ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Parkschaden Toyota Aygo - Reparaturrechnung zu hoch?

Parkschaden Toyota Aygo - Reparaturrechnung zu hoch?

Themenstarteram 21. April 2010 um 21:16

Hallo,

Anfang Jahr habe ich beim einparkieren das Heck eines roten Toyota Aygo geküsst.

Da ich nur die vorgeschriebenen Versicherungen abgeschlossen habe, hatte ich mich mit dem Besitzer geeinigt, dass ich für den Schaden aufkommen werde.

Nach ein paar Monaten habe ich nun die Rechnung erhalten und bin über deren Höhe etwas überrascht. Das Emblem und die Typenplakette habe ich nicht beschädigt und wir hatten uns damals geeinigt, dass ich dies nicht zahlen werde.

Die Frage ist: Ist die Rechnung für Lackierarbeiten/Karosseriearbeiten etc. in dieser Höhe üblich?

Die Rechnung wurde von einer Vertragswerkstatt im Raum Waldshut-Tiengen ausgestellt.

Gerne würde ich eure Meinung dazu hören und ja ich kann mittlerweile wieder Einparkieren ohne die anderen Autos abzuräumen :p

Aygo
Rechnung
Ähnliche Themen
10 Antworten

Irgendwas schriftlich vereinbart?

Was glaubst Du passiert mit den alten Emblemen, wenn die Schürze neu lackiert wird? Die werden abgerissen und lassen sich auch nicht wiederverwenden, es sei denn, man pfuscht mit Kleber herum, was kein Vertragshändler machen wird.

Das ist eben eine Reparatur streng nach Liste und Herstellervorgaben, da wird alles ersetzt und nichts beigeflickt, der Preis ist fürs reparieren der Heckschürze und Kleinmaterial normal. Als Geschädigter würde ich bei einem fast neuen Aygo auch erwarten, dass am Ende absolut nichts an Spuren eines Unfalls zurückbleibt.

Es gibt natürlich eine Position, die ich schon oft gesehen habe, die ich auch dreist finde, rechtlich kann man dagegen aber nichts machen, die genannte "Verbringung". Das ist nichts weiter, als das Abholen oder der Transport von zu lackierenden Teilen zur Lackiererei, die oft nebenan oder wenige Km entfernt ist.

Hallo,

richtig Scheiße gelaufen, ich sehe kaum `nen Schaden !

Wenn nur neu lackiert wurde, verstehe ich den großen Aufwand nicht .

Da es keine Metallic-Farbe ist, könnte eigentlich eine laut ATU : Smart-Reparatur

angewand werden . Da wird nur die beschädigte Stelle etwas großflächiger

neu angeschliffen , grundiert , lackiert und danach der Übergang von neuem

zum alten Lack poliert . Kosten laut ATU komplett 80-100 Euro, direkt am

Fahrzeug in 1-3 Stunden (mit Farbhärter ) komplett erledigt . Ich kann den

detalierten Arbeitslohn nicht finden, versteckt sich evt. auch hinter Verbringung .

Für mich sehr fragwürdig, wenn nur die Stelle im Kreis beschädigt war und keine

Delle entstand, könnte ich wetten der Schutz wurde nicht abgeschraubt und

es ist nur "Bei-Lackiert" worden . Aber dafür ist das maximal Mögliche

abgerechnet worden . Es kann aber auch sein, man hat es als Arbeitsbeschaffungs-

maßnahme angesehen und halt den maximal abrechenbaren Aufwand betrieben .

Man hatte halt gerade wenig zu tun . Aber das sind nur meine Ferndiagnosen !

Evt. kann man es ja doch noch über die Versicherung abrechnen .

Gruß erstmal ...

Ist ein Lackierer unter Euch ? - Bitte dazu melden .

Preis ist OK für Toyota . habe vorne mit neuer Stoßstange 1300€ bezahlt.

Themenstarteram 22. April 2010 um 18:56

Vielen Dank für euere Antworten.

Zitat:

Original geschrieben von Kongo-Otto

...

Was glaubst Du passiert mit den alten Emblemen, wenn die Schürze neu lackiert wird? Die werden abgerissen und lassen sich auch nicht wiederverwenden, es sei denn, man pfuscht mit Kleber herum, was kein Vertragshändler machen wird.

...der Preis ist fürs reparieren der Heckschürze und Kleinmaterial normal.

...

Ich nicht gewusst was mit den alten Emblemen passiert, da habe ich jetzt etwas dazu gelernt.

Zitat:

Original geschrieben von Yaris 99

Evt. kann man es ja doch noch über die Versicherung abrechnen.

Diese Option steht mir offen. Ich habe heute mit der Versicherung telefoniert.

Zitat:

Original geschrieben von fried1

Preis ist OK für Toyota . habe vorne mit neuer Stoßstange 1300€ bezahlt.

Da kann ich noch von Glück sprechen...

 

Ich habe mir das heute nochmals durch den Kopf gehen lassen und bin zum Schluss gekommen, dass es schon korrekt ist. Ich war gestern etwas überrascht als mir auf der Rechnung € 471.80 entgegen grinsten - ich hatte mit einem Betrag in der Größenordnung € 200-300 gerechnet.

Thema erledigt.

