ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Opel Frontera B 3,2 Abgasuntersuchung nicht bestanden

Opel Frontera B 3,2 Abgasuntersuchung nicht bestanden

Opel Frontera B
Themenstarteram 31. August 2020 um 21:33

Hallo Leute,

habe einen Frontera B 3,2 Automatik Bj 2002 seit 1 Jahr. Jetzt stand der TÜV an. AU nicht bestanden Co2 Werte zu hoch.

Lambdasonden melden keinen Fehler im Fehlerspeicher. Sehen auch noch ziemlich neu aus, hat der Vorbesitzer anscheinen schn mal was gemacht.

Habe eine mögliche Fehlerquelle, der Anschluß Flammrohr an Krümmer links pfopfert wenn Motor kalt, wenn warm, geht das Gepfopfere zurück, also ist die Stelle undicht. Kann das die Werte verfälschen?

Aber da herrscht doch eh immer etwas Staudruck, dann kann das Leck doch gar keine Außenluft reinziehen? Oder liege ich da falsch?

Weitere Ursache muß ich noch prüfen "AGR". Wenn das hängt oder total verkokelt ist ....

Weitere Lösung habe ich im Netz gefunden: Auspuff erden, damit die Lambdaheizung besser funktioniert !?

Ist da was dran?

Weitere Vorgehensweise:

Werde Flammrohre (Sind ja 2 Stk. weil V6)mal ausbauen und Kat endoskopieren, also mal reinschauen mit Kamerasonde.

Weitere Möglichkeit: Mal die Zündkerzen tauschen, weiß nicht , wie alt die sind.

Habe, wie ich ihn letztes Jahr gekauft habe, nur Zahnriemen,Wapu, Luftfilter neu und Automatikgetriebe gespühlt.

Weitere Möglichkeit (Im Netz gelesen) Sonden ausbauen und mal mit Benzin reinigen .

Und dann, bei AU Nachuntersuchung mal den Lappentrick (Auspuff zustopfen) machen.

Weiß jemand noch Möglichkeiten oder Ursachen ?

 

Schicke Farbe, oder?
Der kleine und der Große
10 Antworten

Ich geh mal von CO zu hoch aus, nicht von CO2... Lambdawerte hast du nicht gesehen bzw. beobachtet?

Venturieffekt kann dir Falschluft an die Sonden ziehen, auch bei "Überdruck"...

Wo du besser aufgehoben wärst dürftest du noch wissen ;)

Themenstarteram 1. September 2020 um 21:43

Hallo MS,

ja die Werte waren bei 0,55-0,6 und sollten auf 0,2 oder 0,3 (Weiß nicht mehr genau) laut Tüvler. Das Ganze war bei Drehzahl 2500 bis 3000 U/min glaube ich. Ich weiß es nicht mehr genau. Ja CO ist doch Kohlenmonoxid , kann sein, das es das war. Ich hatte noch nie AU Probleme mit meinen alten Gurken. Ich glaube auch nicht, das die beide KAt`s im Arsch sind.

Die Autodoktoren haben erst wieder im Video gebracht, das die Lambdasonden oft in Werkstätten fälschlicher Weise getauscht werden, obwohl O.K. Weil u.a. irgendwo nach dem LMM Falschluft gezogen wird.

Ich werde mal alle Aktionen abarbeiten. Undichtheit am Krümmer links zum Flammrohr wird was Größeres, da die Stehbolzengewinde ziemlich Schrott sind.

VG

Lambda sollte 1 rum sein.

Immer schlecht wenn du das Protokoll der AU nicht hast.

Themenstarteram 1. September 2020 um 22:40

Doch , AU Zettel liegt im Fronti, und der ist auf der Bühne. Hol ich Morgen mal.

VG

Jup, mach mal ein Foto.

Themenstarteram 15. September 2020 um 20:48

Ach ist das ein Elend. War heute nochmal beim Tüv.

CO ging nicht unter 0,35, und 0,2 soll er schaffen bei ca 2800 U/min.

Der Tüvler meinte, das die Kats schon ziemlich am Ende sind. Ja , gut, so verrostet wie die Rohre ausschauen, sind die bestimmt zig Jahre drin. Habe mal mit der Kamera reingeguckt, gebrochen ist nix.(Siehe Bild)

Die Legage vom Krümmer links zum Flammrohr habe ich auch nicht richtig dicht gekriegt.

