ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ordentlich ausgestatteter Kleinwagen bis ca. 16.000 €

Ordentlich ausgestatteter Kleinwagen bis ca. 16.000 €

Themenstarteram 24. Februar 2021 um 13:03

Hallo liebe motor-talker,

Wie der Titel schon sagt, schaue ich mich derzeit nach einem Nachfolger für meinen 240.000 km alten Mazda 2 aus 2010 um.

Ich fahre ca. 15.000 - 20.000 km im Jahr (mix aus Stadt (ca. 20 %, Überland ( ca. 25%) und Autobahn (ca. 55%), meistens eine Distanz von 30 km, seltenst Kurzstrecken, eher Langstrecken.

Da ich meistens alleine fahre, spielt der Platz keine Rolle.

Um eher stressfrei unterwegs zu sein, sollte das Auto nicht ganz so alt sein.

Im Gegensatz zu meinem bisherigen Auto möchte ich etwas mehr Ausstattung haben.

Must have:

Zuverlässigkeit

niedriger Verbrauch

Klimaanlage oder Automatik

Tempomat

LED-Abblendlicht

Android Auto

Nice to have:

Niedriges Gewicht

Mindestens 90 PS

Eher niedrige Sitzposition

Agiles Fahrverhalten

Matrix-LED

Head Up Display

Lenkradheizung

ordentlicher Sound (Musik)

Keine "Protzkarre"

Ein rein elektrisches Fahrzeug kommt nicht in Frage, da ich zu Hause leider keine Lademöglichkeit habe.

Den neuen Mazda 2 bin ich schon gefahren. Gefällt mir ganz gut, erzeugt aber auch kein "unbedingt-haben-wollen-gefühl". ICh finde die Sitzposition dort sehr hoch.

Habt ihr Ideen, welche Modelle ich mir angucken sollte?

Danke im voraus!

Ähnliche Themen
29 Antworten

Moin, hier gibt es einen nigelnagenneuen i20 mit 100 PS, Schalter, als Trend in Polarweiß für 14.999€..., frei konfigurierbar.

Er hat dann alles genannte, aber kein HUD und nur "normales" Voll-LED...

https://hvt-automobile.de/.../

Käme sowas grds. in. Frage?

Von innen ist er deutlich geräumiger und hat eher Kompaktmaße..., er ist mit dem Jazz zusammen in diesem Bereich "phänomenal"...

Wenn es ein gebrauchter Kleinwagen werden soll, empfehle ich den "King of Kleinwagen", nämlich den Audi A1 aus dem Bauzeitraum 2015 - 2019.

 

https://www.welt.de/.../Gebrauchtwagen-Check-Audi-A1.html

 

Den gibt es, bis auf Matrix-Licht, mit fast allem an Zusatzausstattung, was üblicherweise sonst nur in der Kompakt-Klasse oder noch höheren Klassen bestellt werden konnte.... wenn es der Besteller in der umfangreichen Preisliste angekreuzt hatte ;).

 

Bei Jahreslaufleistungen bis ca. 20tkm reicht der 1.4 TFSI mit 125 PS vollkommen aus (0 -> 100 in unter 9 s und Topspeed echte 205 km/h). Den fährt man mit dem 7-Gang DSG im Schnitt mit 6,5 l/100 km Super E10.

 

Die Preise für 2-5 Jahre alte Fahrzeuge mit < 60tkm beginnen bei 11k € (Nacktschnecken mit kleinem Motor) und enden bei 17-18k € (größere Motoren, Vollausstattung).

 

Unser Audi A1 1.4 TFSI S tronic Sportback mit EZ 10/2015 hat bisher seinen Ruf als Musterschüler in fast allen Pannen- und HU-Stastiken bestätigt, denn er hatte bisher keinen einzigen Defekt und war nur 3x zum vorgeschriebenen Wartungs-Service in der Werkstatt. Die 3 Services kosteten insgesamt ca. 850 €.

 

Das Ganze mit geringfügig weniger Komfort und nicht so toller Premiumanmutung gibt es auch in Form des VW Polo für etwas weniger Geld.

 

Generelle Alternative:

 

Neuwagen asiatischer Hersteller (z.B. Hyundai i20 oder Honda Jazz).

 

Aber, wenn man die mal im Vergleich zu den oben genannten VAG-Fahrzeugen ausgiebig zur Probe fährt, merkt man insbesondere bei BAB-Tempo > 140 km/h oder sehr flotter Kurvenfahrt über Nebenstrecken, warum Audi A1 und VW Polo teurer anzuschaffende Fahrzeuge sind.

