ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerauto für 35tkm im Jahr gesucht bis maximal 7500€

Pendlerauto für 35tkm im Jahr gesucht bis maximal 7500€

Themenstarteram 23. August 2017 um 11:01

Hallo liebes Forum

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Anfang Oktober wechsel ich meine Arbeitsstelle, zu der ich jährlich ca. 30tkm pendeln muss, dazu kommen noch Privatfahrten von 5-10tkm, so dass ich mit einer jährlichen Fahrtleistung von min. 35tkm rechne.

Ein Diesel ist wahrscheinlich die günstigste Alternative aber da ich zwischen zwei Großstädten pendle ist mir dieser aufgrund der Fahrverbotsdiskussion zu ungewiss. Daher möchte ich lieber einen sparsamen Beziner.

An Komfort sollte es auch nicht mangeln, da ich für eine Fahrt mindestens eine Stunde benötige. Genügend Platz sollte in dem Auto ebenfalls vorhanden sein, da ich 1,96m groß bin.

Mein Budget liegt bis max. 7500€. Falls es sich nicht vermeiden lässt auch bis 8000€.

Das Streckenprofil besteht zu 90% aus einer stark befahrenen Autobahn. Die restliche Strecke ist Stadtverkehr.

Bis jetzt hatte ich eine Probefahrt in einem Toyota Corolla 1.6 (E15), 78tkm, EZ 05/2009 für insgesamt 7300€. Vielleicht kann mir irgendwer da schon was zu sagen, weil mir der Wagen an sich gut gefallen hat.

Da ich absoluter Laie bin was einen Autokauf angeht, bin ich sehr dankbar über jede Hilfe.

 

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ohh Corolla von2009, gab es den überhaupt in Deutschland zu kaufen? Ansonsten wohl ja baugleich Auris, der im Anfangsstadion wohl unüblicher weise ein paar Macken hatte (biitte mal googeln).

Ansonsten sagt man jeher das man auf Produktionsort achten solle, sofern die Fahrzeuge an unterschiedlichen Ländern gebaut wurden.

Bevorzugt wird da jeher Japan, welches man über die Fahrzeugnummer heraus bekommt.

Themenstarteram 23. August 2017 um 11:28

Den gabs nicht in Deutschland zu kaufen. Der Vorbesitzer hat den direkt als Import aus Ungarn geholt. Den Produktionsort muss ich dann noch in Erfahrung bringen. Kann man dann davon ausgehen dass der Corolla ähnliche Testergebnisse wie der Auris hat?

Davon kannst du zu 100% ausgehen , es ist ein recht gutes Fahrzeug , nur der Preis könnte je nach Ausstattung etwas zu teuer sein, da solch ein Fahrzeug in Deutschland sehr unbeliebt ist und eigentlich schwer verkäuflich ist.

zudem sind Eu-Fahrzeuge eh immer etwas günstiger!

Themenstarteram 23. August 2017 um 11:33

Ausstattung ist nur "Luna". Das wäre dann nur die Basisvariante oder?

Zitat:

@Stickinho schrieb am 23. August 2017 um 11:01:07 Uhr:

 

.... aufgrund der Fahrverbotsdiskussion zu ungewiss....

Genau es wird z.Zt. darüber diskutiert. Noch ist nichts beschlossen.

Wenn du jährlich 35t km fährst, kannst du mit einem Benziner nicht sparsam/kostengünstig sein. Es sei den du fährst mit 100 auf der AB und gurgelst nicht in der Innenstadt rum.

Dann doch lieber für 4-5t € ein älteren EU 5 Diesel und den dann 1-2 Jahre fahren, Spritgeld sparen und irgendwann kommt auch die EU 5 "Abwrackprämie à la EU 1-4" und dann kaufst du dir was anständiges.

Aber am besten du wartest bis nach der Bundestagswahl ab und kaufst dann ein Fahrzeug. Viele alte Benziner in der Preiskategorie haben auch kein Partikelfehler, da wird auch noch was auf die Benziner zu kommen.

bluedo

Kenne mich da nicht so aus...

Aber im Grunde denke das bei solch einen preis das mind die Klima;ESP, 4elkt Fensterheber, 4Scheibenbremsen an Bord sein müssen

Hab gerade aus Interesse mal geschaut und angeblich wurde diese Modelle in Japan wie auch Türkei gefertigt, wie bei letzteren die Produktionsqualität ist kannn man nicht sagen.

Themenstarteram 23. August 2017 um 11:43

Zitat:

Wenn du jährlich 35t km fährst, kannst du mit einem Benziner nicht sparsam/kostengünstig sein. Es sei den du fährst mit 100 auf der AB und gurgelst nicht in der Innenstadt rum.