Stehbolzen Mutter aufgeschweißt, mit Autogenset Krümmer heiß gemacht, dabei ist die Dämmung an der Spritzwand etwas angebrannt, Stehbolzen gingen trotzdem nicht raus. Hab sie flächenbündig mit Schleifhexe abgeschnitten und Gewinde gebohrt und geschnitten. Eine Flachdichtung aus Alu gedreht, mit Dichtmasse eingeklebt und verschraubt.

Wieder nix. Bläst immer noch.

Aber das beste war das Trail Master Stage 2 Fahrwerk Eintragungsversuch......

Vom Vorbesitzer waren hinten Eigenbau Spacer verbaut 60 mm höher auf Orginal Federn. Wurden beanstandet.

Hab dann kurzer Hand das Trail Master Zeug gekauft und eingebaut, weil ich den Bock auf der Höhe weiter haben wollte.

Problem u.a. ist aber jetzt , das die Anhängekupplung Mitte Kugel nicht höher als 420 mm haben soll und darf (Über Boden). Habe aber ca 520 mm...............

Ansonsten wird die Anhängekupplung ausgetragen................ja spinn ich, dafür habe ich doch die Kiste, um ordenlich mal was ziehen zu können.

Vorne kann ich ja mit den Torsionsstäbe etwas anheben, dann kommt die Kupplung etwas runter, aber auf 420mm ??

Wohlgemerkt bei Zulässigen Gesamtgewicht. Jetzt darf ich mit cirka 16 Zementsäcken hinten drin nochmal vorfahren.

Wegen den Abgasscheiß bestelle ich jetzt englische Kats . Kosten 350,- für L & R.

Bei den Bremskraftreger hat er auch rum, konnte ihn aber überzeugen das, ja das Auto schon seit 10 Jahre mit der Höherlegung (Spacer) gefahren wird und der Regler passend eingestellt ist.

Eine Spur, Sturz, Fahrwerksvermessung konnte ich auch ausreden, vorallem Hinten, durchgehende Hinterachse, wat willste da verstellen oder messen, was verändert sich da beim höherlegen????

Gut, übern Panhard Stab kommt die Achse etwas nach rechts rüber 5-6 mm.

Anbei mal der AU Bericht. Die schwarzen Radhausblenden habe ich extra vom Limited an den Olympus gebaut, weil der anderen Prüfer das letzte Mal die "eingetragenen" Räder nicht gefallen haben.

Schmutzfänger sollte ich auch noch anbauen.

Ja, der eine sagt so, der andere so.......

200912
20200914
20200915
+1
Themenstarteram 9. Oktober 2020 um 22:05

Hallo Leute,

habe jetzt TÜV auf dem Frontera.

Der blasende Krümmer war nicht die Dichtung, sondern der Flansch war fast kompeltt abgerissen.

2 mal ausgebaut und das nicht gesehen, ich Blindfuchs. Zündkerzen noch getauscht, hat mir einer gesagt, soll was bringen.

Abgaswerte trotzdem nicht geschafft.

Kurzerhand aus England für 300,- 2 Kats gekauft , und AU bekommen......

Beim Trailmaster Fahrwerk war ja der Anhängekugel kopf zu hoch, ist 530 mm soll 420 mm vom Boden bis Mitte Kugel.

Zum Baustoffhändler, 16 Sack a 30kg Beton eingeladen und schon klappte es. Kugel 420 mm über Boden.

Ja, so ist das mit den alten Kisten...........beim Pferd brauch ich keinen TÜV, obwohl der aus dem letzten Loch pfeift.......

20200923
20200923
20201001
+1

Auch wenn's jetzt hauptsächlich ein Selbstgespräch war, Danke für die Auflösung des Rätsels ;).

Hast Du 'nen Link für die englische Teilequelle, oder war's das Auktionshaus mit den vier bunten Buchstaben?

Gruß

Derk

Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 11:08

Hallo Derk,

war von IIBÄH, BM Katalys oder so, siehe Bild.

Ja, ich schreibe oft sehr lange, ich hoffe halt, das ,wenn einer in ein paar Jahren im Goggle sucht, was zu seinem speziellen Thema findet. So gehts mir oft.

VG

Bernd

S-l140

Habe gerne mitgelesen, finde die ausführliche Beschreibung sehr hilfreich und vor allem, dass Du ein Ergebnis mitteilst. Vielen Dank dafür!

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Opel Frontera B 3,2 Abgasuntersuchung nicht bestanden