Empfehlenswert und solide sind u. a. VW Polo, Opel Corsa, Ford Fiesta (einer der agilsten Kleinwagen), Toyota Yaris, Hyundai i20 und Kia Rio (aktuelles Modell). Bei deinem Budget findest Du sicher auch junge Exemplare.

 

Bei deiner Jahresfahrleistung könnte sich sogar ein Diesel lohnen. Manchmal sind Diesel im Unterhalt nicht viel teurer als Benziner. Hier ein Vergleich, Beispiel Opel Corsa E

 

1.2 70 PS

Steuer: 98 €/Jahr

Versicherung HP/TK/VK: 17/15/16

 

1.3 CDTI 75 PS

Steuer: 143 €/Jahr

Versicherung HP/TK/VK: 16/17/14

 

Gebraucht kosten Diesel mittlerweile auch kaum mehr als vergleichbare Benziner.

Die Brot und Butter klein Wagen haben höhere Sitztposition.

Tiefer sitzt man in "Premium", so wie A1, Mini, BMW... oder Kompackten - Focus, Astra, i30, Ceed, Mazda 3,

die haben auch mehr Ausstatung drin.

Gruß. I.

Wenn du Mazda magst, schau dir doch mal den Mazda 3 an. Da solltest du auch fündig werden.

Toyota Yaris mit dem 1.5er 125 PS Benziner mit Handschaltung gibt es als EU Import unter €16tsd. Ist sehr zuverlässig, sparsam, gut ausgestattet und hat eine relativ niedrige Sitzposition (beim neuen Modell niedriger als beim Vorgänger).

Edit: zb https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Anderer Vorschlag: Opel Astra als Neuwagen. Wird momentan günstig angeboten, da im Herbst der Nachfolger kommt. Ein Händler bei mir in der Nähe bietet ihn als unzugelassenen deutschen Neuwagen mit 110 PS Benziner für 15.990 EUR an. Von den Must-Haves ist bis auf Android Auto alles dabei.

Von der Sitzposition: Seat Ibiza - bevorzugt als FR mit 115/6 PS

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=312160149

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=312794847

Alternativ der neue Toyota Yaris, Opel Corsa, Peugeot 208,... Eigentlich gibt es in der Klasse kaum noch einen Fehlkauf.

Beim Tipo gab es ein Modellwechsel in diesem Jahr, Modelle 2020 gibt es auch günstig.

Mit einem A1 kann man tatsächlich ohne zu bremsen durch die meisten Kreisverkehre fahren.

Die Standardsitze sind aber für mich eine Zumutung (noch nie in einem Auto mit schlechteren Sitzen gesessen).

Wenn man "Luxus" im Kleinwagen will, führt tatsächlich kein Weg am A1 vorbei.

Welchen Luxus soll der haben, den ein Polo nicht hat? Oder warum sollte man den alten A1 kaufen, wenn man für das Budget auch einen neuen Ibiza bekommt, der auf der aktuellen Plattform steht, was vom Fahrwerk ein großer Sprung ist.

Hatte einen A1......Luxus...okay....einfach viel zu teuer....alternativ Seat oder mal den neuen corsa ansehen

 

Hatte die Marke mit Blitz nie aufd em Schirm.....und nun als Arbeitsstreckenrutscher den Corsa GSI....bin überaus zufrieden....ein verglechbarer A1 wäre deutlich teurer

 

Hatte den A1 aber sehr gerne, da es den aber nicht mehr als 2türer gibt ist er leider raus ....

 

Gebraucht relativieren sich die Preise.

A1 bleibt außer beim Leasing in der oberen Preiskategorie, das ist klar.

Beim Leasing war der günstiger als Polo. VW-Konzern war bei Scheffe gesetzt (persönliche Beziehungen zu einem VW-Händler), von daher...

Ja, als Firmenleasing kriegt man gute Konditionen für den A1. Für den hier genannten Preis kriegt man aber nur das alte Modell oder das neue in nackter Basisausstattung - und da bleibt nicht viel Premium übrig. Grundsätzlich würde ich dem aktuellen A1 seinen Premiumvorteil gegenüber den Konzernbrüdern weitgehend absprechen. Ich finde ihn innen gegenüber dem Polo ziemlich hässlich. Und auch ein Ibiza FR mit dem Alcantarapaket sieht da deutlich besser aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ordentlich ausgestatteter Kleinwagen bis ca. 16.000 €