@Yaris99

Absolut korrekte Rechnung.

Eine sogenannte "Smartrepair" ist nur bis zu einer ca-Größe eines 2€-Stückes gegeben. Und das vulcanorot zu 100% zu treffen ist sehr schwierig. Aus diesem Grund fällt auch eine Beilackierung flach, an der Stelle gibt es in der Nähe keine Kanten zum ansetzen der Farbe. Und beim auslaufen lassen gibt es definitiv einen Farbunterschied zu sehen. Deshalb ist eine komplette Lackierung des Stoßfängers üblich. Das wird übrigens auch von den Versicherungsgutachtern so festgesetzt.

 

Der konkrete Arbeitslohn steht doch schwarz auf weiß geschrieben- Karosseriearbeiten.

Lackieren tut heutzutage kaum ein Autohaus mehr, das sind alles Fremdleistungen eines Fachbetriebes. Somit kann ein AH auch keine Werkstattarbeit auf der Rechnung ausweisen. Im Zweifelsfall kann man sich ja die Fremdrechnung zeigen lassen.

Bitte nicht gleich wieder auf die bösen Werkstätten schimpfen, sondern sich lieber erst einmal mit dem Thema auseinander setzen!

PS. Bin kein Angestellter eines Toyota-Autohauses und kein Lackierer!

Naja, ich komme von dieser Fach. Smartrepair heist eigentlich (der klügere Reparatur Methode) das bedeutet das ganze Stoßfänger wird nichts lackiert, nur das Schaden wird behoben. Ja, fast alle Embleme lassen sich wieder kleben. Es gibt doppelseitige kleberband für Leisten und das Rechnung sollte nicht mehr sein als 140-180 Euro. Wie gesagt in Smartrepair!! Wer mehr zahlt ist selber Schuld.

WWW.lackmagic.de

Die Rechnung in der Höhe sieht für mich normal aus.

Der Arbeitslohn ist auch vorhanden.

Es macht einen deutlichen Unterschied ob eine Vertragswerkstatt es richtig macht, sodaß der vorherige Zustand wiederhergestellt ist, oder ob man das "behelfsmäßig" macht, sodaß kaum etwas zu sehen ist. Letzteres bedeutet nicht, daß es gepfuscht ist. Aber nach einem unverschuldeten Unfall wird man sicher den Originalzustand wiederherstellen wollen.

Zitat:

Original geschrieben von Lackmagic

Naja, ich komme von dieser Fach. Smartrepair heist eigentlich (der klügere Reparatur Methode) das bedeutet das ganze Stoßfänger wird nichts lackiert, nur das Schaden wird behoben. Ja, fast alle Embleme lassen sich wieder kleben. Es gibt doppelseitige kleberband für Leisten und das Rechnung sollte nicht mehr sein als 140-180 Euro. Wie gesagt in Smartrepair!! Wer mehr zahlt ist selber Schuld.

WWW.lackmagic.de

Aha und zwecks Werbung für Dich selbst hast du jetzt einen über 1 Jahr alten Beitrag herausgefischt?

Das es doppelseitiges Klebeband gibt, wußte ich gar nicht, danke. Es wird sich sicher jemand mit 50-90 EUR Stundenlohn, je nach Qualifikation, hinsetzen und "Toyota", "Aygo" und eventuell die Ellipse aus einem Bogen doppelseitigem Klebepapier herausschneiden ...

Ob das überhaupt entfernen muss muss ich wissen wo der Schaden war. Mitte? links? Rechts? Ich habe nicht gesehen das es über 1 Jahr alt war und Werbung? naja wenn ihr nicht rund Frankfurt sind dann ist das nichts für mich aber ja, ich berechne 50€ der Stunde inkl. Material außer Lack. Das kostet je Farbton 40€ für 500ml mindesmenge.

Zitat:

Original geschrieben von Lackmagic

Naja, ich komme von dieser Fach. Smartrepair heist eigentlich (der klügere Reparatur Methode) das bedeutet das ganze Stoßfänger wird nichts lackiert, nur das Schaden wird behoben. Ja, fast alle Embleme lassen sich wieder kleben. Es gibt doppelseitige kleberband für Leisten und das Rechnung sollte nicht mehr sein als 140-180 Euro. Wie gesagt in Smartrepair!! Wer mehr zahlt ist selber Schuld.

 

WWW.lackmagic.de

Nun kann ja schlecht der Unfallverursacher dem Geschädigten befehlen wie und für welchen Preis rapariert werden

soll/darf. Es ist nun mal leider so, dass der Verursacher als Selbstzahler so wenig wie möglich zahlen möchte und

der Geschädigte seinen Schaden ordnungsgemäß zur vollsten Zufriedenheit und unsichtbar behoben haben möchte,

der Preis ist für ihn von sekundärer Bedeutung.

Smartrepair ist ja okay. Habe ich selbst einen kleinen Schaden an meinem Wagen verursacht versucht man dies

logischerweise so günstig wie möglich beheben zu lassen.

Hat ein andere einen Schaden an meinem Wagen verursacht, ist es mir egal wie hoch die Schadensregulierung ist.

Hauptsache man sieht nichts.

 

ciao Metallik

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Parkschaden Toyota Aygo - Reparaturrechnung zu hoch?