ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendeln - Diesel, ältere Mittelklasse?

Pendeln - Diesel, ältere Mittelklasse?

Themenstarteram 11. April 2013 um 10:46

Moin,

ich will mir ein Auto zum Pendeln nach Hamburg zulegen. Täglicher Weg ca 140 km, Großteil Autobahn. Klar ist, dass dass es wirtschaftlich Sinn machen muss, auch bei den variablen Kosten.

Meine Vorstellungen sind zur Zeit folgende:

- Etwas Komfort und Optik, daher Mittelklasse ab Bj 2000 (übliche Verdächtige Bmw e46, Audi a4, MB C, Volvo V50/S40/S60)

- Als Budget habe ich mir 4500-6.500 Euro gesetzt, wobei in der Summe auch schon die Kosten für mögliche Wartung und Reparaturen in dem geplanten Nutzungszeitraum inbegriffen sein sollten

- den Wagen würde ich 2-3 Jahre fahren wollen und dann verkaufen, d.h. ich würde damit ca 100.000 km zurücklegen

Der Autodschungel wirft bei mir doch schon große Skepsis auf, ob ich mit meinen Ambitionen auch etwas finde - zumal ich mich mit Autos technisch nicht so gut auskenne - was ist gut und was böse? - und meine Befürchtung ist, dass ich ein Auto kaufe, wo hohe Folgeinvestitionen in Reparaturen drohen.

Meine Hoffnung ist, dass Ihr mir als Experten etwas zur Seite stehen könnt :)

Was haltet ihr z.B. von dem c200 cdi BJ 2000 - ist hier noch mit größeren Investitionen zu rechnen?:

suchen.mobile.de/auto-inserat/mercedes-benz-c-200-cdi-elegance-schiebedach-vollleder-top-zus-hamburg/174847677.html

Oder ein A4 Bj 2003 - wobei hier wahrscheinlich mindestens der Zahnriemen fällig ist:

http://suchen.mobile.de/.../177177486.html

 

Danke erstmal

Bro

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi,

4500-6500€ für Kauf und Wartung bei 2-3 Jahren haltedauer und 100tkm gefahrenen km? Das geht sich niemals aus!

Wenn du alle Reparaturen und Wartungsarbeiten selbst machst und wirklich nix größeres kommt könnte es vielleicht hinhauen aber wenn du den Wagen für die Arbeiten in ne Werkstatt gibts wird das niemals reichen.

Normale Wartungen hast du da locker 3-4 würde ich minimum 250€ einplanen kann aber auch schnell mal richtung 500€ gehen.

2-4 Sätze reifen wirst du wohl auch brauchen sind pro Satz nochmal 500-600€

Wenn die Bremsen net grad nagelneu sind mußt du die auch 1-2 mal machen lassen,sind dann auch 1000€

usw usw.

Du solltest also schon mal deutlich mehr Geld einplanen!!

C-Klasse aus den frühen Baujahren um 2000-2003 kann man eigentlich net empfehlen, erst ab der Modellpflege 2004 wirklich empfehlenswert.

Audi ist net schlecht hatte aber teilweise auch einige Problemchen,evtl. mal im entsprechenden Markenforum nachforschen.

BMW kenne ich mich net besonders aus.

Volvo V40 müßte man gucken,die jüngeren basieren wohl auf Ford Focus Technik,sind nicht schlecht aber halt ein bißchen kleiner als die "echten" mittelklassefahrzeuge.

Beachte bei den alten Dieseln ob sie ne passende Plakette haben!!

Gruß Tobias

Der silberne Mercedes W203 war seit 2008 nicht mehr in Wartung, schenkt man dem Scheckheft Glauben, und dann ist er noch bei ATU gewesen - da ist wohl mindestens ein großer Kundendienst fällig! "TÜV neu bis Juli 2014" spricht dafür, dass er auch schon tatsächlich seit Juli 2012 steht - und das hat bestimmt seinen Grund. Zudem ist das ein fast dreizehn Jahre altes Auto - da sollte es doch jüngere Autos für dieses Geld geben! Eine gute C-Klasse ist 5.000 Euro locker noch wert, schlecht sieht dieses Exemplar hier auch absolut nicht aus, aber vermutlich bleibet es da nicht beim Preis für das Auto; da wird noch Einiges kommen, denke ich. Generell aber ein durchaus empfehlenswertes, komfortables Auto.

Der ebenfalls silberne Audi A4 ist auch nicht verkehrt, wird aber im Unterhalt teurer sein als der C200CDI. Wenn nicht explizit ein Kombi gebraucht wird, sollte man den außen vor lassen, zumal ich mir bessere Diesel als die TDI-Familie vorstellen kann! Zum Thema "Zahnriemen" sagst du ja schon, dass mindestens da was kommt, und das ist bei VW und Audi kein billiges Vergnügen. Also wird es auch hier nicht bei 5.000 Euro bleiben.

