&fromparkdeck=1

http://ww3.autoscout24.de/classified/267388788?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/269654501?asrc=st|as

Themenstarteram 8. September 2015 um 16:32

Fabia wird jetzt verkauft da ich ein super angebot bekommen habe. Hab auf 1 1/2j und 45tkm nur 30% Wertverlust. Daher geht er jetzt weg.

Ein Diesel lohnt sich auf jeden Fall bei den Jahreskilomtern!

Die VAG Diesel sind auch qualitativ sehr gut, ich denke gut bedient wärst du mit einem Skoda Fabia II oder Seat Ibiza mit dem 1.6 TDI, sparsam und solide, wenn du mit deinem Fabia zufrieden warst, warum nicht wieder einen? IdR. kennst du ja dann schon den Händler, und hast da eine gute Beziehung. Der 1.4 TDI dürfte auch einwandfrei sein, kenne mich aber mit dem nicht so aus, bzw. habe noch nicht viel über ihn gehört. Der 1.2 TDI dürfte aber ein wenig zu schwach sein, ist ja etwas schwächer wie der 1.2 TSI.

Bei den Benzinern haben die TSI mit Steuerkette übrigens viele mögliche Problemquellen, also würde ich defintiv zu den solideren Dieseln greifen.

Wenn du lieber VW fahren würdest kannst du dir auch mal den Polo ansehen, ist an sich Baugleich nur eben mit VW Logo und besserer Innenraumqualität usw. alles aber Geschmack, mit dem Fabia oder Ibiza machst du auch nichts schlechter wie mit dem Polo.

Ansonsten gibte es ja noch viele schöne Asiatische Autos die solide sind, wie Mazda, Toyota, Honda, oder was Französisches? Die bauen auch keine schlechten Autos heutzutage? Oder was von Ford oder Opel, Ford ist auch Made in Germany und der Fiesta ist ein gutes Produkt.

Bei den Jahreskilometern würde ich keinen Kleinwagen nehmen, sondern mindestens einen Kompakten. Den Seat Leon 1,6 TDI (Technik vom Golf) gäbe es auch schon ab ca. 14.000€.

Themenstarteram 8. September 2015 um 17:30

Also ich habe mal grob für einen Seat Toledo Connect gerechnet. Bei 4Jahren und 160.000km komm ich monatlich beim

Diesel -> 622,9€

Benzin -> 619€

Gerechnet wurden Anschafffung, Steuern, Versicherung und Sprit. Nicht reingeflossen ist Wertverlust und Reperaturen. Dh im Grunde nimmt es nicht selbst bei 40tkm im Jahr nicht viel.

Da hast du garantiert einen Rechenfehler drin. Und den Toledo kannst du vergessen, das ist nur ein verlängerter Ibiza, ums selbe Geld bekommst du auch einen um Welten besseren Leon.

Welche Anhaltswerte hast du für die Berechnung verwendet? Welche Motoren, den Nefz-Verbrauch oder den von Spritmonitor, welchen Spritpreis usw.?

Würde mich nach einem Ford Focus umschauen, ein in jeder Hinsicht sehr gutes Auto.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Themenstarteram 8. September 2015 um 18:46

Zitat:

@ehcm schrieb am 8. September 2015 um 18:32:37 Uhr:

Welche Anhaltswerte hast du für die Berechnung verwendet? Welche Motoren, den Nefz-Verbrauch oder den von Spritmonitor, welchen Spritpreis usw.?

Aktuelle Spritpreise und Verbrauch mittel im Spritmonitor / eigene Erfahrung. Beides Seat Toledo Connect mit gleicher Ausstattung. 48 Monate und 160tkm gerechnet .

1.6TDI Diesel 382,9€(18379€ Kaufpreis / 48)+ 15€(Steuern)+63€(Versicherung SF11 TK0 VK500)+ 162€(Diesel, 4,5l Verbrauch, 1,08€ pro Liter) = monatlich 622,9euro

1.2TSI Benzin 319,9€(15354€ Kaufpreis / 48)+ 5,41€(Steuern)+56€(Versicherung SF11 TK0 VK500)+ 238€(Benzin, 5,5l Verbrauch, 1,30€ pro Liter) = monatlich 619euro

Dabei sind halt beide Auto mit Restwert Null gerechnet. Es ist somit nur eine grobe Rechnung. Der Diesel wird sicherlich dann seine 2000€ mehr Restwert haben.

In der Praxis ist der Verbrauchsunterschied garantiert deutlich höher als 1l und der Toldeo hat noch den problematischen Benziner.

Ich denke, 5,5l für einen Mikro-Benziner bei normaler Fahrweise sind selbst füe NEFZ-Verhältnisse eine Utopie. Rechne mal mit 7-8.

Themenstarteram 8. September 2015 um 19:28

Zitat:

@Drehschappeduckel schrieb am 8. September 2015 um 19:23:00 Uhr:

Ich denke, 5,5l für einen Mikro-Benziner bei normaler Fahrweise sind selbst füe NEFZ-Verhältnisse eine Utopie. Rechne mal mit 7-8.

Hast du meinen ersten Beitrag gelesen??

Habe meinen Fabia als 1.2TSI mit 90ps auf 45tkm mit 5,2Litern auf 100KM bewegt. Da sind die 5,5l denk ich realistisch gerechnet oder?

Warum nicht Gas geben? http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Für den Preis bekommt man den Skoda Fabia III 1.4 TDI mit guter Ausstattung. Wenn dir der Fabia bisher zusagte, warum dann wechseln.

http://ww3.autoscout24.de/classified/274613023?asrc=st|as

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerauto um 15-17t euro