Profil der Pendelstrecke ist 90% Autobahn. Und viel mehr als 120km/h wird man zu den Pendlerzeiten auf der A1 nicht schaffen. Das hätte ich oben noch erwähnen sollen.

Ich glaube auch, dass der Corolla für Osteuropa in der Türkei vom Band läuft. Das alte Modell kenne ich nicht, ich hatte zuletzt aber den 2016er Corolla als Mietwagen in Bulgarien und war nicht besonders begeistert. Der Wagen ist geräumig, zu viert reist man ohne Probleme. Aber die Qualität stimmte irgendwie nicht. Wenn du dir den Wagen antust, dann sollte der Preis schon bei 5.000 liegen - und du musst es bis zum Ende fahren, weil der Wiederverkauf schwierig wird.

Themenstarteram 23. August 2017 um 11:59

Habt ihr denn andere Alternativen nach denen ich Ausschau halten könnte?

Eine Standartempfehlung wäre Astra oder Focus als Benziner - robust, auch wenn nicht ganz so sparsam. Aber bei sparsamer Fahrweise kannst du die mit 6,x l/100km fahren.

@Stickinho schrieb am 23. August 2017 um 11:43:30 Uhr:

Zitat:

 

Profil der Pendelstrecke ist 90% Autobahn. Und viel mehr als 120km/h wird man zu den Pendlerzeiten auf der A1 nicht schaffen. Das hätte ich oben noch erwähnen sollen.

Zwischen Hamburg und Bremen fahren viele IC´s und halbstündlich der Metronom :)

Wie wärs mit einem Alfa Romeo 159er mit 1.9er (Euro-4) od. 2.0er (Euro-5) Diesel ?

Mit seinem 35.tsd km Intervall, ideal für Dich, dazu, mehr als gute Ausstattung und

überhaupt.. ;)

z.b. so einer :

mit 2.0er Diesel, 170-PS und 370.tsd km :

https://www.autoscout24.de/.../...2250-2cba-4746-e053-e250040a1db3?...

uups, der falsche...

hier die "richtigen" :D

als 5-Zylinder und 210-PS mit "nur" 77.tsd km :

https://www.autoscout24.de/.../...7ae5-c35b-4ea2-b674-81aa6301874d?...

als 1.9er "Elegante" (150-PS)

https://www.autoscout24.de/.../...5353-8ab0-0378-e053-e350040a7fab?...

als 1.9er "Elegante" (150-PS) Automatik

https://www.autoscout24.de/.../...ee6d-d49f-4e82-b3e3-2a4b5a106a44?...

oder 2.0er mit 170-PS

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=248561196

Themenstarteram 23. August 2017 um 12:29

Zitat:

@LKOS schrieb am 23. August 2017 um 12:07:06 Uhr:

@Stickinho schrieb am 23. August 2017 um 11:43:30 Uhr:

Zitat:

@LKOS schrieb am 23. August 2017 um 12:07:06 Uhr:

Zitat:

 

Profil der Pendelstrecke ist 90% Autobahn. Und viel mehr als 120km/h wird man zu den Pendlerzeiten auf der A1 nicht schaffen. Das hätte ich oben noch erwähnen sollen.

Zwischen Hamburg und Bremen fahren viele IC´s und halbstündlich der Metronom :)

Bisschen südlicher. Münster - Dortmund. Gäbe es ne gute Verbindung würd ich liebend gerne mit der Bahn fahren aber 2 1/2 Stunden eine Fahrt ist ein wenig zuviel :D

Zitat:

@Stickinho schrieb am 23. August 2017 um 12:29:49 Uhr:

Zitat:

@LKOS schrieb am 23. August 2017 um 12:07:06 Uhr:

@Stickinho schrieb am 23. August 2017 um 11:43:30 Uhr:

Zitat:

@Stickinho schrieb am 23. August 2017 um 12:29:49 Uhr:

Zitat:

@LKOS schrieb am 23. August 2017 um 12:07:06 Uhr:

 

Zwischen Hamburg und Bremen fahren viele IC´s und halbstündlich der Metronom :)

Bisschen südlicher. Münster - Dortmund. Gäbe es ne gute Verbindung würd ich liebend gerne mit der Bahn fahren aber 2 1/2 Stunden eine Fahrt ist ein wenig zuviel :D

Von Münster nach Dortmund kommt man eigentlich sehr fix mit dem Zug, da fährt doch jede Stunde ein ICE/EC/IC, der eine halbe Stunde von Hauptbahnhof zu Hauptbahnhof braucht, und selbst mit der Eurobahn braucht man etwas weniger als eine Stunde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerauto für 35tkm im Jahr gesucht bis maximal 7500€