Mein Ratschlag wäre ein Opel Vectra C - der ist von seinem Können der sogenannten "Premium-Mittelklasse" absolut ebenbürtig bzw. teils überlegen und hat einen entschiedenen Vorteil: Den haben viel mehr Privatleute gekauft, auch als Diesel! Zudem: Hoher Anteil an Seniorenautos, teils gibt es da schöne Diesel-Limousinen. Gut ausgestattet, zuverlässig, solide verarbeitet, im Unterhalt preiswert, günstige Ersatzteile und Servicedienstleistungen: Ein verkanntes Auto, absolut unterschätzt. Wird ein BMW oder Mercedes bzw. Audi/VW häufig über dem Wert gehandelt, ist der Vectra tendenziell unter diesem ausgeschrieben - und meist immer noch verhandelbar. Ein gutes Auto, für 5.000 Euro sind auch Modelle ab dem Facelifting 2005 drin.

Vom 2,5 TDI würde ich eher abraten.

Nimm den 1,9 TDI - der gilt als sehr zuverlässig.

Zudem kannst du ja auch noch nach B5s schauen, die wurden bis 2001 gebaut und sind auf jeden Fall empfehlenswert.

Themenstarteram 11. April 2013 um 13:56

ok, danke erstmal - dann fallen die beiden ersten weg

was ist denn mit einem Volvo V50:

http://suchen.mobile.de/.../173069575.html

oder BMW E46 Kombi:

http://suchen.mobile.de/.../149468535.html

Zitat:

Original geschrieben von endbro

...dann fallen die beiden ersten weg

...

:confused:

Themenstarteram 11. April 2013 um 14:18

Ich meinte damit meine ersten beiden Vorschläge (C200 und 2,5 TDI)

Zitat:

Original geschrieben von pieb

Zitat:

Original geschrieben von endbro

...dann fallen die beiden ersten weg

...

:confused:

Na die fallen aufgrund der Äußerungen hier im Thread weg.

C-Klasse nicht empfehlenswert in dem Baujahr und scheinbar Wartungsstau, A4 2.5 TDI nicht empfehlenswert und scheinbar auch Wartungsstau.

 

Ich werfe mal noch den E220 CDI (W210) ins Rennen.

Wenn der die ersten Jahre bei MB gewartet wurde ist auch Rost kein Thema, ansonsten sehr robust, komfortabel, günstig im Unterhalt (vor allem im Verbrauch), viel Platz, sicher, etc.

Themenstarteram 11. April 2013 um 14:25

Zitat:

Original geschrieben von endbro

 

oder BMW E46 Kombi:

http://suchen.mobile.de/.../149468535.html

gerade in der Anzeige ganz unten gelesen: Motorlauf unrund

Zitat:

Original geschrieben von endbro

Ich meinte damit meine ersten beiden Vorschläge (C200 und 2,5 TDI)

Achso...war nicht sicher ob du jetzt die komplette Modellreihe meinst, die Motoren,...:)

Themenstarteram 11. April 2013 um 14:53

mal eine andere Überlegung, geht folgende Rechnung auf?:

 

Auto neuer Auto älter
Ankauf 9000 4500
Wartung/Reparatur 1500 3000
Verkauf 4500 2000
Kosten 6000 5500

 

NEIN, weil Verlauf über 100.000 Km bei (derartigen) Fahrzeugen nicht kalkulierbar.

 

Vielleicht einen neuen oder fast neuen Dacia Sandero mal in die Überlegungen einbeziehen? 

Zitat:

Ich werfe mal noch den E220 CDI (W210) ins Rennen. Wenn der die ersten Jahre bei MB gewartet wurde ist auch Rost kein Thema, ansonsten sehr robust, komfortabel, günstig im Unterhalt (vor allem im Verbrauch), viel Platz, sicher, etc.

Das sehe ich genauso - selbst der E200CDI mit 102 PS ist noch zu empfehlen; keine schlechten Autos sind das - die alte E-Klasse ist durchaus ein solides Auto mit zuverlässiger und problemloser Technik. Eben "ein Mercedes alter Schule"; außer Rost kann da nicht viel sein, und auch dieses Rostthema ist nicht gar so schlimm, wie es oft gehandhabt wird: Klar ist jedenfalls, dass jemand, der 60.000 Mark für ein Auto oder gar mehr ausgibt und dazu noch einen Mercedes kauft, vielleicht andere Qualitätsmaßstäbe hat als der, der einen Opel Omega für 35.000 Mark kauft und dann eher dazu neigt, solche Mängel aufzuzeigen, während der Opel-Fahrer das eher akzeptiert. Meiner Meinung nach rosten andere Marken viel schlimmer und substanzieller.

am 11. April 2013 um 15:11

Eine Überlegung wert wäre auch LPG.:D

Die alten Deutschen Fabrikate von BMW, Benz, Audi und Opel

laufen fast alle durchweg gut auf Gas.;)

Und in abetrachtet teils absolut überzogener Preise

für abgerockte Vertreter Diesel stets eine Option.:cool:

140KM täglich über 2-3 Jahre? Ist bei mir mehr als 100000KM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendeln - Diesel, ältere Mittelklasse?